Leben wir in der Matrix?

  • Runde Planeten sind daher kein Beweis für eine Matrix.


    Ich würde dir zwar zustimmen, aber Argumente funktionieren in diesem Fall nicht. Es wird da immer drauf hinauslaufen, dass "es in der Matrix halt so ist, aber die echte Welt ist eben anders". Selbst wenn du einen wissenschaftlich 100 prozentigen Beweis dafür hättest, dass wir nicht in einer Matrix leben, wird die Antwort darauf dann eher philosphisch "Ja weil die Matrix so gemacht ist, dass man diesen Beweis erhält" sein.

    Was du heute kannst besorgen, ist mit Sicherheit nicht derart wichtig, dass es sich nicht auch verschieben lassen würde!

  • Ich würde auch lieber den Begriff Matrix durch einen anderen ersetzen. Das Echte läuft innerhalb einer Matrix, genauso eine mögliche Simulation oder wie man das auch immer nennen soll. Daher ist Matrix als Bezeichnung ungeeignet um zwischen den beiden Konstrukten zu differenzieren.

    The idea of Salvation comes, I believe, from the one whom suffering breaks
    apart. He who masters it, on the contrary, needs to be broken, to proceed
    on the path towards the rupture. - Shaxul?

    Einmal editiert, zuletzt von Knurzhart ()

  • Die Aliens müssten doch garnet weit fliegen, wenn der Erschaffer der Matrix sie einfach hier spawnen lassen könnte...


    Und jetzt erzähl mit bitte mal, wie tatsächliches unsterbliches Leben möglich sein soll?

    "Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens



    Wer weiß muss nicht glauben.

  • Wenn wir in ner Matrix leben, haben die Architekten gestattet, dass die Wachowskis Filme machen, die die Welt auf das Konzept aufmerksam machen. Wieso?


    Und jetzt erzähl mit bitte mal, wie tatsächliches unsterbliches Leben möglich sein soll?

    Wenn ihm das jemand erklären will, dann plx hier weiter: Unsterblichkeit

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Wenn wir in ner Matrix leben, haben die Architekten gestattet, dass die Wachowskis Filme machen, die die Welt auf das Konzept aufmerksam machen. Wieso?


    In den Filmen der Wachowski Brüder wurde die Antwort schon gegeben. Mit der Zeit schleichen sich Fehlfunktionen im Programm der Matrix ein die sich festsetzen und nur schwer wieder beseitigt werden können. Deshalb muss ab und zu groß reinegemacht werden.


    Als Vorbereitung dazu dient die Mythologie mit den Maschinen, die angeblich die Macht übernommen haben. Damit wird langsam ein wirksames Gegenprogramm aufgebaut, nämlich die Rebellen die sich zusammenfinden. Die angeblich bösen Maschinen werden instrumentalisiert, die Rebellen ebenso.


    Da die Rebellen von der gerechten Sache zutiefst überzeugt sind, merken sie nicht, dass sie gar keine Rebellen sind die den großen Durchblick haben, sondern dass sie genauso ahnungslos wie die normalen Menschen sind, die keine Ahnung davon haben, dass sie in einer Matrix leben. Sie werden nur im Dienst der Matrix manipuliert um die Matrix funktionsfähig zu erhalten. Mit ihrer Rebellion gegen die Matrix sorgen sie dafür, dass die Matrix immer weiter funktioniert.


    Von außen betrachtet ist das echt tragisch. Die Rebellen bringen sich zweifach um ein echtes Leben. Dadurch dass sie im Untergrund leben, können sie nicht mehr an der Illusion in der Matrix teilnehmen, aber sie können gerade deswegen nicht aus der Matrix aussteigen!


    Aus diesem Grund ist für mich die Schlüsselszene in der Trilogie die, wenn im ersten Teil einer der Rebellen abrtünnig wird und in die Illusion zurückkehrt, weil er dort Steak essen kann statt des synthetischen Fraßes den die Rebellen sich antun. Im ersten Moment erscheint dieser Abtrünnige dumm und charakterlos. Aber er macht in der Illusion Erfahrungen die sich für ihn völlig real anfühlen und ihn deshalb verändern. Dadurch bekommt er die Gelegenheit, irgendwann auf ein erfülltes Leben mit Höhen und Tiefen zurück zu blicken, um sich dann von der Identifikation mit diesen Erfahrungen zu lösen. Bei ihm geht das ohne eingebildetes Feindbild. Er muss sich nicht einreden, gegen etwas kämpfen zu müssen. Auch das macht ihn frei, denn indem man gegen etwas kämpft, bindet man sich paradoxerweise daran.


    Die Rebellen versagen sich diesen Prozess, sie führen ein Schattendasein, auch wenn es auf den ersten Blick heroisch und abenteuerlich wirkt. Sie verstricken sich immer mehr in ihre Lebensverneinung und haben irgendwann keine Möglichkeit mehr, sich aus ihrer Gegen-Illusion zu lösen. Sie sind die wahren Verlierer.


    Es könnte aber auch noch eine weitergehendere, umfassendere Erklärung geben ... ich lasse das (vorerst) offen.

    Wenn ich mit meiner Katze spiele bin ich nie ganz sicher, ob ich nicht ihr Zeitvertreib bin.
    Michel de Montaigne

  • @ Rônin




    Vielleicht war es notwendig, dass die Wachowskis diese Filme machten, um die Gesamtstabilität des Systems nicht zu gefährden, weil das Fehlen einer Alternative mehr Verwerfungen verursachen würde als die Alternative selbst.

    The idea of Salvation comes, I believe, from the one whom suffering breaks
    apart. He who masters it, on the contrary, needs to be broken, to proceed
    on the path towards the rupture. - Shaxul?


  • Dämliches Meme, aber die Vorstellung ist ganz lustig. Würde der Mensch eine Simulation erschaffen, und die simulierten Intelligenzen würden tatsächlich der Idee einer Simulation auf die Spur kommen, wäre das verdammt creepy.
    Das ist dieselbe Schiene wie die Wachowski-Frage. Es gibt schon lange Menschen, die der Ansicht sind, dass wir in einer Simulation sind oder sein könnten. Oder darüber debattieren; siehe ja allein schon diesen Thread hier. Ich frag mich da auch, wie viel Kontrolle und Informationen die Architekten über sowas noch hätten. Wird dieser Thread mitgelesen, oder läuft die Simulation schon so lange und verzweigt, dass sowieso niemand mehr Bock hat, sich 100% von dem anzugucken was wir, die Sims, gerade tun.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Das hier ist ein meiner Meinung nach ziemlich interessantes Video zu dem Thema. Die ersten 2 oder 3 Minuten sind ein bißchen dämlich aber danach geht das Vid dazu über diese Simulation Hypothesis recht anschaulich und ohne Alufolienhut vorzustellen.

    Was du heute kannst besorgen, ist mit Sicherheit nicht derart wichtig, dass es sich nicht auch verschieben lassen würde!

  • LEBEN WIR IN DER MATRIX?


    Ist mal ganz interessant, alte Themen durchzustöbern.


    Und bei
    dieser Frage nehme ich wie auch aus eigener Erfahrung
    an,
    dass gesellschaftliche Abkopplung und ständige Berieselung
    realitätsferner
    Medien zu abstrusen Theorien führen können.
    Die Welt ist das was man in ihr sieht.
    Nachrichten aus aller Welt hinterlassendabei keinen positiven Eindruck,
    denn es werden nur Missgeschicke und partielle Kriesen
    vermittelt, was keinesfalls den Zeitgeist der Welt widergibt.