Die Rosstrappe im Harz

  • Im Harz,bei der Stadt Thale gelegen befindet sich die sogenannte Rosstrappe.


    Sie soll den Abdruck eines Pferdehufes im Stein darstellen.


    Fotos:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Rosstrappe



    Zur Entstehung dieses Abdruckes erzählen die Überlieferungen nachfolgende Geschichte:


    Die Königstochter Brunhilde wurde bei einem Ausritt vom wilden Böhmenkönig Bodo verfolgt, der sie gegen ihren Willen heiraten wollte.
    Sie hatte ihn aber mehrfach abgewiesen.
    Bodo verfolgte also Brunhilde um sie zur Rede zu stellen.


    In die Enge getrieben wagte die Prinzessin in ihrer Todesangst den tollkühnen Sprung vom Hexentanzplatz über die Felsenschlucht des Bodetals.


    Der Huf ihres Rosses prägte sich beim Aufprall auf das gegenüberliegende Felsplateau tief in den Steinen- daher der heute noch zu sehende Abdruck.


    Bodos Pferd aber versagte und stürzte mit dem Reiter in den Fluß.


    Dort soll er noch heute in einen schwarzen Hund verwandelt, die Krone der Brunhilde bewachen, die diese bei dem waghalsigen Sprung verlor.


    Die Rosstrappe und der Hexentanzplatz sind ein sehr beliebtes Ausflugsziel im östlichen Harz.


    mehr Informationen:


    http://thale.eckpunkt.de/tourismus/sights_rosstrappe/content.php


    Gruß Gecko

    Das sicherste Indiz dafür, daß anderswo im Universum intelligentes Leben existiert, ist,
    daß noch niemand versucht hat, mit uns Kontakt aufzunehmen. [Calvin & Hobbes]

  • Ich war schonmal bei der Roßtrappe im Harz (muß so vor 15-17 Jahren gewesen sein :wink:). Interessanter Abdruck, obgleich er viel zu groß für einen Pferdehuf war (ich hab noch ein Foto, wo ich daneben sitze und meine Hand reinhalte) und seltsam tiefe Löcher hatte.

    Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
    - Wingman (2013)

  • :shock:


    Es ist nur ein Loch....


    für Fotos ist eigentlich der Link zu Wikipedia gedacht?!


    Gruß Gecko

    Das sicherste Indiz dafür, daß anderswo im Universum intelligentes Leben existiert, ist,
    daß noch niemand versucht hat, mit uns Kontakt aufzunehmen. [Calvin & Hobbes]

  • nun, es heisst auch, dass es Riesen waren und keine Größe von jetztigen! Menschen hatten. demnach ist auch der Hufabdruck größer als bei einem normalen Pferd.


    man sollte auch bedenken, dass durch die Witterung der viiieeelen Jahre sich auch Gesteine etwas verändern können.[/i]

  • Heißt es nicht, dass nur dieser Bodo ein Riese war?


    Aber mit dem Gestein muss ich die recht geben, obwohl ich nicht so recht weiß, ob sich in der "realtiv kurzen" Zeit ein Stein so extrem verändern könnte.

  • Ich war vor drei Jahren da, also um ehrlich zu sein, für nen kleinen dicken Jungen wie mich, hat sich die Hochkraxelei über den Geröllweg nicht gelohnt, wenn man bedenkt wie mikrig der Abdruck ist. Gut als verwöhnter Mensch ist es natürlich schwer einzuschätzen, welche Faszination es auf Interessierte macht, aber eins sag ich euch, nehmt lieber den Bus da hoch. :wink:

  • allgemein wird dieser Platz als prähistorischer Kultplatz angesehen , und beim "Hufabdruck" handelt es sich wohl um einen Opferstein .

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • also ich muss sagen selbst wenn der hufabdruck so riesig sein sollte ichhab wirklich kene ahnung denn kann er von nem shirehorse odr nem percheron oä stammen.. . die viecher haben riesen hufe ^^ ich sprech aus erfahrung ;D (reite seit 8 jahren)

  • der "Hufabdruck" ist wohl eindeutig künstlich geschaffen ..leider...
    http://de.wikipedia.org/wiki/Rosstrappe..es']http://de.wikipedia.org/wiki/Rosstrappe..es">http://de.wikipedia.org/wiki/Rosstrappe..es[/url] wurden dort auch Überreste einer ca 7000 Jahre alten Festungsanlage gefunden ...die ältesten Hufeisenfunde stammen übrigens aus der Römerzeit 294 v.Ch die noch gebunden wurden , wohl erst um 500 nach christus begann man Hufeisen zu nageln.

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • Jo ich wohne auch nur ein paar Kilometer weg und war auch schon da.
    Aber das mit dem schwarzen HUnd wusste ich noch nicht.
    Ein Grund mehr nochmal da hin zu fahren und den Hund zu suchen.
    Aber kennt ihr vllt. noch mehr Paranormale Orte im Harz und im Rest Sachsen Anhalts ? (Nix Rostrappenartiges oder die Teufelsmauer oder so , mehr Dinge die mit Geistern und Kryptozoologie usw. zu tun haben)