Hip Hop Brutal

  • Hip Hop der im moment die Kids anspricht ist nun mal leider ein Spiegel der Gesellschaft.Guckt euch doch mal die Zustände an in denen manche Kids leben müssen.Da kann ich in gewisser weiße schon verstehen das Sido,Fler ß co. gut bei den ankommen.


    Trotzdem stellt das verharmlosen von Gewalt,Frauen verachtung und Drogen für mich ein ernstes problem dar.Denn die Generation die mit diesem Hip Hop aufwächst ist gleichzeitig auch die nächste Eltern Generation.


    Aber eigentlich bin ich froh über den erfolg den Aggro Berlin feiert.Überlegt doch mal,ein Indy label das keine sau kannte macht mit seinen Plattenverkäufen den grossen konkurenz und zeigt so das man nicht nur Erfolg haben kann wenn man an ein Majorlabel gebunden ist.Vielleicht werden ja auf diese junge Menschen an das Musik machen herrangeführt.

  • ach ja hier ein interresantes interview mit staiger ach ja ihr regt euch auf im deutsch rap wird "nigga" Benutzt NWA (die ausschliesslich aus schwarzen bestanden haben) sagen auf Niggaz4Life 241 mal (ohne sch***) nigga da is deutsch rap en witz dagegen mir egal ich geh jetzt taktlo$$ hören!

  • Yeah savas is halt king of rap! Nur wass mich bisschen ankotzt sin diese Käuflichen ami feutures obwohl die sehr geil sin! Aber wusstest du noch nix vom urteil :shock: des war die antwort auf den eko diss. Ich kann dir auch noch den untergang geben des is die 2 Antwort die nie rauskamm die nur Live performt wird!

  • Zitat von "Wiedisch23"

    das wär echt koreckt!hatte mir bis jetzt noch nie was von savas geholt.das album war eigentlich ein verzweiflungskauf,weil ich nix anderes gefunden habe :oops:


    Savas kann man sich immer holen der is ein verdammt guter rapper kauf dir am besten ONE mit azad dass ist dass beste album von ihm hast du icq??

  • Sry dass ich den Thread wieder Ausgrabe aber Fler hat den Track Identität veröffentlicht in dem er diese Nazi sache klar stellt.


    Mit Lines wie: Aber Ey Yo im Hip Hop ist alles im Lot würden Nazi's rappen währen sie alle schon tot. Oder: Ihr wollt jetzt irgendjemand Fick*** fic** die NPD aber glaubt mir Leute fic** nicht mit der NDW ich hab mehr Schwarze in mei'm Team als die NBA aber meine Videos sind zu weiß für die SPD!


    Denk ich mal hat er genug gesagt, es ist ein Freetrack deswegen stelle ich hier mal denn Link rein. Hört selber:



    rapidshare.de/files/5209860/fler ... t.mp3.html

  • :arrow: Also bitte ihr reded hier von "musikern" ich meine macht erst mal solche Beatz und Texte wie di Aggro leute!!!meine meinung Aggro Berlin ist das Geilste....


    Und was Hip-Hop ist kein Rotz
    Metal ist keinen scheiss Besser lärm produzieren kann ich auch zuhause aufm WC.....obwol es gibt auch geile Lieder (Bullet vor my Valentine) geile Muzik


    Aber Hip Hop thats tha BEST............. 8)

    Leute renn` in den Shop, wollen die Neue Deutsche Welle
    Ich bin ein Hip-Hop-Tsunami, weil ich leute überschwemme

  • Zitat


    Also bitte ihr reded hier von "musikern" ich meine macht erst mal solche Beatz und Texte wie di Aggro leute!!!meine meinung Aggro Berlin ist das Geilste....


    Öhm Texte wie die Aggro Leute mal nen Zitat von Tony D :


    Wie Ein Raubtier ess ich alle auf YEEEEEEEEEAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAH :roll:


    Wenn man selber rappt merkt man nach ner Zeit wie leicht es is sonen Dreck zuschreiben. :roll:

  • Zitat von "Björni"

    Es gehen gerüchte um...ach lest doch:
    FLER soll Nazi sein.
    Manche sagen, Sido denkt das Frauen ihm dienen.Und den Rest der Vorwürfe gegen AGGRO BERLIN gibt es in der aktuellen Bravo.


    Fler nennt sein Album "neue deutsche welle" und jetzt denken alle er wär ein nazi! naja, ich komm ja aus berlin und kenne flüchtig einige Leute von Aggro. jedenfalls muss man das alles mal aus einem anderen Blickwinkel sehen. Den deutschen Rap dominiert ja zur Zeit Savas und Azad (was heisst dominiert, besser gesagt - sie werden von den meisten hörern als die besten genannt), beides Ausländer. Aggro <---- die meisten Ausländer! In Berlin gibs noch mehr Rapper im Untergrund <---- die meisten Ausländer! Jedenfalls wollte er damit sagen oder zeigen, dass nun auch ein "Deutscher" mit seinem Album "krass" sein kann. Weil in Berlin, so traurig es auch klingt, meistens nur die Ausländern als "krasse" Rapper bezeichnet werden. eigentlich will ich damit nur sagen, dass Fler kein Nazi ist und das er im Grunde die Sache hätte anders vermarkten können! Vielleicht war er auch nur sauer wegem dem Diss Track "Fleräter" von Bushido und Eko, wo er ständig als fette Kartoffel beschimpft wird. Naja auf jeden fall, wollte er einigen leuten damit auch zeigen (neben der Idee, dass es sich so vielleicht besser verkauft-Skandal und so), dass ein deutscher auf den "Straßen auch krass" sein kann. so hab ich es jedenfalls gehört. und glaub eh nicht das er nazi ist. kenn viele Ausländer, die auch mit ihm befreundet sind.

    - Ich habe nichts dagegen das dies eine Männerwelt ist, solange ich die Frau darin sein darf -

  • Fler ist definitive kein Nazi. Das ändert nichts an seinen eigenen grotten schlechten Rap künsten. Damals mit Bushido zusammen wo nach Sentence Ghostwriter war waren seine Texte noch gut. Ausserdem Savas fühlt sich selber nicht wirklich als Türken. Seine Mutter ist Deutsche sein Vater Türke. Ausserdem find ich es verdammt gut das Azad und Savas gute Freunde sind, da Azad ja Kurde ist. Ich als Halb Türke hab auch nichts gegen Kurden, áber die probleme zwischen 2 Völkern in einem Land sind schon schlimm.

  • Zitat von "Tina"

    Richtig! Aber nur von Schwarzen benutzt! Wenn ein Weisser es benutzt, ist es eine ueble Beleidigung! Ich glaube, in Amerika kann sich das kein weisser Rapper erlauben!

    [/quote]



    doch->siehe eminem.......

    Ich weiß nicht wie der dritte Weltkrieg aussehen wird,doch der vierte wird wieder mit Pfeil und Bogen ausgeführt

  • Zitat

    Das ist im Prinzip dasselbe wie die "Böhsen Onkelz"(seufz).
    Die erzählen auch schon seit Jahren jedem ders nicht hören will das sie nicht mehr "rechts" sind, haben aber trotzdem nichts dagegen das Skinheads zu ihren Konzerten kommen und fallen immer mal wieder unangenehm auf weil sie dort dann Lieder spielen die sie nicht spielen dürften weil diese als rechtsradikal und volksverhetzend gelten, so erst vor wenigen Monaten.
    Aber nein, natürlich sind die nicht rechts, das müssen die ja auch sagen weil sonst die ganzen kleinen 14jährigen die sich hart vorkommen wollen wenn sie Onkelz hören die CDs nicht kaufen dürften und weil sie sonst ihre "Musik" nicht regulär im Geschäft verkaufen könnten.


    Ich versuch grad krampfhaft die Ironie rauszulesen und schaff es einfach nicht. Helf mir bitte.

  • Hm...


    Eminem hat aber lange Zeit ziemlich zu kämpfen gehabt, er wurde nicht nur von der Presse fertig gemacht, sondern auch von "schwarzen" Rappern. Wenn ihr heute "8 Mile" gesehen habt, dann könnt ihr das sicherlich nachvollziehen.


    Deutschen HipHop und Rap finde ich nicht sehr gut, was Aggro Berlin da fabriziert ist nicht sehr aussagekräftig. Die weisen auf Umstände hin, in denen die angeblich aufgewachsen sind, die sehr an irgend welche Ghettos in den amerikanischen Großstädten erinnern. Ich weiß, das es in vielen Deutschen Großstädten sicherlich nicht leicht ist, aber ich würde es nicht mit der Bronx vergleichen.


    Dann gefallen mir eher solche Sachen wie "Fettes Brot" mit "An Tagen wie Diesen", was ich sehr aussagekräftig finde, vor allen Dingen in Verbindung mit dem Video.


    Und darum geht es doch im HipHop und Rap, etwas auszusagen, klar zu stellen und sich über diesen Wege zu "streiten".


    Für die Schwarzen in den Staaten war seit der Zeit der Sklaverei Musik die einzige Möglichkeit sich (frei) auszudrücken, zu verständigen.

    Zitat

    NEGRO SPIRITUALS und die UNDERGROUND RAILROAD
    Die Underground Railroad (UGRR) half Sklaven zur Flucht in ein freies Land. Ein Flüchtling konnte verschiedene Wege wählen. Diese Wege wurden in verschiedenen Spirituals verschlüsselt erwähnt. Dadurch wurden die Spirituals auch zu einem Ruf nach Freiheit (“Steal Away”). Die Flüchtlinge wateten (“waded”) durch Wasser um die Hund abzuschütteln (“Gospel: Wade in the Water”). Sie mußten nachts mit Lampen oder im Mondlicht gehen. Oder man sprang als blinder Passagier auf eine Kutsche (“Swing Low, Sweet Chariot”). Eine bekannte entkommene Sklavin war Harriet Tubman, die in der Underground Railroad den Kodenamen Moses bekam (“Go down, Moses”)


    Die Idee des HipHops ist ja nicht viel anders... es ging darum sich gewaltfrei auszutauschen, sich gegenseitig zu "dissen" und den anderen verbal fertig zu machen.


    Ich habe mich in der Vergangenheit viel mit dieser sogenannten "Black Music" beschäftigt und HipHop kommt nun mal aus den Staaten.


    Fler und Aggro sind für mich einfach nur billig. Sie haben nen guten Sound, aber keine wirkliche Botschaft dahinter.

  • "Also bitte ihr reded hier von "musikern" ich meine macht erst mal solche Beatz und Texte wie di Aggro leute!!!meine meinung Aggro Berlin ist das Geilste...." (Zitat)[nicht meine eigene Meinung ; ) ]


    also solche Beats oder Texte wie die Aggro Leute zu machen ist meiner Meinung kein Problem wenn man sich nur ein bisschen mit der Materie beschäftigt.
    Ich bin selbst Msuiker und weiß wie schwer es sein kann anspruchsvolle Texte zu schreiben aber das was Aggro Berlin fabriziert ist für mich nur niveaulos und zu vergleichen mit Oi! Musik....
    und ich probiere seit einiger Zeit auch eigenHipHOplieder zu machen obwohl cih mit dieser Musik eigentlcih normalerweise kaum kontakt habe...und doch war es für mich nicht schwierig einen Text zu schreiben der mehr Niveau hat als die der Aggros......
    wie es mit meinem Flow aussieht kann ich selber noch nicht beurteilen....


    Und wenn es schon Hip Hop sein muss dann spricht mich eher sowas wie Die Beginner an oder Koljah & Taiphun (die sehr schönen Antifa-Rap machen)