Alienbasis auf dem Mond

  • In der griechischen Literatur berichten uns verschiedene Stellen von der "Vormondzeit". Übereinstimmend sagen sie, daß das hohe Alter der Arkadier am meisten daraus erhelle, daß sie "Proselenen", das heißt "Vormondmenschen" genannt werden. Dieser pelasgische Volksstamm, welcher vor den Hellenen Arkadien bewohnte, rühmte sich, früher in das Land gekommen zu sein, als sich der Mond am Himmel zeigte. Er führte diesen Namen so allgemein, daß "vormondlich" und "vorhellenisch" als gleichbedeutend galten.
    Aristoteles sagt in seiner "Staatsverfassung der Tageaten", die Barbaren, welche Arkadien bewohnten, seien von den späteren Arkadiern vertrieben worden, ehe der Mond erschien, weshalb sie Proselenen genannt wurden.
    Apollonius Rhodius drückt sich bei seiner Behauptung, daß Ägypten vor allen anderen Ländern bewohnt gewesen sei, über die Arkadier wie folgt aus:
    "Noch nicht kreisten am Himmel die Gestirne alle, noch waren die Danaer da, nicht das deukalionische Geschlecht - vorhanden waren nur die Arkadier, von denen es heißt, daß sie vor dem Monde lebten, Eicheln essend auf den Bergen."
    http://www.wfg-gk.de/glacialkosmos38.html
    Hier noch Videos von startenden und landenden Raumschiffen...
    https://www.youtube.com/watch?v=HiiYobQRJB8
    https://www.youtube.com/watch?v=ytesoxvStAk
    Was mir auch aufgefallen ist, der Mond ist zu rund und es sind zu viele Kometen Einschläge und er dreht sich nicht um sich selber.
    Alle anderen Monde im Sonnensystem sind nicht rund, haben kaum Einschläge und drehen sich um sich selber.
    Sind wir also eine Alien Kolonie? Womöglich zur Vorbereitung für Außerirdisches Leben?
    Was mir auch noch aufgefallen ist, manche von uns kennen vielleicht den Mythos das Aliens Frauen entführt und geschwängert haben.
    Es gibt ja biblisches Alter und wie oben im Text erwähnt, ein Alter was nicht unserem entspricht.
    Das könnte mit der VItamin C Synthese zusammenhängen....
    "Revolutionärer Ansatz"
    Stammzellen mit Zitronensäure gewonnen
    Zur Stammzellengewinnung sind bislang menschliche Embryonen erforderlich - was höchst umstritten ist. Nun gibt es neue Forschungen, die diesen Weg überflüssig machen könnten. Forscher sprechen schon von einer "neuen Ära der Stammzellbiologie".
    Mit etwas Säure haben Forscher Zellen in eine Art embryonalen Zustand zurückversetzt und damit Stammzellen erzeugt. Die gewonnenen Zellen könnten sich in nahezu jeden Zelltyp weiter entwickeln, berichten die Wissenschaftler aus Japan und den USA in der britischen Fachzeitschrift "Nature". Bislang waren spezielle Gene oder Proteine für die Rückprogrammierung nötig.
    https://www.n-tv.de/wissen/Sta…nnen-article12170291.html
    Ascorbinsäure kann vom Menschen, Affen und einigen anderen Tierarten nur mit der Nahrung aufgenommen werden. Im Stoffwechsel der meisten anderen Lebewesen kann sie hingegen auch bedarfsabhängig synthetisiert werden.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ascorbins%C3%A4ure
    Die wurde uns wahrscheinlich absichtlich genommen um uns mit toxinen gefügig zu machen was mit Vitamin C nur schwer ist.
    So z.B. Quecksilber, welches Angst erzeugt, dass man genug Rohstoffe hortet weil man Angst vor der Zukunft hat, als Beispiel.

  • Zitat

    Was mir auch aufgefallen ist, der Mond ist zu rund und es sind zu viele Kometen Einschläge und er dreht sich nicht um sich selber.


    Der Mond entspricht in seiner Rundung vielen anderen Monden im Sonnensystem, die Krater rühren vermutlich von der Entstehung des Mondes her und er dreht sich um sich selbst. Abgestimmt mit der Erdrotation.


    Zitat

    Alle anderen Monde im Sonnensystem sind nicht rund, haben kaum Einschläge und drehen sich um sich selber.


    Falsch, falsch und richtig


    Zitat

    Das könnte mit der VItamin C Synthese zusammenhängen....
    "Revolutionärer Ansatz"
    Stammzellen mit Zitronensäure gewonnen


    Zitronensäure und Ascorbinsäure sind aber 2 völlig unterschiedliche Dinge. Übrigens enthalten Kiwis, die sehr süß sind, wesentlich mehr Ascorbinsäure...


    Zitat

    Die wurde uns wahrscheinlich absichtlich genommen um uns mit toxinen gefügig zu machen was mit Vitamin C nur schwer ist.


    Wahrscheinlich? Eher äußerst unwahrscheinlich. Gibt es Fakten auf die sich diese Aussage stützt? Der Mensch kann auch Vitamin D nur durch Sonnenbestrahlung selber bilden.


    Zitat

    So z.B. Quecksilber, welches Angst erzeugt, dass man genug Rohstoffe hortet weil man Angst vor der Zukunft hat, als Beispiel.


    Woher stammt denn diese Erkenntnis? Das Antidot für Quecksilber ist übringens nicht Ascorbinsäure, sonden Acetylcystein, was völlig anderes.


    Du offenbarst leider gravierende Lücken in der Allgemeinbildung. Sorry

  • hallo,


    ich habe gehört, unser mond wäre gar kein mond, sondern ein ausserirdisches raumschiff oder eine raumstation. warum? weil er ganz offensichtlich innen hohl ist, was physikalisch gesehen unmöglich ist, auch soll der mond nicht immer da gewesen sein gemäss den aufzeichnungen bestimmter urvölker.

    interessant ist auch, dass ca. 40 % der mondoberfläche von der erde aus nicht einsehbar ist, man spricht von der "dunklen seite" des mondes, da kann dann alles mögliche drauf sein.

    es gab natürlich mehrere apollo-mondmissionen, aber die astronauten haben offizielle und inoffizielle kanäle gehabt, durch die sie während der monderkundung mit houston kommunizierten, wir haben nicht die ganze kommunikation mitbekommen. auch ist bemerkenswert, dass die astronauten nach der ersten mondmission bei der pressekonferenz auf der erde einen sehr betrübten eindruck machten, als wäre irgendwas vorgefallen oder als hätten sie irgendwas gesehen, was nicht gut war.


    hier sind die videos:





  • Darling glaub das hatten wir schon, zumindest hab ich da letzten schon mal nen link zu gepostet.


    Die Geheimnisse der Mondrückseite


    auch soll der mond nicht immer da gewesen sein gemäss den aufzeichnungen bestimmter urvölker.

    Von welchen Urvölkern sprichst du und gibts dafür irgend einen Beweis? o.O Vorallem da man wissenschafltich aktuell die These vertritt das er sich bereits vor 4,5 Mrd Jahren geformt hatte. Also laaaaaang vor den ersten Menschen^^


    interessant ist auch, dass ca. 40 % der mondoberfläche von der erde aus nicht einsehbar ist, man spricht von der "dunklen seite" des mondes, da kann dann alles mögliche drauf sein.

    Ähm auch hierzu gabs vor kurzen nen Post glaub ich wart hier:

    Die Geheimnisse der Mondrückseite


    Ich würde mal sagen da ist nix ^^ denn wie obrigen Thema schon erwähnt haben die auch Pflanzenmaterial dabei Faszinierend somit ist eine Pflanze der Erste Bewohner des Monds ^^ Find ich geil.


    Kurz Um ist die Theorie des "Hohlmondes" ungefähr genauso hohl wie die der "Hohlerde" Keine beweise, man nennt nur Verschwörungen und die Meisten "Angeblichen Wissenschaftler" stellen sich als Paraforscher raus... oder Ufologen... sorry aber Titel als Ufologe kostet 50 € oder so? o.O da geb ich nicht wirklich irgendwas auf die Meinung dieser Personen.


    Wie gesagt würd mich interessieren, von welchen Ureinwohnern du sprichst. Ebenfalls würde ich mir eher die frage stellen, wieso sollte man sich als Hochintelligente Rasse nebne einen Planeten stellen wo nur Idioten drauf existieren die sich und die Umwelt in der sie Leben zerstören? Ich mein für die müssen wir ja dann total wie eine übelste Krankheit aussehen ^^


    grüße


    Blac crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • hi black crow,


    kuckst du mal meine videos?


    zu deiner letzten frage gibt es auch eine theorie: die aliens haben uns den mond, der eigentlich ein satellit, raumschiff oder raumstation ist, vor die nase gepflanzt, um uns zu beobachten und kontrollieren. denn angeblich ist unser planet ein gefängnisplanet.

    unsere vorfahren wurden hierher gebracht, da sie sich in ihrer ursprünglichen heimat irgendwo im weltall so schlecht verhalten haben.

    wir müssen hier noch so lange bleiben, bis wir uns weiter entwickelt haben, also bis wir nicht mehr aggressiv, primitiv und bösartig sind.

    vielleicht sind wir der abschaum der galaxis, allerdings könnte ich mir auch vorstellen, dass es in diesem universum noch weitaus schlimmere wesen gibt, schlimmer geht immer!

    wahrscheinlich sind auch einige aliens auch unter uns und beobachten uns auch von der erde aus.


    grüsse

    kali

  • kuckst du mal meine videos?

    Boar ne, das hält doch keiner durch!

    Wieso machen die ständig solche Videos von Computer-Stimmen eingesprochen? Jedes Youtube-Kiddie kriegt es gebacken seine Pokemon-Videos selbst einzusprechen, aber die aus Verschwörungstheoretiker-Ecke kommen ständig diese Vids von Siris gelangweilter Proto-Programmierung.

    Drei Minuten habe ich das ausgehalten, dann war Schluss.

    Also, wenn es da irgendetwas interessantes zu hören gab , dann sag uns das bitte.


    Das zweite Video war da wesentlich angenehmer. Auch nicht so Aluhut-Mäßig.


    man spricht von der "dunklen seite" des mondes, da kann dann alles mögliche drauf sein.

    ...und das ist die Quintessenz der meisten Verschwörungstheorien um den Mond. "Wir haben noch nicht gesehen was hinten drauf ist. Da muss also ne Stadt sein, oder so".

    Nur haben die Chinesen vor ein paar Wochen da grade eine Sonde auf der Rückseite abgesetzt.

    Quasi mitten in den Vorgarten von "denen, wegen denen wir nicht mehr zum Mond fliegen", duh!


    auch soll der mond nicht immer da gewesen sein gemäss den aufzeichnungen bestimmter urvölker.

    DAS will ich aber auch genau wissen.

    Welche Urvölker? Welche Aufzeichnungen? Und vor allem in welchem Kontext?

    Nur weil - beispielsweise - in Höhlenmalereien der Mond nicht zu sehen ist hat das ja noch nix zu sagen. Menschen sind ja auch in den meisten Fällen nicht zu sehen, und wenn, dann fehlen Gesichter. War halt nicht wichtig darzustellen.

    Der Mond müsste halt schon irgendwo auf einer Darstellung des Himmelzeltes fehlen - nein, auf mehreren, um Neumond auszuschließen.

    Also wenn es da was gibt, dann interessiert mich das sehr.


    Die Himmelsscheibe von Nebra zum Beispiel zeigt eindeutig den Mond. Sie stammt aus der frühen Bronzezeit, 2000 bis 1700 vor Christi. Da war der Mond also schon anwesend.

    Gestützt wird dies durch das Auftauchen von Göttern rund um den Globus, welche dem Mond gewidmet sind. Beispielsweis der ägyptische Thot als altes Beispiel. Neuzeitlich wurde Thot ja als Schreibergott und Gott des Wissens interpretiert und dargestellt. Ursprünglich war er jedoch Mondgott.


    unsere vorfahren wurden hierher gebracht, da sie sich in ihrer ursprünglichen heimat irgendwo im weltall so schlecht verhalten haben.

    Also sind wir ein Galaktisches Australien? :D

    Das "wir wurden hierher gebracht" widerspricht aber der bekannten Evolution.


    Ebenfalls würde ich mir eher die frage stellen, wieso sollte man sich als Hochintelligente Rasse nebne einen Planeten stellen wo nur Idioten drauf existieren die sich und die Umwelt in der sie Leben zerstören?

    Nun gut, über unsere Bildschirme geistern auch Big Brother, Jersey Shore, etc. :D

    Wenn wir intergalaktisches Unterschichten-Fernsehen sind, dann hatte South Park recht.


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • Den Mythenmetzger sehe ich allerdings als gemäßigt und zum großen Teil ist der auch Skeptiker.


    Zum Thema allgemein:


    Es ist meines Wissens nach nicht eindeutig klar wie und wann der Mond entstand.


    Dass der Mond hohl ist, ist meines Wissens nach durch eine Schallmessung oder so bekannt, wobei das aber noch kein Beweis für eine Raumstation ist.

    Es sollen auf der Oberfläche auch Mineralien/Metall-Verbindungen vorkommen die so in der Natur angeblich nicht vorkommen.


    Lediglich diese beiden Fakten stützen die These dass der Mond künstlichen Urprungs sei, mehr nicht.


    Alles andere dazu ist Esoterik und rückt die Thematik lediglich in ein schlechtes Licht, was dazu führt das eine seriöse Forschung dazu eher abgeschreckt wird.


    Das wir ein Strafplanet sind ist sehr unwahrscheinlich, denn wenn eine interstellar agierende Zivilisation einen für sie tauglichen Planeten finden würde, würden sie den definitiv anders nutzen, am ehesten noch als Kolonie.


    Und wen die Erde eine Kolonie wäre, würden wir mit den Aliens auch noch offiziell in Kontakt stehen. Es gebe gar keinen Grund für diese Geheimniskrämerreien.

  • kuckst du mal meine videos?

    Ja mach ich tatsächlich auch wenn ich mich Davys Meinung zur Qualität anschließen muss. Mythen Metzger ist zwar nicht schlecht udn hat auch ein paar gute Beiträge aber er verzettelt sich dann aufgrund von solchen "Beweisen" auch öfter mal.


    Ich werd mich mal zu deinem Restlichen nicht mehr Äußern da hat Davy schon den Nagel auf den Kopf getroffen dazu...



    Dass der Mond hohl ist, ist meines Wissens nach durch eine Schallmessung oder so bekannt, wobei das aber noch kein Beweis für eine Raumstation ist.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Mond ==> Hohl? o.O

    Hast du sowas wie nen Bericht dafür oder ähnliches, ich konnte auf anhieb nix finden.


    grüße


    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • Anderes YT-Video, ich errinnere mich allerdings auch nur daran ohne dass ich es jetzt genau benennen kann.

    Die Kenntnisse wurden allerdings auch von den Wissenschaftlern die die Pro-Seite vertreten (die der Mythenmetzger da am Anfang erwähnte) mit aufgegriffen.

  • Anderes YT-Video, ich errinnere mich allerdings auch nur daran ohne dass ich es jetzt genau benennen kann.

    Die Kenntnisse wurden allerdings auch von den Wissenschaftlern die die Pro-Seite vertreten (die der Mythenmetzger da am Anfang erwähnte) mit aufgegriffen.

    Find es halt nur seltsam das auch Wiki davon nichts erwähnt und ich auf die Schnelle nix finden konnte was das unterstreicht. Aber lassen wir mal so stehen, ich glaube im großen und ganzen sind wir uns hier wieder einig :)


    grüße


    Black crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • Okay, nochmal zu den "Mondlosen Urvölkern" (Ich fahre grad so ein bisschen auf Anthropologie ab deswegen reizt mich das):


    Die älteste Monddarstellung ist tatsächlich ein prähistorischer Mond-Kalender.

    Nasa

    privater Blog

    Angelegt wurden diese Mond-Kalender von Menschen der Aurignacien-Kultur, die vor 42.000 - 32.000 Jahren existierte. Die Mond-Kalender sind also mindestens 32 Tausend Jahre alt. Möglicher Weise älter.


    So, die ältesten Kunst- und Kultur-Spuren kommen auch von der Aurignacien-Kultur, sind 42.000 Jahre alt.

    Es gibt noch Steinritzungen aus Afrika, die 73.000 Jahre alt sein sollen. Zwischen diesen und den ältesten der Aurignacien gibt es zeitlich aber gar keine kunst-kulturellen Belege.

    Das heißt dann also, dass diese " Aufzeichnungen bestimmter Urvölker" Urvölker aus einer Zeit zwischen 42.000 und 32.000+ Jahren existieren müssen.


    Aus der Magdalenien-Kultur um 15.000 v. Chr. haben wir dann wieder einen Mond-Kalender. Und dann kommen wir 5.000 v. Chr. schon zu den ersten Mondgöttern.

    Also ist der Mond seit mindestens 32.000 Jahren durch Darstellungen nachgewiesen.


    Und was ist mit den anderen Himmelskörpern? Ab wann haben "wir" angefangen diese darzustellen?

    Anscheinend ungefähr zu selben Zeit. Das älteste, was man Sternen-Karte nennen kann ist in Mammut-Elfenbein eingeritzt. Gefunden in Deutschland und erschaffen von der Aurignacien-Kultur vor 32.000 Jahren.

    Dann wieder 15.000 später Darstellungen in der Lascoux-Höhle von den Magdalenien-Leuten gemalt.


    Fazit: scheint also alles zu passen mit dem Mond. Wo er das erste mal künstlerisch auftaucht, tauchen auch Sterne auf.

    Es gibt noch (wesentlich) ältere Zeichnungen und Ritzungen, die den Mond nicht zeigen. Da diese aber auch keine anderen Himmelskörper zeigen gibt's keinen Hinweis darauf, dass sie den Mond explizit und absichtlich nicht zeigen.

    Also keine Mondlosen Urvölker...



    Noch kurz zum hohlen Mond:

    So wie ich das verstanden habe beruhen all die Theorien auf der Aussage der Astronauten, bei der Landung hätte es einen dumpfen Glockenton gegeben. Daraufhin wurden dann Indizien gesammelt.


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • Wow Davy o.O da haste ganz schön ausgehohlt. Aber bestätigt meine Annahme das der sogenannte "Fakt" eher "Falsch" ist.


    Das mit dem Hohl klingen ist auch wirklich der einzige fakt der mir dazu einfällt denn man da immer anführt. Aber keine Sau hat das soweit ich weiß bestätigt.

    Übrigens gab es sogar schon Bilder von der Mond Rückseite. Ist also nix groß Geheimes wies dort aussieht.


    grüße Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • Wow Davy o.O da haste ganz schön ausgehohlt. Aber bestätigt meine Annahme das der sogenannte "Fakt" eher "Falsch" ist.

    Hehe, ja. :)

    War aber auch für mich eine interessante Aufarbeitung, weil da einiges Neues für mich dabei war.

    Und ja, es spricht wirklich gegen den "Fakt".


    Zu den Bildern der Mondrückseite:

    Da finde ich ja immer wieder interessant/merkwürdig, dass da so wenig Krater sind. Die "Vorderseite", die die wir immer sehen ist ja total zerschossen. Dabei wird ja eben die Vorderseite eigentlich durch die Erde gedeckt.


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • War aber auch für mich eine interessante Aufarbeitung, weil da einiges Neues für mich dabei war.

    kann ich mir vorstellen, aber was man nicht alles für ein Interessantes Thema macht :-)



    Zu den Bildern der Mondrückseite:

    Da finde ich ja immer wieder interessant/merkwürdig, dass da so wenig Krater sind. Die "Vorderseite", die die wir immer sehen ist ja total zerschossen. Dabei wird ja eben die Vorderseite eigentlich durch die Erde gedeckt.

    Ich glaube da kann ich etwas abhilfe schaffen:


    https://www.br.de/themen/wissen/dossier-mond-aufbau100.html


    Die Annahme ist falsch, es verleitet jedoch zu glauben das der "Popo" des Mondes "Arschglatt" ist mal überspitzt gesagt.

    Allerdings befinden sich hier die meisten Einschlagskrater (schau dir in den Link mal die Bilderreihenfolge an das Wärme bild ist das von der Schokoseite des Mondes). Dort befinden sich viele Krater, welche jedoch nicht so auffallen da die Beschaffenheit der Kruste hinten scheint es Dicker ist wie vorne.


    Außerdem habe ich irgendwo mal gelesen (Vorsicht den Link oben ganz runter folgen igitt Beweise) das einige sehr große trümnmer den Mond getroffen haben müssen, weshalb er diese Rießigen dunklen Flecken auf der uns zugewandten Seite bekommen haben muss welche aus durch den Impact betroffene "wunden" in der Mondkruste hinterliesen und wahrscheinlich ein schönes Stück der Kruste mit zerfetzte an der Frontalen Seite. Was unseren MOnd auch eigentlich nicht wirklich Rund macht. Das Dunkle ist übrigens ausgetretenes Magma ist *hust* zumindest war er MOnd zu dem Zeitpunkt noch nicht hohl ;-)


    Übrigens wurden über Sysmische Aufzeichnungsgeräte Mondbeben nachgewiesen, welche teil durch unsere Schwerkraft als auch noch durch wahrscheinlich vorhandene Magma ausgelöst wird.


    Ebenfalls überlegen Forscher das es damals bei der Entstehung der Erde und des Mondest nicht ursprünglich nur zwei Monde gab welche aufeinander getroffen sind (ähnlich wird es den Monden vom Mars gehen) deshalb auch die Verdichtete Rückseite des Mondes welche den Aufschlag zu Gewandt war:)


    grüße


    Black crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

    Einmal editiert, zuletzt von Black Crow () aus folgendem Grund: Forgott something