Verborgene Technologie?

  • Ich möchte hier mal ein Thema aufwerfen, das zwar immer immer am Rande erwähnt wird aber nie richtig diskuttiert wurde.


    Hier meine Behauptung:


    Die Technologien, die wir zu sehen bekommen sind all diejenigen, die dazu beitragen die Menschheit zu dezimieren und dumm zu halten.


    Automobile / Flugzeuge


    Was hat sich denn in den letzten 50 Jahren entwickelt? Eigentlich nichts... Es wird weiterhin durch diese Fortbewegungsmittel die Umwelt vergiftet. Was viele aber nicht sehen: Auch wir atmen diese Luft ein, also werden auch wir sukzessive vergiftet. Brennstoffzellentechnologie liegt seit über 10 Jahren in den Schubladen und wird bewußt nicht weiterentwickelt. Meiner Meinung nach gibt es schon seit über 50 Jahren Technologien, mit denen man Maschinen mit reinem Wasser antreiben kann. Seht euch doch hierzu mal folgende Links an:


    http://www.wasserauto.de
    http://www.bierothek.biz/wasserauto/wasserauto.htm


    Die Themen könnten ausgedehnt werden:


    Elektrosmog
    durch Radio, Fernsehen, Satelliten, Mobilfunk, GPS, Radar, militärische Versuche, etc.


    Kerkraftwerke
    obwohl Alternativen bestehen wie Solarkraft, Wasserkraft, etc.


    usw.....


    Das ganze dient dazu wie schon gesagt die Menschheit gezielt zu dezimieren und zu verhindern, daß die Menschheit "aufwacht". Dies bezieht sich insbesondere auf die geistige Ebene, also z.B. AKEs. Denn in dieser Ebene können uns die hohen Herren nichts mehr vormachen und uns nicht mehr so stark beschränken.


    Was mich am meisten depremiert ist die Tatsache, daß selbst wenn man technisch nicht ganz unbegabt ist eine Wahnsinnszeit bracuht, um das zu verstehen. Ich lasse mich jedoch weder technisch noch geistig entmutigen. Das Vorankommen ist zwar aufgrund der Blockaden schwierig, aber man kommt langsam voran. Und meiner Meinung kommt es nur darauf an.


    Bin gespannt auf eure Meinungen!


    Gruß


    DREAMLAND

    Die größte Illusion ist der Glaube, die Menschheit wäre Einschränkungen unterworfen.


    Robert Allan Monroe

  • Zitat

    Das ganze dient dazu wie schon gesagt die Menschheit gezielt zu dezimieren



    naja
    ich glaub eher es geht da einfach nur um geld!
    dass alternativen zu, zb. öl usw., einfach in schubladen verschwinden ist ja nüx neues :wink:


    da haben die ölmultis schon ihre finger drauf, dass denen das geschäft nicht kaputt gemacht wird.... :?

  • ein anderer grund, warum fortschrittliche technologien unterdrückt/zurückgehalten werden ist, da man mit den alten technologien noch genügend milliarden verdienen kann.


    wir lassen uns abhängig machen von monopolisten, die jegliche kleinen geschäfte, erfindungen aufkaufen, um sie entwerder "die schublade", oder nach bestmöglichen geschäftssinn die ergiebigste rendite herauszuquetschen



    Zitat

    dreamland schrieb:
    Was hat sich denn in den letzten 50 Jahren entwickelt? Eigentlich nichts...


    dem muss ich zustimmen, zumindest was den "weltbürger"angeht;
    was die "weltmacher" angeht:


    geldmacht ist die weltmacht, doch wenn die welt (er)wacht...



    Zitat

    dreamland schrieb:
    Die Technologien, die wir zu sehen bekommen sind all diejenigen, die dazu beitragen die Menschheit zu dezimieren und dumm zu halten.


    der fortschritt wird gegen den fortschritt verwendet.
    er wird auch nicht verwendet, um dem menschen alles bieten zu können, sondern um die beste selbstzerstörungsmöglichkeit aufzuzeigen.


    so wird wirkliches vorankommen untergebutter... :x


    dennoch; beste wünsche und grüße


    MANUkey

  • nun ja jetzt hab ich eine grobe schätzung gehört wann die erschließbaren ölreserven zur neige gehen... in 40 jahren.


    also kann man davon ausgehen daß man bald mal weitere murmeln ins spiel werfen wird.
    weis jemand wieso grad erdgas bei den autos so im trend ist? dachte das ist auch nicht viel besser als erdöl.

  • ...alles, bloß nichts frei verfügbares; um die abhängigkeit weiter zu gewährleisten und den gigantischen fluss des kapitals nicht zu unterbrechen (das wär ja für die wirtschaft(sbosse) eine einbuße)...


    erleuchtende wünsche und grüße


    MANUkey

  • Zitat

    weis jemand wieso grad erdgas bei den autos so im trend ist? dachte das ist auch nicht viel besser als erdöl.



    tja, es liegt wohl gerade im Trend, weil erdgas momentan recht günstig angeboten wird.... Diese Technologie läßt sich recht einfach, wenn auch nicht kostengünstig, in die bestehenden PKW-Konzepte einbauen.
    So haben die Mineralölkonzerne eine Möglichkeit gefunden ein eigentliches Abfallprodukt der Erdölgewinnung noch gewinnbringend an den Mann/Frau zu bringen...


    mfg

    Früher war alles besser, sogar die Zukunft....
    ------
    §1: Wer Mod´s lobt, wird mit Forenurlaub nicht unter 2 Wochen bestraft...

  • Zitat

    ja aber wird erdgas nicht genauso ausgehen wie erdöl?



    Jau, genau so wird es kommen... Aber ich vermute( sorry), dass das Erdgas noch etwas länger verfügbar sein wird... Und das sichert den Erdölkonzernen weiterhin gute Einnahmen...


    Bitte beachte, BP baut auch Solaranlagen. Machen sie das, weil sie so umweltfreundlicher darstehen wollen..?
    Wohl kaum..
    Es geht um Profit und darum ihn lange zu erhalten... und durch Preisdumping kann man sich auch gut die Konkurenz vom Leib halten... Also keine Chancen für Tüftler mit evtl. besseren Produkten...

    Früher war alles besser, sogar die Zukunft....
    ------
    §1: Wer Mod´s lobt, wird mit Forenurlaub nicht unter 2 Wochen bestraft...

  • Zitat

    ...alles, bloß nichts frei verfügbares;


    Wo ist denn bitte Wasser fei verfügbar?
    Ich, und jeder andere den ich kenne, muss für Wasser bezahlen. Ausserdem wirst Du doch wohl kaum Trinkwasser dafür verwenden wollen, was nämlich ebenfalls immer knapper wird. In einigen Ländern gibt es bereits Konflikte um das Trinkwasser, die sich in Zukunft eher verschärfen werden, sowohl im östlichen als auch im westlichen Raum.


    Welches Wasser dann? Regenwasser oder Meerwasser?
    Ich bezweifele, dass man das unaufbereitet für diese Motoren verwenden kann. Also bräuchte man die entsprechenden Geräte/Utensilien dafür, und dazu vermutlich auch wieder eine andere Energie (Elektrizität), die ebenfalls Geld kostet. Und was ist mit all denen, die keinen Garten haben wo sie ein paar Tonnen aufstellen können um Regenwasser zu sammeln? Das wird wohl auf die Mehrheit der Stadtbewohner zutreffen.
    Und für all die, die nicht am Meer wohnen, muss das Wasser rangekarrt werden. Vor allem für Ballungsgebiete werden da Unmengen an Wasser zuammenkommen die benötigt werden. Und das alles ranzuschaffen kostet ebenfalls wieder.


    Also ich sehe nicht, wo Wasser als Treibstoff eine frei verfügbare Alternative wäre.

  • Ich würde nicht sagen das es eine Gruppe Menschen gibt die die andren unterbuttern o.ä......ich würde eher sagen das der Kapitalismus in unsrer heutigen Zeit daran Schuld ist. Früher wars die Kirche heute der Kapitalismus. Allerdings sagt diesmal kein Oberhaupt was zutun ist, nein jeder selbst trifft die Entscheidung. (Jeder Konzern hat wie der Mensch einen Selbsterhaltungstrieb)


    Ein Beispiel:
    Vor 20 (oder mehr?!) Jahren meldete eine Österreicher ein Patent an für einen Autoreifen der sich nie abnutzen würde. Er erkannte nicht die wahren Möglichkeiten und verkaufte die Rechte an den meistbietenden Automobilkonzern/Reifenhersteller der diese Reifen natürlich NIE produzierte, und nur sicher gehen wollte weiterhin seine Reifen absetzen zu können, da man alle paar Jahre neue brauch.
    Positiver Effekt der Sache: es wurden abertausende Arbeitsplätze "gerettet". Den negativen muss ich wohl nicht weiter erzählen.

    "So es ward ein Engel, mit schwarzen Schwingen und finsterem Blicke. "


    - aus "Schwarzer Engel" by Cleric (ich schreibe seit Jahren daran)

  • Zitat von "Cleric"

    Ich würde nicht sagen das es eine Gruppe Menschen gibt die die andren unterbuttern o.ä....


    Nicht...?


    Wer leitet denn diese multinationalen Konzerne..? Das sind doch wohl Menschen, oder ?
    Natürlich liegen diese Vorgehensweisen am Kapitalismus...
    Aber ich kann es diesen Herren auch nicht verdenken, denn schließlich sind diese Vorstände einzig und allein den Eigentümern (Aktionären) der Unternehmen verpflichtet.... Und auf Gewissensentscheidungen kann man auch nicht hoffen, denn die Gewissen werden für das monatliche Gehalt verkauft.


    Also kann man doch festhalten, dass von den großen Konzernen keine Innovationen zu erwarten sind, die den Gewinn schmählern...


    Durch das Kapital aber können eine Menge Innovation blockiert werden...


    Und das Schlimme daran ist, wir merken es noch nicht einmal... :cry:



    Zitat von "Liloo"

    na wasser vielleicht nicht aber alkohol ist z.b. ein rohstoff der auf jedenfall regenierbar hergestellt werden kann


    Ein weiterer Rohstoff wäre das Rapsöl ...
    Und das wächst sogar in unseren Breiten, leider nicht soviel das man damit Deutschland versorgen könnte...

    Früher war alles besser, sogar die Zukunft....
    ------
    §1: Wer Mod´s lobt, wird mit Forenurlaub nicht unter 2 Wochen bestraft...

  • Ich wollte damit ausdrücken, dass eben nicht nur die großen Konzerne, sondern auch die Kleinen und Mittelständischen, das gleiche Verhalten nur im Kleinen eben aufweisen und somit auch "normale" Mitarbeiter teilw. sich so verhalten.

    "So es ward ein Engel, mit schwarzen Schwingen und finsterem Blicke. "


    - aus "Schwarzer Engel" by Cleric (ich schreibe seit Jahren daran)

  • ...das liegt an der raffgier, die zum erfolg (buissenes) geworden ist!


    SoulWind


    ich meinte auch nicht wasser;


    ich könnte mir gut vorstellen, dass wenn freie energie-transformatoren rausgebracht werden, ein gesetz erlassen wird das jeden verpflichtet messgeräte des verbrauchs anzubringen.


    .. und genau so wie sie sich die erde, das wasser zu eigen machen geschied es das auch mit der "freien energie"!


    doch bis dahin ...


    alles gute wünscht und grüßt


    MANUkey

  • in brasilien gibt es kaum tankstellen mit benzinzapfsäulen, diesel oder erdgas. kein witz, das tankt dort niemand. dort tankt so ziemlich jeder mit alkohol, gewonnen aus zuckerrohr(den alkohol riecht man übrigens in der luft, zumindest in großen städten). es geht also auch anders. es geht da wirklich nur ums geld, alternativen wird es bestimmt geben, sobald unsere ölreserven sichm al dem ende zuneigen :)

  • Um nochmal was zu dem tollen Wasserauto zu sagen. Ich hab ne Schicke (und irgendwie glaubwürdigere und fundiertere) Sache Gefunden: Nen Luftdruckauto (Klick mich ich bin ein Link).
    Das Teil fährt, wie schon der Name sagt, mit Luftdruck und erzeugt als "Abgas" normale "Luft". Der Spritpreis beträgt 2,5,-€ pro 200km wodurch die Technik nicht nur Umweltschonend sondern auch noch extrem günstig ist.
    Ich find der Typ is nen Genie!
    PS: 2007 solls die Erste Fabrik in Nizza geben.

    "So es ward ein Engel, mit schwarzen Schwingen und finsterem Blicke. "


    - aus "Schwarzer Engel" by Cleric (ich schreibe seit Jahren daran)