• riesen gab es bei fast allen völkern und sie waren meistens die widersacher der götter.


    in den germanischen sagen wurde die welt sogar von riesen geschaffen (der urriese ymir) und selbst in der genesis (6, I-4) wird erzählt, daß die töchter der menschen von den göttersöhnen zur frau genommen wurden und diese kinder gebaren ... die riesen der erde.
    im alten testament werden verschiedene geschlechter von riesen erwähnt (amoriter, enakiter), der bekannteste ist wohl goliath.


    auch wird zwischen menschlichen und mythischen riesen unterschieden (paracelsus in "liber de nymphis.."; 1566)
    hier beginnt auch die vorstellung der riesen als große mit übernatürlichen kräften ausgestatteter menschen.


    die etymologie des wortes riese ist unsicher. zunächste kann man das wort auf das althochdeutsche wort risi (19. jhrt), mittelhochdeutsche rise zurückführen. diese wörter wurden für einen großen menschen (allerdings auch im ideellen sinne) verwendet. noch weiter zurück lässt sich das wort nicht mit sicherheit verfolgen. möglicherweise geht es auf ein indisches bzw sanskritwort (ursan) im sinne von stark, zurück.


    worauf will ich hinaus? nun ich denke, daß an den vielen geschichten und legenden über riesen vielleicht mehr dran ist als man meint. vielleicht sind "die riesen" gar nicht erfunden sondern man meinte früher mit riese etwas ganz anderes als wir heute.
    kann es sein, daß dabei nur ein übersetzungsfehler des wortes das ganze ins reich der fabel abgedrängt hat? war die ursprüngliche beudeutung des wortes vielleicht "hohes wesen" oder "großes wesen", oder so etwas in die richtung.


    was meint ihr dazu ? und welche geschichten über riesen könnten wahr und nicht erfunden sein?

  • wow :shock: wo hast du denn das letze bild her? das hab ich ja noch nie gesehen. gibts zu dem bild ne storry? würde mich echt interessieren z.b. Fundort, Alter....


    (Ich habe einen Onkel der ist 213 cm, das nur am Rande)

  • ...der bizzare Schädel ist meines dafürhaltens ein ganz normaler der verkehrt herum gehalten wird (die Nasenöffnung wäre dann der Wirbelsülenansatzpunkt)..die restlichen sind typische Durch gendefekte ,Krankheit oder bestimmte Rituale deformierte Schädel.Und der Oberschenkelknochen könnte von einem pleistozänen Säuger stammen , den man im Museum aber so präsentiert , wei er vieleicht mal im vorigen Jahrhundert als Jahrmaktssensation ausgestellt war ?(wie so manches Museum alte "Kuriositäten" ausstellt , um auch auf Fehldeutungen oder die Geschichte von Knochenfunden hinzuweisen . ohne nähere Infos bringt das leider gar nichts .

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • Stellt euch mal vor das währe echt! Nicht auszudenken, der Trubel. In der Ausstellung "Unsolved Mysterys", als dieselbe im Mystery Park war, Stand so ein Skelett-Modell - ca Neun Meter hoch. Ein grusliges Erlebis, davor zu stehen.


    Können wir den Link haben, bittebitte?


    :)


    Wasserträger

  • Als Grundlage sind Knochenfunde zu sehen, die von Wissenschaftlern als humanoid eingestuft wurden, jedoch zu einer mindestens sieben Meter grossen menschenähnlichen Gestalt gehören würden; dreizehige Fussspuren von Dinosauriern und grosse humanoide Fussspuren in einer einzigen Kalkschicht werfen ebenfalls Fragen auf.»


    diese Zitat sagt schon viel über die "glaubwürdigkeit" aus , den diese Fusspuren sind schon lange als Dinospuren entlarvt (die eben nicht nur 3zehige Spuren hinterliessen , wie zb Hadrosaurier), wie selbst die religösen Kreationisten zugeben mussten , die nur allzu gerne die Evolutionstheorie wiederlegen würden ...

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • Hi Willo :)


    So sieht das Foto schon ganz anders aus :)


    ein Fundstelle mit prähistorischen Überresten von Elefantenartigen ...wurde etwas verändert


    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • Das eine Bild stammt von einem Fund in Italien. Der hatte aber normale Größe.
    Da ist was kaschiert worden.
    Bei den Bilden von den demonisch Gehörnten frag ich mich, wenn diese höhrner schon seit Geburt vorhanden gewesen sein sollten, wie haben sie dann durch den Geburtskanal gepasst :?:


    Die Gesichte von David und Goliath ist im nach hinein, wenn sie auf einer wahren Begebenheit basieren sollte, aufgebauscht worden.
    In Modernen versionen der Geschichte erreicht Goliath eine Größe von 3 bis manchmal 8 Metern. In den ältesten erhaltenen Texten hatte Goliath eine Größe von umgerechnet etwa 1,80m. Für die damalige Zeit war das ziemlich groß.

    Die Aufklärung ist die Befreiung des Menschen aus seiner selbstverschuldten Unmündigkeit