• ist hier irgendjemand auch der meinung, dass goethe der hammer ist und auf jeden fall mal eingehender studiert werden sollte? - seine zitate sind auf jeden fall immer verblüffend, und auch seine eigenschaft als universalgelehrter ist herausragend!
    ich kam gerad drauf, weil jemand seine aussage "wer nicht sehen will, dem hift auch keine brille!" zitiert hatte, die ich dufte finde.

  • ist nicht der erlkönig von goethe?


    den musssten wir mal auswendig lernen, und dafür hasse ich den kerl...


    wer reitet so spät durch nacht und wind, es ist der vater mit seinem kind


    weiter weiss ich nicht mehr auswendig


    aber am schluss ist der knabe tot


  • Genau so gehts mir auch :lol:

    Mundus vult decipi, ergo decipiatur
    Es gibt kein Gut oder Böse. Es gibt nur verschiedene Ansichten
    Ich hatte einen Traum; ein Hopper hing am Baum. Ich hatte viele solcher Träume, doch nicht genügend Bäume

  • Zitat von "zeitgenosse"

    Ja, da gebe ich dir voll und ganz Recht!


    Goethe wird leider von vielen Menschen völlig unterschätzt. Er war nicht nur ein großartiger Dichter und Denker, sondern ein Universalgelehrter und sogar ein hochgradig Eingeweihter!


    stimmt...ausserdem ein illuminat, frauenheld und alkoholiker

  • muss ehrlich sagen, goethe's faust ist ein literarisches Meisterwerk.


    Und ich musste den Erlkönig auch lernen.
    Und den Zauberlehrling und die Bürgschaft und viele andere.

  • Die Bürgschaft ist von Schiller.


    Goethe zeichnet m.E. aus, dass er im Grunde sein Leben in Schriftform der Menge zugänglich machte. Vor allem "Die Leiden des jungen Werthers" waren faszinierend. Die heutige Gesellschaft profitiert noch vom LmaA aus "Götz von Berlichingen". Und in "Torquato Tasso" zeigt er sich doch wieder menschlich.


    Allerdings wird er heute so bewertet, wie möglicherweise King oder Follet in hundert Jahren bewertet werden könnten.


    Aber wer kennt heutzutage überhaupt Goethe?

  • Goethe war ein absolutes Universalgenie, ich liebe seine Gedichte! Ich habe sogar einmal gelesen, dass er an Wiedergeburt geglaubt haben soll und um sich besser inspirieren zu lassen, soll er sogar Affirmationen angewendet haben. Mein Lieblingsgedicht ist "Warum gabst du uns die tiefen Blicke". Es ist ziemlich lang, deswegen möchte ich nur die letzten Zeilen zitieren:


    "Und von alle dem schwebt ein Erinnern nur noch um das ungewisse Herz,
    Fühlt die alte Wahrheit ewig gleich im Innern und der neue Zustand wirkt im Schmerz,
    Und wir scheinen uns nur halbbeseelet, dämmernd ist um uns der hellste Tag
    Glücklich, dass das Schicksal, das uns quälet, uns doch nicht verändern mag?" - J. W. v. Goethe

    "Wir sehen jetzt durch einen Spiegel ein dunkles Bild; dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich es stückweise; dann aber werde ich erkennen, wie ich erkannt bin."
    - 1. Korinther, Kap. 13; 12

  • ich war auffem goethe-gymnasium...naja den rest kann man sich denken.über all bilder und büsten von dem knacker.den erlkönig musste ich auch auswendig können...
    und nach weimar sind wir gefahren...in der 6. klasse...irgendwie frage ich mich heute,was uns kleinen kindern von 11/12 jahren das damals vor 10 jahren gebracht hat :?::?::?:

  • Mein Lieblingsgedicht ist "Prometheus" (ich kann es freiwillig auswendig; nix Schule)


    (Nebenbei: Das einzige Gedicht, das ich überhaupt gut finde. Gedichte sind nicht sooooo mein Ding (und das mit Deutsch-LK). Mein Schwager schreibt auch Gedichte und die....aber ich schweife ab).

    Soll ich ihnen etwas Kompott in die Anorakkapuze schütten?
    Zitieren? Is nich.
    Smileys? Vergiss es.

  • Moah! Goethe!
    *auf Signatur deut* Merkt man's?
    Der Mann war ein Genie.
    Ich liebe seine Gedichte, Faust ist ein absolutes Kunstwerk, er fasziniert mich einfach schlichtweg - was soll ich mehr sagen?
    Den Erlkönig konnten wir als Projekt lernen, ich habe etwas anderes genommen gehabt, und ihn trotzallem freiwillig auswendig gelernt gehabt!

    "Es hört doch jeder nur, was er versteht."
    Goethe
    ________


    Ja, guck' mal. Der Stein da, der liegt einfach so da. Der existiert einfach nur so, Wahnsinn, wie viel wir gemeinsam haben, oder?

  • @ ike tarana:


    du hast ganz oben geschrieben, goethe sollte eingehender studiert werden.


    ich studiere germanistik. keine sorge, jedes wort das der mann jemals geschrieben hat, wenns auch nur ne einkaufsliste war, wurde von 100000000000000000000000000 leuten durch die mangel genommen. geh mal in eine uni-bibliothek und geb als suchbegriff goethe ein. viel spaß beim lesen, du wirst für den rest deines lebens beschäftigt sein, und wirst immernoch nicht alle interpretationen kennen.


    ps: ich find goethe auch toll

    Religionskrieg ist, wenn Menschen verschiedener Religionen sich darüber streiten, wer den cooleren imaginären Freund hat.