Die verfluchte Pestkapelle

  • Oh! Sorry! Hatte ich vergessen... Dachte ich haette allen geantwortet!


    Eule glaub ich nicht, es war sehr hoch, kreischend und klang "erschrocken". So wie in nem alten Horrorfilm wenn eine Frau im letzten Augenblick den Schatten des Moerders mit der Axt sieht!
    Sorry fuer meine Vergleiche, aber mir faellt immer nix besseres ein!
    Ob es aus der selben Richtung wie der Hund kam weiss ich nicht mehr so genau, koennte aber durchaus sein!

  • hm, entschuldigung aber für mich klingt das alles etwas...naja :arrow::roll:


    jugendliche wollen generell hin und wieder mal was unheimliches gehört/gesehen haben, wenn jetzt noch ein ort hinzukommt der im volksmund sowieso als "spukort" gilt dann haben wir eine prima lagerfeuergeschichte, die man in so einem forum verklickern kann.


    der größte teil der user hier sind schätzungsweise auch in diesem alter und lassen sich von solchen stories wunderbar mitziehen und grübeln danach stundenlang nach was es gewesen sein könnte.


    an und für sich klang das alles bis zu der sache mit dem "blut pinkeln" halbwegs normal, im besten falle etwas "freaky".
    doch wenn auf einmal 2 personen der neo-TKKG truppe wie auch immer von der pestkapelle oder harry potters schrecken dem "grimm" verflucht werden damit sie eine urologische anomalie gegen den nächsten baum loslassen können wirds wirklich kindisch, übertrieben ja schon fast lächerlich. sowas könnte prima einem eher mittelmäßigen horrorfilm aus den 60er/70er jahren entsprungen sein.


    allein die beschreibung im gespenterweb mit "umgedrehten kreuz und brennenden kerzen" oder einer "roten gestalt mit furchtbaren augen" oder so ähnlich klingt nach "geschichten aus der gruft" was früher auf rtl lief (mit meinen 12 jahren habe ich das alles auch noch geglaubt).


    also nimms mir nicht übel, aber :arrow: netter versuch :wink:

  • Ich gebe zu, dass mich diese Geschichte auch ein wenig, nun ja fraglich gemacht hat.


    @ Silizium:


    WEnn wir jedoch an jede geschichte, die sich unwahrscheinlich anhört so herangehen, könnten wir das Forum genausogutschließen. Ich meine immerhin ist es das paraportal und hier ,,geistern" nun mal Geschichten herum , die fragwürdig sind. Jedoch gebe ich dir hier auch recht, dass es hier ein wenig an den Fingern herbeigezogen scheint.


    Dany :
    jedoch soll das nicht heißen, dass es nicht wirklich so hätte passieren könne. aber du must unseren Standpunkt sehen, dass wir es nicht gesehen haben und es in diesem Umfang nun mal nicht so einfach zu glauben ist ;)



    MFG


    MJ

    Liebe ist die stärkste Macht der Welt, und doch ist sie die demütigste, die man sich vorstellen kann.


    Mahatma Gandhi (02.10.1869 - 30.01.1948)
    indischer Freiheitskämpfer

  • ich geb meinen vorgängern mal recht.
    aber ich bin ja auch noch ein kleines kind und desshalb lass ich mich mitreißen und werde trotzdem drüber nachgrübeln :lol:
    also:
    ich würde sagen, dass diese "schreie" von irgenteinem vogel gekommen sind. vogel können ziemlich komische geräusche von sich geben, desshalb würde ich jetzt nicht von irgenteinem geist ausgehen.
    das jammern unsrer katze klingt auch wie ein baby, wenn man nicht wüsste dass es nur die katze sein kann, könnte man sich schon gedanken machen..

  • @ Mystery Jack:
    ja natürlich kann man nicht jeden thread hier sofort dichtmachen, nur weil er sich unglaubwürdig anhört. dies ist auch meine ansicht, es gibt hier zahlreiche meldungen von vorkommnissen, denen ich durchaus seriösität bescheinigen möchte.
    aber in diesem fall sind wir ja anscheinend einer meinung, daß dies alles ein klein wenig zu schauerhaft ist. eben diese "schaurigkeit" entzieht der angelegenheit jeglichen glaubwürdigen boden.


    @ Beachen:
    kannst dich ja überall mitreißen wo du willst :)
    und grübeln ist ebenfalls erlaubt, versuchst ja immerhin realistische ursachen für unsere x-factor @ pestkapelle story zu finden.


    darüber hinaus:
    eine kapelle ist ein geweihter ort. auch wenn unter ihr ein massengrab oder friedhof sein sollte, so müssten spätestens seit der errichtung des gebäudes alle negativen erscheinungen oder sonstiges ihr ende gefunden haben. dies sollte nun ein ort des friedens sein.

  • Ich habe das Posting hier gerade gelesen und ganz ehrlich, wo ich den Anfang gelesen habe, war mein erster Gedanke: "Da würde ich gerne mal hin." ;)


    Ich denke mal, solche Orte an denen viele Menschen gestorben sind, bleibt einfach etwas von dme Tod und dem Schmerz dieser ´Menschen zurück...


    So erging es mir einmal, als ich ein ehemaliges KZ besucht habe und an der Stelle stand, wo früher ein Massengrab war... ich habe es erst hinterher erfahren, aber das Gefühl, als ich dort stand, war einfach unbeschreiblich gräßlihc

  • ich war vor 2 Jahren in Dachau in der Verbrennungsstätte, und obwohl die türen geöffnet waren, fühlte ich mich , als wenn irgendwas mich erdrücken würde. Die Luft war wie so eine Decke die sich auf einen legt. Ich musste nach einigen Minuten raus. ( es war ne Klassenfahrt , daher die Führuing) und in den Hallen wo die Leichenberge waren gab es auch Bilder u.a von den Leichenbergen

    Liebe ist die stärkste Macht der Welt, und doch ist sie die demütigste, die man sich vorstellen kann.


    Mahatma Gandhi (02.10.1869 - 30.01.1948)
    indischer Freiheitskämpfer

  • Bis auf den Punkt mit dem Blutpinkeln eine wirklich nette Geschichte, aber dann wird es einfach albern.


    Schon Mal daran gedacht, das auch noch andere wie Ihr dort waren und euch einen Schrecken eingejagt haben? Einfach Mal geschrien und den Hund auf euch losgelassen?


    ghostliner

  • wenn doch aber andere denselben Hund auch schon einmal gesehen haben?


    Natürlich könnte dieser hund auch einbildung sein... ich meine, vielleicht hat sich das mit dem hund rumgesprochen und dann haben sie gemeint, ihn gesehen zu haben

  • Ich glaube ihr versteht da alle was ein bisschen falsch!
    Ich habe niemals gesagt dass ich glaube dass ein Geist geschrien haette etc. - ganz im Gegenteil - ich habe euch gefragt was ihr davon haltet, weil ich mir 7 Jahre lang nicht sicher war was ich davon halten soll!


    Dass uns ein riesiger Hund verfolgt hat (wie gesagt, das habe ich auf der Webside letzte Woche zum ersten mal gelesen) und alle die in die Brunnen gepinkelt haben (IMHO eine Missachtung und Beleidigung gegenueber dieser Staette) danach Blut gepinkelt haben, ist Fakt.

  • :lol: Hihi :lol: Lustig, daß ghostliner genau das absurd findet, was mir am glaubwürdigsten von der ganzen Geschichte vorkommt, nämlich das "Blut-Pinkeln"! :!: Es ist natürlich nicht echtes Blut - da müßte man schon fette Blasensteine oder eine Harnblasenruptur (Riss) haben, um so viel zu bluten.


    Nein! :idea: Es gibt chemische Substanzen, die den Urin färben,
    z.B. kann man mit Indigocarmin (Indigo-5,5'-disulfonsäure-dinatriumsalz oder auch Farbstoff E132 genannt) den Urin blau färben. Das wird in der Medizin zur Prüfung der Nierenfunktion eingesetzt - Einnehmen und nach einer bestimmten Zeit kommt blauer Urin raus, dann weiß der Urologe genau, wie gut oder schlecht die Nieren funktionen. Die Substanz ist ungiftig und wird auch zum Färben von Eis, Bonbons, Getränken usw. verwendet. Sobald das Zeug ausgeschieden ist, ist die Farbe des Urins wieder normal.


    Genauso gibt es Mittel, die den Urin rot oder sogar schwarz :shock: färben. Leider fallen mir diese Substanzen gerade nicht mehr namentlich ein - ich weiß, ich habe das im 1. Semester in Chemie mal gelernt, aber das ist auch schon 15 Jahre her.
    Könnte mir vorstellen, das eine Eisenverbindung den Urin rot färbt, würde auch den metallischen Geruch erklären. Allerdings wird es wohl nicht zäh!


    Dany
    Du bist doch Laborantin - dann müßtest Du Dich ja damit auskennen, oder? Hast Du den Jungs das Zeug vielleicht in die "Vodka-Flasche" getan, von der die Mädchen nicht getrunken haben??? :wink: :lol:

  • Silberfädchen, meinst Du diesen Link?


    http://www.freenet.de/freenet/…si/poltergeist/index.html



    Zitat

    Lustig, daß ghostliner genau das absurd findet, was mir am glaubwürdigsten von der ganzen Geschichte vorkommt, nämlich das "Blut-Pinkeln"!


    Ich finde die ganze Geschichte, wen vielleicht nicht gerade absurd, aber doch schon sehr zweifelhaft.


    Du sprichst ja selbst den Verdacht aus, das Dany das Zeug in den "Vodka" gemischt hat.


    Zitat

    Hast Du den Jungs das Zeug vielleicht in die "Vodka-Flasche" getan, von der die Mädchen nicht getrunken haben???


    Dann müsste Sie ja wissen, das alles nur ein Spass war, und will uns hier ein bissel "veräppeln".


    MFG ghostliner

  • ghostliner
    Genau das denke ich! Bin absolut Deiner Meinung.


    Dany
    Wie heißen noch mal die Substanzen, mit denen man roten und schwarzen Urin machen kann? Mir ist es immer noch nicht eingefallen.


    Wenn Du medizinisch bewandert bist, dann erklär mir bitte, woher das Blut kam???


    Außerdem ist Blut, wenn es rauskommt relativ flüssig z.B. bei einer frischen Wunde. Außerdem wie pinkelt man eine zähflüssige Masse aus? Wie zäh war denn das Blut-Pipi? Hast Du es persönlich, so richtig mit eigenen Augen, gesehen???


    Wenn mir die Geschichte passiert wäre, würde ich mich weniger über den Schrei und den Hund wundern, sondern eher über den Urin :shock: .