Goneim`s Sarg

  • Vielleicht war der Schueler in die Sache verwickelt oder er hat ihn sehr verehrt?


    Ausserdem: ich vermute, dass die Geschichte mit den glasigen Augen und der Veraenderung gar nicht wahr ist! Die hat man hinterher erfunden, um dem ganzen einen schoenen geheimnisvollen Touch zu verleihen!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Zitat von "sk8erboi"

    Das ist nachweislich falsch. Es sind Fackeln in Pyramiden gefunden worden. So kam das Licht da rein. Heute, natürlich, mit ganz normalen Elektro-Lampen.


    Und nur weil einige Bereiche gesperrt sind, muss es wirklich nicht heissen, dass da etwas geheimnisvolles ist. Obwohl: Bei einigen Orten bin ich mir nicht sicher (Abydos). Bei der grossen Pyramide ist es denke ich mal wirklich zum Schutz der Konstruktion selbst, und damit eben alles so wie es ist erhalten bleibt.


    ja eine nette behauptung der forscher. dennoch ohne rußspuren keine fackeln. wer hat die denn gefunden? wenn dann wurden sie erst verwendet als sie erneut geöffnet wurde.


    leider lassen die Ägypter es nicht zu sich abermals in den Sarkophag zu begeben. warum auch immer.
    dort wird man von einer flut von sinneseindrücken förmlich erschlagen. man kann ohne vorbereitung was einen erwartet geradezu verrückt werden. es war nie als sarg gedacht. es war immer eine kontaktaufnahmestelle mit fremden wesen. dort wurde wissen vermittelt.

  • Zitat

    ja eine nette behauptung der forscher. dennoch ohne rußspuren keine fackeln. wer hat die denn gefunden? wenn dann wurden sie erst verwendet als sie erneut geöffnet wurde.


    Yeah. Whatever man. Du hast Recht, und wir haben unsere Ruhe. So. Und damit ist das Thema Fackeln in Pyramiden beendet.


    Und jetzt zurück zu Goneim's Sarg.

  • Zitat

    leider lassen die Ägypter es nicht zu sich abermals in den Sarkophag zu begeben. warum auch immer.
    dort wird man von einer flut von sinneseindrücken förmlich erschlagen. man kann ohne vorbereitung was einen erwartet geradezu verrückt werden. es war nie als sarg gedacht. es war immer eine kontaktaufnahmestelle mit fremden wesen. dort wurde wissen vermittelt.


    gut, dann mal her mit den beweisen. ich warte.


    und so lange war er für mich einfach nur ein deprimierter mann der selbstmord begangen hat. und jetzt kommt nicht wieder mit dem schüler, die beiden sachen müssen nicht unbeding zusammen hängen. war eben zufall.


    und zu den fackeln in den pyramiden sag ich jetzt mal nichts, da weisst du ja besser bescheid. muss aber beim arbeiten sch... dunkel gewesen sein so ohne licht. oder hast du beweise für andere lichquellen in den pyramiden?????


    gruß


    IP

  • Depresionen können schon zu selbstmord führen(rede aus Erfahrung).
    Aber der Schüler bleibt noch ein Rätsel.


    Und wenn ihr etwas über die beleuchtung wissen wollt dann solltet ihr mal das lesen http://www.paraportal.de/topic,188.html


    @IP Die Wissenschaftler wären dir dankbar da sie jetzt alles als zufall abtun könnten und nicht mehr zu denken brauchen.


    Da stellt sich mir die Frage: Gibt es intelligentes Leben auf der Erde?

    Zwei Dinge scheinen unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.

    Albert Einstein

  • Zitat

    Da stellt sich mir die Frage: Gibt es intelligentes Leben auf der Erde?


    ich nehme mal an das sollte eine beleidigung sein. naja, egal!


    weisst du, sowas wie zufall gibt es eben. weisst du etwas über den schüler? evtl. hat ihn gerade seine freundin verlassen und er hat sich deshalb umgebracht. oder er hatte einfach nur schlafprobleme und nahm aus versehen zu viele tabletten.


    IP

  • Zitat

    @IP Die Wissenschaftler wären dir dankbar da sie jetzt alles als zufall abtun könnten und nicht mehr zu denken brauchen.


    Da stellt sich mir die Frage: Gibt es intelligentes Leben auf der Erde?


    ein bisschen am teppich bleiben - danke!

  • @IP
    Es sollte keine Beleidigung sein.
    Jeder hat seine eigene meinung.
    Nach meinem geschmack gibt es einfach zuviele Zufälle.
    Einige Beispiele:
    Es gibt auf der ganzen Welt verschiedene Pyramiden in Mexiko, Ägypten, China,... Zufall
    Auf der ganzen Welt wurden Steinkolonnen aufgestellt aus ihnen kann man den Erdumfang berechnen das Pi usw. einige Steine stehen zu 3:4:5(Phytagoras)er hat es erst ein paar Jahrhunderte später erfunden Zufall
    Es gibt noch viel mehr Beispiele.
    Ich hoffe du verstehst jetzt wieso es mich stört, aber du kannst weiterhin an Zufall glauben ich werde höchstens versuchen dir zu Beweisen das es keine Zufälle gibt.


    Zurück zum Thema, alles was eine Depresion auslöst kommt in Frage für den Tod des Schüler. Auch eine beendete Beziehung oder die beiden hatten eine Vatter-Sohn Beziehung. Oder beiden ist etwas passiert was uns nicht in den Sinn kommt usw.
    Ich schlage vor das jemand mal im Sarg nachschaut sonst kommen wir wohl nie drauf ob er doch nicht was damit zu tun hat.

    Zwei Dinge scheinen unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.

    Albert Einstein

  • Tja, der Mensch und seine Wahrnehmung von Zufällen ist so eine Sache...


    Ich habe mal einen interessanten Bericht darüber gelesen, dass der Mensch gar nicht in der Lage sei, Zufall richtig einzuschätzen, sonder viel mehr eine eigene Vorstellung von Zufall hat.


    Das ganze fing an mit kleinen Experimenten, wo man z.B.eine Gruppe Menschen aufforderte, eine Reihe zufälliger Ziffern aufzuschreiben.
    Dabei neigt der Mensch schon dazu, Wiederholungen häufiger auszuschliessen, als sie bei wirklichem Zufall vorkämen.
    Zum Beispiel ist das Auftreten einer Ziffernsequenzt wie 5-5-5 genau so wahrscheinlich wie das Auftrteten von Beispielsweise 5-7-3. Trotzdem tendieren wir dazu, Wiederholungen zu vermeiden.
    Ist nur ein simples Beispiel (die anderen kenne ich leider nicht mehr). Es wurden nich wesentlich komplexere "Experimente" gemacht.
    Das Fazit dieser Untersuchung war: Der Mensch hat kein wirkliches Einschätzungsvermögen für Zufall, bzw. es weicht von dem realen Zufall ab.


    Daher sollte man mit Vermutungen über "seltsam wirkende Zufälle" vielleicht immer etwas vorsichtig sein.

  • Erzengel Raphael


    Zitat

    Nach meinem geschmack gibt es einfach zuviele Zufälle.


    es ging hier nur um einen fall. und in diesem fall behaupte ich, könnte es zufall gewesen sein. wenn du deswegen gleich glaubst ich würde alles auf der welt als zufall abstempeln ist das nicht meine schuld.


    Zitat

    Ich hoffe du verstehst jetzt wieso es mich stört, aber du kannst weiterhin an Zufall glauben ich werde höchstens versuchen dir zu Beweisen das es keine Zufälle gibt.


    dann beweise es mir bei diesem einen fall!


    evtl. hängen die beiden selbstmorde ja irgendwie zusammen. aber ich glaube nicht, dass der sarg dafür verantwortlich gewesen ist.


    wenn du jahre auf so einen fund hingearbeitet hättest und dann in einen sarg kletterst der total leer ist, würdest du auch verstört, mit glasigen (oder feuchten) augen aus dem sarg wieder rauskommen. der mann stand einfach unter schock. er erhoffte sich den riesen fund und hat nichts gefunden. und genau deswegen war er so verstört.


    wie war das denn früher in der schule wenn du dachtest eine super arbeit abgegeben zu haben. dann bekommst du sie zurück und hast z.b. ein 4. danach warst du auch erstmal verstört und geschockt.


    gruß


    IP

  • Zitat von "SoulWind"

    Tja, der Mensch und seine Wahrnehmung von Zufällen ist so eine Sache...


    Ich habe mal einen interessanten Bericht darüber gelesen, dass der Mensch gar nicht in der Lage sei, Zufall richtig einzuschätzen, sonder viel mehr eine eigene Vorstellung von Zufall hat.
    ..............


    Daher sollte man mit Vermutungen über "seltsam wirkende Zufälle" vielleicht immer etwas vorsichtig sein.


    ist es nicht auch so dass wenn jemand lotto spielt er kaum 1,2,3,4,5,6 ankreuzt? obwohl die zahlen die selbe wahrscheinlichkeit haben gezogen zu werden wie alle anderen?
    aber ich verstehe den zusammenhang mit dem sarg nicht soulwind kannst du mir das mal erläutern?

    Aller Verstossnen Freund und liebender Berater,
    Die einst in finstrem Zorn aus Eden stiess der Vater

  • Es geht Soulwind nur darum, dass Menschen Zufall gar nicht richtig einschaetzen koennen. Der Entdecker des Sarges bringt sich um, und wenig spaeter auch sein Schueler. Also schreien alle auf "Da ist irgendwas ungewoehnliches passiert! Das kann kein Zufall sein". Kann es wohl! Wir haben nur kein Gespuer dafuer!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • vom fluch der pharaonen bei forschern wird viel gesprochen die beiden sind ja nicht die einzigen die umgekommen sind.
    irgendwas ist in dem sarg. würdest du hinein gehen? vielleicht ist es etwas was man nur sieht wenn man drin ist?

    Aller Verstossnen Freund und liebender Berater,
    Die einst in finstrem Zorn aus Eden stiess der Vater

  • In dem Zusammenhang sprechen aber nicht viele vom Fluch der Pharaonen (an den ich nebenbei bemerkt auch nicht glaube). Es war ja wohl gar kein Pharao in dem Sarg begraben. Aber ich gebe zu, ich wuerde selbst auch nicht in den Sarg gehen. Ich bin aber sowieso eher eine etwas aengstliche Natur was solche Sachen angeht. Ich wuerde nichtmal in die Pyramiden gehen, aber eher aus Platzgruenden.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!