Welches Buch lest ihr gerade?

  • Ich lese grade wieder mehrere Bücher parallel:


    Die letzten Paten von John Follain (Fischer Taschenbuch)


    Geschichtliche Recherche über die Herkunft, Methoden, Riten und Bräuche der Cosa Nostra. Wer sich für das Thema interessiert, wird bei diesem Buch voll auf seine Kosten kommen.


    Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra von Roberto Saviano (DTV)


    Noch ein Mafia-Buch, allerdings geht es hier um die Camorra, die napolitanische Mafia und deren Einfluss auf die Weltwirtschaft. Hochinteressant, aber ungleich schwerer zu lesen als Die letzten Paten.


    Reckless von Cornelia Funke (Dressler Verlag)


    Der Nachfolger der Tintenwelt. Weit bin ich noch nicht gekommen, aber es ist extrem spannend und verspricht ein echter Knaller zu werden.


    Schuld von Ferdinand von Schirach (Piper)


    Vor 2 Wochen schon beendet, aber noch präsent. Schuld ist deutlich schlechter als der Vorgänger Verbrechen, aber immernoch ein Meisterwerk. Dicker Kauftipp!


    Marcel Tives :


    Am 23. November kommt Markus Heitz in unsere Buchhandlung und liest aus seinem neusten Buch Collector. Ich habe ihn auf der RPC in Köln dieses Jahr schon einmal getroffen und ein bisschen mit ihm geredet, freue mich aber noch sehr viel mehr auf eine richtige Gelegenheit ihn mal hinter den Kulissen kennen zu lernen. Wenn du seine Bücher gerne magst, solltest du auch mal in sein Neustes reinschnuppern. Ist zwar SciFi, aber trotzdem in gewohnter Qualität. ;)

    Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
    -- George Bernard Shaw

  • Kann mich den Eragon lesern nur anschließen! Es ist wirklich nicht ohne Grund ein super Bestseller geworden, hab die drei Bände jetz schon dreimal gelesen und bin immer noch nicht abgeneigt es noch des öfteren zu vergewaltigen :P


    Für Fantasy-Romane kann ich den für mich besten Titel nennen, Bartimaeus! Wer sowas gerne liest und Fan dieses Genres ist muss sich das unbedingt antun. Ganz großes Kino, da werden Lachmuskeln sowie Tränendrüßen und Spannungsfieber wirklich auf die Probe gestellt !

  • Ich habe vor einigen Tagen "Der Todeskünstler" von Cody McFadyen fertig gelesen. Super Buch und mega spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Seine Reihe um Smoky Barret ist wirklich lesenswert für Fans des guten Horror-Thriller.
    Gestern hab ich mit Eragon angefangen und bin begeistert. Habs schon fast ausgelesen weils einfach super spannend ist. Ich werde mir die Tage auf jeden Fall die restlichen Bücher der Reihe kaufen.

  • Lese aktuell:


    Scriptum von Raymond Khoury



    Genre: Thriller


    Inhalt:
    In New York wird eine Ausstellung eröffnet: die kostbarsten Schätze des Vatikans - aber vier Reiter, die den Abend in einem Blutbad ertränken, haben es allein auf ein verwittertes Holzkästchen abgesehen. Die zufällig anwesende Tess ist elektrisiert: Alle vier Angreifer waren wie Tempelritter gekleidet. FBI-Agent Sean Reilly erkennt schnell, dass die junge Archäologin ihm mit ihren Wissen über Kirchengeschichte von unschätzbarem Wert ist. Welches Geheimnis verbarg sich in dem uralten Verschlüsselungsapparat? Was treibt den unsichtbaren Drahtzieher des Anschlags an? Tess und Reilly folgen ihm um die halbe Welt - bis sie schließlich merken, dass sie selbst die Verfolgten sind...


    Quelle -> Buchrückseite


    Meinung:
    Es ist absolut nicht mein Genre und deshalb für mich teils mühseelig. Aber ich denke Thriller Fans kommen auf ihre Kosten. Es ist teils sehr brutal geschildert und eigentlich, will ich jetzt wissen, was es denn nun mit diesem Holzkasten auf sich hat. Im Prinzip haut mich das Buch nicht vom Hocker, finde es dennoch aber ganz in Ordnung.
    Fazit (bisher): 6.5/10 Punkten

    Fear leads to anger, anger leads to hate, hate leads to suffering - Yoda


    Definition Juno: "Ängstlich, kurzsichtig und extrem begeisterungsfähig!" - Nieselpriem

  • ich lese grade
    Les 120 Journées de Sodome ou L'Ecole du Libertinage von Marquis de Sade
    es ist einfach groß!
    wer den film schon nicht einfach als "kranken Mist" abgetan hat, sollte auch das buch lesen.
    man sollte aber dafür offen sein ein bisschen über sein moralverständniss nachzudenken.
    Der Marquis is inzwischen schon auf mein treppchen der bevorzugten autoren gestiegen... er steht im mom direkt hinter Lovecraft.
    hier liegen auch schon direkt juliette und justine von dem marquis bereit, wenn ich mit den 120 tagen von sodom durch bin.

  • Ich hab zuletzt viele viele Bücher von Stephen King gelesen unter anderm:
    - In einer kleinen Stadt
    - Brennen muss Salem
    - Das Spiel
    - Der Buik
    ....


    Auch hab ich von Frederick Forsyth einiges gelsen, schreib sehr giele Polit thriller:
    - Der Afghane
    - Das schwarze Manifest
    - Des Teufels Alternative


    Auch hab ich ein Buch gelesen, ich komm grad nicht auf den Autor, aber das Buch heißt Kolyma. Es geht um einen Agenten der in russisches Gulag eigeschläust werden soll. Sehr auffregend. Vor allem weil ich zurzeit sehr gerne Bücher über die Zeit des Eisernen Vorhanges in Russland lese.


    Und ich hab das Buch "the Clother" von Don Cortez gelesen. Ein total kranker ziemlich ziemlich blutiger Thriller indem es darum geht wie sich Psychotische Killer gegenseitig abschlachten. Sehr krass. Hat mir aber gut gefallen.

  • So, hab jetzt die Tage damit angefangen Wer bin ich und wenn ja wieviele? von Richard David Precht zu lesen, da es mich momentan stark zur Philosophie hinzieht :)
    Bin jetzt ungefähr in der Mitte angelangt, und muss sagen das ich es super finde!
    Spricht bisher alle wichtigen Themen an, und begründet sie oft auch logisch, z.B. am Thema Hirnforschung, lässt allerdings immer genug Freiraum für eigene Interpretation.
    Wirklich sehr empfehlenswert, besonders für Einsteiger, oder Leute die sich noch nicht so sehr mit dem Thema auseinandergesetzt haben.

    Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden
    [Hermann Hesse]

  • Ohw Precht find ich pesönlich auh sehr gut. Vor allem das Beispiel mit den Aliens die auf die Erde kommen find ich sehr interessant. Sehr gutes Buch auf jeden Fall, du must umbedingt noch die andern Bücher von Ihm lesen, weden dir sicher auf gefallen.


    Ich hab zuletzt gelesen: Der Schimmelreiter - Theodor Storm


    Je

  • Zitat

    Vor allem das Beispiel mit den Aliens die auf die Erde kommen find ich sehr interessant.

    Steht das in dem Buch drin? :?:
    Wenn ja bin ich dort noch nicht angekommen :P
    Aber hab auch erst ein dreiviertel des Buches gelesen.
    Könnte mir vorstellen das es in der letzten Kategorie untergebracht ist.


    Zitat

    du must umbedingt noch die andern Bücher von Ihm lesen

    Werde ich auf jeden Fall tun ;)

    Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden
    [Hermann Hesse]

  • Habe heute mit "Das Parfüm" angefangen, und es liest sich schon ziemlich gut. Bin mal gespannt, wie es so ist, kenne nämlich bisher nur den Film, und den fand ich toll.


    Davor habe ich "Sie Engel der Dämmerung" von Marion Zimmer Bradley gelesen. Das ist auf jedenfall ein Buch, was einige PP-ler hier interessieren dürfte, da es um okkulte Sachen geht, um Hexen, Magier, Zauberei, aber auch die Astrale Ebene spielt eine wichtige Rolle. Emotionen wie Hass, Leid und Wut bestimmen das handeln der Hauptfigur Winter Musgrave, und am Ende muss sie einfach einsehen, dass sie Fehler gemacht hat, und ihr eigenes Leben wieder in Ordung bringen muss. Dabei erforscht sie ihre inneren Fähigkeiten, und lernt mit ihrer Kinese umzugehen. Was anfänglich als Poltergeist-Phänomen begann, ist eine viel verstricktere Story.


    Ich fand das Buch jedenfall ganz interessant, auch wenn man immer sehen muss, dass es Fiktion it.
    Ich bewerte es mit 7.5/10 Punkten

    Fear leads to anger, anger leads to hate, hate leads to suffering - Yoda


    Definition Juno: "Ängstlich, kurzsichtig und extrem begeisterungsfähig!" - Nieselpriem

  • Ich lese gerade "Replay" von Ken Grimwood.


    Eigentlich mag ich keine Science-Fiction-Schriftsteller. Dieses Buch ist aber sehr gut gelungen. Nach einigen Jahren hab ich wieder am Lesen Freude bekommen.


    Beim Buch steht die Geschichte im Vordergrund. Ich bin auf das Ende der Geschichte gespannt.

    „Wir sind eine Gesellschaft notorisch unglücklicher Menschen ..., die froh sind, wenn es ihnen gelingt, die Zeit "totzuschlagen", die sie ständig zu sparen versuchen.“


    „Vor allem müssen die Gesellschaftsformen, die der Liebe in Wege stehen, durch solche ersetzt werden, die sie fördern.“


    „Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung".“


    Erich Fromm

  • So, nachdem ich Precht durchgelesen hab (War wirklich super, beschreibt komplizierte Sachen wirklich einfach und logisch, und gibt einen guten Einblick in Thema Philosophie, Naturwissenschaften werden dabei auch nicht vernachlässigt, werde mit die nächsten Bände jedenfalls auch zulegen! ) musste jetzt mal wieder ein sozialkritisches Werk ran :P Und somit hab ich mich für "Wie kommt der Hunger in die Welt?" von Jean Ziegler gekauft. Hab schon die ersten paar Seiten durchgelesen, und bin bisher ziemlich begeistert, bzw. schockiert.
    Das viele Menschen rund um die Welt verhungern ist ja glaube ich jedem bewusst, wenn man sich allerdings mal konkrete Zahlen und Fakten dafür vor Augen führt, sieht man das ganze anders, und es macht durchaus auch mal wütend.
    Bisher jedenfalls sehr zu empfehlen, der sich für soziale Ungerechtigkeit in unserer Welt interessiert.


    Lg Black Cat

    EDIT Cat:
    Formatiert.

    Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden
    [Hermann Hesse]