AIDS / HIV

  • AIDS wurde laut Biologieprofessor Jakob Segal sehr wahrscheinlich in einem Forschungslabor in Fort Detrick im US-Bundesstaat Maryland.
    Nach der Entdeckung geriet das Virus außer Kontrolle. Offenbar hatte niemand der Forscher mit einer Inkubationszeit von mehreren Monaten oder Jahren gerechnet. Die CIA nutze das Virus offenbar dennoch gezielt zur Bevölkerungskontrolle in der Dritten Welt bzw. als verdeckter biologischer Kampfstoff gegen Homosexuelle und Drogensüchtige in der ganzen Welt.


    Die ersten offiziellen Fälle von AIDS-Erkrankungen wurden im Jahre 1979 in Manhattan bei Homosexuellen diagnostiziert.


    Das Auftauchen des Virus fällt genau mit dem Zeitpunkt zusammen, als die USA Impfungen gegen Hepatitis B durchführte.


    In den Jahren 1980 und 1981 wurden ganz ähnliche Impfprojekte auch in den Städten San Francisco, Denver, St. Louis und Chicago durchgeführt. Auch hier war die Zielgruppe der zu impfenden Menschen die gleiche wie in New York. Und auch hier traten die ersten AIDS-Fälle nach den erfolgten Impfungen auf.


    Die angesehene "London Times" berichtete am 11. Mai 1987 in einer Titelgeschichte über diesen seltsamen, mutmaßlichen Zusammenhang. Damals wurde die Frage laut, ob die Impfungen gegen Pocken mit der Ausbreitung von AIDS in Afrika in Zusammenhang stehen könnten.


    HIV-Tests von Blutproben Homosexueller vor dem Jahre 1978 hingegen waren alle negativ. Ist es Zufall, dass die größte und erste Verbreitung von AIDS in den USA gerade in jenen Orten nachweislich ist, in denen die Impfungen gegen Hepatitis B durchführt wurden.


    Auch fragt man sich, wie AIDS in einigen Großstädten der USA und Afrika gleichzeitig ausbrechen kann. Sind wirklich diese Impfungen daran schuld ???
    Quelle


    PS: JD damits nicht nur so hingestellt ist*g*

  • Die Theorien über das Aids Virus scheinen Glaubhaft zu wirken ....aber kann man dies wirklich glauben ???? Ich glaube das dies sehr gut möglich wär.....


    Die schwulen galten damals schon als Krankheit und die 3te Welt sollte nicht überbevölkert werden somit züchtete man ein Virus dieses sollte aber nur auf bestimmte Grupen übertragen werden und "NUR" durch geschlechtsverkehr.....keiner ahnte von den nebenwirkungen im Blut ..... da virus breitete sich aus und war von nun an nicht mehr zu STOPPEN !!!


    Es ist wirklich merkwürdig das AIDS urplötzlich auftauchte, obwohl vorher noch nie eine Kultur solcherlei Probleme hatte......ich denke es könnte sehr gut möglich sein das es dazu gezüchtet wurde (von einen fanatischen präsident) um die bevölkerung niedrig zu halten !!!!

    Millionen Experimente reichen nicht aus, um die Relativitätstheorie für alle Zeiten abzusichern. Aber eines reicht, um sie zu widerlegen. - Albert Einstein

  • Zitat von "Ga$$i"


    Es ist wirklich merkwürdig das AIDS urplötzlich auftauchte, obwohl vorher noch nie eine Kultur solcherlei Probleme hatte......


    Und was war mit der Pest, mit Cholera, Lepra, Diptherie, Mumps, Masern, Grippe, Ebola... Es gab schon immer Seuchen und gefaehrliche Krankheiten, die Millionen von Menschen das Leben kosteten. Warum sollte Aids nicht auch einer sein? Natuerlich waere es moeglich, dass Aids im Labor gezuechtet wurde. Wenn dann wuerde das Virus aber so gut wie gar nicht erforscht, denn sonst haetten die Forscher ja ahnen muessen, dass nicht nur angestrebte Bevoelkerungsgruppen daran leiden werden, sondern dass sich das Virus ausbreiten wird.


    Ich glaube dass solche Krankheiten ein Versuch der Natur ist die Ueberbevoelkerung hier auf der Welt einzudaemmen. Dass der Mensch mit seiner "I'm the king of the world"-Einstellung sich selbst zuzuschreiben hat, dass es solche Erkrankungen gibt; z. B. entstand SARS durch die unhygienische Massenhaltung von Huehner, Schweinen und anderen Tieren in Suedchina durch deren Konsum auf den Menschen uebertragen wurde. Huehner werden mit zermahlenen Schweinefleisch gefuettert, Schweine mit Huehner und die ganzen Exkremente dann in die Teiche und Seen gekippt, aus denen man spaeter Fische und Hummer faengt. Es gibt viele Krankheiten, die fuer Tiere nicht gefaehrlich werden koennen aber fuer Menschen (z. B. Influenza, die Influenza Epidemie von 1918 wurde durch Schweine uebertragen und brachte 20 Mio. Menschen den Tod) oder aber auch fuer beide (z. B. Creuzfeldt-Jakob). Es gibt zahlreiche Beispiele dafuer, z. B. wurde die Pest durch Ratten uebertragen, die sich in den damals unhygienischen Zustaenden sehr wohl fuehlten. Oder aber Ebola und das Marburg-Virus, das vermutlich von Affen uebetragen wird (Verzehr von Affenfleisch, Kontakt mit Affen/-fleisch). Oder die Tollwut, die von Tieren auf Menschen uebertragen werden kann. Krebs, Herzerkrankungen, Schlaganfaelle und weitere Leiden enstehen durch den Verzehr von Fleisch, hauptsaechlich hervorgerufen durch die Massentierhaltung und den vermehrten Einsatz von Antibiotika. Solche Krankheiten sind ganz natuerlich und die Natur hat sich schon etwas dabei gedacht als sie sie "erfunden" hat.


    They held each other and kissed
    and pushed each others' darkness into the corner,
    believing in each others' light,
    each others' dream

  • Ok Phanta, aber wer sagt das "NICHT" alle diese Seuchen von Menschenhand geschaffen wurden?? Es heisst das Europäer under Amerikaner eigentlich weitestgehend Imun dagegen sind, dies wurde in mehreren Testreihen getestet......SARS enstand meiner Meinung nach auch nicht durch tiere !!! es ist ein neuer versuch etwas zu versuchen von dem die menscheit nichts erfahren soll.......wieso trat dieses nur in CHINA auf ??? Es gibt in hunderten anderen Ländern genausolche Massentierhaltungen....diese erklärungversuche sind meiner Meinung nach nur Vertuschungversuche der wahren Ursache......


    Ich der Meinung viele Viren stamen aus Laboren......ob gewollt oder nicht gewollt drangen sie in die Außenwelt.....


    Weitere Informationen:


    Zitat

    Im Jahre 1969 forderte und erhielt das Verteidigungsministerium der Vereinigten Staaten 10 Mio. USD, um das AIDS-Virus in Laboratorien herzustellen - als politische/ethnische Waffe, die hauptsächlich gegen Schwarze eingesetzt werden sollte. Das Durchführungsprogramm und die Laboratorien mussten zwischen 1974 und 1975 fertiggestellt sein, das Virus zwischen 1974 und 1979. Die Weltgesundheitsorganisation begann 1977 damit, über 100 Mio. Afrikaner mit dem AIDS-vermischten Pockenimpfstoff zu impfen (Bevölkerungsreduzierung). Über 2000 junge, weisse, männliche Homosexuelle (trojanische Pferde) wurden 1978 ebenso über den Hepatitis-B-Impfstoff angesteckt, durchgeführt von den Zentren für Krankheitskontrolle/Blutzentrum New York.


    Theorien zur Imunität:


    Zitat

    weisse nordeuropäer (deren nachfahren u.a. die Nordamerikaner sind, durch die Pestepidemie irgendwie ein immunitätsgen gegen den Aidsvirus entwickelt haben, das sich, oh wie praktisch, nach der epidemie, nicht mehr zurückgebildet hat.)

    Millionen Experimente reichen nicht aus, um die Relativitätstheorie für alle Zeiten abzusichern. Aber eines reicht, um sie zu widerlegen. - Albert Einstein

  • Seit Jahrzehnten werden Erreger als biologische Waffen in Militärlabors
    gezüchtet. zb.Milzbrand , Fleckfieber, Ruhr, Nagana und Gasbrand.
    Wie viele unbekannte Erreger in diesen Labors schlummern
    möchte ich gar nicht wissen.


    Das Virus Hantaan wurde während des Koreakrieges (1950-1953)
    erstmals nachgewiesen. Zufall.


    Auf der kleinen schottischen Insel Gruinard wurden während des
    zweiten Weltkrieges verheerende Versuche mit biologischen Krankheitserregern
    durchgeführt, welche noch Jahrzehnte später die Insel in einen Ort des Todes
    für Mensch und Tier verwandelte.


    Auf der Insel "Vozrozhdeiye" im Aralsee, wurde während des kalten
    Krieges in einem Freiland-Testlabor biologische Kampfstoffe entwickelt
    und getestet. Über 4 Jahrzehntelang wurden hier streng geheime
    Experimente mit allen möglichen Biowaffen durchgeführt. Milzbrand,
    Pocken, Pest usw. wurden hier auf ihre Tauglichkeit im Kriegsfall getestet.



    Den Großteil der Seuchen mag bestimmt die Natur hervorgebracht
    haben, aus welchen Gründen auch immer.
    Mag sein, die Natur rächt oder verteidigt sich auf ihre Art und Weisse,
    dazu hätte sie auch allen Grund und zweifellos auch das Recht dazu.
    Wobei der Mensch durch seinen rücksichtslosen Umgang mit der Natur
    zweifellos kräftig mitgeholfen hat.


    Ich glaube allerdings auch, das manche Viren, sei es durch Mutation
    mit anderen Erregern oder wie auch immer, in irgendeinem Labor
    hergestellt wurden.


    Im Fall Aids kann ich mir sehr gut vorstellen, dass in
    der Testphase nur die Infektion des HIV-Virus erkannt wurde.
    Der vielleicht in Zusammenhang mit Hepatitisimpfstoffen aufgetreten ist,
    aber für unbedenklich gehalten wurde.
    Da es sehr lange dauern kann bis daraufhin Aids ausbricht,
    könnte dies in der Testphase übersehen worden sein.

  • Das Komische an AIDS ist einfach, das es eine Art Super-Virus ist. Jeder Virus hat eigentlich eine festgelegte Struktur, bei dem AIDS-Virus ist anders. Diese Struktur ändert sich ständig, so das kein Gegenmittel gefunden werden kann. Das Virus ist anpassungsfähig...


    Ich glaube, das AIDS mehr als nur eine "Urplötzlich" aufgetauchte Krankheit ist.

  • Kannst du das mal naeher erklaeren? Denn Grippe-Viren z. B. veraendern sich auch haeufig und passen sich "Widrigkeiten" an, genauso wie verschiedene Erreger von Ebola und anderen Krankheiten. Was diese nur unterscheidet ist die Inkubationszeit, also die Zeit von Ansteckung bis zum Ausbruch. Wie jeder weiss, ist dieser bei AIDS nicht vorhersehbar.


    Und klar werden Erreger in Labors (meist Militaerlabors) gezuechtet bzw. aufbewahrt, das bestreitet keiner. Aber jeder Erreger (und sei es nur die Urform) ist ein natuerlicher Erreger, d. h. aus der Natur stammend. Ich kann mir schon vorstellen, dass man diese Viren ein wenig modifizieren kann (so dass sie z. B. staerkere Krankheitssymptome hervorrufen oder einfach schneller wirken) aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man kuenstlich irgendwelche Viren "erzeugen" kann, genausowenig wie man aus Nichts eine neue Tierrasse zuechten kann (diese muesste dann mindestens aus zwei schon vorhandenen Tieren enstehen).


    Ga$$i : SARS trat auch in der westlichen Welt auf (es sind auch Deutsche, Kanadier etc. daran erkrankt) nur der Ausbruchsort war Suedchina und es ist doch logisch, dass dort dann auch die meisten an der Krankheit leiden, oder? Die andere Infizierten waren schliesslich auch dort und haben den Erreger dann im Flugzeug mit in ihre Heimatlaender gebracht und dort auch Menschen angesteckt. Und dass westliche Bevoelkerungen immuner gegen solche Erkrankungen sind denke ich nicht. Durch konsequente Impfungen sind sie immuner gegen bestimmte Viren (z. B. Polio, Roeteln etc.) d. h. aber nicht dass sie gegen Krankheiten wie AIDS, Ebola etc. immuner sind. Auch muss man bedenken dass die Gesundheits- und Hygienezustaende in Afrika und Teilen Asiens sehr schlimm sind und natuerlich nicht an westliche Standards heranreicht. Dies beguenstigt natuerlich die Verbreitung von Krankheiten und Seuchen.


    Diese Theorien von der gewollten Verbreitung von AIDS und anderen Viren mag stimmen oder aber auch nicht. Ich denke man muss nicht ueberall Verschwoerungen sehen. Die Faelle die Cantor beschreibt sind mir bekannt, aber ich sehe darin Versuche mit natuerlichen Erregern und deren Wirkung auf Mensch und Tier (natuerlich auch die Ueberlegung ob diese Viren fuer den Kriegseinsatz geeignet sind).


    Uebrigens was soll die Theorie mit dem Immunitaetsgen bei AIDS? Wenn Leute die die Pest ueberlebt haben wirklich eine Art Immunitaet gegenueber dem AIDS-Virus haben (bzw. die Nachfahren derer) ist dass doch noch lange kein Grund zu vermuten dass AIDS kuenstlich hergestellt und eingesetzt wurde, oder? Genuegend Nordeuropaer und Amerikaner erkranken an HIV! Dass die meisten Betroffenen Afrikaner und keine "Weissen" sind, ist doch logisch und leicht erklaerbar (schlechte Hygiene, keine Verhuetung, keine Aufklaerung etc.).


    They held each other and kissed
    and pushed each others' darkness into the corner,
    believing in each others' light,
    each others' dream

  • Die Immunität bei Aids ist wirklich so niedrig, das es eigentlich gar nicht nennenswert ist...


    Gut, ich versuchs dir zu erklären, weiß aber nicht, ob ich es schaffe. Jedes Virus hat eine einigermassen feste Oberfläche. Du hast doch bestimmt schon mal gesehen, wie Viren durch Kugeln dargestellt werden, die mit Spitzen geziert sind. Das ist die Oberflächenstruktur eines Virus. Normalerweise ändert sich diese Struktur nicht ständig, bei dem Aidsvirus ist dies jedoch der Fall.
    Arzneimittel können deshalb nur schwerlich hergestellt oder erfunden werden, weil diese STruktur sich eben ständig ändert und die Antikörper sich nicht genauso schnell anpassen können...


    Ich hoffe, ich habe es einigermassen gut erklärt...


    hab leider heute nciht soviel zeit, sonst hätte ich was im Internet dazu gesucht...

  • Leute, kann ja alles sein aber glaubt ihr echt das Menschen soweit gehen würden und, so tötliche Viren herstellen, und ausserdem is es unlogisch, man investiert doch nicht mäßig gelder um so ein Virus zu produziren oder wie auch immer man zu soetwas sagt, und dann Milliarden von Gelder gegen die Bekämfung auszugeben, das kann ich mir einfach nicht vorstellen. Und ich kann mir nicht vorstellen das es so herzlose Menschen geben kann die sowas herstellen würden. Wenn man das elent sieht dann überlegt man sich doch normalerweise ob man sowas herstellen sollte, keiner kann doch so herzlos sein, und falls sichs mal raustellen :wink: sollte das da was dran ist, dann müßte man die Kunden die in sowas verwigelt sind, ghleich mit dem virus anstecken..ist zwar hart aber vieleicht würden sie dann merken was sie den anderen antun...

  • Es gibt ja auch richtig kaputte, die bei der Loveparade mit Sprizen rumrennen die HIV-Verseuchtes Blut geladen haben, und dann in der Maße, irgendwelche leute stechen, und dann hängt ein kleiner Zettel dran wo oben steh :Herzlich willkommen im HIV-Club!!! :evil:
    Ich weiß nicht soll das Lustig sein oder was??? Überlegt mal ihr geht zur LP nach Berlin wollt spaß haben und dann passiert vieleicht sowas. Dann sieht man den Zettel, ehrlich gesagt würde ich persönlich nicht wissen was ich machen würde, das macht doch einen das ganze Leben kaputt... nur weil irgedwelche Drogenabhängige langeweile haben... Das ist halt die Gesellschaft :cry:

  • Zitat von "Phantasmagoria"


    SARS trat auch in der westlichen Welt auf (es sind auch Deutsche, Kanadier etc. daran erkrankt) nur der Ausbruchsort war Suedchina und es ist doch logisch, dass dort dann auch die meisten an der Krankheit leiden, oder?


    Wissenschaftler am Mackay Memorial Hospital in Taipeh haben kürzlich festgestellt, der SARS-Virus hat ethnische Vorlieben. Bei einer Studie, entdeckten sie, dass SARS Menschen mit einer bestimmten genetischen Variation häufiger befällt. Diese Variante kommt vor allem in Südchina vor, jedoch kaum in Taiwan oder in Europa.


    Laut Jan van Aken (Leiter der deutschen Sektion des Sunshine Projekts, die gegen die Verbreitung von biologischen und chemischen Waffen kämpft), gibt es im Pentagon bereits Forschungsprogramme, um ethnische Unterschiede für die Kontrolle und Beeinflussung von Menschenmassen zu nutzen. Wie im Jahr 2002 unter dem Freedom of Information Act veröffentlichte Dokumente der Armee belegen, nach faulig riechenden Chemikalien gesucht, die nur auf spezifische Bevölkerungsgruppen abschreckend wirken. Südafrika soll während der Apartheid ebenfalls ethnische Waffen erforscht haben und auch Israel wird das unterstellt.


    In der Septemberausgabe 2003 von BioMed Central Medical Genetics
    wird bekannt gegeben, dass Ethnische Waffen schon jetzt machbar seien.
    Nachzulesen unter sunshine-projekt

  • AIDS (Acquired Immuno-Deficiency Syndrom) gilt allgemein als Geißel der Menschheit. Auch 20 Jahre nach der offiziellen Entdeckung des AIDS-Erregers HIV (Humanes Immuninsuffizienz Virus) wütet das Virus ungehemmt über den Globus. Rund 42 Mio. Menschen haben nach einer Schätzung der UN-Organisation aus dem Jahre 2002 das Virus im Blut. Mehr als 20 Mio. Menschen sind bereits an AIDS gestorben. (1)


    Allgemein wird angenommen, dass afrikanische Schimpansen das AIDS-Virus auf den Menschen übertragen haben. (2) Doch viele Menschen auf der ganzen Welt glauben, dass AIDS nicht durch zufällige Mutation entstanden ist - sondern das heimtückische Ergebnis gentechnischer Experimimente in geheimen Versuchslaboren in den Vereinigten Staaten ist. Das Experiment hatte den Codenamen MK-NAOMI.


    Erdacht, erfunden und hergestellt wurde AIDS laut Biologieprofessor Jakob Segal sehr wahrscheinlich in einem Forschungslabor in Fort Detrick im US-Bundesstaat Maryland. (3) Fort Detrick war bis zur internationalen Ächtung von biologischen Waffen im Jahre 1972 das "Zentrallaboratorium des Pentagons für die Entwicklung biologischer Waffen". (4) Seitdem werden in Fort Detrick Seuchen untersucht - offiziell natürlich um die Menschheit davor zu schützen.


    Nach der Entdeckung geriet das Virus außer Kontrolle. Offenbar hatte niemand der Forscher mit einer Inkubationszeit von mehreren Monaten oder Jahren gerechnet. Die CIA nutze das Virus offenbar dennoch gezielt zur Bevölkerungskontrolle in der Dritten Welt bzw. als verdeckter biologischer Kampfstoff gegen Homosexuelle und Drogensüchtige in der ganzen Welt. Allen Anschein nach mit Erfolg: Drei Viertel aller HIV-Infizierten leben in Afrika. (4)

    Wenn es nicht beides geben würde, Leben und Tod, dann gäbe es auch keine Unergründlichkeit. Wenn es nur Dunkelheit gäbe, dann wäre alles klar. Aber gerade weil es nicht nur Dunkelheit gibt, sondern auch Licht, wird unsere Lage unerklärlich

  • Weil in afrika die meisten seuchen sind . Wenn dort unten alles austerben würde dann wäre die Seuchengefahr geringer. Weiterhin wäre dann in Gesamtafrika wieder soviel platz das es eine neue Kolonisierung geben wird. Terretorium bedeutet macht. (siehe 2. Weltkrieg)

    Wenn es nicht beides geben würde, Leben und Tod, dann gäbe es auch keine Unergründlichkeit. Wenn es nur Dunkelheit gäbe, dann wäre alles klar. Aber gerade weil es nicht nur Dunkelheit gibt, sondern auch Licht, wird unsere Lage unerklärlich

  • naja naja :)


    also dass die meisten seuchen in afrika umherschwirren ist wohl unbestritten (wegen den lebensbedingungen), aber dass man dem CIA unterstellt, er entwickle einen im labor gezüchteten virus, um das eh schon seuchen geplagte volk/völker noch mehr zu dezimieren und zu plagen, halte ich für etwas...gewagt :)


    vor allem das argument mit dem raum verstehe ich nicht ganz: was würde der raum bringen? im 3ten weltkrieg war es ja ein anderer hintergedanke, die usa ist gross genug, das einzige was mir einfiele, wäre, einen besseren zugang zu den ressourcenreichen ländern zu bekommen; das jedoch geht auch mit politischem einfluss, den man sich in afrika mit seinen teils schwer korrupten regierungen/herrschern sicher nicht allzuschwer erkaufen kann..


    ausserdem, was mich noch wundert: wenn das echt stimmen sollte, dann hätte die USA, besser der Geheimdienst, wohl auch das gegenmittel, und genau da harkt es bei mir
    nicht nur, dass die usa milliarden von dollars im jahr für die AIDS forschung ausgeben und für die afrika hilfe (ich erinnere an das AIDS-AFRIKA programm der bush regierung, die eine milliarde dollar in die aids hilfe gepumpt haben), es wäre ausserdem ein riesen prestigegewinn, wenn amerikanische wissenschafter DAS gegenmittel gegen AIDS auf einmal aus dem hut zaubern würde..ich denke das hätten sie längst getan


    aber wer weiss wer weiss ;)

  • Ich muss zugeben, seit wir in Biologie ueber den HI-Virus gesprochen haben, habe ich mich sehr intensiv mit dem Gedanken gequaelt, dass AIDS tatsaechlich ein kuenstlich hergestellter Virus ist. Er ist einfach so perfekt! Meine Theorie - die ich natuerlich nicht beweisen kann - ist, dass vielleicht eine neue Biowaffe entwickelt werden sollte. Angeblich waren die ersten Traeger des Virus Affen. Moeglicherweise konnte ein infiziertes Versuchstier aus dem Labor entkommen - und viola, wir haben den Schlamassel!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Vielleicht wollen sie das gegenmittel auch nur solang zurückhalten bis sie so richtig Kohle damit machen können.

    Wenn es nicht beides geben würde, Leben und Tod, dann gäbe es auch keine Unergründlichkeit. Wenn es nur Dunkelheit gäbe, dann wäre alles klar. Aber gerade weil es nicht nur Dunkelheit gibt, sondern auch Licht, wird unsere Lage unerklärlich

  • Wenn Ihr Euch die Seite über die Chemtrails durchlest, dann kann man ohne weiteres auch auf den Gedanken kommen, daß HIV Viren absichtilich ausgesetzt wurden - einfach um die Weltbevölkerung zu dezimieren.


    Oder nicht?


    lg
    Asiatika