• Ich hab den Trailer von Underworld Evolution letztens auch im Kino gesehen! War jedoch vom ersten Teil nicht allzu begeistert! Und ich finde es komisch, dass jetzt noch ein zweiter Teil kommt, da, soweit ich mich erinnere, im ersten Teil das Böse am Ende besiegt wurde. Ist aber schon wieder länger her, dass ich den gesehn hab, vielleicht täusche ich mich auch!

  • Underworld würde ich als durchscnittlich einstufen - zuviel hightech-Gedönse. Ebenso bei Blade, wobei Teil 1 da noch passabel war.


    Interview mit einem Vampir ist ziemlich gelungen, eigentlich alle Werke von Wes Craven & Bram Stoker.


    Zu den bereits hier genannten fällt mir noch Vampire in Brooklyn (find den eigentlich ziemlich amüsant) ein & einer, in dem Jon Bon Jovi die Hauptrolle erhalten hat. Kann zu dieser Uhrzeit aber weder feststellen wie der Film genau heißt noch ihn einen der genannten Regiseure zuordnen (John Carpenter?). :|

  • Diesen Traum hatte ich letzte Nacht, und er war so kristallklar und deutlich, das er es wert ist, hier geschrieben zu stehen.


    Ich machte eine große alte Holztüre auf, und sah einen riesigen Treppenaufgang, alles war aus Holz. Die Treppen führten zu keinem Zimmer, es war schräg und asymmetrisch, Humbug wie bei einem der bekannten Verwirrbildern mit optischen Täuschungen. Ich wollte aber irgendwie nach ganz oben, um einen Ausblick zu haben. Musste durch eine Holzabsperrung, um zu den Treppen zu gelangen. Mich zog ein Mann, ca. 60 Jahre alt, durch, und sagte :"Komm nur" ! Darf ich Dir meine Söhne vorstellen? " Er hatte 5 Söhne, nicht häßlich, blond, mittellange blonde Haare, und Kleidung aus dem Mittelalter, eher trachtenmäßig. Ich trug auch ein Kleid aus dem Mittelalter, mit langer purpurfarbenen Schürze. Bei dem Gebäude handelte sich um ein Gutsanwesen, wohl ein reicher Bauer. Ich sah riesige Strohballen rumliegen. Überall waren Holztüren und große Scheunentüren. Das Haus hatte kein Dach, sondern eine runde Holzkoppel, die kunstvoll verziert war. Er wies mir einer seiner Söhne zu, er sollte irgendwas machen. Er war gutaussehend, nett, und zog mich gleich aus dem Gebäude raus, ich war sehr froh, daß ich draußen war, denn ich fühlte mich sehr gefangen und unwohl. Dann nahm er mich in den Arm, und wir hoben vom Boden ab, und flogen. Ich konnte ganz genau die Landschaft bis in`s Detail erkennen, sie war schön. Ich fragte ihn : " Bist Du eine Elfe? " :grins: Und er antwortete mir, nein, ich bin ein Vampir !" Plötzlich war seine Weichheit und Zärtlichkeit verschwunden. Das Gesicht war nach wir vor schön, aber der Aspekt der Hässlichkeit war sofort da. Er sagte, er will mein Blut haben, und ich darf seins haben. ! Er öffnete seinen Mund und seine spitzen Zähne blitzten hervor. Ich wusste, ich musste etwas tun. Seine unteren spitzen Zähne wollten sich in meine linke Hand reinbohren, denn die Zähne kamen Richtung meines Halses und ich musste ihn stoppen. Ich nahm die rechte Hand dazu, riß seinen Mund auseinander, brach seinen Kiefer und somit sein Maul, und er ließ locker und fiel hinab zur Erde. Ich sagte irgendwas, und davon wurde ich wach. Alles war so deutlich und klar, das es wie im realen Leben schien, so detailgetreu. Ich muß aber dazu sagen, das ich keinesfalls an Vampire glaube und mich nie mit ihnen beschäftigt habe. Sie faszinieren mich noch nicht mal.
    Liebe Grüsse
    Luzie

  • naja wie schon so oft beratschlagt denke ich eher das es nur ein traum war ichhatte auch schon sehr viele solcher träume nur leider so einen noch nicht ... ich interesiere mich sehr für vampire*schwärm*


    so ein traum hätte mir sicherlich seh gut gefallen ;) glaubts du denn das er irgendwelche bedeutungen hat?

  • Na klar doch, Skadi, der Traum hat sogar eine Menge Bedeutungen.


    Da aber ein Traum sehr individuell ist, und es unter Umständen mehrere mögliche Deutungen gibt, ist das für jeden Menschen auch anders zu interpretieren.


    Unklar ist, bei Träumen sehr oft, ob es ein Ausflug in andere Sphären war, also eine Art OBE, oder ob es eine Verarbeitung mit Message ist.


    Es wird gesagt, ein Gebäude steht immer für den Menschen an sich, das Dach ist der Kopf, alles andere der Rumpf und der Keller der Unterleib.
    Demnach , bei diesen Treppen, die wohl ins Nichts geführt haben, und sogar eine fast optische Täuschung darstellten, kann es sein, das mein Körper nicht gesund ist ? Ich weiß es nicht. Das Dach war ja in meinem Fall eine runde Koppel, die schön ausgeschmückt war, vielleicht bedeutet es, das mir Kopfarbeit wichtig ist . Trotzdem fühlte ich mich in diesem Haus gefangen und unfrei und nicht wohl, und wollte einfach ins Freie . Vielleicht bedeutet es, das ich mit meinem Körper nicht zufrieden bin und ich mich wie eine Gefangene in ihm fühle.
    Diese Männer, ich weiß nicht , welche Aspekte sie ausmachen und wie ich sie interpretieren soll. Der Vampir ist vielleicht ein innerlicher Dämon, den ich besiegt habe. Alle niederen Instinkte und Aspekte können sich archetypisch zeigen, als Hexe, als Teufel, als Kind, Königin, Prinzessin, die Amazone, der Zauberer(in), der Priester(in), der Held, der Schurke, die Sirene.
    Mal abgesehen von den innerlichen Aspekten fühle ich mich tatsächlich ausgesaugt, von allen möglichen Institutionen und Behörden, vor allem auf finanzieller Basis. Vielleicht hatte ich einfach die Schnauze voll und wollte die "Blutsauger" unschädlich machen. Als der Vampir abfiel, fühlte ich mich seeeeeehr frei. :D
    Liebe Grüsse
    Luzie

  • naja mal ganz ehrlich diese deutung hast du aus nem buch? oder ausm inet? wenn ja nicht böse gemeint aber dadrauf würde ich relativ wenig geben immerhin sind träume aus deinem hirn entsprungen.... warum sollte dir dein kopf nen körper als haus darstellen? wenn er dir was zeigen will zeigt ers dir doch nicht so verschlüsselt.. das meine ich zumindest ^^

  • Liebe Skadi,


    ich habe die Infos aus einem Buch, wobei ich mich nicht streng danach halte, jedes Buch sagt eh etwas anderes, und ich interpretiere für mich selber, finde meistens ein paar Ansätze, ob die für mich richtig und wahr sind,? wer weiß das schon, ich bin da kein Experte. Du hast Recht, die Sache mit dem Haus ist in Frage zu stellen, man hört es immer wieder, aber dazu müsste man das Thema studieren.
    Aber: fast alles, was Du träumst, ist verschlüsselt, vieles wird in Symbolen dargestellt. z. B. träumte ich mal von einer schwarzen Schlange, die mir unter den Rock kriechen wollte, ich war auf einer Liane, und hatte keine Unterwäsche an. Na, wenn das nicht heftigst sexuell ist, dann weiß ich auch nicht ............. :lol:
    Luzie

  • klar schon ;) aber da würde ich was raus interpretieren das dir irgendwer an die wäsche will dem du relativ abgeneigt bist (deshalb die schwarze schlange) oder das er dir mit lügen honig ums maul schmiert und einem im endeffekt nur verarscht (schlagen sind ja oftmals als zwigestalten bekannt)


    ich weiß nit was man im buch jetzt über schlangen findet aber da sicherlich was anderes ^^


    also ich meinte das viel mehr so das es evt zwar schon verschlüsselt ist dann aber mit sachen denen wir im alltäglichen leben begegnen ^^


    mein lieblings beispiel ist es auch das es heißt kuchen (wenn man sie isst) stehen dafür das einer hinter deinem rücken schlecht dpricht... soein schwachsinn xD was ahben kuchen damit zutun? xD

  • Hey, Skadi,


    wenn Du meinst, daß wir eher Sachen oder Dingen aus dem täglichen Leben begegnen, was war dann der Vampir? Der ist doch nicht so alltagstauglich :lol: , also den brauch ich wirklich nicht. Aber es hat mir Spaß gemacht, ihn zu vernichten, hat er mich doch so verar......., ich dachte erst, er wäre ein ganz Lieber, dachte doch, ich habe es mit einem Elferich zu tun :o Wirklich köstlich.
    Vielleicht habe ich ja wirklich eine Reise ins Andersland unternommen, wer weiß......
    Liebe Grüsse
    Luzie

  • naja ^^ ich mein eher so sachen die wir im alltäglichen leben mitbekommen ^^ wir sehen ja auch nicht immer schwarze cshlangen wissen aber dennoch wie die aussehen und blubb^^


    genau wie man einfach einiges über vampiere weiß ^^ eben halt das die blut trinken etc ;)

  • Klar aber ich denke das in diesem Thread schon alles geklärt wurde..ich sage das es auf spekulationen beruht die um einen misteriösen Grafen ranken welcher Vlad hieß wie wir ja alle wissen und das es reine Geschichten sind weil keiner genaueres ueber ihn wusste und er eineigen Leuten susbekt war...!
    Dann fängt man an "ich habe gehört dass..." und so weiter stillepost effekt halt ;)

  • Es gibt doch einen Biografiefilm von Flad....


    Da kommt vor das er irgendwie gegen die Türken kämpft was wirklich so war...Er hatte halt drastische Hinrichtungsmittel...Er ließ Leute mit dem,ums hier richtig auszudrücken, mit dem After auf große Pfäle aufspießen und trank das Blut das die hingerichteten verloren als Zeichen seines Sieges....So entstand der Blutsauger Dracula!!!!Und jetzt wißt ihr ja auch bestimmt wo der schwachsinn her kommt das man Vampire mit nem Pfahl durchs Herz tötet!!!Braucht ihr noch mehr infos???Ich weiß noch ganz viel...

  • ich schließe mich skadi an und denke das wir nun genug über drakula oder wie immer man ihn auch nennt erfahren haben..


    was zum vampirsein an und für sich noch hinzuzufügen ist, ist dass es nach wissenschaftlichen untersuchungen vollkommen unmöglich ist das sich ein mensch oder menschenähnliches geschöpf aussschließlich von dem blut seiner opfer ernähren kann..

  • Von Bram Stoker wurde der Vampirmythos (der sich z.T z.b auf die Tollwut gründete ) mit dem rumänischen Grafen Vlad von Draco (vom Drachenclan) verbunden , der seine osmanischen Gegner durch ein Wald der gepfählten abschrecken wollte , indem er speiste (Pfählen war damals keine ungewöhnliche hinrichtungsart de.wikipedia.org/wiki/Pf%C3%A4hlung )...vieles wurde nioch dazu erfunden

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • ich habe letztlich eine semesterarbeit über dracula verfasst. der focus lag zwar auf gender-studies, aber das macht ja nichts. wer sich also für den roman und seinen mythos interessiert, einfach anschreiben ;) stoker hat sich bei seinem werk übrigens nicht primär auf vlad dracul konzentriert, vielmehr ist dracula sowas wie der ultimative, perfektionierte mix aus seinen zahlreichen literarischen vorgängern. nicht umsonst ist das buch seit der ersten auflage 1897 ein absoluter bestseller und "has never been out of print."


    wer sich hingegen mehr mit vampy-motiv und vermeintlich realen vampyren beschäftigen möchte, dem ist das buch noctemeron, zu dem es hier im forum folgenden thread gibt - www.paraportal.de/ftopic3176.html - nur zu empfehlen.


    auch spannend: die gerüchte um katherine ramsland, eine amerikanische wissenschaftlerin und schriftstellerin, die vom vampirmythos fasziniert wurde und die mit diversen "vampirgesellschaften" in new york in verbindung gebracht wird. zu ihr gibt es ebenfalls einen thread im forum: www.paraportal.de/ftopic4138.html


    Spooky M. : die studie, auf die du anspielst, wurde ja vor kurzem "veröffentlicht". es ging glaube ich um die beiden annahmen, dass vampire sich durch jeden (!) ihre bisse multiplizieren und sich lediglich von blut ernähren. ich fand das ganze ein wenig skurill, schließlich orientiert sich diese studie lediglich an einer variante der vielen unterschiedlichen literarischen auslegemöglichkeiten des vampirs.

  • Q ulfkirsten, ich habe das vor jahren mal gehört, nicht in der studie die du meinst vermutlich, jedoch wäre dann somit zumindest diese eine auslegung des vampimythos wiederlegt, und mit jeder wiederlegung kommt man ja der wahrheit unter umständen ein wenig näher..