• Wie das gehen soll, ist ganz einfach. Die Aura liegt ja in mehreren Schichten um den Koerper herum, also blicke leicht schielend am zu betrachtenden Objekt vorbei, aber wirklich nur ganz leicht, und dann wirst du feststellen, dass das Objekt von etwas umgeben wird. Ich sehe die Aura noch nur in Weiss- und Grauschattierungen, aber Freunde von mir sehen sie bereits auch mit Farben. Uebe Dich am besten mit Baeumen.

  • So wie das Laufen, kann man auch das Aurasehen erlernen. Entscheidend ist hier aber die "spirituelle" Bereitscahft des Übenden. Unser Gehirn filtert fast 90 % aller Informationen aus, bevor uns der Rest bewußt wird. Vieles nehmen wir als Gefühl (magengegend positiv oder negativ) war udn wissen oft nicht warum.


    Beim Sehen ist es ähnlich. Zunächst am Anfang sollte man den Gegenstand oder Person nicht direkt ansehen, sondern wie hier besprieben leicht schielend. Nach einiger Zeit kann man einen leichten nebelhaften Schleier erkennen, eventuell sogar schon leichte Farben. Probiert es einmal mit Euren Händen vor einem dunklen Hintergrund aus und betrachtet die Ränder. Bewgt auch mal nach einiger Zeit die Hände um zu shen, ob die sichtbar gewordenen "Randbilder" mitwandern, oder aber nur Negativbilder sind. Der Effekt sollte Euch aber nicht verwirren. Er taucht immer auf, wenn man seinen Focus auf helle Objekte konzentiert und anschließend diese Bilder als Scheinbilder für einen kurzen Moment weiter exitieren. daher ab und zu mal die Hände leicht bewegen.


    Sollten violette Farben und Kraftlinien änlich wie beim Stabmagneten mit Eisenspäne an Euren Handrändern oder Fingerstitzen auftauchen, kann ich Euch nur gratulieren. :)

  • Ich kann nicht schielen!


    Und wenn ich wider Erwarten die Kunst des Aura sehens beherrschen sollte, seh ich das dann dauernd bei allen Lebenwesen, oder kann man das sozusagen abschalten?


    Dieser immerwährende Farbrausch kann doch auch nicht angenehm sein.

  • betrachte deine hand und richte den focus nicht direkt auf die handinnenfläche sondern leicht dahinter, so als würdest du die hand "durchblicken", betrachte dabei die hand als ganzes und spiele mit dem focus ab und an :)

  • zu not kannst du ja auch das schielen üben.
    versuch zb auf deine nase zu schauen, dann schielst du automatisch, oder schaue auf deinen zeigefinger und gehe immer näher zur nase. dann bekommst du ein "feeling" fürs schielen, dann gehts viell. ein wenig leichter :)

  • Also..ich habe das mit der Hand mal probiert. Ich muß sagen, ich bin zusammengezuckt als ich eine Art "blauen Schleier" um meine Hand gesehen habe (ich weiß nicht ob das nun einbildung war oder tatsächlich die eigene Aura). Der "Schleier" war aber deutlich zu erkennen.


    Ich hab als Kind bis zur Grundschule immer "Farben" um Lehrer, Mitschüler und diversen anderen Dingen gesehen. :o Ich erzählte damals meiner Mutter davon, die mir aber sagte, dass ich mir das nur einbilde und das irgendwas mit dem Licht zutun hat oder mit der Fläche hinter dem Gegenstand und/oder der Person. Irgendwann klang das dann immer mehr ab weil mir jeder sagte, dass wenn das nicht aufhören würde ich zum Arzt müsse (Augenarzt). So in der 6ten Klasse war es dann entgültig verschwunden.. :cry:


    Ich denke schon das es sowas gibt.


    Gibt es vllt. noch mehr Übungen?

    Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

  • Zitat von "Sephira"

    Ich hab als Kind bis zur Grundschule immer "Farben" um Lehrer, Mitschüler und diversen anderen Dingen gesehen. Ich erzählte damals meiner Mutter davon, die mir aber sagte, dass ich mir das nur einbilde und das irgendwas mit dem Licht zutun hat oder mit der Fläche hinter dem Gegenstand und/oder der Person. Irgendwann klang das dann immer mehr ab weil mir jeder sagte, dass wenn das nicht aufhören würde ich zum Arzt müsse (Augenarzt). So in der 6ten Klasse war es dann entgültig verschwunden..


    Ich persönlich denke, das war echtes Aura-Sehen. Kleinere Kinder können oft noch etwas mehr wahrnehmen, als die uns bekannte, physische Umgebung. Leider werden solche Fähigkeiten durch unsere materialistisch geprägte Gesellschaft wegrationalisiert (vor allem, wenn kleine Kinder es ihren Eltern erzählen, die dann [unbegründet] Schiss bekommen, das es irgendwas krankhaftes oder eingebildetes sein könnte). Dadurch verkümmert diese natürliche Fähigkeit sehr schnell.


    Ich kenne Berichte von Leuten, die können sich noch daran erinnern, das sie als Baby in der ersten Zeit nur Auren um die Leute sahen, wobei die Sehschärfe noch garnicht voll ausgeprägt war. Später verschwand bei ihnen die Fähigkeit allmälig, als das physische Sehen die ganze Arbeit übernahm. Nur extrem wenige Leute können es bis ins Erwachsenenalter beibehalten, und die reden dann meist nicht darüber, da sie die gesellschaftliche Meinung fürchten (ihr könnt euch denken, was dann von den "normalen" Menschen getuschelt wird).

    Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
    - Wingman (2013)

  • Ich kann mich auch noch an Babyzeiten erinnern...hihi..leider ist die Erinnerung nicht mehr so klar, als dass ich mich an Farben um meine "Mitmenschen" erinnern könnte..aber ich weiß, dass ich sie damals schon als Person gesehen hatte.


    Ja- die Aura sehen. ich hab mir da ein Buch geholt mit diversen übungen zum Aura sehen, fühlen und auf entfernung spüren (Heartsong lesen muß übrigens auch sehr interessant sein- hat bei mir leider noch nicht hingehauen, aber ich übe fleißig ^^). :D


    Ich verstehe nicht warum die Menschen nicht einfach akzeptieren können, dass es Menschen mit solchen Fähigkeiten-ja- das es in jedem von uns eigentlich solche Fähigkeiten gibt. Sie akzeptieren doch auch viel absurdere, andere Dinge (ich könnte einige jetzt aufzählen)..warum dann nicht auch das..? :?


    Ich hoffe ich kann meine "Fähigkeit" wiederfinden indem ich sie trainiere.. :grins:

    Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

  • hey


    äther ist eine art himmelsstaub (göttl art) von denen alte völker glaubten dass er existiert, denke nicht dass er was mit aura zu tun hat


    außerdem gibt es eine physikalische verfahrensweise die aura farbe zu ermitteln weiß nur leider nicht mehr die adresse

  • Das schaffst du ganz bestimmt.


    wer von euch kann mir eine ganz einfache Anleitung für´s Aura Sehen geben?
    Ich mein ich schau z.b. auf eine Wand, dann tu ich meine Hand in den Weg,
    aber so, dass der Fokus bei der Wand bleibt, dann she ich aber meine Hand
    so unschafr, wie soll ich dann meine Aura erkennen und sehen ? ? ? ? ? ? ? ?



    MfG Snoozer

    AMOK O.K. - K.O. KOMA
    ♥ ♦ ♣ ♠
    :wink: :wink: :wink:

  • Dieses komische Bild is ja mal genial. löl.


    Auf einmal waren alle Punkte weg und da war nur noch so´n grüner punkt,
    der im Kreis gewandert is, löl.
    Muss man des blicken, ich hoffe mal nich, sonst komm ich mir noch dümmer
    vor, als ich eh schon bin.




    MfG Snoozer
    :wink:

    AMOK O.K. - K.O. KOMA
    ♥ ♦ ♣ ♠
    :wink: :wink: :wink:

  • Ja, also es könnte schon etwas besser erklärt werden, find ich jetz ma.
    Soll da was andres passieren, als das die punkte verschwinden und ein
    grüner im kreis wandert ? ? ?




    MfG Snoozer :|

    AMOK O.K. - K.O. KOMA
    ♥ ♦ ♣ ♠
    :wink: :wink: :wink:

  • Bin ich doof? wenn ich auf das Bld da gugg...ma is der grüne Punkt da dann geht er weg dann konzentrier ich mich nichtmehr aufs Kreuz dann ist er wieder da o.o oder die Pinken dinger verschwinden ich gugg wiede rnormal und die sind weder da o.o das amcht mich kirre :-D