Tunguska-Explosion - Was passierte damals?

  • Hi Roro,


    Du machst hier gerade einen "Kreisdreher". Viele Sachen von der von Dir zitierten Page hatte Liloo schon erwähnt.
    In meinem Post danach ging ich dann auf die meissten Punkte ein, wo meiner Meinung nach Widersprüche/Ungereimtheiten etc sind.
    Nun kommen durch Deinen Link wieder genau dieselben Argumente, die es vorher schon gab.
    Daher wäre es schön, wenn Du vielleicht auf die Punkte selber eingehen könntest wie sie diskutiert wurden, statt dieselben wie sie wortwörtlich schon hier im Thread standen nochmal zu bringen :)
    Sonst drehen wir uns nur im Kreis.
    Blätter einfach mal eine Seite zurück und schau Dir Liloos Post an. Ich denke, dann weisst Du was ich meine :)

  • Nein, ich weiß leider nicht, was du damit meinst.



    Zitat


    Daher wäre es schön, wenn Du vielleicht auf die Punkte selber eingehen könntest wie sie diskutiert wurden, statt dieselben wie sie wortwörtlich schon hier im Thread standen nochmal zu bringen
    Sonst drehen wir uns nur im Kreis.
    Blätter einfach mal eine Seite zurück und schau Dir Liloos Post an. Ich denke, dann weisst Du was ich meine


    Falls Du Fragen zu meinen, auf rolfrost.de zum Thema Tunguska veröffentlichten Dokumenten hast, schreib mir ganz einfach eine eMail.


    Und falls ich hier in diesem Chaos - Board einen Punkt finde, zu dem ich meine, darauf eingehen zu müssen mach ich das selbstverständlich -


    siehe oben :-)


    Viele Grüße
    Rolf Rost

  • Zitat

    Falls Du Fragen zu meinen, auf rolfrost.de zum Thema Tunguska veröffentlichten Dokumenten hast, schreib mir ganz einfach eine eMail.


    Widersprüche zu den Punkten wurden hier bereits erwähnt. Das nochmal extra in eine Email fassen werde ich bestimmt nicht. So schwer kann es doch auch nicht sein die beiden Seiten selber zu lesen, oder?



    Zitat

    Und falls ich hier in diesem Chaos - Board einen Punkt finde, zu dem ich meine, darauf eingehen zu müssen mach ich das selbstverständlich


    Oh, das ist aber sehr nett von Dir! Nur erübrigt sich wohl jede weitere Diskussion mit Dir, wenn Du nichtmal willens oder in der Lage bist diesen Thread hier zu lesen.


    Auf welche Art soll sowas zum Thema beitragen?

  • Super-Post zum Thema "Nukleartheorie"


    Soweit ich weiss, fusst diese Theorie auf den Erkenntnissen des Kernforschungsinstitutes in Dubna bei Moskau aus den 70er Jahren, als man sich dort offiziell mit dem Thema "Tunguska" auseinandersetzte.


    Durch verschieden Messungen vor Ort (dort ist im Übrigen der reinste Urwald!!) konnt der Nachweis von deutlich erhöhter Strahlung erbracht werden - aber nicht wie dieser Zustande gekommen ist.


    Am Einschlagort befindet sich ein gigantischer Krater (aber mit Beginn von Kuliks ertser Expedition 1922 dorthin hat keiner Reste eines Meteoriten gefunden -- dies ist ungewöhnlich, kann aber vorkommen, wenn das Objekt vor dem Aufprall vollständig verdampft)


    Was mir noch viel wesentlicher erscheint (und oft unerwähnt bleibt), das sind die beiden Veränderungen in der Flugbahn des "Tunguska-Meteors".
    Wenn es ein Meteor gewesen wäre, würde er den Gesetzten der Mechanik unterliegen und im geraden Fall auf die Erde stürzen!


    Dies scheint mir das stärkste Indiz zu sein für ein lenkbares Flugobjekt.


    ----



    die Sache mit der Atombombe 1910 interessiert mich - kann da wer Angaben machen, evtl ein eigener thread?

    Es gibt keine absolute Wahrheit, und wenn es sie gäbe, wäre sie vermutlich langweilig.
    (Theodor Fontane)

  • Hi,


    hab gerade eben einen kleinen Artikel zum Flugverhalten des Tunguska Körpers veröffentlicht:


    www.rolfrost.de/schall.html


    Weiterhin habe ich vor, eine Übersicht der Expeditionen von 1921 bis 1964 online zu stellen.


    Ich denke mal, wenn sich die Forscher ernsthaft mit dem Thema befasst hätten anstatt handfeste Streitereien (Tatsache!) anzufachen und untereinander auszutragen, wären die Forschungen auf diesem Gebeit wesentlich weiter.


    --Rolf

  • In dem Buch "Verschlußsache Philadelphia Experiment" erklärt Oliver Gerschlitz den Tunguska Vorfall mit einem explodiertem UFO... klingt komisch aber ist trotzdem ein wirklich interessantes Buch kann ich nur empfelen...

  • Mal ohne viel gerede:
    Meine Theorie:


    Der Tunguska-knall wurde durch einen Meteoriten ausgelöst, durch einen Verflucht riesigen Meteoriten. Wenn ich mich recht erinnere haben viele Meteoriten gefrorenen Wasserstoff "an bord". Wasserstoff ist bei bestimmten Vorkomnissen höchst Explosiv, z.b. Großer Hitze. Der Meteorit flog durchs all wie es Meteoriten eben tun, mit einer vergleichsweisen überdurchschnittlichen Geschwindigkeit. Als der meteorit dann mit unserer Atmosphäre in Berührung kam, explodierte ein teil des Wasserstoffs (Hohe Geschwindigkeit = Hohe Reibungshitze) ODER er wurde durch den Wiederstand der Atmosphäre auseinander gerissen und die einzelnen (die kleinen) teile verglühten in der Atmosphäre (Rote Lichtpunkte wurden gesichtet) Doch der Große Meteorit, vielmehr das Überbleibsel des meteoriten schlug ein. DOCH WARUM KEIN KRATER:
    Eine Explosion von der 2000 Fachen Stärke der Hiroshima-Bombe würde mitsicherheit, keinen "Krater" hinterlassen, sondern den Boden in großem Maße um den einschlagspunkt in die Luft wirbeln, voila:
    Die steine, der staub usw. fallen zu boden, der Meteorit zerbrach beim aufprall und schon dürfte kein Krater zu sehen sein.



    Ich gebe jetzt freilich zu das diese Theorie ziemlich abenteuerlich ist aber wer weiss. Meiner meinung nach ist es wahrscheinlicher als dieser UFO quatsch.

  • Ga$$i


    Zitat von "Ga$$i"

    Wie von der Geschichte verschwiegen wird, war die erste Atombombe ja schon 1910 getestet wurden.....leider starb der Gelehrte Pou Chao-fi am 8. Juli 1910 bei der Testung der 2? Atombombe. Jedenfalls zeigt dieser Vorfall das die Geschichte neuere DInge garnicht mehr zulässt.


    Jeder redet von Hiroshima von der ersten A-Bombe doch dabei war die in der Wüste Gobi.


    hast du dafür noch irgendwelche infos? links? oder wo hast du die aussagen her?

  • Der Wissenschaftler Nikola Tesla(der die Wechselstrom-Spule oder soetwas erfunden hat)wurde beschuldigt dass er es war aber niemand konnte beweisen dass er es war und er konnte nicht beweisen dass er es nicht war.

  • Zitat

    ähm an dieser stelle möchte ich noch hinzufügen, daß es NUR wechselstrom spulen gibt...mit gleichstrom kann man keine induktivität realisieren.


    Kleine Bemerkung am Rande: Was ist überhaupt der Unterschied zwischen Wechsel- und Gleichstrom? Das hatten wir in der Physik gar nie...


    Die Begriffe sind mir nur von "AC/DC" bekannt....

  • also ich denk eher an einen metoriten ;-)


    aber jedem das seine... :D


    Zitat

    Wie auch immer die Wahrheit aussehen mag: Das Tunguska-Ereignis hat die einen zu wissenschaftlichen Arbeiten angeregt, die anderen zu Science Fiction-Stories. Das eine ist so wertvoll wie das andere, denn beides erweitert unseren Horizont, wie das Rätsel oder deren Lösung oft tun. Geheimnisse fordern den Menschen heraus und Herausforderungen brauchen wir, immer wieder. Es gibt noch so viele Fragen, auf die wir noch keine Antwort gefunden haben, doch unser unermüdlicher Wissensdrang wird uns befähigen in Zukunft viele Rätsel zu lösen, falls wir die momentan kritische Phase unserer Entwicklung heil überstehen.


    Quelle:


    www.sax.de/~stalker/pad/200005/


    (liest sich übrigends wie ne zusammenfassung von dem thread hier *g* )




    Zitat

    ähm an dieser stelle möchte ich noch hinzufügen, daß es NUR wechselstrom spulen gibt...mit gleichstrom kann man keine induktivität realisieren.


    ähm
    und wat iss ein elektromagnet dann? :grins:
    wenn dann gibbet höchstens keine gleichstrom tranformatoren.... :wink:


    Zitat

    Kleine Bemerkung am Rande: Was ist überhaupt der Unterschied zwischen Wechsel- und Gleichstrom? Das hatten wir in der Physik gar nie...


    Die Begriffe sind mir nur von "AC/DC" bekannt....


    einfach gesagt:
    bei gleichstrom bleibt die polung +/- immer gleich


    bei wechselstrom ändert sich die polung +/- ständig, bei uns aus der steckdose kommen zb. 50Hz, das bedeutet dass 50x in der sec. die polung gewechselt wird... :)