Zombies, Inzest, Zähne, Fremdgehen und Tsunamis

  • Sicher, ein Mensch träumt in der Nacht vieles, doch seit etwa 5 Jahren, sind die Träume an die ich mich erinnere immer die selben. Diese Träume sind anders, sie sind sehr

    viel intensiver und es sind immer die gleichen. Also der Kern ist gleich nur das drum herum ist anders. Ich habe noch nie mit jemanden darüber geredet...Sorry für den langen text-


    Zombieapokalypse

    Ich schaue The Walking Dead nicht, aber ich kenne die Serie und weiß ungefähr worum es geht. Ich finde mich in diesen Träumen immer am Anfang einer Zombieapokalypse wieder.

    Ich erlebe (Im Schnelldurchgang) einige Monate in einer Welt die vollkommen unter gegangen ist. Mal verbünde ich mich mit anderen

    Überlebenden, mal bereise ich diese Welt allein. Mal sehe ich gar keine Zombies, mal muss ich vor ihnen weglaufen weil sie dabei sind unseren Unterschlupf zu überrennen.

    Manchmal bin ich in diesen Träumen auch nicht ich selbst sondern eine andere Person.


    Ich habe keine Ahnung was das bedeuten soll....


    Inzest

    Es ist schrecklich, ich träume von sexuellen Handlungen zwischen mir und meinen Eltern oder mir und meinem Bruder. Das ist zum glück selten, aber so ekelhaft. Danach wache ich immer

    schweißgebadet auf und ekel mich den ganzen Tag vor mir selbst.


    Meine Eltern sind sehr liebevoll, ebenso wie mein Bruder. Die Beziehung ist ganz normal, ich wurde nie misshandelt oder so. Ich wurde im alten von 7 Jahren von meinem Cousin belästigt, aber da ist nicht viel passiert. Das war auch nur kurz. Aber wieso ich sowas mit meinen Eltern träume ist mir ein Rätzel.


    Zähne

    Ich verliere oft Zähne, ich stehe vor dem Spiegel und eine ganze Reihe bricht heraus. Meistens sind es die Schneidezähne die mich verlassen und ich denke nur, verdammt

    das kann man sofort sehen.


    Fremdgehen

    Ich bin inzwischen mit einem sehr lieben Mann verheiratet, wie Glücklich ich mit ihm bin ist nicht in Worte zu fassen, ich fühle mich so geborgen. Trotzdem träume ich immer

    wieder er würde mich betrügen. Vor 5 Jahren als das anfing, war ich noch mit einem anderen Mann zusammen und da war es genau das selbe. Entweder betrog er mich

    oder ließ mich in einer prekären Situation im Stich. Einmal hatte ich einen Autounfall, mein damaliger Partner weigerte sich mich im Krankenhaus zu besuchen.


    Ich hatte noch nie das Problem dass ein Partner Fremd ging. Ich weiß auch, mein Mann würde das nicht tun.


    Tsunamis

    Mal bin ich in der Stadt, mal am Strand es ist ein ganzer normaler Traum, es wirkt null bedrohlich und boom, kommt aus dem nichts eine 100m große Welle auf mich zu.

    So enden die meisten meiner Träume, es kommt ein Tsunami und er ist übertrieben hoch. Doch ich wache auf bevor er mich erreicht.


    Ich hatte als Teenager eine schwere Zeit, meine Mitschüler mobbten mich weil ich kein Alkohol trinken wollte und nicht rauchte. Das ganze ging 3 Jahre, dann wechselte ich. 2015 war

    ich deswegen in Therapie, ich gelte als geheilt. Das ist die einzige Ursache die ich mir vorstellen kann.

  • Hey Cara,


    ich träume auch ziemlich häufig von Zombies, in allen möglichen Szenarien und ähnlich wie du es beschreibst. Ich muss dabei aber zugeben, dass ich auch ein kleiner Zombie Fan bin, woran es vielleicht liegen könnte. Allerdings ist bisher im realen Leben noch nichts passiert, obwohl gestern als ich aus Bonn raus gefahren bin mit dem Zug und ich gesehen habe wie die Polizei mit Blaulicht eine Straße absperrt, kam es vom Feeling her schon nahe :D Außerdem träume ich oft davon, von großen Lebewesen verfolgt zu werden, in der Regel Dinosaurier, vor denen ich mich dann verstecken muss, was um ehrlich zu sein gruseliger ist als die Zombies. Allerdings bin ich bisher bei beidem noch nichts gestorben oder gebissen worden.


    Auch wenn Träume, vor allem wiederkehrende Träume, eine tieferliegende psychologische Bedeutung haben können, so musst du diese eher als Metapher sehen und nicht bildlich nehmen. Im Großen und Ganzen haben Träume auch keine tiefere Bedeutung.

    "Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens



    Wer weiß muss nicht glauben.