Welches Buch lest ihr gerade?

  • Zur Zeit auch am lesen:



    Der Mann, Der Seine Frau Mit Einem Hut Verwechselte - Oliver Sacks


    Beschreibung:
    Es handelt sich hierbei um das Werk des Neurologen Oliver Sacks, in dem von sehr interessanten und den verschiedensten Fällen von neuronal erkrankten Menschen berichtet wird.
    Es ist aus der Sicht des "Ich-Erzählers" geschrieben, hin und wieder auch humorvoll, aber (bisher) eigentlich immer auf eine verständliche Art und Weise.


    Beurteilung:
    Hierbei bekommt man nicht nur ein klaren Einblick in die Welt unseres Gehirnes, sondern wird sich auch klar darüber, dass wir alle uns auf dünnem Eis bewegen, weil mehr Dinge zu einer Störung führen können, als oft angenommen.
    Aufgrund der o.g. Schreibweise lässt es sich meiner Meinung nach ganz flüssig lesen.
    Da ich das Buch erst vor relativ kurzer Zeit geschenkt bekam, bin ich noch nicht einmal bei 1/3 des Buches angelangt, aber ich häng mich rein :)


    Fazit:
    Jeder, der sich für das Gehirn, Verhalten, Emotionsleben und die Wahrnehmung des Menschen interessiert, könnte Gefallen in dem Buch finden.




    Gruß

    Alles, was sich auf "ich/mich/mein" bezieht, kann/soll auf den Menschen allgemein bezogen werden, was impliziert, dass ich in vielen Aussagen von einem Normalfall, Normwert oder auch Durchschnitt ausgehe und diese(n) als Ausgangspunkt benutze. Somit ist - zumindest aus konstruktivistischer Sicht - die Aussagekraft der Erläuterungen trotz Einbeziehung empirischer Daten und Fakten a priori relativ zu betrachten. Je nach Wahrnehmungs-Cluster des Lesers sind sie völlig falsch oder richtig.

  • Fürs Kasernenleben noch n paar Bücher besorgt, als erstes muss dran galuben:


    Ahmed Rahsid - Taliban
    *die einzig wirklich umfassende Abhandlung zu dem Thema*


    Danach einige Clancy Bücher die ich noch nicht hatte. Aber keine aus der OP-Reihe... die is echt schrecklich...


    JE

  • 1. : Hitlers 9. November: Wie der Erste Weltkrieg zum Holocaust führte


    Eigentlich habe ich ja bereits mehr als genug Fachbücher zur Beziehung bzw. Herleitung des 2. Weltkrieges vom 1. runtergelesen, hier hat mich jedoch die spezifizierte Sicht auf Hitler und seine Sicht auf die Juden zum Kauf des Buches gebracht. :)


    2. : Wie Nikola Tesla das 20. Jahrhundert erfand


    MENSCH, endlich, mein erstes "richtiges" Buch zum faszinierenden Herren Tesla, bisher konnte ich nur durch Wissen aus Artikeln, von Historikerfreunden oder als nebensächlich behandeltes Thema in anderen Büchern "glänzen", nun letzten Endes ein Buch nur über und für ihn. :D



    MfG Fr33d0m

  • John Grisham - Die Farm


    Bin schon gespannt ob das Buch gut ist, man hört ja geteilte Meinungen dazu.

    „Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, daß etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“ Vaclav Havel

  • Lovecraft -Necronomicon-
    Die besten Kurzgeschichten in einem wirklich umwerfenden Band, englische Ausgabe

    Sit down before fact as a little child, be prepared to give up every preconceived notion, follow humbly wherever and to whatever abysses nature leads, or you shall learn nothing. -Thomas Henry Huxley

  • Axel Honneth: Kampf um Anerkennung/ Fred Dretske: Knowledge and the Flow of Information/ Ruth Milikan: Die Vielfalt der Bedeutung/ Bruce Hoffman: Terrorismus- der unerklärte Krieg/ Misha Glenny: McMafia


    Ist aber alles mehr (oder eher weniger) fürs Studium, für etwas anderes bleibt keine Zeit- ich weiß nicht, ob das zählt.

  • Fertig gelesen hab ich zu letzt den "Zombie Survival Guide" von Max Brooks. (meinet wegen kann die Zombieapokalypse komm ich bin bereit^^)


    Gestern is endlich "catcher in the rye" (dt.der Fänger im Roggen) von J.D. Salinger gekommen, werd heut Abend anfang zu lesen.
    Bin ja ma gespannt ob is wirklich so gut is wie ich gehört hab.

  • Zurzeit lese ich den 3- Teiler von Dave Pelzer
    Angefangen mit " Sie nannten mich >Es<" der 2te Teil "Der Verlorene Sohn" und zu guter letzt der 2te Teil "Ein Mann Namens Dave"
    Ich finde das Buch großartig, aber zugleich auch grausam, da dort beschrieben wird wie der 5 jährige(oder 4?) Dave Pelzer von seiner Mutter brutal gequält wird,wobei deutlich wird zu was Menschen fähig sind.
    Geschlagen werden war noch harmlos, das heftigste was ich darin las war die Sache,als die Mutter von ihrem teuflischen Plan wie besessen war und ihren eigenen Sohn dazu bringen wollte, sich auf einen Gasflammenherd zu legen :shock:


    Dennoch sehr empfehlenswert.

  • Zum zweiten Mal


    "Kaisertag" von Oliver Henkel


    Hier erfahrt Ihr so wichtige Dinge wie:


    Warum unterstützt Herbert Frahm (Willy Brandt) den jungen Kaiser Wilhelm?
    Wie schmecken Himmlers Hühnchen?
    Welches Ergebnis hatte der 5. Balkankrieg?
    Welche Verdienste hatte General Hermann Göring?
    Warum will sich ein kaiserlicher Offizier für Helmut Schmidt duellieren?
    Warum werden Schüleler wegen Jeans von ihren Lehrern geohrfeigt?

  • Dieter Nuhr - "Gibt es intelligentes Leben?"

    "Man behauptet von mir, ich sei wahnsinnig - aber es ist doch die Frage, ob der Wahnsinn nicht die höchste Stufe der Durchgeistigung ist."

    -Edgar Allan Poe


    "Ausländer sollen anständiges Deutsch sprechen? Was ist "anständiges Deutsch"? Die meisten Kölner können schon in der Eifel nicht mehr nach dem Weg fragen."

    -Volker Pispers

  • Ich bin jetzt etwas über der Hälfte von "Judassohn", dem 2 Teil von Kinder des Judas. Das ist echt klasse, das Buch.


    Danach will ich dann Friedhof der Kuscheltiere von Stephen King nochmal lesen ^^



    LG
    Feuerengel

    Folge mir, mein kleiner Engel,
    ich bringe dich in dein Traumland,
    wo alles anders ist,
    wo du du selbst sein kannst.
    Nimm meine Hand und breite deine Flügel aus ,
    ich bringe dich in dein Traumland,
    wo du keinen Schmerz fühlen wirst
    und wir werden für dich sorgen.

  • Zur zeit: "Das verlorene Symbol" (Dan Brown) und "Die Säulen der Erde" (Ken Follett), danach, sofern nix neues reinkommt :-), werde ich mir zum x.ten Mal die Anhalter-Bücher von Douglas Adams und die Der dunkle Turm - Reihe von Stephen King vornehmen welcher auch mein Lieblingsschriftsteller ist.


    Grüße
    Gandalf

    &quot;Derek sagte immer: Es ist gut mit einem Zitat abzuschliessem, denn wenn jemand anders es schon am besten formuliert hat, und man selbst es nicht besser kann, dann stielt man eben von ihm... und verschafft sich einen starken Abgang!&quot;

  • Ich habe jetzt die erste Hälfte des Romas "Black Rain" von Graham Brown durch. (Dieses Buch hat nichts mit gleichnamigen Filmen zu tun!)
    Worum geht es in dem Roman:
    Eine Expeditionsgruppe einer geheimen Einrichtung der US-Regierung zur Beschaffung von neuen Energiequellen sucht im Amazonasgebiet (!) nach einer untergegangenen Mayakultur, die die kalte Fusion beherrschte. Mit von der Partie sind natürlich schießwütige Söldner, kanibalistische Eingeborene, das FBI, korrupte Wirtschaftsbosse, mutierte menschenjagende Monster und viele Verschwörungstheorien.
    Positiv zu erwähnen ist jedoch dass bis jetzt in Zusammenhang mit dem Wort Maya keinerlei Anspielungen auf das Jahr 2012 erschienen sind. :thumbsup:


    Zum Autor:
    Er wird von dem Verlag schon hochtrabend als der neue Crichton betitelt. Welch Anmaßung. :roll:
    Desweiteren wirkt er sehr selbstverliebt und geltungsbedürftig, da er sich in seinem Buch gleich auf mehreren der letzten seiten in verschiedenen Modelposen verewigt hat..........


    Naja, mal sehen ob die kommenden Seiten das Ruder noch rumreißen.


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther