Terroranschläge am 11. September 2001

  • Allerdings solltest du dabei nicht vergessen, wer z.B. Saddam erst so mächtig
    gemacht hat und ich würde bezweifeln, dass das ein Einzelfall war.
    Natürlich rechtfertigt das in keinster Weise deren Vorgehen.
    Schließlich entscheidet jeder selbst was er macht und trägt
    somit auch entsprechende Verantwortung, aber das aus der Verantwortung
    ziehen ist ja auch keine Neuigkeit(mit Sündenböcken etc.).
    Und die Eliten leben solches Verhalten ja auch entsprechend vor.
    Nicht zu vergessen wären auch diese "Elektroschocktherapien", Taser-guns
    und was es nicht so alles gibt um die Meinungsfreiheit zu kurieren.
    Es würde mich kein Stück wundern, wenn diese mittlerweile scheinbar doch
    ziemlich komplexe, aber auch selbst herangezüchtete Situation über kurz oder
    bald ;p völlig außer Kontrolle gerät. :arrow: (link entfernt....ups)
    Irgendwelche Schuldzuweisungen bringen da herzlich wenig, wenn man gleichzeitig
    bei gleichem oder ähnlichem Vorgehen über dieses eigene hinwegsieht oder es
    sogar verherrlicht.

  • Ich Schaue mir gerade "Koran im Kopf" an könnt ihr auch machen auf Youtube das ist eine Dokumentation über einen Jungen deutsch ägyptischer abstammung glaube ich, der sich für den islam interessiert. So fängt er in die Moschee zu gehen und den Koran zu lesen. Viele Suren und Verse sind im am Anfang unverständlich wie zb beispiel die (nicht genauer wortlaut aber sinngemäß) Schlimmer als das Vieh sind vor Allah diejenigen, die Ungläubig sind. ( Heißt ich du deine mum meine mum dein vater mein vater sind alle weniger werd als eine kuh oder ähnliches... kann ja nicht sein) So dann waren sie ein Jahr später nochmal bei ihm und alle zweifel haben sich bei im gelegt er ist nur noch mit msolems zusammen weil der koran das verbrinegnder zeit mit "ungläubigen" verbietet. und er hält die scharia für richtig. ein paar jahre später waren sie wieder da und er ist wieder komplett aus dem Islam ausgetreten. Und jetzt fragt euch mal wieso ein so strenger gläubiger auf einmal wieder austritt. hat er etwa das währe gesicht des Islams gesehen? schaut es euch an!!

    Der Mensch ist des Lebens nicht Wert, solange er nicht anerkennt das es nicht seins ist, sondern es von Gott ist.

  • Also meinst du das Beste wäre es, dort einfach alles platt zu bomben?
    Das ist doch das Selbe, was du kritisierst.
    Hinzu kommt, dass wenn z.B. in Deutschland nicht nur fanatische, bibeltreue
    Christen rumlaufen, was es ja auch schon in ähnlicher Form mit entsprechenden
    Folgen gab und auch noch gibt, wenn auch nicht unbedingt so ausgeprägt, mehr
    Freiheit auch in anderen Kulturen möglich ist oder vielleicht sogar existiert.
    Dabei scheint die Entwicklung im Westen, gerade durch diese selbstgeschaffenen
    Konflikte, auch nicht gerade Richtung mehr Freiheit zu gehen.
    In jedem Fall gibt es andere Möglichkeiten, als totale Vernichtung und Ähnliches.
    Außerdem muss sich Freiheit, Autonomie und was auch immer entwickeln, d.h.
    es muss ein Wille in der Bevölkerung vorhanden sein, aus dem sie sich entsprechendes
    erringen. Wenn da allerdings der "Missionar" mit Waffen und kommerziellen Interessen
    auftaucht, können diese Länder auch nichts konstruktives damit anfangen und
    insgesamt braucht man sich auch nicht über die Folgen zu wundern.
    "Die Geister, die ich rief, werd` ich nun nicht los" J.W.v.G.
    Wenn man angegriffen wird sieht die Sache schon anders aus.
    Wenn man die Terroranschläge als Angriffe bezeichnet sollte man aber auch nicht
    vergessen, dass westliche Spezialeinheiten an der Ausbildung der Terroristen beteiligt waren./sind?
    Und ich gehe mal spontan davon aus, dass weder die Bevölkerung im Westen, noch
    im Osten, noch in irgendeinem anderen Land dermaßen auf einen Krieg erpicht ist.
    Leider lassen sich Menschen leichter manipulieren, statt sich von ihren Unterdrückern
    zu befreien. Ist ja auch viel einfacher als selbst zu denken, zumal bei den beteiligten
    Parteien schon der Finger am Abzug zu zittern scheint.

  • Ja ich bin der Meinung da alles platt zu bomben,


    Hier aus dem Film Pulp Fiction:


    "Der Pfad der Gerechten ist zu beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser Männer. Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Tal der Dunkelheit geleitet. Denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Kinder. Und da steht weiter ich will große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten, und mit Grimm werde ich sie strafen, daß sie erfahren sollen: Ich sei der Herr, wenn ich meine Rache an ihnen vollstreckt habe. Ezekiel, 25, 17"


    Dieser text stimmt nicht mit dem in der Bibel überein er ist ein zusammengestzer text aus mehreren Teilen.


    Aber wenn ich mir diesen Text ansehe und ihn als Christ bewerte dann ergibt der Text sinn.
    Denn ich sehe mich als Retter der verloren kinder ( der menschen auf der welt )


    und die Moslems auf der welt versuchen die aus ihrer sicht Ungläubigen zu vernichten (zb die Juden und CHristen) und das kommt mit der stelle gleich "die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten" Und ich bin der Heer der diese Welt beschützen will. Weil die moslems versuchen meinen brüdern unheil anzutun, und das werde ich mit grimm strafen (bomben)


    Klar soweit

    Der Mensch ist des Lebens nicht Wert, solange er nicht anerkennt das es nicht seins ist, sondern es von Gott ist.

  • Zitat von "DasRind"

    Ja ich bin der Meinung da alles platt zu bomben,


    Etwas unsensibleres habe ich selten gelesen. Dir scheinen die Leute völlig egal zu sein, die dort leben und keineswegs etwas damit zu tun haben, womit du ein Problem zu haben scheinst.


    Ich habe hingegen nicht mit den Leuten "da unten" ein Problem, sondern mit deiner Art und Weise, wie du dich über sie äusserst und ihnen gewissermaßen den Tod an den Hals wünschst.


    Erhol dich gut in deinem Urlaub.

  • Zitat von "DasRind"


    Noch zu dem das ich das für mich behalten kann was ich über den Islam denke: Wir sind hier in Deutschland wo man seine Meinung sagen darf und nicht in irgendsonem Kaff im verkakten nahen Osten wo man 10 jährige mit 60 jährigen verheiratet, oder frauen gesteinigt werden. Wenn du so denkst das ich meine Meinung nicht äuérn darf , bist du das perfekte Beispiel für misslungene Integration.


    Sorry admin das musste raus der Typ regt mich auf aber ich riskire es mal ne verwahrnung zu bekommen.


    du idiot du schreibst hier den grössten scheiss rein man ich glaub das einfach nicht andere schreiben rein was sie nicht am islam mögen oder gutheissen das ist auch in ordnung aber du nennst hier zahlreiche gründe damit die leute den islam hassen
    und des mit den 10 jährigen und so
    wie oft sieht man hier in deutschland dass kleine kinder vergewaltigt wurden also mach mal halb lang ok erst mal den mist vor der eigenen tür beseitigen du redest so als wäre der islam abschaum und christentum perfekt was ist dann die sache mit den pfarrern die kleine jungen vernaschen es gisbt überall auf der welt arschlöcher es gibt überall auf der welt regel die nichts taugen aber jeder hat sich selber ausgesucht wie er leben möchte
    und tu nicht so als hättest du ne ahnung von dem was sich im nahen osten so abspielt du hast keinen plan wie die menschen dort leiden müssen ob moslem, christ, jude oder sonst wer
    ach ja du sagst ich reg dich auf
    schau dir mal die kommentare zu deinen post an du kleiner scheisser du regst hier jeden auf mit deinen "hasspredigen" hier schreiben die leute ihre meinung zum 11. september und du kommst mit dem scheiss
    und wegen den menschenrechten und misshalndlungen die du ansprichst frag doch mal deinen grossvater oder urgrossvater was er so zu erzählen hat wie gesagt keiner ist perfekt jeder baut mal scheisse und weil paar scheisse sind heisst es nicht dass alle scheiss sind


    tja in deutschland darf man ja bekanntlich seine meinung frei äussern du kleiner bauer solange es solche intolleranten menschen wie dich gibt wird es immer krieg geben


    was du von wem oder was hälst geht mir am arsch vorbei aber das ist unverschämt was du von dir gibst im bezug auf die menschen dort die leiden müssen glaub mir du kannst kein bisschen nachvollziehen was die durch machen keiner von uns kann das weil wir nicht dort sind


    und wenn du denkst dass ich die beleidige oder beschimpfe dann liegst du falsch denn das ist meine meinung über dich und die darf ich frei äussern


    von mir aus kann der admin mich jetzt rauskicken oder was auch immer ist mir egal ansonsten wünsch ich jeden einen schönen tag


    und noch was pulp fiction ist ein geiiler film ;)

    Erklärung der FSK Stufen:


    FSK 12 - Der Gute kriegt das Mädchen
    FSK 16 - Der Böse kriegt das Mädchen
    FSK 18 - Alle kriegen das Mädchen

  • Hi Onbak1 :)


    Bitte unterlasse die Beleidigungen.
    Das Rind hat nun 2 Wochen Urlaub und gut ist.


    Lg Engelchen

    Mehr als die Vergangenheit interessiert
    mich die Zukunft,


    denn in ihr gedenke ich zu leben.


    *~'°*Albert Einstein*~'°*


    Nun,haben wir schon nachgeschaut wo ich war und was ich getan habe ? *lächel* :roll:

  • Zitat

    DasRind : Dann sei dir mal gesagt, dass die muslimische Kultur nur augenscheinlich so weit zurück liegt, weil wir aus dem Westen alles verbockt haben. Du hast die Kreuzzüge bereits angesprochen, doch dann kommen noch etliche Jahre Kolonialzeit hinzu und damit kulturelle und soziale Unterdrückung. Natürlich auch wirtschaftliche Ausbeutung und sicherlich etliche Missverständnisse wegen verschiedener kultureller Entwicklungen der christlichen und der islamischen Welten.
    Es ist viel zu einfach die Schuld nur auf die Muslime zu schieben. Wir haben einen großteil dazu beigetragen und tun dies immernoch. Also hör lieber damit auf, mit dem Finger auf andere zu zeigen.


    Dem kann ich nur bedingt zustimmen.


    Aber erstmal, um etwagigen Missverständnissen vorzubeugen: Ich habe tiefsten Respekt vor dem Islam, der Islamischen Kultur und allen Menschen die ihren Glauben mit überzeugung ausleben.
    Bei den äusserungen vom Rind hat sich mir der Magen 3 mal umgedreht... das ist keiner Diskussion würdig sondern nur dümmliches, aber gefährliches gebrabbel, weswegen ich da auch garnicht erst drauf eingehen will.


    Aber dennoch sehe ich in der ANGEBLICHEN, aus westlicher Sicht zurückgebliebenheit der Islamischen Staaten und deren Hass auf den Westen auch andere Ursachen als bloß den westlichen Imperialismus.


    Die Kreuzzüge hatten diese Kultur in keinster weise zurückgeworfen, noch Jahrhunderte nach den Kreuzzügen war die Islamische Kultur der Abendländischen um längen vorraus. Daher kann man dies in meinen Augen schonmal nicht als Argument ansehen.
    Den europäischen Imperialismus in den letzen 2 Jahrhunderten kann man auch nur bedingt als Grund ansehen, denn in den Arabischen Staaten war dieser nicht wirklich erfolgreich. Aus Afghanistan z.B. wurden die Briten im wahrsten sinne des Wortes wieder herausgeworfen. In den anderen Arabischen Staaten war es nicht viel anders. Daher kann man hier nicht wie z.B. in Afrika den Kolonialismus als Wurzel allen übels betrachten.


    Im kalten Krieg sah das ganze wieder anders aus. Hier hat sich der Westen tatsächlich Kräftig eingemischt, aber nicht aus kolonialen Ambitionen, sondern um gegen die Russen vorzugehen, welche hier tatsächlich kräftig intervenierten. Aber auch das kann man nur bedingt als Grund für die heutige Situation ansehen.


    Was sind nun die Gründe?
    Zum einen hat in den Islamischen Staaten niemals eine Aufklärung wie im Westen und die damit verbundene Säkularisierung stattgefunden, was wiederum den Industriellen Prozess weit zurückgeworfen hat. Westliche Konsumgüter und der damit verbundene westliche Lebensstil sind dort mehr als Verpönt, sie gelten als Teufelswerk. Die dadurch entstehende Wohlstandskluft zwischen den beiden Kulturen produziert natürlich Hass und (das behaupte ich einfach mal subjektiv) auch unterschwelligen Neid hervor.
    Dies ist meiner Meinung nach einer der Gründe.


    Der andere Grund lässt sich durch ein Wort beschreiben: Israel.
    Die Arabische Welt hat es dem westen niemals Verziehen das sie dem Israelischen Volk ihren (wieder meiner Meinung nach Rechtmäßigen) Lebensraum in Palästina gegeben haben und bis heute die Schutzmacht für Israel darstellen.


    Und so sehr ich der Meinung bin das die Jüdische Kultur dieses Land als ihr eigenes ansehen darf und auch Jahrtausende alte Wurzeln in dieser Region hat, meine ich dennoch das der Weg WIE dies vor 50 Jahren passiert ist mehr als fragwürdig war. Man hatte die Palästinenser nicht nach ihrer Meinung gefragt, geschweige denn mit ihnen Verhandelt. Das dadurch der Stolz verletzt wurde ist klar. Und die bis heute aus Israelischer Sicht zwar teilweise nachvollziehbare, aber doch extrem agressive Politik ihren Nachbarn gegenüber ist hier natürlich auch einer der Faktoren welcher den Hass gegen den "kleinen Satan" Israel und den "großen Satan" USA (Mostafa Mohammed Nadschar) hervorruft.


    P.S. : Ich entschuldige mich für alle Groß-und Kleinschreibefehler ;)

  • Möchte mich meinem Vorposter anschließen, zu behaupten der Westen wäre schuld an allem ist nämlich genauso sinnfrei wie die Behauptung eines Users man müsse den ganzen nahen Osten flachmachen.


    Also zuerst mal (wieder) zu den Kreuzzügen vor einem Jahrtausend, die wieder mal zur Relativierung islamistischer Weltherrschaftsphantasien, islamistischer Greueltaten (Enthauptungen völlig Unschuldiger, feige Anschläge auf Zivilisten) oder der Nötigung und Erpressung von Regierungen völlig souveräner Staaten durch radikale Islamisten, herangezogen werden:


    "Unter Alp Arslan und Melikschah, den Nachfolgern von Togril Beg, konnten die Seldschuken ihr Reich nach Syrien, Palästina und Anatolien ausdehnen: Das großseldschukische Reich entstand. Alp Arslan siegte über das Byzantinische Reich in der Schlacht von Mantzikert in Armenien (1071). Diese schwere Niederlage sowie hundert Jahre später (1176) der Sieg der Seldschuken bei Myriokephalon leitete den Niedergang Konstantinopels und seine schließliche Eroberung durch die osmanischen Türken ein. Die Bedrohungen durch die Seldschuken stellten einen Anlass für den ersten Kreuzzug dar."


    de.encarta.msn.com/encyclopedia_ ... huken.html


    de.wikipedia.org/wiki/Seldschuken


    So, dann noch etwas zu den Islamisten, viele nachplappernde "Islamversteher", gerade im deutschsprachigem Mitteleuropa, glänzen nämlich vor allem durch Halbwissen:


    .)Die meisten Terroristen im Irak oder in Afghanistan sind KEINE REGIONALEN "Rebellen" gegen die US - Besatzung, sondern kommen vor allem aus arabischen Ländern welche nicht von der US Politik betroffen sind, oder aber sogar davon positiv profitieren. ;)


    Das gleiche gilt für viele der islamistischen Attentäter und Mordbrenner in Europa, viele von ihnen stammen weder aus den Gebieten aus denen sie die "Ungläubigen" vertrieben haben möchten (und sich deswegen in europ. U- Bahnen in die Luft jagen), noch waren sie jemals dort - oder haben Angehörige dort. ;) Maximal das einige von diesen Verbrechern dort in Terrorcamps waren.


    .)Die meisten islamischen Länder welche Massen an armen Menschen haben sind eigentlich steinreich, nur sind dort Despoten an der Macht welche das Volk armhalten und dem Westen Schuld an Allem geben, das gleiche Phänomen wie in vielen afrik. Staaten, wo die Despoten das Volk ebenfalls arm und unwissend halten und dem Westen die Schuld an allen Miseren geben, völlig verdrängend dass das "schuldige" Europa seit Ende der Kolonialzeit schon 2x völlig zerstört und wieder aufgebaut wurde.....irgendwie bezeichnend. ;)


    .)Der Islam hatte von Anbeginn dieses Glaubens auch schon seine aggressive, eroberungswütige, expandierende Seite, nicht umsonst wurde der Koran mit "Feuer und Säbel" bis nach Indien getragen, kam es unter den arabischen Stämmen immer wieder zu grauenhaften Massenmorden weil die "zu Bestrafenden" vom "wahren Glauben" abgefallen waren.


    .)Der Islam hat leider versäumt sich zu reformieren (was ja auch nicht möglich wäre in den Augen vieler Moslems, "Gottes" Wort ist bindend und es steht keinem Menschen zu etwas daran verändern oder modifizieren zu wollen) und zu modernisieren, die "Bremser" waren - und sind -aber in den ISLAMISCHEN REIHEN SELBER zu finden, was auch mit dem fehlenden Laizismus zu tun hat.


    Im Gegensatz zur christlichen Kirche,denn gab es lange Zeit Unterdrückung des wissenschaftlichen Fortschritts durch die Kirche, so waren paradoxerweise später gerade die Klöster die Vorläufer der westlichen Universitäten - und damit ging es in Riesenschritten in Richtung industrieller Revolution, wodurch der Westen einen technologischen Vorsprung erarbeitet hatte der schlicht und einfach nicht mehr einholbar war. ;)


    LG
    donnie :D

    Zum Sterbenden, der gerade noch die Antwort röcheln kann:
    "Was siehst du? Einen Tunnel? Ein Licht? Beides?"
    "Nur einen Idioten der zuviele Romane gelesen hat."
    Aus "Wanted", österr. Satire von 1999.

  • hallo
    ich entschuldige mich zuerst für einige teile von meinem vorherigen beitrag. sorry :cry:


    also zu den ganzen terroristen und islamisten und bla bla bla....
    bei denen geht es um das selbe was bisher in der geschichte der menschheit immer der grund war für einen krieg: GELD!


    ganz einfach es geht um geld denn wie heisst es so schön geld regiert die welt


    denn all diese "islamisten" die im namen gottest menschen töten können keine moslems sein denn im koran steht: nur allah bzw. gott selbst hat das recht ein menschenleben zu nehmen denn er ist auch derjenige der es gibt. (parallele zur bibel: der herr gibt und der herr nimmt) und mord an der selben art oder spezies ist eine totsünde im islam (ich selber bin moslem seit meiner geburt) also können diese leute nicht von sich behaupten moslems zu sein geschweige denn im auftrag gottes zu handeln


    der islam wird oft missverstanden leider auch von denn moslems selbst
    denn im koran steht auch dass der beste mensch unter uns der ist der am fortschritt zum wohle der menschheit arbeitet und seine gaben auch teilt (ist jetzt nicht wortwörtlich aber ungefähr was gemeint wird)
    ich stell mich jetzt nicht hier hin und sage : so ich bin der einzige mensch auf der erde der den islam verstanden hat. das ist in jeder religion ansichts sache. das bild was man sich selbst von seinem glauben macht nach dem lebt man auch.
    also meine devise lautet: leben und leben lassen


    auf der welt gibt es so viele verschiedene arten von menschen wenn jeder von diesen menschen nach seiner ansicht handeln würde glaubt mir leute dann wäre die menschheit in wenigen monaten ausgerottet leider gibt es überall schwarze schafe es gab sie immer und es wird sie immer geben dagegen kann man nichts machen
    in der jetzigen zeit sind es leider die "islamisten" die für ärger sorgen find ich schade aber durch das falsche handeln von diesen menschen darf man nicht sagen dass der islam nichts taugt denn wenn das so wäre hätte der islam nicht so lange überstanden

    Erklärung der FSK Stufen:


    FSK 12 - Der Gute kriegt das Mädchen
    FSK 16 - Der Böse kriegt das Mädchen
    FSK 18 - Alle kriegen das Mädchen

  • Onbak1 ,


    Da gebe ich Dir vollkommen recht. Nur durch dieses Handeln geraten Menschen die dieser Religion angehören ungerechtfertigt in schlechtes Licht und beziehen Hass, wo sie keinen verdient haben!


    Zitat

    also können diese leute nicht von sich behaupten moslems zu sein geschweige denn im auftrag gottes zu handeln


    der islam wird oft missverstanden leider auch von denn moslems selbst


    Das Problem bei diesen radikalen Gruppierungen sehe ich eher darin, daß sie den Koran und den islamistischen Glauben bewußt dazu mißbrauchen um ihre Interessen durchzusetzen. Um eine Rechtfertigung für ihre Taten zu haben. Und um Anhänger für ihre Machtausführungen zu finden! Leider werden dadurch eben alle Islamisten zu Objekten des Zorns in der restlichen Welt.


    Was aber, glaube ich, auch ein völlig menschlicher Vorgang ist. Sovieles ist in den letzten Jahren passiert wozu sich islamistische Gruppen bekannt haben.
    Unverständnis und Wut staut sich auf!
    Irgendwann heißt es dann eben nicht mehr: "Der und der war´s", sondern die "Islamisten waren´s"


    Wir haben z.b. viele türkische Kunden in unserem Laden. Und wenn man sich öfters mit ihnen über diese Dinge unterhält und auch um die politischen Aspekte darum, muß ich sagen, daß sie das, was durch solche Gruppen passiert, selbst nicht gutheißen! Sie distanzieren sich davon!


    Deshalb kann ich nur immer wieder davor warnen alle Menschen, die dem Islam angehören in ein und denselben Topf zu werfen!


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Hallo Onbak 1 !!


    Deine Selbstkritik ehrt dich!!


    Ich weis, du hast recht. Nicht umsonst war der Islam lange Zeit dem Westen vorraus, so viel ich weis gab es in Damaskus schon "moderne" Spitäler in denen Kranke behandelt wurden als man in Europa die Behandlung von Kranken noch als Eingriff in den Willen Gottes betrachtete, obwohl viel Fortschrittliches auf den Einfluß der Griechen - gerade in den Regionen des nahen Ostens - zurückzuführen ist.


    Trotzdem gab es halt leider auch immer schon radikale unter den Moslems.


    Zitat

    denn all diese "islamisten" die im namen gottest menschen töten können keine moslems sein denn im koran steht:


    Das stimmt, das Problem für uns Nichtmoslems ist das wir eine deutliche Isolierung der gemäßigten islam. Gemeinden von den Radikalen leider so gut wie überhaupt nicht feststellen können, es fanden in D und auch in Ö zwar Demos gegen Islamismus statt, die waren aber leider äußerst mäßig besucht, kein Vergleich zu dem weltweiten Aufheulen gegen die lächerlichen Karikaturen aus Dänemark - wo es ja auch zu Botschaftsstürmungen und Morden kam.


    Nicht zuletzt das hat viele aufgeschreckt.


    Und, das Problem ist, eine Isolation der Islamisten kann nur durch eine Selbstreinigung der islam. Gemeinden geschehen, unsere Behörden könnten es zwar auch (Überwachung findet eh statt, aber im kleinen Rahmen), aber dann würden frisch wieder alle über den ach so bösen Überwachungsstaat jammern.....



    Von Ricya:

    Zitat

    Das Problem bei diesen radikalen Gruppierungen sehe ich eher darin, daß sie den Koran und den islamistischen Glauben bewußt dazu mißbrauchen um ihre Interessen durchzusetzen. Um eine Rechtfertigung für ihre Taten zu haben. Und um Anhänger für ihre Machtausführungen zu finden! Leider werden dadurch eben alle Islamisten zu Objekten des Zorns in der restlichen Welt.


    Genau, aber hier läge der Handlungsbedarf halt am ehesten bei den islam. Gemeinden - und leider konnte und kann so mancher - eigens aus dem Ausland eingeflogene - Hassprediger ungestört in so manchen IZ hetzen.


    Zitat

    bei denen geht es um das selbe was bisher in der geschichte der menschheit immer der grund war für einen krieg: GELD!


    Das glaube ich gar nicht, die "Führungsriege" der "Franchise" Organisation (das macht sie umso gefährlicher) Al Quaida beispielsweise sind durch die Bank Mitglieder reicher, saudi arabischer Familien, ich glaube hier geht es einfach um religiösen Fanatismus und Geltungssucht.


    Man muss die fortschrittlichen Kräfte des Islam fördern, unterstützen und vor den radikalen Kräften der Islamisten schützen - WAS IM MOMENT JA NOCH NICHT MAL MITTEN UNTER UNS GEWÄHRLEISTET IST!!


    Nicht umsonst steht die türkischstämmige Frauenrechtlerin Seyran Ates - MITTEN IN DEUTSCHLAND (!!!!) - unter Personenschutz:


    [url=http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,509723,00.html]http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 23,00.html[/url]


    Es wird - m.E. nach - von den islam. Gemeinden allerhand gefordert, im Nichterfüllungsfall gleich furchbar beleidigt getan, aber leider von sich selber aus noch zuwenig getan.


    Lg
    donnie :D

    Zum Sterbenden, der gerade noch die Antwort röcheln kann:
    "Was siehst du? Einen Tunnel? Ein Licht? Beides?"
    "Nur einen Idioten der zuviele Romane gelesen hat."
    Aus "Wanted", österr. Satire von 1999.

  • hi neu hier hab eure Disskusion gelesen. Ich stehe auch dem Islam kritisch gegenüber. liegt wohl an solchen Versen


    Zu kämpfen ist euch vorgeschrieben, auch wenn es euch widerwärtig ist. Doch es mag sein, daß euch etwas widerwärtig ist, was gut für euch ist, und es mag sein, daß euch etwas lieb ist, was übel für euch ist. Und Allah weiß es, doch ihr wisset es nicht. [2:216]


    O Prophet! Bekämpfe die Ungläubigen und die Heuchler, und sei streng gegen sie. Ihre Herberge wird Dschahannam sein, und dies ist ein schlimmes Ende! [66:9]


    Er (Jesus) sagte: "Ich bin ein Diener Allahs; Er hat mir das Buch gegeben und mich zu einem Propheten gemacht. [19:30]


    Wenn ich solche sachen lese wird mir schlecht. Jesus zb war Jude (der Islam magt anscheinend keine Juden) Er wollte das judentum reformieren wie Luther das christentum. Nur haben Jesus' Nachfolger daraus eine komplett neue Religion erschaffen, wohingegen Luther eine neue Konfession gegründet hat.


    Wie kann Jesus Allahs Diener sein wenn er Jude war und der Islam 600 Jahre später gegründet wurde. Also für mich stimmt da vorne und hinten nichts,



    Und das mit dem Bekämpfen der ungläubigen BEWEIST ja wohl das der Koran KEINE friedliche Religion sein kann. von daher verstehe ich leute wie euch nicht die sagen das die radikalen das einfach nur anders auslegen. ihr seht doch es steht da drin. "Bekämpfe die Ungläubigen" also ich verstehe beim besten willen nicht wie die Menschen das nicht sehen können. Da ist doch der Beweis. am besten sollte man das mal irgendwo hinsprühen damit alle Leute das sehen. Die Moslems dürften sich darüber ja nicht aufregen sie müssten sich eigentlich freuen dass das da dann steht.


    Erfreue mich schon über eure Versuche mir [66:9] zu erklären das das friedlich seien soll

  • :lol: weisst du eigentlich wie viele arten von falschen/fehlerhaften überstzungen es vom koran gibt du denkst doch nicht ernsthaft dass das wortwörtlich da drin steht tzzzz

    Erklärung der FSK Stufen:


    FSK 12 - Der Gute kriegt das Mädchen
    FSK 16 - Der Böse kriegt das Mädchen
    FSK 18 - Alle kriegen das Mädchen

  • Koran hin oder her, Islamisten hin oder her, das alles spielt erst dann keine Rolle mehr wenn die Menschen sich wie Menschen benehmen würden.


    Die Diskussion über den Koran ist müssig denn KEINER und ich betone nochmals KEINER der heute lebenden Moslems kann den eigentlich gedachten Inhalt dieses Werkes benennen. Alleine die Herkunft des Werkes ist mehr als fragwürdig. Mohammed war weder des Lebens noch des Schreibens mächtig was nicht verwunderlich ist, betrachtet man seine Herkunft. Abu Bakr wird auch nicht unbedingt Interesse daran gehabt haben ein Werk zuzulassen wo sein Volk derart unterjocht wird.


    Zudem darf man nicht vergessen das eine Wort-wörtliche Übersetzung des Originaltextes quasi unmöglich ist. Wie die meisten wahrscheinlich wissen ist z.B. die erste deutsche Übersetzung eine Übersetzung der italienischen Übersetzung. Einige Theologen haben dieses erste Werk immer wieder als Referenz für ihre Übersetzungen herangezogen.


    Meiner Ansicht nach ist die Geschichte des Koran ähnlich wie die der Bibel. Sehr wässrig und nicht mehr nachvollziehbar.


    Da ich doch so das eine oder andere Werk gelesen habe und auch das "Originalwerk", wenn es ein solches gibt, in der arabischen "Originalversion" möchte ich behaupten das der Islam im Grunde eine friedfertige Glaubensrichtung ist. Jedoch wird im "Original" wie auch in der Bibel zu Gewalt aufgerufen.


    Zitat

    Undercover 45 -


    Zu kämpfen ist euch vorgeschrieben, auch wenn es euch widerwärtig ist. Doch es mag sein, daß euch etwas widerwärtig ist, was gut für euch ist, und es mag sein, daß euch etwas lieb ist, was übel für euch ist. Und Allah weiß es, doch ihr wisset es nicht. [2:216]


    Solche und ähnliche Aussagen findest du leider auch in der Bibel...:


    “Ich selbst habe meine heiligen Krieger aufgeboten, ich habe sie alle zusammengerufen,
    meine hochgemuten, jauchzenden Helden, damit sie meinen Zorn vollstrecken.” Jes 13,3


    Wohl dem, der dir heimzahlt, was du uns getan hast!
    Wohl dem, der deine Kinder packt
    und sie am Felsen zerschmettert!“ Ps 137,8-9


    Also welches Buch, welche Glaubensgemeinschaft ist die bessere? Friedfertigere? Welche hat eine Existenzberechtigung?
    Fragen über Fragen die ich nicht beantworten kann und will...



    Das Leute wie dieser Osaxx b. Ladxx eine derart schreckliche Auffassung von Gerechtigkeit gegenüber anderen Glaubensgemeinschaften (Ich vermeide immer wenn es geht das Wort Religion auch bei den Katholiken) haben liegt mit Sicherheit an vielen Faktoren. Vielleicht hat ein Ami, Deutscher, Franzose, Italiener oder was auch immer ihm mal eins auf die Nase gehauen. Was wissen denn wir? Vielleicht ist er auch Machtsüchtig wie viele andere vor ihm und viele andere die nach ihm kommen werden.


    Mir persönlich ist egal aus welchen Motiven heraus diese Attentate geschehen, wenn er wirklich dahinter steckt, für mich sind diese Menschen gewöhnliche Verbrecher die für immer hinter Gitter gehören... Die Todesstrafe ist viel zu mild für diese Verbrecher...

  • zweiter fail. aber ich werde mir mal deine bibelstellen im zusammenhang durchlesen. das habe ich auch beim koran versucht damit keiner sagt ja vll hat das einen anderen zusammenhang. aber versuch mal den koran im zusammenhang zu lesen ich habs nicht geschafft, liest sich wie ein buch eines schriftstellers der unter gedankensprüngen leidet

  • So bin grade dabei also zu Jes 13,3 ist zusagen das das eine Vision Jesaja ist. so stehts in der Bibel. mehr brauche ich dazu wohl nicht zu sagen.


    ps 137 8-9 das haben die Edomiter geschrien als sie nach Jerusalem kamen, Edomiter zählen zu den Hebräern welche die vorgänger der Juden sind.


    Zudem bleibt zu sagen dass das hier Visionen oder Zitate sind und nicht Worte wie von Allah die vorgegeben sind um sie zu erzählen.


    Da liegt nämlich der unterschied zwischen Biblel und Koran. Die Bibel ist ein zusammen getrangenes werk das vieles aus mehreren Blickwinkeln aufzeigt und 10 gesetzte hat und dem Leser viele Richtlinen zeigt. wohingegen der Koran ein monotypischer text ist der dem Muslimen als Gesetzt auferlegt ist und keinen Spielraum für und Interpretetionen lässt. ich denke das wohl klar ist wie diese stellen aus der bibel aufzufassen sind und die aus dem Koran


    Heisst die stellen in der Bibel sind kein aufruf an den Leser Menschen zu töten
    dann wäre ja jeder zeitung die etwas über einen mord schreibt soetwas wie ein aufruf zum Mord.
    Der Koran hingegen ist mit seinen Suren und Versen ein Schritt für schritt lebensweiser. Von daher erachte ich den einen Vers als aufruf zum Mord an andersgläubigen

  • Zitat

    Heisst die stellen in der Bibel sind kein aufruf an den Leser Menschen zu töten
    dann wäre ja jeder zeitung die etwas über einen mord schreibt soetwas wie ein aufruf zum Mord.


    Ziemlich gewagt deine These...


    Was ist mit Lukas 22,36?

  • Die antwort liegt in Lukas 22, 38



    aber ich hätte immernoch gerne diesen Vers von euch erklärt gehabt, also wie man den friedlich aus legen soll



    O Prophet! Bekämpfe die Ungläubigen und die Heuchler, und sei streng gegen sie. Ihre Herberge wird Dschahannam sein, und dies ist ein schlimmes Ende! [66:9]


    Dschahannam ist die Hölle in der Islamischen Auslegung:


    de.wikipedia.org/wiki/Dschahannam