Sehen Haustiere (Katzen/Hunde) Geister?

  • ja schon klar ich sag ja auch net das jetz alle merkwürdigkeiten die ich mit katzen erlebt habe geister oder so waren ich denke auch nicht wenn sie plötzlich irgndwo hinstarrt das dort etwas paranormales ist
    aber manche dinge z.b das ich vor ein paar posts hier reinschrieb lassn sich net anders erklären

    Die Nacht ist viel zu schön als das ich sie verschlafen könnte


    Es ist Rosa, es glitzert,...ICH KRIEGS KOTZEN!!!


    Im Wald ist es doch am Schönsten

  • Wie Eisman schon schrieb (und ich übrigens auch) verfügen Katzen über stärker ausgeprägte Sinne.


    Um deine Geschichte mal aufzugreifen:


    Es ist durchaus möglich, dass deine Katze was in der Wand gehört hat (das überhaupt nicht paranormal sein muss) und sich davor erschrocken hat. Du bekommst Angst, weil du nicht weißt was mit der Katze los ist, die Katze spürt das und denkt sich, wenn der Mensch schon Angst hat, muss das Geräusch von etwas gefährlichen stammen! Sie steigert sich dann auch weiter in ihre Angst hinein, du unterstützt sie in ihrer irrigen Annahme, in dem du auch noch mehr Angst bekommst und ihr nach läufst. Und dann verfolgt sie das Geräusch natürlich. Es ist alles durchaus erklärbar.


    Ich habe selber so ein Erlebnis gehabt, welches man ein paar Seiten vorher nach lesen kann. 2 Erlebnisse sogar. Aber im Nachhinein denke ich, dass ich mit meiner Anspannung die daraus erfolgte meine Kater (und später auch meinen Hund) "angestachelt" habe.


    Wir machen 2 Fehler: Einerseits sprechen wir unseren Tieren zu wenig Fähigkeiten zu, an anderer Stelle aber wieder zu viel.


    Mein Kater hat allein durch Beobachtung gelernt, wie man Türen öffnet. Finde ich nicht sehr lustig. Aber er treibt es noch auf die Spitze in dem er gelernt hat, Türen aufzuschließen. (zu Erklärung, ich schließe nachts die Wohnzimmertür, weil sie sonst nur toben und mich vom Schlafen abhalten. Nachdem der Kater gelernt hat, wie man Türen aufmacht, musste ich die Tür abschließen. Aber das hat er nun auch raus. Und den Schlüssel kann ich nicht aus der Tür rausziehen, weil er klemmt).


    Sie beobachten und ihnen fällt auch noch die kleinste Veränderung an unserer Mimik und am Verhalten auf (schließlich kommunizieren Katzen nur über diese Dinge, Lautäusserungen geben sie nur bei Menschen ab. Knurren ist das, was sie noch am häufigsten untereinander nutzen). Alles was wir machen wird erfasst und analysiert und daraus ergibt sich für die Katze ein Gesamtbild von unserem Befinden, unserer Laune und ob es uns gut geht. Haben unsere Katzen uns gern, versuchen sie uns zu helfen, wenn es uns mal nicht gut geht. Aber wohl eher aus der Sorge, den Futtergeber zu verlieren, ohne den sie in der Wohnung aufgeschmissen sind.


    Das kommt uns natürlich komisch oder unheimlich vor. Deshalb wurden Katzen als Gott oder als Tiere des Bösen verehrt, bzw gefürchtet.

  • Zitat von "PocoLoco"

    Wir machen 2 Fehler: Einerseits sprechen wir unseren Tieren zu wenig Fähigkeiten zu, an anderer Stelle aber wieder zu viel.


    Das ist mal wieder ein sehr guter Kernsatz !
    Wir müssen sie als das sehen was sie sind , Wesen die oft bessere Sinne haben als wir !
    Aber der Fehler beginnt immer dann bei solchen Geschichten wenn Menschen in Tieren Kleine Menschen sehen
    und eben das in ihr Verhalten hinein interpretieren :!:
    Lasst die Tiere einfach Tiere sein !
    Deswegen braucht man sie ja nicht weniger Lieben und Respektieren !
    (Könnten sie es so würden sie es sicher fordern ;) )
    Und viel Unfug bleibt der Welt erspart.

    (Fast immer) Tolleranz in gegenseitigen einvernehmen . . .


    und wenn nicht erst noch mal bei einen Kaffee & Zigarillo drüber sinnen !!!

    Mit vorzüglicher Hochachtung . . .

  • ja ich würd vermutlich das selbe schreibn wenn ich das von wem anders gehört hab und ich kanns auch nachvollziehen bin übrigens auch keine mensch der unbedingt daran glauben will weil er das so spannend findet und sich das deshalb einredet
    aber ich wurde damals garantiert nicht getäuscht grad das sich die katze net angeschissn hat hey und ich hab außerdem net so ängstlich reagiert weil meine schwester auch noch dabei war also wir haben weder uns verkrochen noch sonst was die katze anstecken könnte wir sind nur aufgesprungen und habn an die wand gestarrt das hat vermutlich eher interresiert als ängstlich für die katze ausgesehen
    das damals war einfach zu eindeutig
    und außerdem glaub ich kaum das die katze von 4-5 m entfernung was in der wand hörn kann das ein insekt oder so wäre außerdem blieb sie ne halbe stunde oder so fauchend und ängstlich unter dem stuhl
    das war damals irgndwie für mich schon ein ganz großes indietz für mich das es geistwesen oder so gibt seitdem glaub ich eigntlich schon sehr viel eher daran
    außerdem sag ich ja net unbedingt das gerade katzen diese fähigkeit haben vielleicht ebn nur diese eine so wie es auch einzelne menschen gibt die sowas sehn können


    ps:nur blöd das ich kein foto oder so gemacht hab wer weiß vielleicht wäre etwas zu sehen gewesen :lol:

    Die Nacht ist viel zu schön als das ich sie verschlafen könnte


    Es ist Rosa, es glitzert,...ICH KRIEGS KOTZEN!!!


    Im Wald ist es doch am Schönsten

  • Zitat von "moonshaman"


    und außerdem glaub ich kaum das die katze von 4-5 m entfernung was in der wand hörn kann das ein insekt oder so wäre


    Zitat

    Das Ohr einer Katze hört Geräusche, von denen wir gar nicht wußten, daß es sie gibt.


    Sie haben sich entschlossen, den Speicher aufzuräumen. Es ist Jahre her, seit Sie sich zum letzten Mal bemüht haben, Ordnung in die Ansammlung von alten Magazinen und Möbelstücken zu bringen, die hierher abgeschoben wurden. Ihre beiden Katzen, Miez und Mauz, begleiten Sie auf den Speicher, wesentlich mehr begeistert von der Aussicht auf einen Tag voller neuer Entdeckungen als Sie.


    Während Sie in Ihren alten Sachen herumstöbern, fällt Ihnen Mauz auf, wie er intensiv eine alte Kiste anstarrt, seine Ohren sind kerzengerade aufgerichtet. "Da ist doch nichts drinnen, dummer Kater," sagen Sie ihm. Seine Ohren drehen sich nur kurz in Ihre Richtung, er läßt aber die Kiste nicht aus den Augen. Minuten vergehen so und schließlich siegt doch Ihre Neugier. Sie öffnen die leere Kiste - aber sie ist nicht leer. Eine Maus hat sich hier versteckt!

    Quelle: http://www.katze-und-du.at/akt…n-Biologie/Ohr-Katze.html



    Zitat

    Wie alle Tiere, filtern auch die Katzen sämtliche Töne und Laute die sie umgeben aus und hören nur auf die, welche für sie von Interesse sind. Eine Katze hört eine Maus auf 20 m Entfernung.

    Quelle: http://www.katzen-life.de/Service/Katzenlexikon/g.htm



    Zitat

    Die Katze kann 10 Oktaven Frequnzen hören. Außerdem kann die Katze genau lokaliesieren wo sich zum z.B ein Schall ausgedehnt hat das heisst wo vielleicht einen Maus gelaufen ist.

    Quelle: http://de.mini.wikia.com/wiki/Katzen/Die_Katze




    Unsere Katzen flüchten unter die Couch wenn sie ein nicht besonders "geheures" Geräusch hören. Das heißt nicht, dass wir das Geräusch ebenfalls gehört haben, sondern können uns mittlerweile denken, was die Katzen flüchten lässt. Das kann das aufgebohrte Moped vom Nachbarn sein, eine Fledermaus, die ihre Runden dreht und ähnliches. Und sie fixieren eben dann auch genau diese Ecke, aus der sie das Geräusch scheinbar gehört haben. Und da sind 15 Minuten auch hin und wieder drin. Jedenfalls ist von uns noch keiner auf die Idee gekommen, ein Hui-Buh als Verursacher zu sehen.

  • ja klar ich schließe ja auch net unbedingt aus das es was normales war
    aber weil ich an paranormales glaube steht das für mich im vordergrund
    und übrigns das was du erwähnt hast hab ich ja schon paar mal erlebt
    der eine fall damals jedoch da hättest du echt dabei sein solln das war einfach zu heftig
    wenn du dabei gewesn werst würdest du auch an ein wenig mehr denkn und könntest nicht glaubn das das ganz einfach normal war sie hat die wand sowas von fixiert und hatte offenbar echte todesangst aufeinmal
    der schwanz war 3mal so dick wie sonst :shock:

    Die Nacht ist viel zu schön als das ich sie verschlafen könnte


    Es ist Rosa, es glitzert,...ICH KRIEGS KOTZEN!!!


    Im Wald ist es doch am Schönsten

  • Zitat von "moonshaman"

    ja klar ich schließe ja auch net unbedingt aus das es was normales war
    aber weil ich an paranormales glaube steht das für mich im vordergrund

    Dieser Satz beisst sich irgendwie. Ich glaube auch an gewisse paranormale Phänomene. Denn gerade wenn man an solche Phänomene glaubt, ist der erste Punkt der, dass ALLE natürlichen Möglichkeiten in Erwägung gezogen werden MÜSSEN. Und erst dann kann man vielleicht Paranormales als Ursache hinzufügen.
    Bei Esoterikern ist es scheinbar umgekehrt (ist zumindest meine Beobachtung). Da wird zuerst das Übersinnliche in Betracht gezogen. Und wenn man kontert, dann heißt es "Das kannst du nicht verstehen, weil du es nicht erlebt hast!". Das ist nicht auf Dich bezogen. Ich hab es schon oft in sogenannten "Parapsychologie"-Foren erlebt, die im Endeffekt nur Esoterik im Themenbereich hatten.


    Zitat

    und übrigns das was du erwähnt hast hab ich ja schon paar mal erlebt
    der eine fall damals jedoch da hättest du echt dabei sein solln das war einfach zu heftig
    wenn du dabei gewesn werst würdest du auch an ein wenig mehr denkn und könntest nicht glaubn das das ganz einfach normal war sie hat die wand sowas von fixiert und hatte offenbar echte todesangst aufeinmal
    der schwanz war 3mal so dick wie sonst :shock:

    Unser Kater hat auch längere Zeit eine Stelle im Haus fixiert, einen buschigen Schwanz bekommen und rumgefaucht. Ursache war nur eine simple Revier-Fehde mit einem anderen Kater, der außerhalb des Hauses seine Markierung gesetzt hat. Da war unser Kater so dermaßen aufgebracht, dass er keine Ruhe gab, bis wir ihn nach ner Stunde aus dem Haus gelassen haben (wir haben ihn nur rausgelassen, weil er uns nervte, denn nachts lassen wir die Katzen eher selten aus dem Haus, weil die meißten überfahren wurden [was auch diesen betrifft. er wurde dieses Jahr erwischt.]). Jedenfalls war er wieder ruhig, nachdem er seine "Probleme" draussen geklärt hatte. ... und er hat scheinbar nur die Markierung gerochen!

  • Hi!


    Ob Katzen Geister sehen können oder nicht, lasse ich mal dahingestellt: Ich weiß es schlicht nicht.


    Aber das An-die-Wand-starren hat in dem meisten Fällen wohl eine ganz normale Ursache: Sie sehen was, was für das menschliche Auge einfach zu klein oder zu unbedeutend ist, als dass wir es wahrnehmen würden:


    Meine Mieze hat häufig so Anfälle in der Küche: Sie starrt in eine Ecke, stürzt sich drauf, fängt wie wild an, mit etwas scheinbar Unsichtbarem zu spielen. - Wenn sie es dann satt hat und ich genauer hingucke, finde ich eine Staubfluse, eine winzige Spinne oder einen Brotbrösel. Soviel zum Thema "übersinnlich"...


    LG
    Fiona

    Der Zufall ist das Pseudonym, das der liebe Gott wählt, wenn er inkognito
    bleiben will. (Albert Schweitzer)

  • @irrwish
    meine katze war eher ne stubenkatze wir gingn nur manchmal zum spaziern mit ihr raus außerdem lebn wir in einer wohnung im höchsten stock und wir lassn keine fremden katzen oder sonst irgndwelche in die wohnung also wegn revier war da garantiert nix


    außerdem hab ich net gemeint das ich zuerst einmal paranormales annehme und an natürliche sachn erst im nachhinein denke
    ich hab das eher so gemeint das es einfach so unglaublich war die reaktion das ich keine wahrscheinliche natürliche erklärung fand und deshalb was paranormal annahm :mrgreen:

    Die Nacht ist viel zu schön als das ich sie verschlafen könnte


    Es ist Rosa, es glitzert,...ICH KRIEGS KOTZEN!!!


    Im Wald ist es doch am Schönsten

  • Zitat von "moonshaman"

    ich hab das eher so gemeint das es einfach so unglaublich war die reaktion das ich keine wahrscheinliche natürliche erklärung fand und deshalb was paranormal annahm :mrgreen:

    Ach so. :idea:


    Zitat

    meine katze war eher ne stubenkatze wir gingn nur manchmal zum spaziern mit ihr raus außerdem lebn wir in einer wohnung im höchsten stock und wir lassn keine fremden katzen oder sonst irgndwelche in die wohnung also wegn revier war da garantiert nix

    Ah, also ein "Drinni", wie die "Borger" sagen würden. ;) In dem Fall könnte ich mir bei der Katze auch einfach nur Langeweile vorstellen.
    (Wenn bei uns mal niemand im Haus ist, dann gehen unsere Katzen aus Langeweile auch ab wie Schmidts Katze.)



    P.S.:

    Zitat

    @irrwish

    Warum verleitet mein Nick sehr viele User dazu (auch in anderen Foren), ihn mit "sh" zu schreiben, statt mit "sch"?? Sieht es so "verenglischt" besser aus? :?:

  • lol nein hab mich nur vertippt :D find das englische net bessa


    außerdem war das keine langweile GARANTIERT ich kenn das gut genug meine jetzigen katzen flitzen jeden tag durch die wohnung weil ihnen langweilig ist aber da bleibn sie net verängstigt unterm stuhl


    ps:ich kenne das verhalten und gewohnheiten von katzen in und außwendig ich hab fast mein ganzen lebn mit katzen verbracht also macht es glaub ich wenig sinn wenn mir dauernt gesagt wird katzen machn dies und das....

    Die Nacht ist viel zu schön als das ich sie verschlafen könnte


    Es ist Rosa, es glitzert,...ICH KRIEGS KOTZEN!!!


    Im Wald ist es doch am Schönsten

  • Die frage ist auch, was die Katze so denkt und ob sie psychisch gesund ist.


    Meine Freundin hatte eine Katze, die sie zu früh von der Mutter wegnehmen musste, da diese überfahren wurde. Die Katze hatte einen Totalschaden. Hat oft Panikattacken gehabt, die Grundlos waren etc.


    Ich habe hier 4 Kater. Einer sehr gemütlich, der gerne viel und oft rum liegt und dann plötzlich wie vom Affen gebissen hier rum rennt, weil er seine 5 Minuten hat. Dabei knallt er sich auch auf den Boden, reißt mit weiten Augen den Kopf hin und her, der Schwanz schlägt wie verrückt und dann gibt er Fersengeld. Die anderen drei laufen dann immer hinterher um zu schauen was los ist.


    Meine Kater reagieren auch schon auf andere Katzen. Manchmal rennen sie alle zum Fenster (2ter Stock) und ich wundere mich was los ist. Meist passiert das, wenn es dunkel ist und ich draußen nichts sehe. Und nach 5 Minuten höre ich dann Katzegebrüll, weil sich draußen 2 prügeln. Dabei spielt es keine Rolle ob das Fenster gekippt ist oder nicht.


    Nicht zu vergessen meine ganzen Nachbarn, die Katzen haben. Ich glaube wir haben mehr Katzen als Menschen im Haus.


    Heute erst haben 3 (Nummer 4 hat gepennt) wie versteinert meine Wand im Wohnzimmer angestarrt. Ich bin hin um zu schauen und konnte nichts sehen. Erst als die Sonne raus kam, sah ich einen ganz dünnen Spinnenweben da hängen. Habe ihn beseitigt, Katzen starren nicht mehr.

  • kann schon sein das sie psychisch irgndwie belastet war sie war nähmlich mal ne straßenkatze und sie hatte es nicht gerade schön das merkte man sehr daran wie anhänglich sie nach der aufnahme war man könnte es eh schon als dankbarkeit bezeichnen was sie zeigte meine mutter nahm sie schon auf als ich noch ganz klein war und wie man in diesem alter halt ist quält man halt gerne oftmals hilflose tiere (bin im allgemeinen kein sadist oder so) ich zog sie öfters am schwanz so das sie echt schmerzen hatte und zwar mit voller absicht trotzdem hatte sie keine angst vor mir oder fauchte und wehrte sich sie hatte mich trotzdem total lieb und ging immer zu mir auch manchmal wenn ich weinte bekahm sie das mit und tröstete mich so zu sagn indem sie mir übers gesicht schleckte oder sonst wie lieb war
    nur dumm oder so war sie garantiert net ich hab eh schon mal hier reingeschriebn wie erstaunlich verständnissvoll sie war wenn man etwas zu ihr sagte
    wie bereits gesagt sie unterschied sich also in vielen hinsichten zu anderen katzen vielleicht hatte sie deswegn auch eine bestimmte besondere fähigkeit :?:


    mfg

    Die Nacht ist viel zu schön als das ich sie verschlafen könnte


    Es ist Rosa, es glitzert,...ICH KRIEGS KOTZEN!!!


    Im Wald ist es doch am Schönsten

  • Die Katze meiner Freundin, Pauline (das ist der Name der Katze gewesen) war so eigentlich auch recht.... nicht verschmust, aber ließ sich gern streicheln. Aber irgendwann schoss sie dann plötzlich herum und hat dir eine gelangt.


    Naja. Besondere Fähigkeiten. Ich denke, man möchte das seine Tiere besonders schlau sind. Ich habe zum Beispiel auch 3 sehr schlaue Kater und einen sehr doofen. Der Doofe macht immer alle Türen auf und kann auch den Schlüssel benutzen. Die schlauen sitzen und warten, bis er sein Teil gemacht hat und betreten gemütlich das Zimmer. :)

  • jo können wohl eh nie draufkommn was damals wirklich passiert ist
    aber ne intressante erfahrung wars alle mal
    und ich für meinen teil hab einen verdacht ans übernatürliche ;)


    mfg

    Die Nacht ist viel zu schön als das ich sie verschlafen könnte


    Es ist Rosa, es glitzert,...ICH KRIEGS KOTZEN!!!


    Im Wald ist es doch am Schönsten

  • Heyho,


    also ich denke das an deiner Theorie vieles wahr ist,


    aber trotzdem frage ichmich, woran es liegen kann wenn ein Hund ohne das das Heerchen etwas komisches/ungewohntes macht der Hund sich trotzdem komisch verhält soeine Situation wurde mir schon ein paarmal geschildert und ich habe es selber auch einmal miterlebt...


    Lg sly

    Menschen und Völker handeln erst vernünftig, wenn alle anderen Möglichkeiten erschöpft sind
    (Abba Solomon Ebban)

  • Also ich denke auch, das Hunde die Stimmung seines Herrchens bemerken. Gerade wenn jemand besonders ängstlich ist und dann noch im Dunkeln durch Gassen/Straßen geht, wo man hinter jeder Einfahrt oder auch Strauch, einen was auch immer vermutet.


    Bin selbst Hundebesitzer und desöfteren im Dunkeln über Felder unterwegs. Da sieht man auch in jeder Wurzel oder jedem Baum etwas anderes und der Hund reagiert dementsprechend.


    Das Lustigste ist aber, das mein Hund vor großen fremden Gegenständen Angst hat. Z. B. wenn ein Nachbar einen Müllsack raus stellt und mein Hund diesen nicht kennt, dann knurrt er und macht einen riesen Bogen darum.


    Am peinlichsten war mir der Auftritt als mein Hund an der Esso Tankstelle dem Papweihnachtsmann ausgewichen ist, der an der Straßenlaterne befestigt war und dabei mit eingezogenen Schwanz bis unter dem Kassiererhäuschen gelaufen ist. Mein Hund ist nicht gerade klein. Er war nicht mit Worten dazu zu bewegen sich dem Platikteil zu nähern. Ansonsten war er aber der beste Wächter den man sich vorstellen kann.

  • Mein Hund benimmt sich auch manchmal so... Ist meiner Meinung auch ein ganz normaler Rudel-Schutz Trieb...
    Mal ne Frage an dich Pocoloco... Wie alt ist dein Hund und zieht er stark an der Leine? Nachdem cih dein Würgehalsband gesehen habe sag ich mal: Probiers mit nem "Halti" :D Die Teile sind echt super... Hab bei meinem Hund alles ausprobiert, aber das klappt am besten...drückt dem Hund das Maul zu wenn er zieht...:D Schmerz und Mitleids-frei...[img]http://tbn0.google.com/images?q=tbn:w1tb54lxwOHQLM:[url=http://www.simplyk9.co.uk/images/halti500w.jpg[/img] :mrgreen:(Das ist nicht mein Hund)


    Zuletzt geändert von Nieselpriem am Dienstag 29. Dezember 2012, 00:56, insgesamt 1-mal geändert.

  • Mein Hund zieht nicht an der Leine und selbst wenn würde ich kein Folterwerkzeug benutzen, nur ihm meinen Willen aufzuzwingen. Und nein, es ist kein Würgehalsband, wie man sehen kann. Es zieht sich nicht soweit zu. Er trägt es nur zum Schwimmen.




    Und PS: Deine Fragen sind in meinem Eingangsposting alle schon beantwortet. Lesen ist eine Vorraussetzung in diesem Forum.

  • Oh, seh es... kann sich ja garnicht richtig zu ziehen...
    Und Alter hattest du ja auch geschrieben :I naja... Blindfisch halt..
    Trotzdem ist ein Halti kein Folterinstrument...Sieht mein Hund etwa gefoltert aus? :D


    Zuletzt geändert von Nieselpriem am Dienstag 29. Dezember 2012, 00:56, insgesamt 1-mal geändert.