Hohle Erde

  • Zitat von "Clave"

    Warum Ängste? Vielleicht ist die Schwerkraft nicht die Schwerkraft wie du denkst? Natürlich gibt es Schwerkraft, doch es besteht nur die Frage, woher diese stammt. Sicher, dass sie aus dem Kern kommt? Vielleicht ja aus der Kruste? :ratlos:


    Ich finde die Theorie auch sehr interessant und würde sie nicht gleich als Humbug abstempeln, aber gewisse Sachen sind einfach nicht ausreichend erklärt, wie z.B. die Schwerkraft. Die moderne Wissenschaft hat Erklärungen zur Schwerkraft, die HO-Theorie aber mMn keine ausreichenden. Solange dies nicht der Fall ist, muss man sich damit abfinden, dass viele die Theorie nicht ernstnehmen. Mich z.B. überzeugt auch das Gerede um eine Zentralsonne nicht sonderlich. Mag daran liegen, dass ich mir das absolut nicht vorstellen kann, wie sowas funktionieren soll. Vielleicht ist mein Verstand auch nicht fähig es zu begreifen. :lol:

  • Also die Schwerkraft ist gar nicht so ungenau beschrieben. Man kann die Gravitationskonstante zumindest auf 4 Stellen genau messen (auch mit Gewichtsstücken unabhängig von den Planeten) und damit sehr genau die Planetenbahnen beschreiben. Was momentan das Problem ist, ist es die Theorie in die Quantenmechanik zu stopfen, aber das ändert nichts daran, dass man mit ihr genau rechnen kann.
    Und was ja total gegen die Hohle Erde-Theorie spricht sind ja die Magmakammern unter jedem Vulkan und das Magnetfeld der Erde. Wo soll denn die Magma herkommen, wenn die Erde hohl ist?

    Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
    Tötet alle Schmetterlinge!

  • Das sich Magma unter der Erdkrusste befinde muß ja nicht bedeuten das es keine Hohlräume
    dort giebt. Auch wenn es nach unseren heutigen Wissen angennomen wird.
    Immerwieder müßen Wissenschaftliche Theorien neu geschrieben werden weil keiner mit den neuen Tatsachen gerechnet hat.


    Was die Schwerkraft betrifft, wenn ich es richtig verstanden habe kommt sie zustande durch die Masse der Erde. Das hat nichts mit dem Erdkern zutun. Und erst recht nicht mit dem Magnetfeld der Erde. Wir auf der Erde, bzw. alles was sich in unmitelbarer nähe der Erde befindet wird in richtung Erdmittelpunkt "gezogen" durch die Masse der Erde wodurch sie den Raum krümmt.
    Oder hab ich Clave falsch verstanden?


    abenteuer-universum.de/einstein/grav.html

  • Dass es Hohlräume geben kann, habe ich ja nicht verneint, aber sicher keine richtig hohle Erde, also so wie auf diesen komischen Seiten angedeutet.
    Und ja, die Masse kommt von allen Teilchen der Erde und nicht nur vom Mittelpunkt oder Kern. Aber man kann ja die Masse der Erde bestimmen und wenn sie hohl wäre, dann müsste die "Sonne" darin ja eine extrem hohe Dichte haben, also eher sowas wie ein Weißer Zwerg, aber damit so einer entsteht müsste ja wieder eine Mindestmasse bestehen die deutlich höher ist als die der Erde. Also passen tut da irgendwie gar nichts und auch wenn vielleicht eins unserer physikalischen Modelle falsch ist, sind es bestimmt nicht alle.

    Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
    Tötet alle Schmetterlinge!

  • res ,
    Ich glaub auch nicht an die innere Sonne. Hab ich ja auch schon geschrieben.
    Die Bilder die du meinst finde ich auch übertrieben.
    Trotz allem kann ich mir eine interirdische Zivillisation gut vorstellen.
    z.B. weil es auf der Oberfläche nach einen Kometeneinschlag nicht mehr möglich war.
    Vieleicht Leben da ja die alten Ägypter ;)

  • Zitat von "Gammaray"

    res ,
    Ich glaub auch nicht an die innere Sonne. Hab ich ja auch schon geschrieben.
    Die Bilder die du meinst finde ich auch übertrieben.
    Trotz allem kann ich mir eine interirdische Zivillisation gut vorstellen.
    z.B. weil es auf der Oberfläche nach einen Kometeneinschlag nicht mehr möglich war.
    Vieleicht Leben da ja die alten Ägypter ;)


    wie dick soll eigentlich diese schale sein???
    denn wenn ein asteroid mit sagen wir 20km durchmesser und 5km/s ~ 18000 km/h auf die dünne kruste schlägt, dann würde es die doch einfach durchschlagen...
    vergleich vielleicht eine M4 (sturmgewehr) mit ca 880m/s .... diese durchschlägt auch massive wände.

  • Zitat von "Realist2"

    wie dick soll eigentlich diese schale sein???
    denn wenn ein asteroid mit sagen wir 20km durchmesser und 5km/s ~ 18000 km/h auf die dünne kruste schlägt, dann würde es die doch einfach durchschlagen...
    vergleich vielleicht eine M4 (sturmgewehr) mit ca 880m/s .... diese durchschlägt auch massive wände.


    Könnte man theoretisch ausrechnen, wenn man wissen würde
    - WO er eingeschlagen ist
    - Mit welcher Geschwindigkeit er eingeschlagen ist
    - Welche Dichte die Kruste an der Stelle hatte
    - Welche Dichte der Asteroid hatte
    - ...


    Viele Faktoren die wir nie herausfinden werden...


    Und im übrigen:
    Was ist da unten? Ich rede nun von den Materialien. Vielleicht kommen ab 50km Schwermetalle oder vllt. andere Substanzen, die wir noch nicht entdeckt haben, in Massen vor, was auch zur Masse der Erde beitragen würde. Und dann geht der Hohlraum los?
    Vielleicht labern die da unten vom selben Mist, nur dass etwas unter "ihrer" Erde ist.
    Ha, Mittelerde, vielleicht kommen ja von da all die hübschen Geschichten.


    Ich freue mich auf den Tag (falls ich das noch erleben kann), wenn sie die Erde "aufreißen". Erst dann wird man wissen, was da unten ist.
    Hoffentlich bin ich da noch jung genug um Drachen zu jagen und Prinzessinen zu retten... wollte ich schon immer mal machen.


    mfg, Clave

  • Zitat von "Realist2"

    res ,
    vergleich vielleicht eine M4 (sturmgewehr) mit ca 880m/s .... diese durchschlägt auch massive wände.


    Hm, spielst Du Counter-Strike? Ist nicht böse gemeint, aber eine Kugel aus einem M4 durchschlägt keine massive Wand. Ich würde viele hocherfreute Soldaten kennen, wenn dem so wäre. Also bitte ... nimm nicht irgendwelche Erlebnisse aus Computerspielen zu ernst. ;-)

  • Wie gesagt gibt es doch noch die Magma? Wo ist die wenn die Erde hohl ist? Also woher bekommen Vulkane die Magma her?
    Und wie kommt die hohe Masse der Erde zustande wenn sie hohl ist?

    Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
    Tötet alle Schmetterlinge!

  • Zitat von "mima"

    Hm, spielst Du Counter-Strike? Ist nicht böse gemeint, aber eine Kugel aus einem M4 durchschlägt keine massive Wand. Ich würde viele hocherfreute Soldaten kennen, wenn dem so wäre. Also bitte ... nimm nicht irgendwelche Erlebnisse aus Computerspielen zu ernst. ;-)


    würde ich jetzt nicht als quelle ansehen, ok massive wände war vielleicht übertrieben. kommt halt echt auf die wand an, gerade das was amerikaner bauen ist alles andere als massiv ;)
    gegen ne beton wand ist das projektil wohl zu leicht...
    troztdem gehen die kugel durch einiges durch, unser physikleherer erzählte immer aus NVA-Zeiten wo (wahrscheinlich an schweinehälften ;)) ne AK47 durch dutzende "Körper" schießt. (sicherlich auch abhängig ob man rippen trifft, etc.)
    aber ich bin auch kein waffenexperte, sollte aber für den vergleich nicht so wichtig sein...

  • Zitat

    Trotz allem kann ich mir eine interirdische Zivillisation gut vorstellen.
    z.B. weil es auf der Oberfläche nach einen Kometeneinschlag nicht mehr möglich war.
    Vieleicht Leben da ja die alten Ägypter ;)


    und warum sollte eine Rasse , die künstliche Sonnen erschaffen kann, sich in die hohle Erde verkreichen, anstatt sich aufd er Oberfläche künstliche Habitate zu schaffen? oder gleich zum Mars abzudüsen ? und bei einer natürlichen "Sonne" müsste die schon einen gehörigen Abstand zu inneren oberfläche haben , damit sie dieselbe nicht schmilzt , und da kommt wieder das Problem der reaktionsmasse etc dazu , im inneren ist nunmal nicht soviel Platz wie im All ,undd er Durchmesser der erde sit bekannt, da ist nicht viel Platz im Inneren für Sonnen ,Mantel ,Kruste etc

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • @ elperdido
    Ich habe nie gesagt das es dort eine künstliche Sonne giebt.
    Was für ein "verkriechen" unter die Erde spricht ist, schutz vor Wetterkatatrophen, Dürre,Eiszeit, Kometeneinschlag,...usw.
    Noch was zu den alten Ägyptern, sie hatten offensichtlich Wissen das wir bis Heute nicht erklären können. Mein gedanke war das nach einem Kometeneinschlag die Atmosphäre so "verdreckt" war das sie sich weit in Höhlen zurückgezogen haben könnten und bemerkt haben das es sich unter der Erde sicherer lebt. Technisch währen sie dazu in der lage gewesen was wiederum nicht heißen muß das sie "Raumschiffe" bauen konnten um damit zum Mars zu fliegen.




    „Die Oberfläche der Erde mißt etwa 500 Millionen Quadratkilometer, und ihr geschätztes Gewicht beträgt sechs Sextillionen Tonnen. Wäre die Erde eine solide Kugel, wäre ihr Gewicht weitaus größer. Dies ist einer der wissenschaftlichen Hinweise, daß die Erde ein hohles Inneres besitzt. Der Autor glaubt, die wahrste Auffassung der Struktur der Erde gründe auf der Vorstellung, daß Zentrifugalkräfte während des geschmolzenen Zustandes bei ihrer Formierung die schwereren Substanzen nach außen in Form von Fels und Metallen gegen ihre Peripherie drückten, woraus die Außenkruste entstand. Das Innere blieb hohl, mit Öffnungen an den Polen, wo weniger (oder gar keine) Zentrifugalkräfte wirkten und wo die Tendenz, Materialien nach außen zu pressen, geringer war. Diese Tendenz war am Äquator weit stärker, was die Ausbauchung der Erde in dieser Region zur Folge hatte. Schätzungen besagen, als Resultat der Erdrotation um ihre Achse während ihrer Formationsstufe hätten sich polare Vertiefungen und Öffnungen gebildet, die 2250 Kilometer im Durchmesser mäßen.”


    Fragt man jemanden was gegen die Hohle Erde spricht, dann kommt meist als erstes die Gegenfrage: Woher soll denn das Lava aus den Vulkanen kommen?
    Nun, dass ist einfach zu erklären, viele Leute stellen sich zwei aufeinander liegende Krusten vor. In Wirklichkeit folgt nach der 50km dünnen Kruste die Gesteins und Magmaschicht [siehe Bild] Es wird angenommen dass diese ca. 1150km dick ist. Genug Platz für Magma also.
    Aus hohle Erde.de
    :winks:

  • Ok, dann rechnen wir (oder nur ich) mal nach:
    Die Erde hat etwa einen Radius von 6370 km und eine Masse von 5,977 * 10^24 kg.
    Das Volumen ist dann 4/3 Pi * Radius ^ 3. In cm³ ist das etwa 1,08 cm³. Das macht eine mittlere Dichte von ca 5,5 g/cm³. Keine Ahnung was Magma so für eine typische Dichte hat, aber Granit hat z.B. nur etwa 2,7 g/cm³. Wobei natürlich der Kern dichter ist als der Rest, da er wohl hauptsächlich aus Eisen besteht und dies bei Normalbedingungen schon 7,86 g/cm³ hat. Also irgendwie werde ich nicht schlau wie du darauf kommst, dass die Erde zu leicht wäre für ihre Größe. Und warum rechnest du die Oberfläche gegen das Gewicht und nicht das Volumen?

    Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
    Tötet alle Schmetterlinge!

  • Die berechnung habe ich aus dem intern. kann den link leider nicht mehr finden.
    Möchte dazu noch was zeigen,


    www.dechenhoehle.de/dechfuehrer.htm
    Teoretisch könnte man es sich dort doch sehr gemütlich machen.
    Jedenfalls ist man dort vor Kosmischen oder Atmosphärischen gefahren geschützt.


    Und hier einen liste von Höhlen die allein "nur" in Deutschland endeckt worden.
    www.arge-grabenstetten.de/forsch ... /index.htm
    warscheinlich giebt es noch mehr und vieleicht auch in tieferen regionen.
    www.pernefer.de/hohlerde.htm
    www.bottled.de/sephi/grenzwissen ... /he/he.htm

  • Hallo Gammaray


    Zitat

    @ elperdido
    Ich habe nie gesagt das es dort eine künstliche Sonne giebt.
    Was für ein "verkriechen" unter die Erde spricht ist, schutz vor Wetterkatatrophen, Dürre,Eiszeit, Kometeneinschlag,...usw.


    das gravierendste was gegen eine verkriechen unter die Oberfläche spricht ist
    -Platzmangel -geringe Populationsgrößen-starker Konkurrenzdruck
    -Isolation =damit Stagnation in der Entwicklung (Inselphänomen)
    -Nahrungsversorgung ,je größer der Organismus, desto mehr Nahrung benötigt er ...
    -Atemluftversorgung ,Co2 Entsorgung und Lichtmangel
    ...nciht umsonst suchten usnere Vorfahren Höhlen auch nur temporär auf , zb für Kulthandlungen

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • :winks: Hallo,und moin moin!
    Ich habe mir nicht die Mühe gemacht, alle Seiten zu lesen,da war einfach zu viel Schwachsinn.
    Selbst ein neugeborenes kann über die meisten posts nur lachen!Ich schlage allen verwackelten vor mal eine Stunde in Geologie zu investieren.Spätestens dann sollte eigentlich auch dem letzten aufgehen , das die "Hohle Erde" nicht möglich ist- zumindest nicht so wie hier erdacht. Riesige "Hallen, Infrastruktur,100000de glückliche menschen,blühende Wiesen-blökende Kühe,usw,usw.Allein schon die Idee einer unterirdischen Verbindung USA-England würde durch den mittelatlantischen Rücken nicht Realisierbar!
    In kleinerem Rahmen (also nicht Global),könnte ich mir was unterirdisches allerdings durchaus vorstellen, zumal es hierfür ja auch Indizien gibt, wie z.b Tunnelsysteme,mythen und sagen...
    Vieleicht währe auch ein ganz anderer denkansatz eine Alternative, wie z.b. andere Dimensionen,ganz andere Lebens-mischformen,vor wenigen Jahren konnte sich auch kein Wissenschaftler sich Leben in 8000m Tiefe an den "Schwarzen Rauchern" vorstellen.
    Gruß besipo :winks:

  • hohl wäre mir neu. vielleicht dass es manche hohle schichten gibt die nicht so dicht sind und hohle räume haben. tunnelsysteme in der erde... VERSCHWÖRUNGSTHEORIE pur. nur wenn die regierung versucht es ins lächerliche zu ziehen wie den chupacabra oder area51... dann muss auch was dahinterstecken findet ihr nicht auch? ;)

  • Zitat

    nur wenn die regierung versucht es ins lächerliche zu ziehen wie den chupacabra oder area51... dann muss auch was dahinterstecken findet ihr nicht auch? ;)

    die "regierung" (welche überhaupt?) versucht da gar nichts ins lächerliche zu ziehen , das machen die Anhänger dieser Thesen ganz alleine, wenn sich damit einen normal denkenden Verstand konfrontieren ,der weder durch manie noch andere psychische oder Stoffwechselerkrankungen von der realen Sinneswahrnehmung udn logischen Verarbeitung von Informationen temporär oder dauerhaft ausgeschlossen ist :winks:

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...