Weltraumschrott

  • Das wenn man sich so Ansieht ist schon ziemlich bedenklich o.O

    Ich dachte ich hätte einmal etwas gelesen, das Programme geplant sind, diesen Weltraumschrott einzusammeln.

    https://www.n-tv.de/wissen/Net…meln-article19803706.html

    http://www.spiegel.de/wissensc…chrott-aus-a-1229166.html

    Scheinbar gibt es dort bereits möglichkeiten. Allerdings stelle ich mir das "Fischen" mit einem Netz doch sehr Zeitraubend und ineffizient vor, wenn man bedenkt wie viel wir da hochballern/geballert haben. Laut Statista sind es aktuell: 1957 (stand 15.Feb.2019)


    https://de.statista.com/statis…l-verteilt-nach-laendern/


    Dazu kommen noch überebleibsel unserer Weltraumreisen Per se und auch der ein oder andere missglückte Versuch. Iqch kann mir außerdem nicht so ganz vorstellen, wie ich mit einem Netz streckenweise Schwerere größere Trümmer abfangen will.


    grüße


    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • Es gibt btw nen kurzen Anime, in dem es um eine Truppe geht, die 2075 Weltraumschrott beseitigt, damit die Raumfahrt flüssiger funktionieren kann.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Planetes


    J002E3 ist auch ne interessante Geschichte. Wurde 2002 zuerst für einen Asteroiden gehalten, aber ist vermutlich die dritte Stufe der Saturn-V-Rakete von Apollo 12 (1969).

    https://de.wikipedia.org/wiki/J002E3

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Hi Leute


    da wir so viel in den Himmel geschickt haben, wollte ich mal fragen was ihr davon haltet das man so viele Starlink Satelliten hoch schickt?

    Habe mir ein paar Beiträge dazu angesehen und da wurde eben unter anderem erwähnt, dass Kollisionen mit Weltraumschrott nicht ausgeschlossen sind und naja sagen wir mal so, sie wären nicht von Vorteil für uns.


    Lg

  • Da kam Ende letzter Woche, müsste Freitag gewesen sein, ein Furchtbar interessanter Beitrag zu auf Deutschlandfunk. Ich hab da leider viel zu spät reingeschaltet, aber vielleicht findet man das ja noch in der Mediathek.


    Da wurden dann Themen angesprochen wie:

    • Wem gehören da die "Seerechte" und Routen?
    • Gibt es "Vorfahrtsregeln", wenn zwei Satelliten auf Kollisionskurs sind? (Nein, gibt's erschreckender Weise nich :D )
    • Das Satelliten nicht abgeschossen werden sollten, da sich so der Schrott nur potenziert
    • Und dass Satelliten eigentlich nach ihrem Ableben entweder auf die Erde stürzen sollten oder auf eine weit außerhalb gelegene Umlaufbahn gefahren werden sollen (auch das ist im Moment nicht der Fall).

    Auch wurden da Befürchtungen von den Experten genannt, dass wenn es so weiter geht mit den Satelliten und mit der Lichtverschmutzung die Strahlkraft der Fliegenden Satelliten die schwächeren Sterne überdecken wird. Man wird zukünftig mit bloßem Auge also immer weniger Sterne sehen können.


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • Hey,


    ja

    da wir so viel in den Himmel geschickt haben, wollte ich mal fragen was ihr davon haltet das man so viele Starlink Satelliten hoch schickt?

    Habe mir ein paar Beiträge dazu angesehen und da wurde eben unter anderem erwähnt, dass Kollisionen mit Weltraumschrott nicht ausgeschlossen sind und naja sagen wir mal so, sie wären nicht von Vorteil für uns.

    Generell muss man sagen ist vielleicht eine Gewisse Art der Satelitten Aufklärung nicht Schlecht. Ich Liebe die Thematik Sterne und Weltraum einfach weil es dort wirklich coole Sachen zu sehen und zu beobachten gibt.


    Allerdings muss ich sagen, sollte ich das genauso wie alles andere Aktuell auch überdenken und vielleicht "Nachhaltig" machen. Ich meine wenn man sich mal diese Karten mit Satelieten und Weltraumdreck ansieht (oben glaube Ronin hat die Gespostet) dann sollte man vielleicht mal drüber nachdenken das man diese Teile auch wiederverwendet oder gezielt in die Umlaufbahn bringt um sie wieder "Einzusammeln". Ka aufjedenfall Ballern wir halt aktuell nur hoch und wundern uns das wir nun auch da Oben mehr oder weniger Probleme mit Müll haben. Ich mein ähnelt halt schon sehr unserem Meereszustand und dem ganzen Plastik der drin unterwegs ist...


    Kurz Um ich finde so eine Idee wie Starlink nicht dumm, jedoch sollte der gute Elon mal drüber nachdenken vorher aufzuräumen und alles Geordnet anzugehen so wie es in Großen Firmen ja eigentlich auch meist gepredigt wird (zumindest in dem Konzern wo ich arbeite ist das so). Wäre vielleicht Sinnvoller erstmal Weltraumschrott-Verschrottungs-Satteliten hochzuschicken ich hätte auch einen Namen für die Flotte^^ ==> "Die Wally's"


    grüße


    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • Hallo Black Crow,


    ich bin da ganz deiner Meinung.

    Es wäre toll mehr möglichkeiten zu haben das Universum zu erforschen, da es wunderschön und spannend ist.


    So wie du bereits erwähnt hast, wäre es schön wenn man etwas mehr darüber nachdenken würde wie man das ganze richitg angeht.


    Ich finde es schade das daraus auch mitlerweile sowas wie ein Wettbewerb entsteht und es den anschein hat als würde niemand über die folgen die entstehen könnten nachdenkt.


    Erst gestern habe ich wieder einen Bericht über Starlink gelesen und darin stand, dass Elon Musk 50Milliarden Us-Dollar damit verdienen würde sobald das Projekt abgeschlossen ist (kann nur nicht sagen wie glaubwürdig dieser Bericht war).

    Jedoch hoffe ich inständig, dass die alles nicht nur aus Geldgier geschieht und alles andere ein "schöner" Vorwand ist, die Menschen etwas ruhiger zu stimmen.


    Lg Rory

  • Ich finde es schade das daraus auch mitlerweile sowas wie ein Wettbewerb entsteht und es den anschein hat als würde niemand über die folgen die entstehen könnten nachdenkt.

    Hier muss ich sagen ist Wettbewerb manchmal nicht negativ zu Werten. Wenn ein großes Unternehmen anfängt (Elon Musk hat ja seine Reuse Raketen usw) dann ziehen andere Nach. Allerdings gibt es halt auch noch Länder die noch nicht den Komfort haben und schon einige im All haben und auch nicht die Technologien soweit haben es Gefahrlos zu machen. Ich fand Nasa an sich eine Gute Sache doch auch die hätten sich mehr Gedanken machen können. Was sie ja auch soweit ich weiß machen. Vielleicht braucht es ja noch ein zwei Jahre bis auch die Weltraumforschung gesammt an einem solchen Projekt arbeitet.


    Kleiner Veergleich abseits vom Weltraum, die Youtube Community um Mr.Beast und Mark Robber (ehemaliger Nasa Mitarbeiter) haben zum Beispiel sich gesetzt gehabt 20. Mio Bäume durch Spendne zusammen zu kriegen. Und hey sie haben es Geschafft. Vielleicht braucht man ja auch Projekte wie diese um den Ozean voranzutreiben oder gar das Weltall. Denn ich bin auch immernoch der Meinung erst wenn wir unseren Planeten Schätzen und Lernen ihn auch zu Pflegen können wir drüber nachdenken uns auf andere Welten vorzubereiten :-)


    grüße


    Black crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • Hallo,


    Zitat

    Hier muss ich sagen ist Wettbewerb manchmal nicht negativ zu Werten. Wenn ein großes Unternehmen anfängt (Elon Musk hat ja seine Reuse Raketen usw) dann ziehen andere Nach.

    da hast du natürlich auch recht, ich hoffe eben nur das man eben besser darüber nachdenkt und nicht einfach nur hirnlos alles ins All schiesst.

    Ich persönlich habe nur die befürchtung, dass man sich auf das Thema kolonalisierung anderer Planeten so verkrampft, dass man sich einfach denkt es sei egal was mit unserem Planeten passiert.

    Soweit ich das weiss war Elon Musk ein großer Fan von Steven Hawking. Vor seinem Tod sagte Hawking, wenn wir jetzt nichts ändern werden wir vlt noch 100 Jahre haben bevor uns das schlimmste erwartet (den genauen Wortlaut weis ich nicht mehr).

    Ich hoffe man versteht was ich meine, worte sind nicht unbedingt meine stärke :D


    Nun hab ich noch ne andere frage an euch. Momentan lese ich auch oft das man daran tüftelt, etwas zu bauen, mit dem man Asteroiden abschiessen kann, die sich auf Kollisionskurs mit der Erde befinden.

    Was ich mich eben frage, ist ob der ganze Weltraumschrott da nicht störend wäre oder sogar Raketen vorher zur detonation bringen würde? ( falls man Raketen verwenden würde )


    Lg Rory