Scharrbilder in Peru

  • Peruanische Archäologen haben Aufsehen erregende Riesenbilder entdeckt, die wesentlich älter als die weltberühmten Scharrbilder von Nazca sind. Die Darstellungen der königlichen Familie der Vor-Inka-Kultur der Paracas sowie von Vögeln, Affen, Katzen und des so genannten Augen-Gottes bedürften dringend des Schutzes und der Restauration, berichtete die Zeitung "El Comercio" am Dienstag unter Berufung auf den Direktor des Archäologischen Instituts in Lima, Johny Isla Cuadrado. Es handele sich um 50 Darstellungen aus der Zeit etwa um 100 vor Christi Geburt, die über einen Radius von 150 Kilometern verteilt seien.

    Das Areal befindet sich 300 Kilometer südlich von der Hauptstadt Lima in der extrem trockenen Region Ica. Ganz in der Nähe liegen auch die Nazca-Bilder. Die neuen Funde zeigten, dass die Technik zur Anlegung der Erdbilder schon viel früher entwickelt worden sei, als bisher angenommen, sagte Isla weiter. Die Paracas waren bisher für ihre hoch entwickelte Töpferkunst und feine Webstoffe bekannt. Ihre Figuren hätten sie an Berghängen angelegt und diese Technik dann an das Volk der Nazca weitergegeben. Diese hätten ihre Bilder dann in den folgenden Jahrhunderten in einer Ebene angelegt.

    Die Bedeutung der Scharrbilder liegt im Dunkeln. Dass sie nur aus einem Flugzeug heraus richtig zu erkennen sind, gab immer wieder Anlass zu Spekulationen. So schloss der Sachbuchautor Erich von Däniken nicht aus, dass die Bilder von Nazca ein Zeugnis des Besuchs Außerirdischer seien. Isla vermutet hingegen, dass die Priester der Paracas die Anlage der Figuren bestimmt haben, mit denen die Menschen an ihre Gottheiten und religiösen Rituale im Zusammenhang mit dem Wasserkult erinnert werden sollten.


    quelle: www.n-tv.de/296219.html


    ich hab nur keine bilder dazu gefunden....

  • Ja okay.Aber wie meinst du,haben sie das so geschafft?
    Es gibt zwar kleine Abweichungen,aber mit bloßem Auge soetwas sehen
    und dann runter schreien...Geh du mal 10 km rechts und der andere,soll 6 km nach links gehen.Das klingt zu Blöd!



  • Auch komplizierte Figuran lassen sich nur mittels Steinen , Stöcken und Seilen als Hilfsmitteln erstellen , wenn man zb erst ein sehr überschaubares kleineres Modell anfertigt , und dieses dann nur masstäblich hochrechnet (zb statt 10 Fuss Abstand dann halt 100 )...also vieleicht fertigte man erstmal ein kleines Scharrbild von ca 10 m an , und rechnete dann die abstände der radien und Hifspunkte hoch?!.

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • Hi Ludovic


    Da gibt es umfangreihce Forschungen zu , gerade auch durch die Maria Reiche Stiftung der HTW Dreseden ,die ausdrücklich betonen , nicht mit der ebenfalls an der HTW Dresden durchgeführten Forschungen durch die Däniken Stiftung in Verbindung gebracht zu werden , was verständlich ist , da bei ihm alles sehr schnell "mystisch", "merkwürdig" und nicht erklärbar wird , um in sein Weltbild hineinzupassen :)


    www.g-o.de/index.php?cmd=focus_d ... 190&rang=9
    de.wikipedia.org/wiki/Nazca-Linien

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • Hi Ludovik


    Muss sagen , dass mich bisher alle Thesen zu den Scharrbildern nicht sehr zufriedenstellen ;-) ..aber dazu müsste man wesentlich mehr über die Kultur der Urheber wissen ...vieleicht rätseln in 1000 Jahren ja auch Forscher über den Sinn der Parkanlagen von Sansoucci , der englischen Gartenlabyrithe oder der Bedeutung der sorgfältig geplanten japanischen Gärten ? , oder den Sinn von Warhols Bildern ?,;-) was wüssten wir zb über die religiöse Bedeutung von Sandbildern bei manchen Nordamerikanischen stämmen , oder wüssten wir überhaupt etwas von Ihnen , da sie nicht erhalten bleiben , und Schrift (bis auf wenige Ausnahmen) den Stämmen unbekannt ist ...mit Ihnen wäre auch das Wissen auf immer verloren gegangen .

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...