Tödlicher Sprung vom 10m-Brett

  • Schonmal davon gehört, dass Legenden, die mündlich weitererzählt werden allerhand angedichtete Dinge beinhalten? Jeder erzählt das ein wenig spannender weiter, damit der andere es auch hören will. Oder fändest du es spektakulär, wenn einer dir erzählen würde, dass einer eine gequetschte Niere hatte?


    Wenn das alles widerlegt wurde und Galileo stinkt, dann bring doch einfach Quellen, die dies nachvollziehbar belegen. Dann können wir hier diskutieren. Auch wenn du Gegenargumente gepostet hast, sind es nur Behauptungen,,,


    Und auch wenn einer mit erhöhter Geschwindigkeit in einen Baum geschleudert wird, platzt der nicht auf. Der prallt am Baum ab und hat innere Verletzungen. Aber sehen tut man die Gedärme trotzdem eher selten.

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • Das ist letztlich wohl kaum mehr als eine Moderne Düstere Legende
    die noch in keinen Buch nieder geschrieben wurde.
    Wäre da etwas dran wären wohl alle 10ner nur unter Auflage oder Nachweise noch offen Zugänglich.
    Das ist einfach nur aufgebauscht . Da Verletzungen nicht auszuschließen sind !
    So gesehen (wäre es wahr) müsste jede Arschbombe mindestens einen Darmriss beim Sprung
    von 10ner hinterlassen und die hat fast jeder schon gemacht oder zumindest wohl gesehen...

    (Fast immer) Tolleranz in gegenseitigen einvernehmen . . .


    und wenn nicht erst noch mal bei einen Kaffee & Zigarillo drüber sinnen !!!

    Mit vorzüglicher Hochachtung . . .

  • bei ner bombe sackt man ein, und hat ne ganz andere fläche und form....



    kleine Hexe : ja galileo stinkt, und diese haben auch alle keine eindeutigen beweise geliefert... kann ich auch nicht, da ich gerade mich nicht als testopfer zur verfügung stellen will, und auch sonst kein 10meter turm hab.


    aber ohne beweis ist der mythos noch nicht zerstört!


    ps: beim aufprall gegen den baum muss nichts aufplatzen, aber ein baum wirkt auch völlig anders als Wasser (form, beschleunigung, härte, etc.)

  • Der Vergleich mit dem Baum kam ja auch nicht von mir :roll:


    Ich denk trotzdem, dass die Legende etwas ausgeschmückt wurde. Sicher sind Verletzungen möglich aber dass der Bauch aufplatzt ist wohl wirklich beinahe unmöglich. Nur schon, dass dieser Mythos in beinahe jeder Stadt auftaucht, finde ich bedenklich. Da wurde sicher jede Menge dazugedichtet. ;)

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • entweder der mythos wird öfter erzählt als man denkt, oder es passiert öfter als man denkt...


    aber als zwischenfazit müssen wir sagen, dass der mythos noch nicht zerstört ist.... müssen wohl doch mal an mythbusters schreiben...

  • Der ist mir heute im Netz auch schon aufgefallen. Aber der hat sie doch nicht mehr alle. Der könnte da querschnittsgelähmt wieder rauskommen. :roll: Das wurde mir schon als kleines Kind eingebläut, dass man nicht in Wasser springen soll, wenn man nicht sicher ist, dass es genug tief ist...


    Gottseidank macht der einen Bauchklatscher :mrgreen:

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • Hab ich neulich noch irgendwo einen Bericht im Fernsehen drüber gesehen. Sterben kann man schon, allerdings reißt die Haut nicht auf, sondern der Tod entsteht durch die extreme Verletzung der inneren Organe.


    Die Haut hält einiges aus, man denke nur an die "Freaks", die sich Haken durch die Haut machen und sich daran aufhängen lassen.

  • es ist wie mit allen es gibt immer und überall
    einen Pechvogel aber in der Regel wird es eher eine Schmerzhafte Sache
    der Kategorie zu Nachahmung nicht Empfohlen :!:
    Es ist und bleibt eine Legende !
    (Nebenbei der Vergleich mit der Arschbombe (von mir : siehe oben)
    ist sehr wohl angebracht da sonst eine schwere Analfissure (After Einriss) weit leichter entstehen würde ! Sogar Täglich in jeden Schwimmbad mit 10ner ;)

    (Fast immer) Tolleranz in gegenseitigen einvernehmen . . .


    und wenn nicht erst noch mal bei einen Kaffee & Zigarillo drüber sinnen !!!

    Mit vorzüglicher Hochachtung . . .

  • Ich denke, was bei der Landung auch von Bedeutung ist, ist die Tatsache dass man beim Aufprall nicht ganz auf 0 runterbremst. Und das Gefährliche bei Stürzen sind ja die hohen G-Kräfte durch das plötzliche Abbremsen bei der Landung("Nicht der Sturz bringt einen um - die Landung tuts."). Da man die Oberfläche ja dann doch durchbricht (Man sinkt schließlich auch ein, oder?), sinken die plötzlichen G-Kräfte. Es heißt zwar, das Wasser ist so hart wie Beton, aber eben nur, bis man es "durchbricht".


    Hoffentlich schreibe ich hier keinen kompletten Stuss... :roll: :oops:
    ...wenn doch, klärt mich bitte auf... :smokey:

  • Also bei Klippen Springer befinden wir uns sowieso in einer ganz anderen Liga !
    Dazu in einer Höhe oft fern von Gut & Böse :mrgreen:
    Da sind Fehler (fast) mit Tödlicher Sicherheit keine Legenden mehr :!:

    (Fast immer) Tolleranz in gegenseitigen einvernehmen . . .


    und wenn nicht erst noch mal bei einen Kaffee & Zigarillo drüber sinnen !!!

    Mit vorzüglicher Hochachtung . . .

  • Also ich hab an keinem 10-m-Brett ein Schild gesehen, das Bauchklatscher verbietet. Und das wäre gerade in Deutschland das erste, was passieren würde, wenn nicht gar Bundesweit erstmal alle 10-m-Bretter gesperrt werden würden.


    http://www.daserste.de/wwiewis…d,b7g9zh2hgt56mpal~cm.asp


    Aber das Aufschlagen am Beckenrand kann ich mir vorstellen. Da war das Becken einfach nur auf 5-Meter-Turm ausgelegt, aber die Gemeinde wollte ne neue "Attraktion" (10 Meter) fürs Freibad schaffen. Und fertig ist das Problem.

  • Zitat

    Stimbergpark Oer-Erkenschwick so um 1980 ...


    Was war da? Kam da der Weihnachtsmann oder wie?


    Ein bißchen Ausführlicher kann man schon werden, wenn man mitdiskutieren möchte!




    Grüße Ricya

    Bilder

    • CAEB0FHQ.png

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Wie es scheint ist das Thema langsam durch.
    (Zumindest wenn die Beiträge so weiterlaufen :? )

    (Fast immer) Tolleranz in gegenseitigen einvernehmen . . .


    und wenn nicht erst noch mal bei einen Kaffee & Zigarillo drüber sinnen !!!

    Mit vorzüglicher Hochachtung . . .

  • Zitat

    Denke auf den Zusammenhang hätte man selber kommen können ...


    Was Du denkst, ist unerheblich.............. :roll:


    Wir haben hier Forenregeln an die sich jeder zu halten hat!
    Und Einsatzpostings, die wie Spam wirken sind nun mal gegen die Regeln!

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Das halte ich für unmöglich !.
    Ich bin als Kind also so von 10-15 begeistert von 7 und 10 meter runtergesprungen sogar mit Kopfstand..hatte so manche Bauchklatscher..
    Mehr wie ein irre schmerzender Roter bauch ...
    und eine woche muskelkater hab ich keine schäden davon getragen :winks: .


    Allerdings habe ich so manche andere unfälle mitgekriegt in den jahren..leute die aufs Beckenrand geklatscht , ja echt schlimm! oder miniskus verletzungen hatten ..aber ansonsten ..
    Aufplatzen never!


    Ich denke das ist erst so ab 30 metern möglich .
    Falls !!!!


    In den Schwimmbädern ist allgemein nicht weiter als 10 meter erlaubt also denke ich das da die gefahr gar nicht da sein kann.


    Weil es gibt ja so welche die machen Kopfstände von weiss nicht wo.
    Perhaps in den Phillipinen ist glaub das höchste Springen .
    In eine Klippe hinein wo man genau abspringen muss das man sich nicht an den Klippen anschlägt.


    Sogar da hat schon mal sicher wer einen bauchklatscher gelandet und ist nicht aufgeplatzt.