Leben wir in der Matrix?

  • Das Programm hat sich selbst weiter entwickelt.


    Die Programmierer wollten keine Intelligenten Programme. Es ist sozusagen auser Konrolle geraten. Und ich denke schon das sowas geht vielleicht in 5000 Jahren mehr oder weniger. Aber dann kann man sicher sowas programmieren.

  • Könnt ich mir schon vorstellen dass die Programmierer der Zukunft ein Programm entwickelt haben dass im Prinzip alle Verhaltensmuster durchrechnet und so etwas wie Unberrechenbarkeit des Systems geschaffen haben.

  • Wieso machen sie dann ein spiel im spiel oder wieso müssen wir dann Organe oder sonst was haben.Was passiert wenn man z.B uns neu startet was würde mit einer person passieren.

  • Zitat von "CORNHOLIO"

    Wieso machen sie dann ein spiel im spiel oder wieso müssen wir dann Organe oder sonst was haben.Was passiert wenn man z.B uns neu startet was würde mit einer person passieren.



    Wenn wir neugestartet werden, denken wir an sowas wie Wiedergeburt oder so....

    Wenn sie dich in den Sarg legen, haben sie dich das letzte Mal reingelegt


    Du bist beim erwachen, wenn du träumst, daß du träumst!


    Lieber ein Urahn im Iran, als Uran im Urin

  • Ich denke eher, man kann uns nur alle zugleich neustarten, nicht einzeln!

    Wenn sie dich in den Sarg legen, haben sie dich das letzte Mal reingelegt


    Du bist beim erwachen, wenn du träumst, daß du träumst!


    Lieber ein Urahn im Iran, als Uran im Urin

  • Es ist wohl eher ein Programm! Kein Spiel! Eben ein wissenschaftliches Projekt!

    Wenn sie dich in den Sarg legen, haben sie dich das letzte Mal reingelegt


    Du bist beim erwachen, wenn du träumst, daß du träumst!


    Lieber ein Urahn im Iran, als Uran im Urin

  • Also ich glaub nicht an eine künstlichen Welt. Auch wenn es Dinge gibt die sich nicht erklären lassen oder das hin und wieder Situationen gibt, bei denen man glaubt das kann doch einfach nicht sein.


    Ich hab so das Gefühl das manche Menschen einfach dazu neigen an alles zu glauben was in Filmen oder Geschichten dargestellt wird, weil sie sich vielleicht wünschen in einer solchen Welt zu sein.


    Ich gebe zu der Film "Matrix" ist sehr interessant aber deswegen glaub ich nicht das wir auch in einer solchen Welt leben.

    "Das einzige Mittel gegen Aberglauben ist Wissenschaft."
    Henry Thomas Buckle (1821-62), engl. Kulturhistoriker

  • ich glaube nicht daran das wir ein programm sind, denn sonst wären wir schon neugestartet worden...weil jemand der so ein programm macht will doch net das es krieg über krieg gibt...
    naja und wer sollte sowas machen?
    ich glaube eher das es da so ein paar ganz bestimmt personen gibt di etwas wissen und irgendwo alles in der hand haben

  • Zitat von "RainbowBlack"

    ich glaube nicht daran das wir ein programm sind, denn sonst wären wir schon neugestartet worden...weil jemand der so ein programm macht will doch net das es krieg über krieg gibt...
    naja und wer sollte sowas machen?
    ich glaube eher das es da so ein paar ganz bestimmt personen gibt di etwas wissen und irgendwo alles in der hand haben


    wenn die gerne kriegsspiele spielen schon..?

  • Eben, Wir spielen doch auch gerne Kriegsspiele!


    Wieso sollten "die" es nicht tun?

    Wenn sie dich in den Sarg legen, haben sie dich das letzte Mal reingelegt


    Du bist beim erwachen, wenn du träumst, daß du träumst!


    Lieber ein Urahn im Iran, als Uran im Urin

  • wer sagt denn das "die" kriegspiele spielen wollen?
    die habe uns erschaffen und wir haben den krieg erfunden, in denen ihrem programm, die sind da net drauf gekommen, weil die uns entwickeln lassen haben.

  • 1


    Wer sagt das dieses Programm seit 3 milliarden jahren läuft, es könnte sein das du als Figur erst seit 10 min. in diesem Program bist, du hast aber eine erinnerung an deine Kindheit.


    2


    Ich glaube das die Geschichte von speziel programierten personen gemacht werden: Jesus,Cäsar,Karl der Große,........Hitler und bin Laden.


    3


    Warum muss unser Universum auf zufällen augebaut sein, wenn alles abläuft wie ein Uhrwerk?


    wie ein geortnetes Programm?

  • Zitat von "Phenomenon"

    Ganz davon abgesehen, dass es nur ca 6,5 Millarden Menschen gibt. Außerdem gab es seit menschengedenken Kriege und undendlich viele Tote und die Menschheit wuchs weiter...


    Hallo!!!


    @Phenomenon:Warst du seit menschengedenken dabei??Ok, die Dualität:Krieg-Frieden, ohne dem einen nicht das andere.Vielleicht gab es aber auch seit dem schon oft Zeiten, die eher positiv und mit wenigen Kriegen vorübergingen.

  • Zitat von "CORNHOLIO"

    Das geht einfach nicht also man kann einfach nichts programmieren dass seine eigene meinungen sagt und viele millionen verschiedene sätze sagt.Stellt euch mal vor wenn das wahr wäre dass das Spiel abstürzt was passiert mit uns wenn wir sagen wir mal nicht abgespeichert wurden oder sowas dann wären wir Weg und das ist einfach unlogisch.


    Doch ist möglich, geht heute alles.


    Das Prinzip nennt sich "Künstliche Intelligenz" und wird heute bereits in einer Menge Computerspielen angewendet. Am besten war dies zu sehen in den Command & Conquer Teilen, wo der Rechner Deine Basis nach Schwachpunkten abgesucht hat.


    Der Code für sowas ist heute schon sehr stark erweitert worden, und lässt sich auch beliebig erweitern. Roboter, die ihre Meinung (errechnete Wahrscheinlichkeit von Dingen nach Evaluation) über Dinge sagen können, sollte kein Problem mehr sein.



    BTW: sk8erboi is back!

  • Zitat von "CORNHOLIO"

    Das über 3 milliarden jahre alt ist das kann ich mir nicht vorstellen.


    Nach unserer Zeit 3 Milliarden Jahre. Wenn es eine Simulation ist, kann die Wahrnehmung des Zeitflusses verzerrt sein, das heisst, dass hier drin die Zeit viel schneller vergeht als in der Realität.


    Bei San Andreas ist eine Stunde im Spiel bei uns 60 Sekunden. Die Einwohner der Simulation wissen das aber nicht.