Der Vatikan vs. Harry Potter

  • Alleine Exorxist.....Ein "Exorxist" regt sich über geister- und hexengeschichten auf! hahahahaha Möchte mal wissen, wie sie denn so die bösen Dämonen austreibt.....das stell ich mir gerade wie im Film "Der Exorxist" vor....hahahaha

    Jasmin, Spanien / Alicante


    Nichts ist wichtiger im Leben, als dass man einen Freund hat, der einem zuhört.
    Ich hoffe, wir reden mal miteinander...

  • So lange man sich bewußt ist, daß Bücher wie "Harry Potter" reine Fantasiegeschichten sind, habe ich persönlich nichts dagegen einzuwenden. Doch Kindern fehlt es ja oft an dem nötigen Verstand, zwischen Fantasie und Wahrheit unterscheiden zu können und wohl leider auch immer mehr erwachsenen Menschen, wie man an den begeisterten Reaktionen auf dieses Buch erkennen kann.
    Was uns in dieser Welt eigentlich fehlt, ist wohl kein Tugendwächter, sondern eher jemand, der vielen Menschen mal beibringt, ihren Verstand zu entdecken und besser zu gebrauchen. Oder haben die etwa keinen???

  • mal ganz ehrlich.. hat dir als du klein warst niemand märchen vorgelesen? ich frag mich ehrlichgesagt schon ob wir immer weiter davon abdriften unsere phantasie zu gebrauchen. kinder werden immer früher "erwachsen" und mit der nase auf die realität gestoßen. ich möchte die geschichten und träume und wünsche meiner kindheit nicht missen, und ganz ehrlich? wer kann sich nicht daran erinnern an das christkind, den osterhasen und den krampus geglaubt zu haben? nur weil mir damals nicht bewußt war, daß das alles erfindungen von erwachsenen sind um uns kinder zu manipulieren heist das noch lang nicht daß ich heute nicht von phantasie und wirklichkeit unterscheiden kann.


    ich hab auch noch nicht gehört daß sich ein kind mit einem besen unter dem hintern aus dem fenster gestürzt hat, weil es geglaubt hat fliegen zu können :lol:


    ein kleiner wunsch an mich selbst: möge mir auch weiterhin der nötige verstand fehlen zwischen phantasie und wirklichkeit zu unterscheiden - sobald mir das verloren gegangen ist bin ich erwachsen - gott behüte :wink:

  • Darum sagte ich ja, daß ich gegen das Buch "Harry Potter" nichts einzuwenden habe. Auch ich liebe Märchen und schöne Geschichten oder auch schöne Fantasiefilme. Ich wollte doch nur darauf hinaus, wie wichtig es ist, daß wir auch wissen, daß es Fantasie ist und nicht mit der Realität verwechseln. Ich kann mich da noch gut an meine älteste Tochter erinnern, die damals als Kind ernshaft glaubte, mit Hilfe von zwei Schuhkartondeckeln fliegen zu können, weil sie es mal im Fernsehen gesehen hatte. Meine Tochter Jasmin war sich da schon eher klar, daß viele Dinge reine Fantasie sind. Meiner anderen Tochter dagegen mußte ich es erst mit Hilfe von vielen Beispielen beibringen.
    Daher war für mich die Frage, inwiefern können Kinder heute zwischen Fantasie und Wirklichkeit noch unterscheiden? Und wie viele Erwachsene können dies auch nicht mehr?

  • Hilfe, ist dieses Thema schwierig!
    Ich meine, so lange eine Fantasie einem Menschen nicht schadet und er nicht daraus völlig falsche Schlüsse zieht, finde ich Märchen, Träume und schöne Geschichten toll. Ich fand auch die Weihnachtszeit immer sehr schön. Aber spätestens, wenn Kinder anfangen, den Weihnachtsmann oder das Christkind anzuzweifeln, und in diese Phase kommt jedes Kind früher oder später, sollte man als Erwachsener nicht versuchen, mit Lügen und Manipulation diese Fantasie aufrecht zu erhalten. Denn dann beginnt meiner Meinung nach die Manipulation, ohne daß man es merkt.
    Und Kinder schätzen es nun mal gar nicht, wenn sie feststellen, daß ihre Eltern sie belügen.

  • naja .. muss man was dazu sagen *räusper*


    außer das ich finde dass es wirklich das allerletzte ist, solche geschichten verbieten zu wollen :(
    ich meine , ich bin nich n großer HP fan aber .. Fantasie ist, besonders heute in einer Zeit wo man kaum Zeit für sich selbst hat ein großer Bestandteil .. wie monoton und lustlos würde das leben wohl aussehen, wenn uns die Kirche verbieten würde, grade diese "abwechslung zum richtigen leben" zu genießen und zu LEBEN?
    heutzutage werden die kiddies wirklich schon mit 5 oder 6 so erzogen dass man iwie die fantasie nicht "benutzen" darf..
    das ist doch schwachsinn.. und Leute, die dann doch "für" die Fantasie sind, werden dann als kindlich, ungläubig(nach kirche) und keine ahnung was abgestempelt, nur weil sie dem alltag entfliehen wollen ..
    das mache ICH mit 16 auch :D
    soll jemand was gegen sagen ^^ hab nix gegen :lol:

    Zitat von "Elke"


    Daher war für mich die Frage, inwiefern können Kinder heute zwischen Fantasie und Wirklichkeit noch unterscheiden? Und wie viele Erwachsene können dies auch nicht mehr?


    wie ich oben schon meinte .. heutzutage verziehen sich sogar erwachsene GERNE in solch fantasiewelten nur um mal vom alltagsstress abzukommen


    Liebe Grüße ;)
    Matthias

  • Diese komischen Typen können die Bücher doch gar nicht gelesen haben, sonst müssten sie doch den absolut offensichtlichen Kampf von "Gut" und "Böse" darin als solchen erkannt haben. Harry ist NICHT auf Voldemorts Seite, im Gegenteil. Aber für diese Extremisten ist ja selbst Reiki etc. ein Werk des Teufels.


    Ich bin jetzt nicht der Harry Potter-Fan, ehrlich gesagt hab ich an dem ganzen auch die Lust verloren, als der Hype mit den Filmen und den ganzen Fanartikeln losging. Aber das, was dieser Mensch da ablässt, ist unter aller Würde.


    Diese Menschen verteufeln einfach alles, was NICHT von ihnen selbst das Prädikat "christlich" verpasst bekommen hat. Es ist erbärmlich. Und schlimm ist auch, dass es tatsächlich Leute gibt, die sich von dieser Hetzerei mitreißen lassen.


    Harry Potter führt zum Weltuntergang... ja klar.... Harry Potter hat ja auch gewaltigen Einfluss auf das Weltgeschehen! Wer ist verantwortlich für die Anschläge vom 11.September? Harry Potter! Wer will die totale Überwachung der Menschen? Harry Potter! Wer verursacht Kriege in aller Welt? Harry Potter!


    Bwah.

    Herzlichen Glückwunsch!!!
    Sie haben soeben 3 wertvolle
    Sekunden Ihres Lebens beim Lesen dieses Textes verschwendet!

  • Ich glaube das ganze wird heißer gekocht als es gegessen wird.


    Das ist doch auch nur ein Buch. Das ist das gleiche wenne s heißt Ego-shooter machen Böse, Brutale Filme machen Böse, Harry Potter macht das nach Ansichtern der Kirche auch.


    Ich finde die Kirche hat in letzer Zeit einfach Angst an bedeutung zu verlieren und klammert sich jetzt an solchen Kleinigkeiten fest damit Sie im Gespräch bleibt. In der Werbung heißt es: Lieber schlechte Werbung als gar keine!


    Mindreader

  • Angesichts dessen finde ich es verwunderlich, dass die Kirche die Existenz von Außerirdischen nicht mehr als Schwachsinn, "antichristlich" etc. abtut.


    Manchmal erscheint es mir so, dass die Kirche mit einem Bein noch in einer mittelalterlichen Jauchegrube steht, mit dem anderen aber schon auf dem Mond.

    Herzlichen Glückwunsch!!!
    Sie haben soeben 3 wertvolle
    Sekunden Ihres Lebens beim Lesen dieses Textes verschwendet!

  • Ja, ich meinte ja nur.


    Solche Dinge werden anerkannt, aber um ein Buch wird so ein Wirbel gemacht.


    Im Prinzip müsste die Kirche doch dann jegliche Fantasyliteratur bzw. die Fantasie selbst verdammen (was sie eigentlich in gewisser Weise sogar tut).


    Ich kann verstehen, WARUM sie es tut, das ist das wirklich Beängstigende daran.

    Herzlichen Glückwunsch!!!
    Sie haben soeben 3 wertvolle
    Sekunden Ihres Lebens beim Lesen dieses Textes verschwendet!

  • Eigentlich müsste die Kirche dankbar für Kondome und die Pille sein. Die sind gut für die Menschen, gegen Aids und Kinder eventuell in Armut aufwachsen müssen. Trozdem tut Sie es nicht.


    Ich glaube der Papst hat einen Würfel auf 5 seiten steht Böse auf einer GUT. Und immer etwas neues im Verkauf landet wird gewürfelt ob es verdammt wird oder nicht.


    Mindreader

  • Zitat

    Ich glaube der Papst hat einen Würfel auf 5 seiten steht Böse auf einer GUT. Und immer etwas neues im Verkauf landet wird gewürfelt ob es verdammt wird oder nicht.


    *lol*
    ich stell mir das grade bildlich vor. like c.m. burns, kann mit seinen tattrigen pfötchen kaum das ding anheben und dann kommt der gabriele und würfelt für den :lol:


    also neeee...da könn se ja gleich alle fantasybücher und filme vernichten inklusive star wars, weil da im all kein alter mann mit bart zwischen putten im himmel rumschwebt... :roll:


    in einigen arabischen ländern ist harry potter übrigens auch verboten, weils sich nicht mit der religion vereinbaren lässt...


    das ist doch nur fiktion, auch der papst kann unseren kindern mal ein bisschen fantasiegönnen und muss nicht gleich glauben das die alles füre bare münze nehmen nur weils irgendwo geschrieben steht...

  • Ey sowas ist doch echt des letzte,ich mein sowas ist doch echt das allerletzte vom letzten,der hat doch echt nichtmehr alle Schränke in der Tasse der Kuheuter man...
    ohh man und die Bibel is doch au en Buch oder net -_- naja..peace,love and harmony undso

    Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist..
    Die Weisheit des Alters ist dem Ungestüm der Jugend unterlegen.

  • Meris , was für ein schöner Post! :roll:


    Der ist auch das letzte vom hinterletzten.....


    Zitat

    hat doch echt nichtmehr alle Schränke in der Tasse der Kuheuter man...


    Haste einen neuen Spruch aufgegabelt oder wie?


    Zitat

    naja..peace,love and harmony undso


    Leute, wenn Ihr nichts sinnvolles beizutragen habt.......laßt es doch einfach!


    Grüße Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Naja ich weis nicht. Wenns jetzt ein Buch/Film wär in dem das Böse dem Guten in den Arsch tritt würd ichs ja verstehen. Vor allem wenn das Böse von mir aus noch die Hölle wäre.


    Aber bei Harry Potter gewinnt doch das gute (sagt mir wenn ich mich irr hab nur die ersten gelesen)? Das buch sagt doch das man für das gute kämpfen soll? Das es freundschaft ankommt!


    Ich weis nicht is doch eigentlich was gutes was man draus lernt, oder nicht? Wieso wird sowas verboten?


    Mindreader

  • hallo Mindreader


    Zitat

    Eigentlich müsste die Kirche dankbar für Kondome und die Pille sein. Die sind gut für die Menschen, gegen Aids und Kinder eventuell in Armut aufwachsen müssen. Trozdem tut Sie es nicht.

    wem es gut geht, der hofft nicht auf ein besseres Leben und Belohnung nach dem Tod, für den ja nur dei kirche den "goldenen schlüssel" parat hält...wer zu essen aht , geht nicht zur kirchlichen Suppenküche, wer eine gute staatliches Krankenversorgung hat, ist nicht auf die Kirchlischen kranknehäuser angewiesen ..Elend und Not , sind das Mana der Kirche ...je mehr Menschen es schlecht geht, desto mehr Menschen flüchten ind en Schoß der Kirche , desto mehr Menschen , desto mehr gesellschaftlciher Einfluss und Macht ...

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • Elperdido hat es auf den Punkt getroffen.


    Ausserdem, womit könnte sich die Kirche der Menschheit mehr in Erinnerung rufen, als mit solchen Hetzereien.


    Es gibt nur eine Literatur, für welche mir die Fantasie fehlt, und das ist die Bibel. In meinen Augen auch nur ein Märchenbuch
    aus der Feder des Menschen. Obwohl ich dazu sagen muss, dass die Bandbreite der Fantasie der Verfasser echt beeindruckend ist! ;)