Was haltet ihr generell von Hip Hop

  • @ DreamTheater & ChriZ
    Guter Geschmack ... Porno und die Firma ... Geilo ^^


    @ all
    Also ich lebe in einer coolen Family ... Mein Bruder ist Punk,
    mein anderer Skater und ich bin HipHopper ... Wir
    kommen gut miteinander klar, und wir respektieren die
    Musik des anderen :D Also für mich is dieser ganze Treat Bullshit
    (sorry) Ich kann das einfach nich verstehen ... ich höre alles, was mir gefällt ... Halt am meisten Rap :grins: Ich finde es komisch, da ich
    die meisten Leute hier im Portal für intelligent, und ann streitet ihr euch um so was :?: ich glaub nich das das der sinn dieser site ist ???
    Postet lieber im Portal über unsere Geliebten Grenzwissenschaften ^^


    MfG SD

    Hier sprechen die Autonomen. Wir fordern die Polizei auf, sich unverzüglich aus dem Stadtviertel zu entfernen. Dieses ist die 365. Auforderung..

  • Uiii ich merke grade, dass ich zu der Sache meinen Senf noch garnicht abgegeben habe :grins:


    HipHop? Manchmal kriege ich einfach Bock HipHop zu hören, dann öffne ich meinen Musikordner "HipHop" neben "RNB", "Rock und Metal", "Techno", "Asiatisch", "Meditations- und TaiChi-mukke", "Klassik", "Anime- und Filmsongs", "Game-music" und "Others" und höre HipHop vom Feinsten. Meistens von den Künstlern Bushido, Chakuza, 2Pac, Azad, P.Diddy, Kool Savas and so on...


    Vorurteile wie HipHop= Drogen, Sex, Frauendiskriminierung ...
    gleiten an mir ab wie Butter auf der Pfanne. Dann ist das wovon die sprechen, nicht der HipHop den ich kenne.
    Nebenbei gesagt: Ganz Aggro, Massiv etc. machen kein HipHop, sondern das was sie machen nennt man einfach niveauloses Gelaber... :roll: IMAO^^



    Sonst noch was.... ach ja! Hier noch ein paar HipHop-Songs mit Niveau:


    Deutsch


    - Chakuza - Salem (Derzeit mein Favourit)


    - Kool Savas feat. Valezka - Der beste Tag deines Lebens (Der Text könnte von einem Phropheten oder Philosophen stammen)


    - Bushido - Janine (Drogen, Sex, Frauendiskriminierung? ...)


    - Azad - Eines Tages (Auch klasse)


    Englisch


    - 2pac - Changes (Einfach nur Hammasong!)


    - 2pac - Brendas got a baby (Hör ich jetzt nicht so, aber der Text regt zum Nachdenken an)



    Frage mich, wie es jetzt mit den Vorurteilen aussieht :wink:

    Alles, was sich auf "ich/mich/mein" bezieht, kann/soll auf den Menschen allgemein bezogen werden, was impliziert, dass ich in vielen Aussagen von einem Normalfall, Normwert oder auch Durchschnitt ausgehe und diese(n) als Ausgangspunkt benutze. Somit ist - zumindest aus konstruktivistischer Sicht - die Aussagekraft der Erläuterungen trotz Einbeziehung empirischer Daten und Fakten a priori relativ zu betrachten. Je nach Wahrnehmungs-Cluster des Lesers sind sie völlig falsch oder richtig.

  • Ich finde Eko sehr gut texte mit mehr niveau könnte der schon schreiben, aber als Rapper vom talent her ist er sogar der .... *nochmal nachdenk* JA er ist der BESTE vom Talent her.

  • also ich finde das lässt sich gar nicht generell sagen, ich finde mansche tracks von sido nicht schlecht aber viel hör ich den nicht.


    der beste hip hop ist der amerikanische hardcore rap (dr.dre usw.) und der deutsche hiphop von fettes brot oder fanta4


    naja, früher hab ich viel hiphop gehört, heute mehr so manson, mastodon und dope =) hardcore halt
    gibt in jedem genre welche die gut und welche die scheiße sind

  • Was mich generell an Hip Hop stört ist, dass die meisten Rapper ziemelich unmusikalisch sind. Die meisten können wirklich nichts anderes als Rappen, diese geben dann in einem Standart Sampler einen Standart Beat mit einer billigen Standart Hintergrundsmelodie ein und Rappen irgendetwas(Die Texte sind ja meistens gar nicht so schlecht).


    Ich finde es schade, dass Rapper Instrumente scheuen oder dass diese nicht einmal Musiker einstellen, die echt Instrumente spielen.
    Gerade in der Musikalität ginge beim Hip Hop noch viel und man könnte es dann immer noch Hip Hop nennen. Ich bin gewagt zu sagen, dass Hip Hop ein unheimliches Potential besitzt, welches aber noch in hundert Jahren niemand packen wird, weil sich wahrscheinlich niemand getraut etwas mehr aus seinem stil zu machen.


    Auch vom Rhytmus her machen manchen Rapper gerade nicht viel (nicht alle). Ich finde in einem Musikstil, in dem der Rhytmus im Vordergrund ist dürfte es doch wohl auch mal krumme Rhytmen geben. Ich finde ein Rapper sollte sich erst dann als gut bezeichnen, wenn er auch zu einem 5/4, 7/8 oder 11/8 Takt rappen kann.



    Leider ist es so, wenn Hip Hop musikalisch zu gut wird, wird es nicht mehr Hip Hop genannt. Ich finde z.B. The Gorillaz gut, aber man würde es niemals als Hip Hop bezeichnen nur weil mal jemand im hintergrund rappt. Ebenfalls nicht schlecht sind Rage Against the Machine zählt jedoch als Crossover obwohl man den Rockanteil bei ihnen suchen muss. Ich mag eigentlich Crossover allgemein z.B. einer meiner Lieblingsband "Faith No More" machen auch Crossover. Aber die Rapper von Crossoverbands werden oft noch als schlecht verschrien, obwohl ich nicht weiss, was einen schlechten Rapper eigentlich ausmacht.


    Ich bin allgemein vom Hip Hop abgeneigt, aber vielleich werde ich mich mal von einem wirklich "musikalischen" Rapper positiv überrascht. Aber je komerzieller die Musik heutzutags allgemein wird, desto mehr schwinden bei mir diese hoffnungen.


    Iczh wurde auch schon mal positiv übrrascht. Ich habe mal auf Couleur 3 (ein Alternativ Musiksender) etwas gehört. Es war eine Mischung aus Jazz, Funk und eben Hip Hop. Es war etwas vom besten, das ich je gehört habe und musikalisch wirklich auf der Höhe. Leider zeigt der Sender nie die Interpreten an und ich weiss deshalb nicht wer es war und der Sender ist französisch, weil er aus der Westschweiz ist. Wenn mehr Rapper etwas in dem stil machen würde, dann hätte Hip Hop auf einmal mehr Reiz.


    Und zum schluss: Von dem Tag an, andem die Rapper nicht mehr irgend einem typischen Image folgen, von dem Tag an könnte es vielleicht auch mit dem Hip Hop aufwärts gehen.


    Und ganz zum schluss: Ein Track der sogar mir ansatzweise gefällt. Aber ich hoffe es ist noch nicht so entgültig wie es der Titel vermuten lässt.
    NAS - Hip Hop is Dead

  • 1. rage against the machine sind top^^. ne echte vielfachmischung (rock,
    funk, rap, metal(?))
    2. könnte man linkin park doch auch als crossover bezeichnen, oder?
    3. stimm ich mir dir in den meisten punkten überein
    4. nas ist nicht schlecht. hör dir mal 'one mic' von ihm an.
    5. würde ich nicht sagen, dass die meisten rapper unmusikalisch sind, da viele
    auch musik produzieren und ein gewisses taktgefühl sollte man als rapper schon
    haben.

  • Ahoi!


    Das Meiste an Hip Hop kann ich nicht ab.
    Es gibt ein paar Ausnahmen.
    (Beispielsweise Alpa Gun mit "Ausländer" oder "Das Leben ist ein Schuss" - da bekomme ich immer Gänsehaut)
    Ich mag einfach nicht diese primitiven "Gängster-Rapper" (ich kenn mich da nicht so aus also wundert euch nicht, wenn ich Müll laber ^^), die sich gegenseitig mit ihren Songs fertigmachen. (Dissen...oder? ^^)
    Manches ist aber auch Gut gemacht. Z.B. Songs die die Gesellschaft kritisieren und nicht immer nur von heiler Welt singen. Für so etwas ist Hip Hop einfach das Beste Genre.


    Was Sprayer angeht...nun:
    Wenn Jugendliche einfach nur um sich zu verewigen ein paar unleserliche Schriftzüge oder gar vulgäre Worte an Wände und öffentliches Eigentum schmieren finde ich das absolut hässlich.
    Wenn jedoch Sprayer, die es wirklich drauf haben, ihre Werke an Wände sprayen, die für sie genehmigt wurden finde ich das schön. Denn richtige Graffitis sind für mich Kunst und gefallen mir richtig gut.

  • Ich muss da mal eine Hip Hop Truppe vorstellen, die bei mir fast vergessen geriet. Früher hielt ich Hip Hop einfach nur für schlecht. Bis zu dem Zeit punkt, als ich die Ugly Duckling kennen gelernt habe. Auf die trifft fast nichts zu weswegen man Hip Hop hassen müsste.


    Hier einige Beispiele:


    Everybody C'mon


    Smack (Verarschung pur über die echten Gangsta's) :grins:


    Slow the Flow


    Turn it Up

  • Wen ich als frommer xD Hopper von den deutschen am meinsten hasse ist bushido, denn er kapierts nich dass er nur scheiße labert, einen auf hardcore-gangster macht, und das schlimmste: er hat nen ghostwriter, sprich: er bazahlt jemanden und dieser jemand schreibt dem seine texte....das is ne beleidigung für jeden rapper überhaupt... :crazy:
    was ich an ihm noch nicht verstehe ist: zb bei "eure kinder" wil er doch sagen dasss er nicht an der kriminalität schuld ist, aber im laufe seines songs sagt er etwas mit "wartet dein besuch beim arzt" :crazy: x2
    isser zu dumm oder was geht mit dem???? ich hör eig nur ami-HIPHOP, aber n bisschen rap darfs auch mal sein^^
    greez chupacabro

    Chode:" Du bist ein dreckiger, doppelzüngiger Lügner!"


    Darph Bobo:" Also ich nenn das Politiker!"

  • Hallo Larris :)


    Ein oder zwei Sätze dazu hättest Du ruhig schreiben können.


    Sinnlose Postings sind nicht erwünscht und die 3 Smileys sagen mir z.B. gar nichts, ich weiß nicht was Du damit sagen möchtest.


    Bitte in Zukunft sowas vermeiden.


    In einem Forum sollte man sich verständlich für andere User ausdrücken können.



    Gruß, Phobophobia.

  • Entschuldige bitte! Nomalerweise bin ich sehr für Forenregeln, aber bei der Aussage

    Zitat von "Chupacabro"

    ich hör eig nur ami-HIPHOP, aber n bisschen rap darfs auch mal sein


    fällt mir nichts weiter ein als:


    "Verblüfft Staunen, Darüber Lachen, Den Mund verbieten"


    Aber Kinderkram beiseite! Du hast natürlich Recht! Ich entschuldige mich dafür. :-)

  • Hab letztens Dendemann für mich entdeckt. Endlich Nichtschwimmer und ErsoIchso sind einfach nur geil. Da ich ja auch n Fetter Fantas-Fan bin, kann ich mal genrell die Regel aufstellen, dass Rap auch ohne Gangsters und Obszönitäten auskommt. Gangsterrap --> Scheiße, Hip-Hop --> hörbar bis gut!


    Geht aber nichts über Rock!

  • Solange es die Richtigen sind, die die Musik produzieren , ist es Wert anzuhören.


    Sido finde ich generell scheisse, Person - Texte- Beat.
    Bushido ist gerade bei der Grenze.


    Solange es noch Künstler wie Eminem gibt ist es sicher nicht primitiv.


    Tupac Eminem in
    Sido out

    „Wir sind eine Gesellschaft notorisch unglücklicher Menschen ..., die froh sind, wenn es ihnen gelingt, die Zeit "totzuschlagen", die sie ständig zu sparen versuchen.“


    „Vor allem müssen die Gesellschaftsformen, die der Liebe in Wege stehen, durch solche ersetzt werden, die sie fördern.“


    „Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung".“


    Erich Fromm