Der Teufel hinter dem Rücken

  • Habt ihr auch schon mal gesehen, wie sich jemand Salz über die Schulter streute?


    Das liegt daran, dass wenn man zum Beispiel in ein neues Haus einzieht, sich gleich beim Einzug Salz über die Schulter werfen muss, um es dem Satan ins Gesicht zu streuen und ihn so zu verteiben, falls er anwesend ist.



    Das ist jedenfalls die Version, die ich gehört habe.


    Habt ihr noch andere schöne Geschichten zum "Salz über die Schulter"-streuen parat?

  • ah, ist ja eine geile theorie


    sorry wenn ich dein topic zerstöre, aber mir fällt dazu ein, dass sich die sumo-ringer immer eine handvoll salz? oder irgendwelche brösel in die hand nehmen, und das auf den boden werfen, bevor sie aufeinander zulaufen...eine ahnung, was das sein könnte?

  • Ich glaube, Salz hat in Japan (und vielen anderen Ländern ebenfalls) eine angeblich reinigende Wirkung.


    Sie reinigen den Ring also. Von was genau weiss ich auch nicht. Vermutlich von bösen Gedanken, Dämonen usw.


    Jetzt wo du es erwähnst, ist es da gar nicht mehr so weit zu unserem "Salz über die Schulter"-Streu!






    So, falls du dich fürs Sumo-Ringen interessierst:


    Zitat

    Zeremonie und Kampf
    Beim Betreten des Rings, dem so genannten Dohyo, wirft jeder Kämpfer eine Handvoll Salz auf den Boden. Dieses Ritual soll böse Geister vertreiben. Anschließend zeigen die Ringer durch rituelle Gesten, dass sie unbewaffnet sind. Dann gehen sie in Kampfstellung - ein weiteres Ritual das Minuten dauern kann. Gibt der Ringrichter das Startzeichen, gilt es, den Gegner entweder aus dem Ring zu stoßen oder ihn zu Fall zu bringen. Dieses eher einfache Ziel wird durch die Kampftechniken zu einer hochkomplexen Angelegenheit: Über 70 verschiedene Techniken beherrscht jeder Sumo-Ringer. Oftmals dauern die Kampfanalysen der Sportreporter um ein vielfaches länger als der Kampf selbst.



    Quelle: http://www.planet-wissen.de/pw…4DA2C,,,,,,,,,,,,,,,.html

  • Hallo Freunde !


    Bei den Ringern in Japan handelt es sich nicht um Salz sondern um Reis.
    Reis gilt in Japan als Glücksbringer. Mittlerweile werden ja auch bei uns Hochzeitspaare mit Reis beworfen.


    Die Ringer streuen Reis, damit ihnen keine bösen Mächte beim Kampf Verletzungen zufügen-Alles klar ?


    Laird Chris

  • Zitat von "laird Chris"

    Mittlerweile werden ja auch bei uns Hochzeitspaare mit Reis beworfen.[/qute]
    Ich habe mal gehört, der Reis der geworfen wird, soll für Fruchtbarkeit stehen, also vielleicht für eine kinderreiche Ehe? Ich weiss aber nicht ob das stimmt!


    Oben steht in der Beschreibung es ist Salz, du sagst es sei Reis. Ich dachte zuerst auch es sei Reis. Was ist es denn nun definitiv?


    Übrigens glaube ich, dass das Salz-über-die-Schulter-werfen nur eines von vielen Glücksbringer-Ritualen ist. Es gibt ja die verschiedensten solcher Rituale, wie auf-den-Tisch-Klopfen, Toi-Toi-Toi-Wünschen, oder bei den Griechen das Anspucken, u.s.w., die warscheinlich alle (oder zumindest viele) ursprünglich daherkommen von dem Teufel zu bewahren. Wäre übrigens interessant wenn sich einer damit auskennt.

  • Zitat von "U-Lee"

    Oben steht in der Beschreibung es ist Salz, du sagst es sei Reis. Ich dachte zuerst auch es sei Reis. Was ist es denn nun definitiv?

    Es ist definitiv Salz! Es soll tatsächlich böse Geister vertreiben.
    Gleichzeitig hat dieses Salz eine Art "Gripp-Effekt", die den Ringern Bodenhaftung gibt. Wäre es Reis, dann würden die Ringer, unabhängig von ihrer Technik, einfach aus dem Ring rutschen.

  • Zitat von "Irrwisch"


    Gleichzeitig hat dieses Salz eine Art "Gripp-Effekt", die den Ringern Bodenhaftung gibt. Wäre es Reis, dann würden die Ringer, unabhängig von ihrer Technik, einfach aus dem Ring rutschen.


    Das ergibt meiner Meinung nach überhaupt keinen Sinn, denn wäre ich im Sumo-Publikum, würde ich den Sport um ein vielfaches unterhaltsamer finden, wenn diese dicken Leute umeinander kullern würden! :grins: :lol::D

  • Zitat von "U-Lee"


    Das ergibt meiner Meinung nach überhaupt keinen Sinn, denn wäre ich im Sumo-Publikum, würde ich den Sport um ein vielfaches unterhaltsamer finden, wenn diese dicken Leute umeinander kullern würden! :grins: :lol::D

    Ich hab mal einen Kampf gesehen, den fand ich recht gut. Ein kleiner Dicker gegen einen wesentlich größeren Dicken. Als der Kampf losging, machte der Kleine nur einen Satz beiseite, und der Große konnte seine Masse nicht mehr bremsen und fiel ins Publikum. Ich hab mich krumm gelacht.


    Und trotzdem ist es Salz.
    http://www.japan-tipp.de/sumo.html

  • Wenn man Salz verschüttet hat,wirft man es sich über die Schulter damit einem kein Unheil überkommt.
    Salz war mal ein sehr Kostbares Gut.. Und es brach Unglück es zu verschütten,darum wurde eine prise vom verschüttenen Salz genommen um es sich über die linke Schulter zu werfen..