• Hallo Leute!
    Ich habe in letzter Zeit verstärkt Vampirträume in denen ich mein Dasein als Vampir verbringe... schon recht Lustig aber irgendwann wurde es mir unheimlich.
    Die Träume sind unglaublich realistisch... einmal habe ich Blut gesaugt und einen richtigen Rausch gekriegt o.o Ich habe es sogar schmecken können.
    Es ist nicht so dass ich dauernt Horrorfilme und so anschaue.. ich beschäftige mich so auch nicht gerade viel mit Vampiren.
    Meine Frage ist ob jemand sowas auch kennt.

  • Hm...Naja, Vampir sein ist ja schon was cooles. Früher wollte ich immer einer sein, als ich noch ein bisschen kleiner war.
    Vllt hegst du im Unterbewusstsein verstärkt den Wunsch, mal wie ein Vampir zu sein. Sind ja mächtige Kreaturen ;)
    Das mit dem Blut schmecken könnte evt. daher kommen, dass du dir auf die Lippe beißt und anschließend eben ein bisschen Blut schmeckst.


    Die Träume müssen nicht unbedingt durch Horrorfilme kommen oder weil du dich mit dem Thema besonders beschäftigst. Spielst du Spiele mit solchem Inhalt? z.B.: Vampires Dawn oder sowas?



    MfG,
    qod

  • Hmmm also ich habe mich ehrlich gesagt noch nie richtig für Vampire interessiert ;D
    Ich zocke auch keinerlei spiele weil ich rund um die Uhr auf tour bin ~.~ (wenn dann kann ich mal n Lappi rausholen)
    also da bleibt nicht gerade viel zeit für Vampire oO


    Übrigens danke dass du mich nicht für son Spielkind hältst wo dauernt in einer Fantasiewelt hängt (wobei das echt toll ist xD)... war nähmlich meine erste Befürchtung^^

  • Man hilft hier ja keinem wenn man sich über denjenigen lustig macht x)
    Außerdem sind wir ja schon alle groß und können vernünftig an Sachen ran gehen und auf eine Lösung hin arbeiten.


    Hm...Vampire stehen ja für ewiges Leben.
    Wenn du ständig auf Achse bist, dann hast du sicher noch viel vor im Leben :P

  • ich hab mal geschaut bei einer Traumdeutung, vll hilft es dir ja=)


    Vampir
    Der blutsaugende Vampir ist ein so furchterregendes Wesen, dass er gemeinhin als Verkörperung des Bösen angesehen wird. Altindische Traumbücher verstehen ihn als Warnung vor eigener Gutmütigkeit, die von anderen ausgenutzt wird.
    Als Traumsymbole deuten Vampire und Fledermaus auf dunkle, bedrohliche Gedanken und Vorstellungen hin. Es handelt sich bei ihnen um Bilder für unverarbeitete und verdrängte seelische Inhalte.
    Die Angst vor emotionalen oder sexuellen Beziehungen kann sich in einem Traum von Vampiren äußern.
    Sie laufen Gefahr, in die Netze eines Ausbeuters zu geraten.
    Werden Sie von einem gebissen oder angegriffen, müssen Sie sich vor falschen Freunden in acht nehmen.
    Kämpfen Sie mit ihm oder können ihn mit einem Pflock töten, besiegen Sie jemanden, der Ihnen gegenüber schlechte oder schädliche Absichten hegt.
    Ist ein guter Bekannter der Vampir, sollten Sie sich vor den Absichten dieser Person hüten.

    Sie bewegt sich durch die dunkle Nacht
    Ganz sanft und sacht
    Einmal in Hundert Jahren kommt sie auf die kleine Welt
    Sonst lebt sie im Himmelszelt
    Kannst du sie sehn?
    Und ihren willen verstehn?
    Es ist allein die Magie
    manche verstehn das nie

  • Das finde ich aber witzig :). Da ich seit fast 2 Wochen mit träumen Experimentiere, bewusste Traumerinnerung und versuchen was bestimmtes zu träumen :).


    Ich habe habe auch sehr oft träume wo ich entweder ein Vampir oder ein Zombie-Jäger bin. Meistens gehe ich aber dabei drauf, also ich sterbe ziemlich häufig. Das einen das realistisch vorkommt kenne ich, aber ich finde das eigentlich ziemlich cool :)


    Bsp: ich wache auch und denke in meinen Kopf steckt immer noch die Kreissäge. Oder ich wache von einem knacken auf... an das was ich mich dann noch erinnere ist, das mein Genick gebrochen wurde :). Aber ich würde mir da keine Sorgen machen :)


    Ich weiß nicht ob Experiment so gesund ist, wenn ich immer drauf gehe. Aber das Gefühl beim aufwachen ist einfach geil.


    Was ich sehr beeindruckend finde ist, ich habe mir mal eine Serie angeschaut und da hat mich was emotional ziemlich mitgenommen, was ich so gut nachvollziehen konnte und genau so gehandelt hätte, das ich 2 mal davon geträumt habe.


    Ich denke egal was man träumt, ob der Traum Sexuell oder einfach nur Krank ist, ist mir persönlich egal. Der Moment wo ich aufwache/aufschrecke weil ich mal wieder drauf gegangen bin ist geil :).


    Für mich ist Schlaf seit 2 Wochen ein Hobby geworden und ein kleiner Suchtfaktor. Unter meiner Bettdecke bin ich unbesiegbar alles kann mich mal kreuzweise Traumwelt meine Welt. Vielleicht schaffe ich es ja mal bewusst in meinen Traum einzugreifen :)

  • Ich finde Elizabeth Bathory sehr interresant.Sie war die Inspiration fur die weiblichen Vampire.


    Elisabeth Báthory war eine Tochter des adeligen Militärs Georg Báthory von Ecsed (ung.: Báthory György) und der Anna Báthory von Somlyó, der älteren Schwester des regierenden polnischen Königs Stephan Báthorys (ung.: Báthory István). Der Reichtum der Báthory war gewaltig und überstieg den des ungarischen Königs Matthias II., der sogar ihr Schuldner war.


    Elisabeth wurde im Alter von fünfzehn Jahren mit Ferenc Freiherr Nádasdy verlobt, dem Sohn einer anderen ungarischen Adelsfamilie und Kommandanten im Königlichen Ungarn, der gegen die Osmanen kämpfte. Am 9. Mai 1575 heiratete sie Nádasdy, mit dem sie fünf Kinder hatte (Anna, Katalin, Orsolya, András und Péter). Nádasdy wirkte bei den Feldzügen gegen die Türken bei der Verteidigung des christlichen Abendlandes gegen den Islam mit.


    In ihren Händen waren ein großes Vermögen und strategisch einflussreich gelegene Burgen im damaligen Ungarn. Ihr Onkel war König von Polen, ihr Cousin war Großfürst von Siebenbürgen. Die Familie Bathory-Nádasdy war somit eine Gegenmacht zu den Habsburgern.


    Nachdem sie schon öfter bei Hofe angezeigt worden war, wurde ihr Schloss am frühen Morgen des 29. Dezember 1610 von Georg Thurzo (slow.: Juraj Thurzo, ung.: Thurzó György), dem Palatin des Königlichen Ungarns, gestürmt. Man stellte sie unter Arrest und zwang ihre Diener unter Folter zu Aussagen. Als 1611 schließlich ein Prozess stattfand, wurden nur angebliche Mittäter/innen zum Tode verurteilt. Einer der Hauptanklagepunkte war das Praktizieren von Hexerei. Während man ihre "Komplizen", nach verschiedenen Folterungen, bei lebendigem Leib auf dem Scheiterhaufen verbrannte, wurde die Báthory glimpflicher behandelt.


    Im anschließenden juristischen Verfahren sollten Elisabeth Báthory vor allem aufgrund von über 300 Zeugenaussagen mindestens 80 Morde angelastet werden. Der Kastellan von Schloss Nádasdy, der Burg von Sárvár, sagte sogar aus, während der dortigen Aufenthalte Báthorys seien allein 174 Mädchen tot aus der Wasserburg getragen worden. Eine andere Zeugin erwähnte ein von Báthory geschriebenes Buch, das mehr als 650 Frauennamen enthalten haben soll. Keine der Morde konnte jedoch nachgewiesen werden und vor allem schon aufgrund der großen Anzahl der Opfer sind diese Behauptungen äußerst fraglich.


    Ein formelles Urteil gegen die Gräfin kam nicht zu stande – es blieb bei ihrer Einkerkerung in einem Turmzimmer der Burg Čachtice, dessen Fenster zugemauert wurde, so dass sie niemals mehr das Tageslicht erblickte. Dafür wurden 1611 zwei Dienerinnen, die Elisabeth Báthory bei ihren Untaten eifrig unterstützt hatten, zum Feuertod auf dem Scheiterhaufen verurteilt und ein Diener enthauptet. Elisabeth Báthory wurde am 21. August 1614 um 2 Uhr nachts von einem Diener in ihrem Turmzimmer tot aufgefunden. Am 25. November wurde sie in der Kirche zu Csejte beigesetzt.


    Mehrere langjährige Dienstboten der Gräfin waren auf der einen oder anderen Weise in die Taten verstrickt, da sie z. B. die Opfer auf das Schloss brachten, bei den Folterungen und Morden mithalfen oder anschließend die Leichen beseitigten.

  • Nun ich muss ehrlich sein


    An Vampire,wie sie in Horrorfilmen gezeigt werden,also Untote glaube ich nicht,aber ich glaube an Vampirgeister,die dem Menschen langsam aber sicher die Lebensenergie,des Geistkörpers aussaugen,wenn er sich nicht schützt. So ne Art Dämonen.

  • Nun muss ich auch mal ehrlich sein.


    Müssten dann nicht fast alle Mensche energielose Hüllen sein? Ich habe mich noch nie gegen Geister geschützt wie wohl die meisten Menschen. Von Energieentzug habe ich noch nie etwas gemerkt.



    Zu Vampiren:


    Ich liebe alle Vampirgeschichten! Ich finde sie einfach faszinierend, Bram Stokers Dracula ist für mich der Inbegriff des Horrors. Die Atmosphäre, die Örtlichkeiten, die Gestalten und Hauptcharaktere. Alles wirkt so stimmig.


    Auch Vlad Tepes ist äußerst interessant. Er war zwar äußerst brutal, aber die gewünschte Wirkung trat ein: man konnte eine Schüssel voll Gold auf die Straße stellen und niemand würde auch nur wagen eine Münze zu nehmen. Die Kriminalität war unter den Bürgern Vlads null.


    Vampire existieren nicht in unserer Realität, außer manche Fledermausarten oder Schnacken :lol: (auf deutsch: Stechfliegen).


    Mfg Kryton

    Wenn jedermann mit mir übereinstimmt, habe ich stets das Gefühl, dass ich unrecht habe.
    Oscar Wilde

  • Ich meine damit eher Leute,die sich mit den dunklen Mächten beschäftigen und sich nicht schützen.


    Jeder Mensch hat seinen eigenen Schutzengel,der ihn beschützt.
    Aber Leute,die sich den dunklen Mächten bedienen verlieren nach einiger Zeit diesen schutzengel,weil er ja ein Lichtwesen ist.

  • Nisay31 ich glaube was du meinst sind die sogenannten "Energie Vampire" Das sind Menschen die einen einfach nur die Energie rauben, wie es der Name schon sagt.Man fühlt sich in ihrer Nähe schlapp und müde. Ich glaube jeder hat schon mal solch einen Menschen kennen gelernt.


    Bitte jetzt nicht lachen, aber ich glaube auch an richtige Vampyre. :oops:
    Ich kann euch nicht erklären wieso. Ich weiss das das eigentlich total unrealistisch ist.
    Ich glaube an Vampyre seid ich denken kann.
    So hab mich jetzt mal geoutet.

  • Nicht schlimm ;) .


    Aber wann hast du denn Angst vor ihnen? Wo glaubst du sie vorzufinden? Es ist einfach viel zu fantastisch für mich an Vampire zu glauben. Dracula ist wie ein schlimmer Alptraum, der aber absolut faszinierend ist.
    Und ehrlich gesagt: müsste ich nachts durch Transylvanien laufen, ich würde mich gruseln. :)


    Mfg Kryton

    Wenn jedermann mit mir übereinstimmt, habe ich stets das Gefühl, dass ich unrecht habe.
    Oscar Wilde

  • Kryton  

    Zitat

    Aber wann hast du denn Angst vor ihnen? Wo glaubst du sie vorzufinden?


    Ich habe keine Angst vor ihnen :lol: .
    Ich habe sie auch im Realen noch nicht getroffen. Ich träume von ihnen.
    Ich glaube nicht das sie wie Dracula sind. Ich glaube das es nur sehr wenige von ihnen gibt und das es sehr unwarscheinlich ist, sollte es sie wirklich geben, mal einen zu Gesicht zu bekommen.

  • Also wenn es Vampire wirklich gäbe, dann hätte ich Angst vor ihnen. :|


    Zitat

    Ich habe sie auch im Realen noch nicht getroffen. Ich träume von ihnen.
    Ich glaube nicht das sie wie Dracula sind.


    Wie stellst du dir Vampire in deinen Träumen dann vor?


    Mfg Kryton

    Wenn jedermann mit mir übereinstimmt, habe ich stets das Gefühl, dass ich unrecht habe.
    Oscar Wilde

  • Kryton du stellst fragen :lol:
    Wie sie wirklich sind kann ich dir nicht sagen. Habe ja noch keinen getroffen :mrgreen: ausser im Traum.
    Ich stelle mir sie so vor: sie ernähren sich schon von Blut, aber können trotzdem auch essen und trinken. Auch das sie sich bei Tageslicht draussen aufhalten können.
    Ich glaube das sie nur im Notfall töten, weil das würde auffallen. Sie sind Einzelgänger, kennen sich aber untereinander. Es darf nur unter Absprache und das nur ganz selten ein neuer Vampyr aufgenommen werden.
    Sie werden älter viel älter als normale Menschen, können aber trotzdem sterben. Je älter sie werden um so mehr Blut brauchen sie. Tierblut reicht ihnen auch.
    Das sind nur meine Hinrgespinnste, aber irgendwie glaube ich trotzdem an sie.

  • Ich finde das Thema Vampire einfach interessant. Vampire sind für mich der Inbegriff des Schreckens, da sie mit den Ängsten der Menschen spielen. Sie sind nachts aktiv, greifen uns an, wenn wir schlafen, saugen die wertvollste Flüssigkeit aus, die wir haben.


    Deine Beschreibung hört sich interessant an. Dass Vampire menschenähnlicher sind als wir denken und das Vampirdasein uhr dunkles Geheimnis ist.


    Vampire sind und bleiben meine Lieblingsfantasiegestalten.


    Mfg Kryton

    Wenn jedermann mit mir übereinstimmt, habe ich stets das Gefühl, dass ich unrecht habe.
    Oscar Wilde

  • klar sind vampyre fantasiegestalten, leider ;)


    aber im buch noctemeron - für jeden vampirfan sehr empehlenswert, gibt ein topic hier im forum - gibt es ein kapitel, welches angeblich eine medizinische erklärung für "echte" vampyre liefert. vampyrismus wird dort als eine art virus erklärt, der die dna befällt und gewisse gensequenzen aktiviert. verdeckte sequenzen, die fähigkeiten auslösen, die bisher deaktiviert in uns geschlummert haben, weil die mensch sie auf ihrem zivilisatorischen weg nicht mehr brauchte und die sich in der tierwelt ausgeprägt haben (scharfe sinne, instinkt, reflexe, schnelle wundheilung etc...)... crazy, aber immerhin ein ansatz :-D