Terroranschläge am 11. September 2001

  • Zitat

    Wie genau willst Du es denn haben? Wenn Du willst suche ich Dir den entsprechenden wissenschaftlichen Bericht raus.

    Also wenn du einen Link dazu griffbereit hast und ihn hier teilst, wäre das optimal.

    Fürwahr, was ich lernte in diesem Leben.

    Was eben noch warm ist und am Beben,

    wird als bald nur mehr starr und kalt.

  • Ich habe gerade nen Nachrichtenfeed gesehen, dass das FBI bisher unveröffentlichte Bilder des Angriffs auf das Pentagon veröffentlicht hat, hier der Feed.


    Der direkte Link zum FBI-Vault Beitrag mit den 27 Bildern ist hier.


    Die Bilder wurden am 23.03.2017 veröffentlicht. Auf den Bildern ist das Pentagon nach dem Einschlag des Flugobjektes zu sehen, verschiedene Perspektiven zu unterschiedlichen Zeitpunkten der Zerstörungen und auch einige Bilder von mutmaßlichen Trümmern des Flugobjektes.

    Fürwahr, was ich lernte in diesem Leben.

    Was eben noch warm ist und am Beben,

    wird als bald nur mehr starr und kalt.

  • Danke für den Hinweis Knurz.
    Aber irgendwie schon merkwürdig was die da nu wieder versuchen... Also gleich beim ersten Foto kann ich meine Hand für ins Feuer legen, dass es schon seit Jahren im Netz verfügbar ist. Auch bei einigen anderen der Fotos habe ich den Verdacht.
    Wie auch immer, die Fotos sind ohnehin reichlich nichtssagend.
    Die sollten lieber endlich mal die Überwachungsvideos veröffentlichen. Die ganzen Kameras an der Dachkante beispielsweise werden ja wohl kaum nur Attrappen gewesen sein.

  • Hi,


    ich habe in den weiten des Netzes mal wieder einen 9/11-Gesprächspartner gefunden. Wir sind auch schon längst fleißig am Diskutieren, allerdings im Kommentarbereich eines YT-Videos. Das bringt einige Nachteile mit sich, spätestens jetzt wo wir auch zunehmend mit Links usw arbeiten. So kamen wir beide auf die Idee unsere Diskussion in ein richtiges Online-Forum mit all seinen technischen Vorzügen zu verlegen.


    Es ist ja nicht das erste mal, dass ich mit sowas komme. Letztes mal war das allerdings nicht sehr ergiebig und eigentlich auch von vornherein nicht besonders vielversprechend. Das sehe ich dies mal anders, mein neuer Gesprächspartner hat um Welten mehr Plan als der letzte, so viel kann ich jetzt schon sagen. Gut möglich, dass ich hier mal meinen Meister gefunden habe.


    So weit so gut, nun zu den Haken:


    1. Insbesondere meinem Gesprächspartner wäre es lieb möglichst ungestört diskutieren zu können, damit aus dem Dialog für keinen von uns ein Kampf gegen eine Überzahl wird.


    2. Unsere Diskussion findet auf englisch statt.



    Meine Bitte lautet daher, dass wir dies mal wirklich einen Extra-Thread machen können, in dem wir uns auf englisch austoben können. Ob der Thread dann bei "Verschwörungstheorien" oder "Dies & Das" landet - uns egal.
    Nach den Erfahrungen vom letzten mal und der nun dann zusätzlichen Sprachhürde, gehe ich davon aus, dass wir auch ohne weiteres Zutun weitgehend unter uns blieben. Wenn nicht... können wir immer noch über Lösungen nachdenken.


    Was meint Ihr, könntet Ihr unter diesen Bedingungen ein neues Mitglied und ein paar zusätzliche von uns generierte Klicks akzeptieren?


    Grüße

  • Ich hab mich neulich mal wieder intensiv mit der Berichterstattung zu 9/11 beschäftigt. Das ist morbide interessant; nach dem ersten Crash hatte ja jeder Sender ne Kamera auf den Türmen, d.h. diverse Berichterstatter kommentierten live und völlig unvorbereitet den zweiten Crash sowie die Zusammenbrüche der Türme.
    Was habt ihr während 9/11 gemacht?

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Ich weiß nicht mehr genau was ich gemacht habe, ich war damals 13 oder 14 und ich glaube ich war mit Freunden draußen. Aber was ich noch ziemlich genau weiß, das an diesen und am nächsten Tag ausnahmslos jeder darüber gesprochen hat. Das habe ich vorher und nachher noch bei keinem Ereignis erlebt, was ich bis heute auf eine komische Weise faszinierend finde.

    "Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens



    Wer weiß muss nicht glauben.

  • Also ich weiß teilweise noch recht gut was ich damals gemacht hatte. Ich hatte mit einem Freund draußen im Hof gespielt als ich meinen Bruder Estebenjo gesehen habe wie er von unseren damaligen Nachbarn, die im Erdgeschoss wohnten, in unsere Wohnung im Dachgeschoss gelaufen ist und etwas von Krieg oder ähnlichem erzählt hat (was genau weiß ich allerdings nicht mehr). Mein Kumpel und ich sind daraufhin neugierig auch in unsere Wohnung gegangen und da lief dann schon der Fernseher wo die Bilder aus New York gezeigt wurden (ich meine mich zu erinnern, dass das erste was ich sah die Rauchwolke des Pentagons über Washington war). Ich muss gestehen, dass ich erst gegen Abend wirklich verstanden hatte was da genau passiert war (ich war ja zu dem Zeitpunkt 12 oder 11 und ich hatte vorher nie bewusst was von Terrorismus gehört). Außerdem waren zu dem Zeitpunkt wo ich das mitbekommen habe auch schon beide Türme eingestürzt, weswegen ich nicht alles direkt nachvollziehen konnte. Das ganze war schon eine sehr befremdliche Situation gewesen.

    "Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle. Es ist das Grundgefühl, das an der Wiege von wahrer Kunst und Wissenschaft steht."

    ~Albert Einstein

  • Ich hab nach der Schule beim Essen TV geguckt; Digimon wurde für die Berichterstattung unterbrochen. Natürlich erfasst man mit 9 noch nicht, warum die Signifikanz so hoch war. Wobei, vermutlich war auch den meisten Erwachsenen nicht klar, dass sie gerade das weltpolitisch langfristig prägendste Ereignis seit Ende des Kalten Kriegs beobachten.

    Am nächsten Tag gab es in der Grundschule ne Schweigeminute. Ich war nie ein Fan.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Ich glaube an dem Tag krank gewesen zu sein, hab das ganze erst am Abend mitbekommen als ich halbwegs fit war. Ich war damals nur Ungläubig das sowas passiert ist.

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails