Spiegel: Tor zu einer anderen Welt

  • Hallo zusammen,

    Ich hab mich hier im Forum angemeldet, weil ich ein Erlebnis hatte, bei dem ich nicht weiß wie ich damit umgehen soll. Meine Freundin kam zu mir und sagte, sie hat 2 Handabdrücke auf dem Kleiderschrankspiegel ihres Sohnes ( Alter 18 Jahren) entdeckt.

    Ich hab mir dann die Handabdrücke ebenfalls angeschaut und würde sie wie folgt beschreiben: es ist jeweils eine linke und eine rechte Hand, die Linke hat 6 Finger und könnte man von der Hand-und Fingerbreite einem Kind im Alter von geschätztem 8 bis 11 Jahren zu ordnen. Kann das aber bei Tageslicht genau abmessen. Die Hand-und Fingerlänge sind deutlich länger und passen aber nicht in menschliche Relationen (Handbreite zu Handlänge). Auf dem Abdruck erkennt man ein Muster, das man ebenfalls nicht als menschentypisch bezeichnen könnte und was auch sehr seltsam ist: die Fingerenden laufen nicht wie einem Menschen rund aus, sondern enden konisch bzw laufen spitz aus. Zum Vergleich hab ich ein paar Vergleichsabdrücke mit meiner Hand gemacht und musste feststellen, daß meine Handabdrücke nur leicht sichtbar waren (auf dem selben Glas), das heisst "derjenige" oder "dersonstirgendwas"musste ultrafettige Hände haben. Was das ganze noch eigenartiger macht ist die Art und Weise der Abdrücke. Die linke und rechte Hand sind in einer Höhe von ca 1,20m, beide sind nebeneinander leicht versetzt auf dem Glas, und um es mal so zu formulieren, wie sie aufgedrückt sind beschreib ich es mal so : man stelle bzw knie sich vor den Spiegel und streckt beide Hände aus, öffnet beide Hände und dreht seine Handgelenke nach innen und zwar solange bis die Daumen ungefähr auf den Fußboden zeigen, und jetzt hätte der die das jenige in der Position die Hände auf den Spiegel drücken müssen. Das hab ich jetzt nur so erklärt, das man sich das ein wenig besser vorstellen kann. Die Abdrücke sehen eher nach einer Mischung aus Hand und Tatze aus, man erkennt die 3 einzelnen fingersegmente. Ich muss schauen wie ich das fotografiert bekomme, damit ich es hier posten kann und jeder sich davon selbst irgendwie ein Reim draufmacht. Haustiere ausser ne Katze gibt es hier keine. Kinder gibt es in dem Haushalt nicht. Hat irgendjemand eine Idee wie so etwas zu erklären ist?

    VG John

  • Ein Foto wäre gut.


    Bis dahin würde ich mal sagen, jemand in eurem Haus hatte Langeweile und hat auf dem Spiegel rumgegriffelt. Das habe ich auch schon so gemacht. Die Fingerspitzen leicht auf das Glas setzen und mit zunehmenden Druck ein wenig drüber ziehen um dann die Hand aufzusetzen. Schon hat man ungewöhnlich lange Finger. Den zusätzlichen Finger fügt man dann im Nachhinein einzeln dazu. Das Muster könnte man nachträglich einprägen, indem man etwas mit einem reliefartigen Muster auf den Abdruck presst.


    Denn man muss sich auch die Frage stellen, warum ein 11-fingeriges Etwas seine Hände nach innen gedreht in gut einem Meter Höhe bei euch zuhause, und nur dort, auf den Spiegel pressen sollte. Da fallen ne Menge Eventualitäten mehr rein.