• :winks: Hallo,


    Ich war bisher nur stille Mitleserin.
    Diese Sache mit der Aura hat in mir großes Interesse geweckt.
    Nun habe ich hier unter anderem gelesen, dass dieses "Aura sehen" nicht abzustellen ging.
    Bevor ich jetzt anfange zu üben, muss ich eins wissen: Kann das beim Auto fahren gefährlich sein? Ich bin beruflich viel unterwegs und wenn das die Sich beim fahren beeinträchtigen kann, dann fange ich lieber gar nicht erst damit an.


    Danke euch schonmal für eventuelle Antworten ;)


    Jessy

  • Hallo jessy,
    ich denke selbst wenn dir das bei Autofahren passiert, dann würde es dich nicht so vom Fahren ableken das dir was passiert. Auren sehen ist eine Konzentrationssache. Konzentriere dich einfach auf etwas anders und schon siehst du wieder die dinge ohne die Aura. So klappt zummindestens bei mir. ;)

  • Zitat von "silra"

    Konzentriere dich einfach auf etwas anders und schon siehst du wieder die dinge ohne die Aura.

    Genau das ist doch der Beweis, dass das Schwachsinn ist. Wenn ich Auren sehen will geht es auch, aber sobald ich mich auf anderes konzentriere, verschwindet das Teufelszeug.


    --(====> Rônin <====)--

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Nein eigendlich ist es kein Beweis!!!
    Z.B Wenn ein Kleinkind lernt zu laufen, muss es sich extrem Konzentrieren um einen Schritt nach dem anderen zu machen. Irgendwann ist es eine ganz normale Sache und es muss garnicht mehr darüber nach denken. Es klappt ganz automatisch. So ist es auch mit dem Aura sehen. Eine Übungssache nichtsweiter. ;)

  • Und warum ist es nicht beweisbar? Es gab schon diverse Versuche und Studien mit Menschen die vermeintlich Auren sehen können.


    Versuchsanordnung:


    Man hat 3 "Kammern" die in eine Richtung durch eine Glasscheibe "offen" sind. Nach links und rechts schall sowie blickdicht. 2 Meter hinter den Glasscheiben, steht ein Proband, der von allen 3 Kammern gut zu sehen ist. Es kommen mehrfach vermeintliche "Seher" in die Kammern und sollen beschreiben was sie denn an Aura sehen. (immer 3 Gleichzeitig, 1 pro Kammer) abgesehen von den allgemeinen Aussagen wie "ich sehe einen Schimmer um denn Mann bzw die Frau" haben sich die Aussagen nahezu null gedeckt. Von den 60 "sehern" haben sich sogar die Farben nur sehr selten überschnitten (was einfach Zufall war). Jetz kann man natürlich das beliebte Argument: "Die Aura verändert sich ständig" bringen, jedoch trifft das nicht zu, weil sonst immer jeweils 3 das selbe hätten sehen müssen.


    Ergebnis: Es ist Einbildung, Halluzination oder einfache Dummgeschwätz.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • @ silra:
    Um etwas üben zu können, muss es erstmal überhaupt möglich sein. Laufen, sprechen und lesen ist dem Menschen möglich, also kann er darin auch besser werden.
    Mit Aurensehen ist es aber das gleiche wie mit dem Fliegen. Ich kann auch sagen: je länger ich fliege, desto besser werde ich. Das würde zwar wahrscheinlich stimmen, aber leider können Menschen gar nicht fliegen. Also kann man auch nicht damit anfangen.
    Wenn man es sich jedoch einbildet, kann die Einbildung immer besser, genauer und einfacher werden.


    --(====> Rônin <====)--

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Erst einmal ein hallo an alle! :)


    Ich hatte in meinem Urlaub ein komisches Erlebnis. Ich war mit meinem Freund spazieren und plötzlich sah ich, dass ihn gelbes Licht umfing. Es war ein gold-gelb. Das ging auch nicht mehr weg. Ich habe mir darüber keine größeren Gedanken mehr gemacht, hatte aber gleich das Thema "Aura" im Kopf. Kann es sein, dass ich diese Gabe habe Auren anderer Menschen zu erkennen? Das Problem ist, es war bis jetzt das erste Mal, dass mir so etwas passiert ist und ich weiß nicht, ob ich in einer bestimmten Stimmung sein muss, solche Auren wieder zu erkennen oder ob ich mir das nur eingebildet habe. Wisst ihr da mehr drüber? Danke! :)

  • Ich bezweifle stark, dass du die Gabe hast Auren zu sehen und die plötzlich aktiviert wurde.


    Aber bevor man gleich irgendwelche Behauptungen aufstellt wüsst ich gern noch, um welche Uhrzeit das war, wo ihr spaziert seid (also was für eine Umgebung), wie alt ihr seid, gibts im Familienkreis wen der an sowas glaubt oder gar fähig ist zu sowas?


    Etc.

    Von 100 Menschen kann man sich 99 nicht aussuchen.


    ~~~


    Today I'll tell you a story about a man who drowned in the cold waters of the ocean after the loss of someone he loved. This is the story of a man who died twice.

  • Ich habe weder Sehstörungen noch sehe ich komische Formen oder ähnliches :)


    Wir waren an der Nordsee spazieren. Ich weiß nicht genau wie spät es war, aber es muss zwischen 11Uhr und 13Uhr gewesen sein.


    Also es gibt keine bekannten Gaben in meiner Familie. Aber zu einem Teil meiner Familie habe ich leider keinen guten Kontakt. Der Teil ist slavischer Abstammung und was da für Gaben bekannt sind oder waren, ist mir leider nicht bekannt. Aber ich könnte meinen Vater mal fragen, ob er da was weiss. Wie man aus meinem Profil sieht bin ich 23 und mein Freund ist 27.

  • Könnte irgendeine merkwürdige Lichtreflexion gewesen sein. Wegen irgendwelchen "Gaben" in der Familie zu recherchieren halte ich für überflüssig. Wir sollten nicht so tun, als sei das ein allgemein anerkannts Phänomen; außer einigen Esoterikern glaubt niemand ernsthaft daran, dass man Auren sehen kann, bzw. dass es überhaupt so etwas wie eine Aura gibt. Allerdings solltest du genau beobachten, ob du so etwas häufiger hast, denn dahinter kann auch eine neurologische Erkrankung stecken (z.B. das Charles-Bonnet-Syndrom).

  • Das Syndrom google ich gleich einmal :)


    Aber das mit dem Lichtreflex kann glaube ich nicht sein. Denn es war so, dass der Winkel zur Sonne, zum Meer, zum Deich sich ändern konnte wie er wollte, ich habe immer den gleichen "Farbkreis" um seine Gestalt gesehen. Aber gut, ich werde das mal beobachten.

  • Soll jetzt nicht beleidigend aufgefasst werden;
    Vielleicht hast Du kurz in die Sonne geguckt ohne Brille, und dann gleich deinen Freund angeguckt. Da sieht man dann schnell mal eine rötlich-gelbe Aura im eigenen Blickfeld.


    so on Dean


    EDIT: Das mit der gelben Aura hat mir meine Freundin erzählt, dass ihr das immer passiert. Ich seh nur Schwarz wenn ich zu lang in die Sonne gucke.

  • Es soll auch für diech nicht beleidigend klingen, aber ich denke, dass ich hier keinen Beitrag hineinschreibe, wenn ich in die Sonne geschaut und danach Lichter gesehen hätte.... Also ich kann schon ganz gut unterscheiden zwischen der Sonnenwirkung und dem was ich wirklich gesehen habe.

  • ...oder dem, was du zu gesehen haben glaubst. Da wie bereits in diesem Thread Auren nur in der Esoterikszene wirklich ernsthaft als existent empfunden werden, scheidet zumindest auf Skeptikerseite eine derartige Erklärung komplett aus.


    Ich würde auch eher entweder eine Erklärung in den Lichtverhältnissen, ansonsten eine optische oder auch nervliche Ursache in Betracht ziehen. Farben oder Formen zu sehen ist durchaus nicht ungewöhnlich und in diesem Fall sehr wahrscheinlich, daß es sich quasi um einen Streich des Gehirns handelt, welches sich im übrigen auch sehr leicht verwirren läßt. :)

  • Meiner einer hält sehr wenig von diesen Auren... ich glaube da eher noch an Fliegenden Rosa Elefanten.
    Da du aber DerEngel ? an so was glaubst, jedenfalls gibst du mir solch einen Eindruck, da du logische Erklährungen sofort blockst.
    Habe ich etwas für dich gefunden, aus einem anderen Forum, extra nur für dich und allen anderen die so was Interessiert oder eben glauben.


    Vielleicht findest du ja so deine Antworten ;) Viel glück.


    Copy Paste_


    Aura Introduction




    Quelle


    Edit Animus: Quelle hinzugefügt, bitte beim nächsten verlinken daran denken !

  • Zitat

    Habe ich etwas für dich gefunden, aus einem anderen Forum, extra nur für dich und allen anderen die so was Interessiert oder eben glauben.


    Ist ja nett von dir, dass du das rausgesucht hast, aber ich finde das etwas kontraproduktiv. Das macht aus paranormalen Phänomenen wieder eine Glaubenssache - es sollte aber mit Glauben nichts zu tun haben, sonst rutscht man in die Irrationalität. Fakt ist, dass es keinen wie auch immer gearteten wissenschaftlichen Hinweis auf eine "Aura" gibt, wenn man von der subjektiven Wahrnehmung einzelner Personen und missverstandenen fotografischen Effekten mal absieht. Dieses Geschwurbel von wegen "Energie", "Emotionen" etc. ist ja sehr nett, aber hat leider nichts mit den Tatsachen zu tun.
    Wenn jemand regelmäßig "Auren" sieht, dann steckt dahinter wahrscheinlich eher ein synästhetischer Effekt, der mit "Auren" und "Seelen" aber nichts zu tun hat, sondern eine Sache der subjektiven Wahrnehmung ist. Bei Einzelereignissen, wie in diesem Thread vorgestellt, liegt wohl eher eine kurzzeitige Netzhautstörung, z.B. durch die Umgebungshelligkeit, vor.


    Wir sollten paranormale Phänomene nicht wie Glaubensfragen behandeln, an die man glauben oder nicht glauben kann - wir sollten uns an den Fakten orientieren, und die sprechen in den meisten Fällen eindeutig gegen unkonventionelle Erklärungen.


    santiago