AIDS / HIV

  • mal eine kurze info zum sog. AIDSTEST - weil gesagt wurde daß der eigentlich kein sicheres ergebnis bringt (was zu einem gewissen grad auch stimmt):


    Der umgangssprachlich sogenannte "Aidstest" meint den HIV-Antikörper-Test. Dies ist ein kostengünstiger Suchtest, basierend auf einem Enzyme-linked Immunosorbent Assay (ELISA), und eignet sich daher für regelmäßige Untersuchung gefährdeter Personen. Hier wird das Blut auf das Vorhandensein von Antikörpern untersucht. Dieser Test ist frühestens zwölf Wochen nach einem eventuellen Risikoereignis sinnvoll, weil sich erst dann Antikörper in der Anzahl gebildet haben, dass man sie sicher nachweisen kann. Der Test hat eine hohe Sensitiviät, d.h. sollten Antikörper vorhanden sein, werden diese auch erkannt. Allerdings sind mit keinem dieser Tests die erkannten Antikörper eindeutig einer HIV-Infektion zuzuweisen.


    Zur Sicherung der Diagnose und genaueren Untersuchung der vorhandenen Virusstämme gibt umfassende weiterführende Tests, welche Antikörper, HIV-Antigen oder beide detektieren können. Weiter dient ein Nachweis proviraler HIV-DNA der Sicherung der Diagnose, während sich anhand der HIV-RNA die Virus-"Menge" messen lässt. Mittlerweile werden auch solche Nachweismethoden zum diagnostischen Standard, welche Resistenzen in den Virusstämmen gegen antiretrovirale Therapien zeigen.

  • Zitat von "Modwulf"

    Peter Maffay hatte vom lungenarzt die diagnose bekommen "lungenkrebs" erster flügel müsste entfernt werden der zweite angegriffen. er wollte sich umbringen ging aber vorher noch zu einem anderen artz. diagnose "gesund"! die erste war eine fehldiagnose


    Ich finde, dieses Beispiel stellt insofern keine Themaverfehlung dar, da eine solche Fehldiagnose auch bei einem AIDS-Test gestellt werden kann. Ich habe gelesen, daß HIV-Tests in verschiedenen Ländern nach unterschiedlichen Kriterien vonstatten gehen.
    Also, ich persönlich würde mich im Falle eines positiven Tests auf jeden Fall an anderer Stelle einem weiteren Test unterziehen. Einfach um sicherzugehen....

  • Um die menschheit dahinzuraffen brauchen wir keine neuen viren es tun auch ein paar alte. würde europa mit dem Pest oder pocken virus befallen hätten wir so unsere mühe. denn impfstoffe sind längst nicht in den mengen vorhanden.

  • könnten aber in unglaublich schneller zeit hergestellt werden. außerdem würde man den ursprung so einer epedemie relativ leicht herausfinden.


    wenn so etwas also absichtlich gemacht wird denk ich mir, daß man drauf schauen wird, daß der ursprung so lang wie möglich im dunkeln bleibt. was gibts denn schöneres als ein mutiertes affenvirus von irgendwo tief im dschungel?


    Zitat

    Ich finde, dieses Beispiel stellt insofern keine Themaverfehlung dar, da eine solche Fehldiagnose auch bei einem AIDS-Test gestellt werden kann.


    thema: AIDS künstlich hergestelltes virus


    wie genau passt das jetzt dazu?

  • Zitat

    also ich weiß nicht aber geschätze 46 mio menschen (und das werden jedes jahr mehr) ist doch nicht wenig oder


    Nein, aber die haben sich ja nicht alle auf einen Schlag infiziert. Kann natuerlich auch sein, dass ich eine falsche Vorstellung von Biowaffen habe! Ich dachte, dabei geht es darum, soviele wie moeglich so schnell wie moeglich zu killen. Nicht?

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • naja das meinte ich ... es ist immer eine frage welches ziel man verfolgt und was dabei im vordergrund steht.


    will man auf einen schlag viele menschen umbringen riskiert man dabei einfach, daß erstens jemand mitkriegt dass das gewollt und absichtlich ist und zweitens dass man gestoppt wird.


    aber wenn man zeit hat finde ich die strategie einen virus zu kreiren der sich langsam ausbreitet aber 120% effektiv ist gar nicht so schlecht.

  • Aber kriminell umgesetzte Logik. Dein Post läßt leider den Eindruck entstehen, als wenn Du das bewußte Verbreiten von Viren gutheißt...aber ich denke Du hast die Sachlage aus der Sicht der Machthaber geschildert.

  • Zitat von "Liloo"

    naja das meinte ich ... es ist immer eine frage welches ziel man verfolgt und was dabei im vordergrund steht.


    will man auf einen schlag viele menschen umbringen riskiert man dabei einfach, daß erstens jemand mitkriegt dass das gewollt und absichtlich ist und zweitens dass man gestoppt wird.


    aber wenn man zeit hat finde ich die strategie einen virus zu kreiren der sich langsam ausbreitet aber 120% effektiv ist gar nicht so schlecht.


    pockenviren in den händen von terroristen? in den händen von irren muslimen? bin laden & Co. KG?
    wieso sollten sie ein interesse daran haben dass sie nicht die drahtzieher sind. im gegenteil sie würden noch ein bekennerschreiben aufsetzen.

  • Naja, aber hier geht's ja um AIDS und ob es vom CIA stammt. Der CIA hat sicher mehr Interesse, dass ihnen niemand auf die Schliche kommt. Aber trotzdem...AIDS ist ja nichts, was sich lokal einschraenken laesst. Von daher kann man nicht gut kontrollieren, wer sich letzten Endes infiziert.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Zitat

    Dein Post läßt leider den Eindruck entstehen, als wenn Du das bewußte Verbreiten von Viren gutheißt...


    mach dich nicht lächerlich - das war klar ersichtlich, daß es als antwort und erklärung auf tinas post gemünzt war. :roll:
    außer mal liest es aus dem zusammenhang gerissen .. aber wer tut sowas schon? :wink:


    Zitat

    wieso sollten sie ein interesse daran haben dass sie nicht die drahtzieher sind


    so wie tina schon gesagt hat - weils nicht terorristen als "verdächtige" dastehen sondern der CIA und ich bin fest davon überzeugt, daß das letzte was die wollen ein publicity dieser art ist.


    Zitat

    AIDS ist ja nichts, was sich lokal einschraenken laesst. Von daher kann man nicht gut kontrollieren, wer sich letzten Endes infiziert.


    richtig... allerdings auch wieder eine frage der "motivation". wenns mir egal ist wer sich letztendlich ansteckt (mit ausnahme von mir selbst und meinen leuten) bez. wenn ich möglicherweise doch ein gegenmittel hab, dann juckt mich das ehrlichgesagt wenig.
    PS: das ist eine antwort auf tinas frage und soll in keinsterweise ausdrücken, daß ich persönlich AIDS verbreitet habe oder mit den möglichen urhebern sympatisiere (obwohl ich das wort mir und mich verwendet habe)

  • Dann lass uns doch mal ueber eine moegliche Motivation diskutieren! Ich kann mir momentan keine Vorstellen. Brauche Deine kriminelle Energie, Liloo! :wink:

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • nein lieber nicht sonst kommen sie mich holen und zapfen mein gehirn an :evil:


    ok ernsthaft.....


    1.) man hat es entwickelt und es war noch nicht "ausgereift" als ein unfall es aus dem labor freigesetzt hat. wär gar nicht so unwarscheinlich, daß es soweit ich weiß damals noch keine P4 labor gab.


    2.) es war nicht der CIA sondern eine einzelperson die sich damit eine goldene nase verdienen wollte (und zufällig für den CIA gearbeitet hat). jetzt gibts wieder mehrere möglichkeiten... person ist irr und hat es freigelassen um sein "genie" zu beweisen. person ist entlassen worden (oder gestorben, oder was weiß ich was) und jemand anderer hat daran weitergearbeitet ohne genau zu wissen was es war...... zu geringe sicherheitsvorkehrungen und schon wars passiert...
    na da fällt ja wohl jedem noch etwas ein.


    3.) der CIA hat das ursprüngliche virus freigelassen (möglicherweise eines dass aufzuhalten gewesen wäre...... irgendeine andere raffinesse eingebaut hat oder so etwas ähnliches).. und es ist mutiert. kaum anzunehmen, daß sie das an die große glocke hängen würden.


    4.) der CIA arbeitet mit außerirdischen zusmmen die unseren planeten übernehmen wollen :wink:


    5.) ....


    was weiß ich keine ahnung warum der CIA das tun sollte.... aber möglich wäre es zumindestens.

  • ... es ist komisch.. jetzt wo die wissenschaft es einigermassen geschafft hat, diese seuche unter kontrolle zu bringen, kommt ein neuer AIDS Virus der eine inkubationzeit von nur 8 wochen hat. das heisst das der virus innert 8 woche anfängt zu wirken...


    da soll mnir einer sagen, es gäbe da keine verschwörung.. absichtlich oder unabstichtlich.. das ist eine von menschen generierter virus.. denn so komplexe verbindungen gibt es in der natur nur selten...


    sockedieb :evil:

  • Zitat von "sockedieb"

    ... es ist komisch.. jetzt wo die wissenschaft es einigermassen geschafft hat, diese seuche unter kontrolle zu bringen, kommt ein neuer AIDS Virus der eine inkubationzeit von nur 8 wochen hat. das heisst das der virus innert 8 woche anfängt zu wirken...


    da soll mnir einer sagen, es gäbe da keine verschwörung.. absichtlich oder unabstichtlich.. das ist eine von menschen generierter virus.. denn so komplexe verbindungen gibt es in der natur nur selten...


    sockedieb :evil:


    ... es ist klar, dass jeder seine eigene meinung haben kann zu allem, aber ich frag dich jetzt schon mal: du weisst schon, dass dieses virus in New York aufgetreten, einen so schlimmen schaden anrichten könnte ohne jeden nutzen irgendwelcher bösen US-Verschwörungs think-tanks oder CIA, NSA oder whatever... In new york herrscht da deswegen eine riesen panik, das betrifft, wie du ja weisst, nicht nur schwule, sondern die risiko gruppe sind jetzt hauptsächlich frauen im mittleren alter, also GENAU die gruppe, die die bösen ami geheimdienste ausrotten wollen, ja klar..


    dieser AIDS virus ist einfach ein **** virus der verdammt resistent gegen fast jegliche therapie ist anscheinend, und es werden nicht umsonst milliarden in die forschung gesteckt, auch von den Amerikanern.

  • ... wie auch immer .. wenn alles so offensichtlich wäre, würden sich wohl die regierungen kaum überwindenlassen sich zu einem solchen projekt hinreissen lassen.. ausserdem glaubst du zu fest an die vernunft des menschen.. du wirst irregeleitet.. denn die vernunft des menschen hört auf sobald man ihm freie hand lässt... und regierungen haben freie hand, da stimmst du mir sicher zu.


    Es kommt immerwieder vor das regierungen das volk als versuchskaninchen benutzen...


    diese sache, ist verdammt hart! und nochmehr verwundert es mich das sich ausgerechnet jetzt ein resistenter virus verbreitet. ich denke da nicht an CIA oder andere pro amerikanische institutionen. andere länder die den terrorismus unterstützen oder terroroorganisationen selber haben sehr wohl das geld und vielleicht auch das know how, hoch komplizierte chemische wie biologische prozesse zu entwickeln... davon ein genetive abvariante eines bestehenden viruses zu schaffen ist absolut nicht unmöglich...


    kategorisch kannst du es nicht ausschliessen.



    sockedieb :evil:

  • .. übrigens, die frauen im mittleren alter, sind die mütter von morgen.. willst du ein land ausrotten, so zerstöre die geburtsmaschinerie...


    und wieder ein indiz das es nicht der staat selber ist, der eine solche krankheit in die welt setzt.. sonder da wird die these laut, eine andere macht hat interesse die geburtenzahl zu senken...


    sockedieb :evil: