Der Graf von Saint Germain

  • verfallen unsere körperzellen, weil wir glauben, dass wir alt werden, oder glauben wir es, weil die zellen verfallen?


    den gedanken müssen wir beachten, wenn das stimmen sollte.

    Zitat

    Vllt werden wir auch nur alt, weil unser körper glaubt älter zu werden



    PS: hättest du was dagegen, wenn ich die Titor geschichte ein einem neuen, übersichtlichen thread reinstelle?

  • Zitat

    verfallen unsere körperzellen, weil wir glauben, dass wir alt werden, oder glauben wir es, weil die zellen verfallen?


    Sie verfallen, weil es organische Verbindungen sind, die nunmal nicht unbegrenzt haltbar sind.


    Wenn sie nur verfallen würden, weil wir GLAUBEN oder wissen das sie verfallen, warum "altern" dann selbst einzeller? Und die sind mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit (aufgrund fehlender Botenstoffe) nicht in der Lage daran zuglauben das ihre Zelle vefällt.

  • Ah, hier gibt es keinen EDIT oder Ändern knopf. Das ist doof, naja dann halt ein Doppelposting.


  • Zitat

    Sie verfallen, weil es organische Verbindungen sind, die nunmal nicht unbegrenzt haltbar sind.


    Wenn sie nur verfallen würden, weil wir GLAUBEN oder wissen das sie verfallen, warum "altern" dann selbst einzeller? Und die sind mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit (aufgrund fehlender Botenstoffe) nicht in der Lage daran zuglauben das ihre Zelle vefällt.


    schon klar, ich glaube auch, dass die sachen von allein altern, wollte nur den gedankengang weitertreiben.


    das mit dem einzeller ist ein sehr
    interresantes argument.


    auch da könnte man natürlich wieder in die richtung antworten, das alles um uns herum nur eine von uns geschaffene illusion ist, die sich je nach einbildung verändert.


    aber nun sollten wir wieder back-to-topic und auch john titor kann nun hier diskutiert werden

  • Zitat

    Sie verfallen, weil es organische Verbindungen sind, die nunmal nicht unbegrenzt haltbar sind.


    Wenn sie nur verfallen würden, weil wir GLAUBEN oder wissen das sie verfallen, warum "altern" dann selbst einzeller? Und die sind mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit (aufgrund fehlender Botenstoffe) nicht in der Lage daran zuglauben das ihre Zelle vefällt.


    schon klar, ich glaube auch, dass die sachen von allein altern, wollte nur den gedankengang weitertreiben.


    das mit dem einzeller ist ein sehr
    interresantes argument.


    auch da könnte man natürlich wieder in die richtung antworten, das alles um uns herum nur eine von uns geschaffene illusion ist, die sich je nach einbildung verändert.


    aber nun sollten wir wieder back-to-topic und auch john titor kann nun hier diskutiert werden

  • Wenn alles eine von uns geschaffene Illusion ist, worin besteht diese Illusion? Also WO befinden wir uns. wenn ALLES eien Illusion ist bleibt sehr wenig raum für uns also die Urheber dieser Illusion über, sehr wenig, genaugenommen Null. Außerdem, wenn die Illusion von uns allen geschaffen wird, müssten dort verdammt viele widersprüche auftreten, auch von derer Sorte die wir sofort erkennen müssten, immerhin sind nicht sämtliche 6 milliarden menschen der selben Meinung in ALLEN belangen. (wenn wir davon ausgehen das NUR menschen diese Illusion verändern können)


    Man könnte natürlich so antworten, das die Illusion von EINEM geschaffen ist, und wir darin leben, allerdings befinde zumindest ich das für sehr unwahrscheinlich, denn dazu ist unsere Welt nuneinmal viel zu Komplex.

  • Hi!


    Ich weiß nicht ob es schon erwähnt wurde da ich jetzt nicht den ganzen Thread durchgelesen habe aber in dem Buch " Nationale Sicherheit " von Dan Davis wird auch von Saint Germain berichtet, ich glaube wenn ich es richtig in Erinnerung habe soll er was mit dem Untersberg in der Nähe von Salzburg zu tun haben.
    Auch wird von Untersberg berichtet das in seinem Innern " Zeitreise - Technologien " von Außerirdischen vorhanden sein sollen. Hauptsächlich werden in diesem Zusammenhang die sogenannten Greys genannt, oder eine Gruppe von ihnen.
    Dann wird weiter in dem Buch behauptet das die Illuminaten mit den Greys zusammen arbeiten und deshalb auch Zugang zum Untersberg haben. Somit haben die Illuminaten auch Zugang zur Zeitreise - Technogie, laut Buch.


    Gruß aus Gelsenkirchen

  • Auch wenn die Storry schon etwas älter ist und ich seit langem der erste bin der was dazu zu sagen hat: Amüsant wie aus halbwarheiten so eine geschichte aufgeblasen wird. Der Graf von St.Germain ist sicher seit längerem tot und in der St.Nicolei kirche in Eckernförde(bei Kiel) bestattet.Die Fakten im Detail habe ich zwar nicht zur Hand,kann ich aber bei Bedarf liefern. Ich bin übrigens in Eckernförde geboren, und der Graf gehört zum Standart im Geschichtsunterricht an den hiesigen Schulen.So aus dem Kopf weiß ich das er in der tat sehr viel gereist ist, und an verschiedenen Königshöfen in Europa ein und aus ging ( Versailles,Wien, St.Petersburg,usw ). Beim Kurfürst von hessen war er in dessen Sommerresidenz- Louisenlund- etwa 20 Km von Eckernförde an der Schlei, als Alchemist tätig und versuchte in der tat -wie viele andere dieser Zeit-Gold herzustellen, was genauso wie alle anderen "Wunder" nicht gelang.Das er für die damalige Zeit so viel herumkam ist der grund für die -für die damalige Zeit normale übertreibung- sage er hätte so lange gelebt.Er starb mit irgendwas in den 70ern was für damals auch schon ein ordentliches alter ist.

  • ich hätte mal ne frage, also wenn zeitreisen möglich wäre müssten doch zig parallelwelten in zig epochen existieren?weil die vegangenheit ist ja vergänglich, die zukunf wird durch die gegenward gestaltet, und die gegenwart im moment ergo müssten ereignisse ja irgenwo gespeichert sein, und jederzeit abrufbar.

  • Hi zusammen ich bin durch googeln auf diesen thread gestossen da ich mich schon ne ganze weile für die themen rund um den grafen und die einung der verschiedenen "Verschwörungstheorien" interessiere.


    Zitat

    Bleibt noch die letzte Möglichkeit: die Zeitreise über den Weg der Unsterblichkeit, das heißt mit der sich verändernden Gegenwart zu reisen. Sicher ein Wesen das dazu in der Lage ist würde unvorstellbares Wissen ansammeln. Aber ist dies auch möglich? Ich weiß es nicht will aber die Möglichkeit dazu nicht ausschließen, denn es gibt Erkenntnisse in der modernen Gereatrie die dies denkbar erscheinen lassen.


    ich denke hierzu bietet der film "Man from earth" aus dem Jahr 2007 (?) einige gedankelspielchen.. man sagt ja die "elite" würde uns nach und nach informieren, auffällig sind ja die etlichen mehr oder weniger neuen serien die sich mit übernatürlichem befassen.


    in dem genannten film wird ein wenig auf die probleme eingegangen die ein (in diesem bsp.) 14'000 jahre alter mensch haben würde.
    glaubt ihr wirklich der könnte sich an alles noch dermassen erinnern, dass man ihn sozusagen als allwissend bezeichnen könnte? also nüchtern betrachtet erinnert man sich doch lediglich an einzelne hochs und tiefs vergangener ereignisse oder will mir jemand sagen, er wisse noch genau was er am 13 februar 1995 gemacht hat?
    also könnte ein solcher "Mitreisender" nicht mehr wissen als die schlauesten köpfe der jeweiligen epoche.. die für unser verständnis benötigten begriffe wurden oft erst erfunden, als sie auch gebraucht wurden. oder glaubt jemand, im 12jh sprach man von antrieb, maschine, schraube, motor usw...


    ich hoffe ist jetzt nich zuuu off topic :P


    lg
    Non

  • Zitat

    Er schien nie zu altern, und er behauptete Kleopatra und Jesus
    persönlich gekannt zu haben.


    nun das ist ein gerücht. und die herrkunft war damals schwer festzustellen. weil es damals noch keine volkszählungen gab.
    das er seine namen änderte? warum nicht. weil auch zu derzeit viele aufstände gab und adlige gerne hingerichtet wurden.

  • Also ich stell jetzt auch einfach mal ne Theorie zum Grafen auf... also der Graf wurde in der Zukunft in die Vergangenheit geschickt etwa 17000 Jahre zurück! Durch einen fehler in der Zeitmaschine bewegt er sich etwas auserhalb der Phase ( er kann nicht altern und nicht sterben weil die Zeit keine bedeutung für Ihn hat ) über die Jahrtausende sammelt er immer größeres Wissen und greift in die Geschichte ein ( wie schon weiter oben erwähnt wurde benutzen ja Maler noch Heute seine Rezepte ).


    Durch sein zutun in der Geschichte wird in der Zukunft wieder eine Zeitmaschine gebaut und sein Ich aus der Zukunft wird wieder in die Vergangenheit geschickt. ( Einzige möglichkeit das es so passiert weil wenn er ein Zeitreisender ist muss er wieder in die Vergangenheit geschickt werden ansonst würde die Zeitschleife unterbrochen werden... die folgen wären das der Graf aufhört zu existiern und das sich die Zeitline verändern würde ) ( auch wäre es nicht möglich das der Graf sich in der Zukunft selbst begegnen könnt da immer nur ein Körper zur gleichen Zeit im gleichen Raum sein kann )


    Rein von der Theorie wäre es möglich das es so einen Menschen gegeben hat oder gibt! Wieso auch nicht im vereinfachten Modell geht Zeitreisen schon zwar nur mit Lichtpartikeln aber naja "It´s an endless World" wer weiss ob in der Zukunft nicht das gleiche mit größeren Molekühlverbindungen möglich ist.



    So Long Erz

  • Gruesse hiermit die Forumsmitglieder mit einem Hello von der Gruenen Insel..
    ..erarbeite eine Dokumentation ueber RICHARD CHANFRAY FRANKREICH --der von sich behauptete der GRAF von ST. GERMAIN zu sein.



    Er war seinerzeit der Geliebte der Kuenstlerin DALIDA.....


    Wuerde mich ueber eine entsprechende Nachricht freuen.


    Danke.