Terroranschläge am 11. September 2001

  • Zitat

    ich sag mal so! es gibt soooo viele berichte wo leute aussagen und dokus wo " experten " interviewt werden. die zeigen ja nicht ihre ausweise und firmen nachweise! also habe ich nur die möglichkeit mit diesen informationen


    Falsch !
    Dir steht das wohl grösste Medium für Informationen zur Verfügung.
    Wer hindert dich daran Aussagen zu Überprüfen ?
    Wieso ist es mir möglich bestimmte Informationen über die selbsternannten Experten zu bekommen ?
    Du betrachtest das ganze zu einseitig.


    Und genau dort liegt das ganze Übel !
    Menschen wie z.B Alex Jones fangen sobald sie ein Micro sehen an zu schreien: " wir werden belogen, FAKE, Mainstream bla bla bla blubb.
    Wenn man sich dann mal vor Augen hält wie diese Menschen, Aussagen aus dem Zusammenhang reißen, bewusst Aussagen unterschlagen usw. sollte einem ganz schnell klar werden wer denn hier die Faker sind.
    Ich kann dir Dutzende Aussagen der VTler bringen, die schlicht und ergreifend falsch sind oder bewusst verdreht wurden.


    Es liegt an dir selber, dir Informationen zu beschaffen , es liegt an dir Aussagen zu überprüfen, es liegt an dir ob du dich belügen und benutzen lässt.


    Es gibt nicht einen seriösen Experten der an die Sprengung der WTC Türme, WTC 7 oder sonst was glaubt.
    Diese Experten kommen NICHT nur aus den USA, es sind z.B Deutsche Wissenschaftler die alleine schon seitens der Versicherungen zu Rate gezogen werden und keiner von diesen Leuten zweifelt an dem was passiert ist.
    Warum hat bis zum heutigen Datum keiner der VTler den lieben JWB vor Gericht zitiert?
    Warum hat nicht ein Sachverständiger der Versicherungen bis zum heutigen Datum auch nur irgendwas gefunden was gegen die offizielle Version spricht ?
    Weißt du überhaupt welche Versicherungen wie viel zahlen mussten ?
    Da kennen die keinen Spaß, sobald was unklar ist gibt es kein Geld !!



    usw usw

    Ich bin Paranormal


    Minge beste Fründ es a Bergkristall
    Dä höht immer zo, dem verzäll ich dat all
    Ich leje ming Hand op, un heile janz schnell
    Maach wieder e Ferkel us ner Frikadell

  • Sehr bewegender Text und ich muss sagen Unrecht haben sie nicht. Aber die "CIA- Verschwörung" wird immer ungeklärt bleiben solange die CIA oder NSA oder das FBI existiert. denn freiwillig werden sie die Informationen nicht rausrücken.

    "Wahre Einsicht erwächst nicht aus Fachwissen, aus der Mitgliedschaft bei irgendeiner Clique, aus Doktrinen oder Dogmen - sie kommt aus den vorbewussten Intuitionen des eigenen ganzen Seins, aus dem eigenen Code."

  • Aus der Abteilung "Nachrichten, die man in den großen deutschen Medien vermutlich nicht finden wird":


    Zitat

    New study from Pilots for 9/11 Truth: No Boeing 757 hit the Pentagon


    news.yahoo.com/s/prweb/20070621/ ... eb534642_1


    Zitat

    Pilots for 9/11 Truth obtained black box data from the government under the Freedom of Information Act for AA Flight 77, which The 9/11 Report claims hit the Pentagon. Analysis of the data contradicts the official account in direction, approach, and altitude. The plane was too high to hit lamp posts and would have flown over the Pentagon, not impacted with its ground floor. This result confirms and strengthens the previous findings of Scholars for 9/11 Truth that no Boeing 757 hit the buillding


    Aber was verstehen diese Leute auch schon von der Materie. Bestimmt nur dämliche Verschwörungstheoretiker...

  • Zitat

    Aber was verstehen diese Leute auch schon von der Materie. Bestimmt nur dämliche Verschwörungstheoretiker...


    Ja was sollen die denn sonst sein ?^^



    Um es kurz zu machen.
    1.
    Wie einer der Betreiber dieser Website im JREF bekannt gab, haben sie die Flugdaten anhand von Google Earth rekonstruiert ohne die ganze Sache richtig zu kalibrieren.
    2.
    ein Flugschreiber arbeitet Zeit verzögert, bis zu 3 Sek diese fehlen zudem auch noch auf der Aufzeichnung


    Ich könnte jetzt noch weitere Fehler benennen,
    aber alleine diese beiden Punkte reichen schon um einen Höhenunterschied von min. +/- 50 m zu erklären.


    Es sind nachweislich Teile einer 757 im und beim Pentagon gefunden worden.
    Wenn diese Pilots for Truth der Meinung sind das eine 757 über das Pentagon hinweg geflogen ist, muss diese ja eine 757 abgeworfen haben oder ? ^^
    Noch besser, es wird ein Flugschreiber ausgewertet der im /am Pentagon gefunden wurde, der aber beweisen soll das dass Flugzeug über das Pentagon hinweg geflogen sein soll ? ^^


    Wo kommen die Leichen her die man gefunden hat ?
    Wie konnten diese Leichen denn anhand der DNA als die Passagiere indentifiziert werden ?
    Wieso gibt es keine Zeugen die bestätigen das die 757 über das Pentagon hinweg flog ?
    Lass dir doch mal von den Pilots for Truth, die Pilotenscheine zeigen ^^

    Ich bin Paranormal


    Minge beste Fründ es a Bergkristall
    Dä höht immer zo, dem verzäll ich dat all
    Ich leje ming Hand op, un heile janz schnell
    Maach wieder e Ferkel us ner Frikadell

  • für jeden der michael moors 9.11 gesehn hatt sollte die sache klar sein.


    letztens hab ich im internet nen clip gesehn bei dem der einsturz des wtc gezeigt wird, und das sieht echt aus wie sprengungen....
    ....kennt jemand diese theorie??....


    ausserdem muss man ganz klar sagen das die usa ne menge vorteile davon hatt....


    ich find nur , wenn das so klar ist das die usa oder besser bush und regierung,
    so krasse verbrechen an der menschlichkeit und moral begehen, dass ein westlich zivilisiertes land wie deutschland die pflicht hatt sowas zu unterbinden


    aufgrund des kapitalistischen systems und der damit verbundene wegfall an menschlichen werten interessiert es nur niemanden....
    und das macht mir echt sorgen...


    denn wenn das so weitergeht haben wir bald ein klima von misstrauen resultierend aus angst voreinander, und die zeit der totalen überwachung währ gekommen.... fragen wir uns wer würde davon profitieren???

  • na zunägst haben se sich die oil reserven gesichert...


    dann liegt der aufbau des landes in der hand amerikanischer firmen...

    wegen der angst vor terrorismus kann man gesetze erlassen die sonst niemand gebilligt hätte....
    ohne die gibt es kein wir - es gibt n gemeinsamen feind


    die produktion von kriegsgerät kurbelt die witrschaft an


    und und und....
    immer wenn mir nochwas einfällt schreib ichs hier rein und ich bitte alle anderen auch darum...

  • Der Film wurde beim Topic "Movie" bereits angesrochen: "911 Revisited"


    www.nuoviso.de/filmeDetail_911revisited.htm


    In dem Film kommen zwar nicht unbedingt neue Fakten vor (man kennt die meisten schon aus "loose change"), aber was ich bei dem Film sehr interessant fand war, dass so langsam auch die Bevölkerung der USA immer mehr an einen "inszenierten" Anschlag glaubt; ebenfalls gibt es in ihm neuere Interviews mit anerkannten Professoren und Spezialisten....
    So langsam bewegt sich was in dem Lande und ich bin gespannt, was daraus noch resultieren wird

    - Ich bin eine Geisel der Zeit und das Lösegeld lautet mindestens 25.oo Uhr -


    (Abzugeben am 32.13.3011)


    *Moonscreamer*



    -Tu was Du willst -


    *Unendliche Geschichte*

  • Zitat

    In dem Film kommen zwar nicht unbedingt neue Fakten vor (man kennt die meisten schon aus "loose change")


    Loose Change ? Fakten ? :mrgreen:


    In diesem Film sind so viele "Fakten", das sogar die Macher selber schon sagen das der Film nichts weiter als Hirngespinste von ein paar Kindsköpfen war.


    Zitat:
    "We know there are errors in the documentary, and we've actually left them in there so that people discredit us "


    "We made that film essentially as a bunch of kids. That's the reality of the situation; we were a bunch of kids tackling a subject far beyond the scope of any one documentary. I would be the first to admit that our film definitely contained errors, it still does contain some dubious claims, and it does come to some conclusions that are not 100% backed up by the facts.... Loose Change is not really a very fair representation of the 9-11 Truth Movement. "


    Quelle:
    video.google.com/videoplay?docid ... 8508&hl=en



    Das lustige ist, einige von diesem Verschwörungs Fuzzis sagten zu diesem Film folgendes:
    ""This is the best damn 9-11 documentary out there." ( Dave von Kleist )


    Naja eigentlich ziemlich peinlich für die VTler, wenn die Macher anschließend selber sagen, das es "dubiose" Behauptungen sind.
    :rottong:

    Ich bin Paranormal


    Minge beste Fründ es a Bergkristall
    Dä höht immer zo, dem verzäll ich dat all
    Ich leje ming Hand op, un heile janz schnell
    Maach wieder e Ferkel us ner Frikadell

  • Naja, ich habe mir auch andere Filme angeschaut, mitunter auch Filme die sich gegen "loose change" aussprechen... dabei wurden bis zu 80 % wiederlegt, das stimmt schon, trotzdem sind da aber noch 20 % und dieser neue Film geht halt ganz speziell auf den Fall der Zwillingstürme und vor allem auf den Einsturz des WTC 7 ein, das ohne ersichtlichen Grund 7-8 h nach den Crashen einstürzte... Das Gebäude muss einfach gesprengt worden sein; das zeigen noch genauer wie bei den großen Türmen einige Videos und ausser einer Sprengung gibt es dafür keine Erklärung; naja vielleicht haben ja auch die Amis die Gelegenheit genutzt und eben mal viele Beweismittel der Börse und von ehemaligen Firmen von Bush vernichtet; andererseits müssen Sprengsätze in der Größenordnung des WTC 7 schon an ziemlich vielen Stellen angebracht werden und das dauert auch seine Zeit (Tage, vielleicht sogar Wochen)
    Könnte jetzt anfangen über die verschiedenen Explosinen, die Brände, den Rauch und den kleinen, übriggebliebenen Bruchteilen des WTC-Einsturzes zu erzählen, aber kam ja alles hier in dem Topic schon vor.
    Dieser neue Flm argumentiert wirklich gut, den physikalisch war das ganze, bzw. vielleicht halt nur 20 % davon unmöglich ---> aber das reicht ja schon, den das kann keiner erklären, da es dafür keine Erklärung in Verbindung mit den Crashs gibt...
    Wie gesagt es spricht auch viel für eine Mittäterschaft der Amis bei dem ganzen und wenn nur ein Teil der gesamten Argumente aller Filme dieser Kategorie stimmen, finde ich das bedenkenswert.


    Gruß

    - Ich bin eine Geisel der Zeit und das Lösegeld lautet mindestens 25.oo Uhr -


    (Abzugeben am 32.13.3011)


    *Moonscreamer*



    -Tu was Du willst -


    *Unendliche Geschichte*

  • Morpheus :


    Ich wende mich nun vorrangig an dich, da ich beim Durchblättern dieser Diskussion den Eindruck erlangt habe, dass DU mit der öffentlichen Version von "9/11" am ehesten vertraut bist.


    Kurze Frage vorweg: Sagst du mir wie alt du bist? (rein interessehalber). Ich bin 23.


    Langezeit war ich ein felsenfest überzeugter Anhänger des Erklärungsmodells nach den Machern von "Loose Change (2)". Gestern habe ich mich mit dem von dir empfohlenen Link "werboom.de/vt" auseinander gesetzt, wo tatsächlich ein Großteil der Argumente des Herrn Avery und seiner Mitstreiter logisch entkräftet wird.


    Für die ein oder andere Unklarheit fehlt mir allerdings nach wie vor die zugehörige logische theoretische Erklärung, um endlich in gutem G l a u b e n zu einem einigermaßen plausiblen Ergebnis zu gelangen und um für mich persönlich mit dieser Sache abschließen zu können, da mein Verstand ungelöste X-Akten nicht gern mit sich umhertragen möchte.


    Folgendes würde mich also für den Einstieg interessieren:


    1. Die „Puffs“
    Die kleinen "Puffs" unterhalb der jeweiligen Einsturzlinien der beiden Twin Towers werden von Skeptikern als Indiz für interne Sprengungen angesehen. Nach der Pancake-Collapse-Theorie handelt es sich um mit Staub/Dreck/Rauch versetzte Luftströme, die gemäß der Masseverdrängung durch herabstürzende Stockwerke aus zerstörten Fenstern entweichen.
    Die Videoaufnahmen des Einsturzes zeigen auch derartige "Puffs" weit unterhalb der Einsturzlinie, sprich bis zu etwa 20 Stockwerke darunter.
    Wie lassen sich diese Erscheinungen erklären, wenn man davon ausgeht, dass in diesen Bereichen des Gebäudes in besagten Momenten noch keine Masse-/Luftverdrängung durch herunterkommende Etagen stattfindet?


    Die einzige Antwort, die ich mir selbser darauf gebe, ist die oft angepriesene Theorie von explodierenden Gasbehältern in den Küchen. An dieser Stelle würde mich interessieren, wie viele Küchen es in den einzelnen Stockwerken gab, und wo genau sie platziert waren.
    Ist dir noch eine andere Theorie geläufig?


    2. Die Pyroklastischen Ströme
    Mutmaßungen von vermeintlichen Physikexperten in dem Videostream “9/11-Revisited“ (
    www.nuoviso.de/filmeDetail_911revisited.htm ) besagen, dass sich derartig geformte und sich derartig schnell fortbewegende Rauch-/Staubgebilde wie sie beim und unmittelbar nach dem Zusammensturz der WTC-Türme entstanden und durch die New Yorker Straßen fegten, bei einem natürlichen „Pancake-Collapse“ nicht entstehen dürften. Ebenso wenig wie die mehrere Zentimeter dicke Pulver-/Staubschicht, die sich in großem Umkreis um “Ground Zero“ niederlegte.
    Ist dir eine Quelle bekannt, oder eine gegenstimmige Expertenmeinung, die diese Vermutung widerlegen kann?


    3. Die Anrufe der entführten Flugzeugpassagiere
    Die folgende Frage ist natürlich nur rein spekulativ und zielt nicht direkt darauf ab, die besagten Anrufe als Fälschungen zu entlarven. Trotzdem kam es mir kürzlich in den Sinn, aus welchem Grund fanatische Selbstmord-Attentäter mit einschlägiger Mission zum Zeitpunkt derselbigen einer Reihe von Entführungsopfern gestatten, Familienangehörigen anzurufen, obwohl den Entführungsopfern bei dieser Art von Entführung kein bestimmter Zweck beigemessen werden kann, wie z.B. der Zweck einer Lösegeldforderung, oder des Erzwingens anderer diverser Absichten? Denn Ziel des vermeintlichen Attentates war augenscheinlich die Bewirkung eines möglichst großen materiellen und symbolischen Schadens der westlichen Weltmacht.



    MfG

  • Hallo,


    der ganze 9/11 Alptraum entstammt ursprünglich einer Idee eines hochrangigen US-Militärs aus der Zeit JFK's (60er Jahre). Die Idee wurde damals in einem anderen Szenario entwickelt um einen Vorwand zu haben, um in Kuba einzumarschieren. Nachdem JFK diese Idee vorgelegt wurde, ließ JFK diesen hochrangigen Militärangehörigen sofort aus dem Dienst entfernen.


    Es scheint, das diese perverse Idee der Selbstverstümmelung am 11. September wieder aufgefasst und sogar umgesetzt wurde.


    Überlegt einfach: Wem nützt diese Selbstsprengung der WTC Gebäude verbunden mit der Lüge, der islamistische Terrorismus hätte es getan?


    Antwort: Dem US-Militär und seiner Industrie!!! Nach Ende des kalten Krieges brauchte man unbedingt einen neuen Gegner. USA ohne Gegner wäre am wirtschaftlichen Abgrund! Das US Militär und seine Militär-Industrie ist der treibende und alles-entscheidende Wirtschaftsfaktor in den Staaten!


    Kein Gegner - Keine Wirtschaft -> Bedeutet: USA am Ende!!!


    Also, als vernunftbegabter Mensch kommt man nur zu dem Schluß, das dieses Land, welches sogar seinen eigenen Präsidenten umbrachte und eines der falschesten, korruptesten und gewissenlosesten Staaten der Welt ist, diesen Anschlag generalstabsmäßig selbst geplant und durchgeführt hat.


    Wer Augen hat, der sehe!


    Gruß


    Dr. van Helsing

  • Ich sehe, dass genau so, aber will dazu sagen, dass islamistische Terror-Kommandos oder Gruppierungen sicherlich auch ihre Hände im Spiel gehabt haben, bescheid wussten, dabei mitmachten und ihre Leute auf die unwiderrufliche Reise schickten...
    Die Politik geht Wege, die wir nicht nachvollziehen können....


    Es gibt meist zwei Seiten der Medaille und dass sollte man gerade beim 11.09 sehen.


    LG

    - Ich bin eine Geisel der Zeit und das Lösegeld lautet mindestens 25.oo Uhr -


    (Abzugeben am 32.13.3011)


    *Moonscreamer*



    -Tu was Du willst -


    *Unendliche Geschichte*

  • Dane123


    Zitat

    Kurze Frage vorweg: Sagst du mir wie alt du bist? (rein interessehalber). Ich bin 23.


    23 war ich vor vielen Jahren auch mal ^^ reicht dir das als Antwort ? :wink:


    Zitat

    1. Die „Puffs“ Wie lassen sich diese Erscheinungen erklären, wenn man davon ausgeht, dass in diesen Bereichen des Gebäudes in besagten Momenten noch keine Masse-/Luftverdrängung durch herunterkommende Etagen stattfindet?


    Die Puffs sind relativ leicht zu erklären, wenn man sich nur mal die Baupläne der WTC Türme anschaut.
    Entgegen der Behauptungen vieler VTler sind diese im Netz für jedermann zugänglich.
    www.nistreview.org/WTC-PLANS.zip


    Die Anzahl der Aufzüge pro Turm, liefert eine recht gute Erklärung dafür.
    Denn durch die Aufzugschächte lief ja nachweislich das Kerosin nach unten und entfachte sich sogar explosionsartig.


    Weiterhin stellt sich die Logische Frage ob bei einer Sprengung "nur" ein paar kleine Puffs zu sehen wären oder ob sogar das Glas hätte splittern müssen oder ?



    Zitat

    2. Die Pyroklastischen Ströme
    Ist dir eine Quelle bekannt, oder eine gegenstimmige Expertenmeinung, die diese Vermutung widerlegen kann?


    Ja die logische Physik entkräfte diese Behauptungen recht schnell ^^
    Ich habe dazu auch noch irgendwo einen ziemlich guten Link.
    Suche ich dir gerne mal raus. :wink:


    Zitat

    3. Die Anrufe der entführten Flugzeugpassagiere
    Die folgende Frage ist natürlich nur rein spekulativ und zielt nicht direkt darauf ab, die besagten Anrufe als Fälschungen zu entlarven. Trotzdem kam es mir kürzlich in den Sinn, aus welchem Grund fanatische Selbstmord-Attentäter mit einschlägiger Mission zum Zeitpunkt derselbigen einer Reihe von Entführungsopfern gestatten, Familienangehörigen anzurufen, obwohl den Entführungsopfern bei dieser Art von Entführung kein bestimmter Zweck beigemessen werden kann, wie z.B. der Zweck einer Lösegeldforderung, oder des Erzwingens anderer diverser Absichten? Denn Ziel des vermeintlichen Attentates war augenscheinlich die Bewirkung eines möglichst großen materiellen und symbolischen Schadens der westlichen Weltmacht.


    Hast du dir mal die Frage gestellt wie viele Attentäter pro Flugzeug an Bord waren ?
    Wie viele Passagiere waren an Bord ?
    Wie viele Attentäter waren bemüht in die Pilotenkanzel zu gelangen ?
    War es den Attentätern überhaupt möglich all diese Passagiere in den verschiedenen Klassen pausenlos zu überwachen?
    Ich hoffe du verstehst worauf ich hinaus will.


    Die Anrufe fanden meiner Meinung nicht mit der Erlaubnis der Attentäter statt.
    Einige Aufzeichnungen lassen zudem darauf schließen das die Anrufe "heimlich" geführt wurden.




    Van Helsing


    Hättest du dir den Plan Operation Northwoods mal genauer angeschaut, hättest du eigentlich feststellen müssen das dieser Plan GEGEN einen Inside Job spricht !


    Ich zitiere aus Faulheit nochmal Michael Sperling ^^


    Zitat:
    "Ironischerweise widerspricht ‘Operation Northwoods’ - trotz aller berechtigten Empörung über die damaligen Militärs - diesem Gedanken:


    1. Die 40 Jahre alten Pläne wurden selbst auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges von der politischen Führung abgelehnt und führten zur Absetzung der militärischen Initiatoren.


    2. Die Planspiele beinhalteten explizit kein einziges US-amerikanisches Opfer.


    3. Die angedachten Provokationen waren hauptsächlich ausserhalb des US-Territoriums angesiedelt.


    Mit der entsprechenden Intention könnte man ‘Operation Northwoods’ daher auch als Indiz GEGEN die ‘InsideJob’-Theorie anführen, denn selbst für radikale Militärs in einer Krisensituation war es anscheinend UNDENKBAR, einen Anschlag AUF DIE EIGENE BEVÖLKERUNG in DIESER DIMENSION durchzuführen.
    Einen Schritt weiter gedacht, hat man sofort eine Idee, wie die Adaption von ‘Operation Northwoods’ ausgesehen hätte, um in Afghanistan einmarschieren zu können. JEGLICHE Provokation hätte weit entfernt vom amerikanischen Heimatboden fabriziert werden können. "


    Quelle:
    www.werboom.de/vt/html/operation_northwoods.html

    Ich bin Paranormal


    Minge beste Fründ es a Bergkristall
    Dä höht immer zo, dem verzäll ich dat all
    Ich leje ming Hand op, un heile janz schnell
    Maach wieder e Ferkel us ner Frikadell

  • Ich habe nie verstanden, was an den Anrufen geheimnisvoll sein soll: Hätten die Passagiere irgendetwas für die Terroristen Gefährliches ausplaudern können? Bei einer "normalen" Entführung könnten die Entführten durchaus gefährliche Informationen weitergeben, also: Es sind drei Entführer, sie haben vermutlich entgegen ihrer Angabe keine Bombe, etc. In diesem Fall war es egal.
    Im Gegenteil denke ich, dass den Terroristen jede beruhigende Maßnahme sogar Recht war. Hauptsache, die Passagiere (die ja weit in der Überzahl waren, während die Hijacker angeblich nur Teppichmesser als Waffe hatten) machten keinen verzweifelten Angriffsversuch.

  • Ich gebe dir mal wieder Recht Rainer :shock:
    :wink:


    Was ich dazu noch ergänzen würde, wäre das berühmte " Let's roll" Telefonat.
    Bei diesem Telefonat kann man sehr gut raus hören, das die Geiseln nicht permanent beobachtet und in Schah gehalten wurden.
    Die Geiseln hätten die Aktion wohl kaum im Beisein der Attentäter absprechen können.

    Ich bin Paranormal


    Minge beste Fründ es a Bergkristall
    Dä höht immer zo, dem verzäll ich dat all
    Ich leje ming Hand op, un heile janz schnell
    Maach wieder e Ferkel us ner Frikadell