Vogelgrippe

  • Naja find ich ein wenig merkwürdig.


    Allerdings denke ich dass die größte Gefahr nicht bei der direkten Ansteckung am Federvieh besteht, sondern eher dadurch, dass durch das Massensterben Gewässer verseucht werden. Bzw könnte ich mir das durchaus vorstellen.

  • also abgesehen davon, daß in diesem artikel dr. hamer und seine neue medizin erwähnt wird, was mir persönlich schon ein müdes lächeln ins gesicht zaubert, finde ich es einfach immer wieder unglaublich wie es menschen geben kann, die sich auch noch dr. für hols der geier schimpfen, die so einen haarstreubenden unsinn von sich geben. SEHR ARG.



    Zitat

    Genauso ernst, wie irgendeine Gefahr für uns durch das behauptete Vogelgrippevirus H5N1 besteht.


    als antwort auf die frage ob er nun ernst meint daß es nächstes jahr weniger babys gibt, weil die vigelgrippe die störche dahinrafft. mhh sarkasmus gut und schön, wenns niveauvoll sein soll, dann kann man sich das aber verkneifen. passt eher in "die bild" als in eine seriöse aussage eines wissenschaftlers.


    Zitat

    Tatsächlich glaubt der überwiegende Teil der Menschen in Deutschland ja an eine Gefährdung durch die Vogelgrippe.


    tatsächlich tun sie das nicht zu unrecht. die frage, die offen ist, ist nur ob es jemals zu einer mensch-mensch infizierung kommen wird. DAS ist noch nicht abgeklärt. das vögel und menschen sich an dem influenza virus infizieren können steht außer frage.


    Zitat

    Seit Ende des 19. Jahrhunderts wurden Erkrankungen bei Geflügel in der Massentierhaltung beobachtet: Blaufärbung des Kammes, Rückgang der Legeleistung, stumpfes Gefieder und manchmal sterben diese Tiere auch. Diese Erkrankungen wurden als Vogelpest bezeichnet.
    In der heutigen Massengeflügelhaltung, insbesondere bei der Haltung von Hühnern in Käfigen verenden täglich viele Tiere als Folge artfremder Tierhaltung. Später wurden diese Folgen der Massentierhaltung nicht mehr Vogelpest, sondern Vogelgrippe genannt. Seit Jahrzehnten erleben wir, dass als Ursache hierfür ein übertragbares Virus behauptet wird, um von den tatsächlichen Ursachen abzulenken.


    das ist die antwort auf die frage ob es denn überhaupt ein vogelgrippevirus gibt.
    mhm... man hat das influenza virus also erfunden, um geschäfte zu machen.. sehr interessant. und all die virologen, ärzte, usw. gehören warscheinlich zur mafia und werden unter androhung der todesstrafe zum schweigen gebracht. ups.. tierärzte hab ich vergessen. ja auch ich schweige darüber daß das influenza virus eine reine erfindung des 19 jhrt. ist.. wo man sich drüber gedanken gemacht hat wie die geflügelhaltung in 150 jahren aussehen wird und darüber ob man den asiatischen geflügelmarkt damit in den bankrott stürzen kann....
    :roll:


    Zitat

    Menschen mit Erkältungssymptomen, die das Pech hatten H5N1-Jägern in die Hände zu fallen, wurden mit irrsinnigen Mengen an Chemotherapie, welche das Phantom-Virus hemmen sollte getötet. Isoliert im Plastikzelt, umgeben von Wahnsinnigen in Raumfahrtanzügen, gestorben in panischer Angst an mehrfachem Organversagen.


    jetzt heist es sogar schon phantomvirus... das wird immer interessanter. die menschen sind also gar nicht an grippe symptomen gestorben, nein, sie hatten wegen der großen angst ein multiorganversagen.
    vor allem "wahnsinnige in raumfahrtanzügen" .. die aussage find ich besonders schmuck...
    nebenbei.... wenn wir grippe haben dann bilden wir uns das auch nur ein. echte grippe wird auch durch influenza viren hervorgerufen... also leute - ihr seid mental labil und lasst euch die mega verkühlung nur durch medien einreden!


    Zitat

    Im Menschen, im Blut oder anderen Körperflüssigkeiten, im Tier oder in einer Pflanze wurden niemals Strukturen gesehen oder nachgewiesen, die man als Vogelgrippeviren oder Influenzaviren oder irgendein als Krankheitserreger behauptetes Virus bezeichnen könnte.


    ach?



    Elektronenmikroskopische Aufnahme von Influenzaviren mit aus der Virushülle herausragenden Membranproteinen.
    © Spektrum Akademischer Verlag


    www.infektionsnetz.at/view.php?n ... nInfluenza


    www.drpabel.de/html/influenza-viren.html


    die bilder sind wohl handgezeichnet... oder.. das elektronenmikroskop gibts gar nicht und gehört mit zur verschwörung.. oder ... das sind gar keine viren sondern kartoffeln... ich weis nicht mir fällt einfach keine andere verschwörungstheorie zu diesen bildern ein.. vielleicht euch :wink:


    Zitat

    Für Viren als Krankheitsverursacher gibt es in der Biologie beim besten Willen einfach keinen Platz.


    nach wessen meinung? was heist kein platz? viren sind warscheinlich (neben bakterien) die ältesten und anpassungsfähigsten lebewesen auf dieser erde...


    dann wird dr. hamer erwähnt - das kommentier ich besser nicht, sonst muß es wieder gelöscht werden.


    jetzt folgen die gründe wieso es eigentlich gar keine viren gibt und wieso sie erfunden wurden (auszugsweise):


    Zitat

    ...durch Impfen Menschen massenhaft zu schädigen, um sich einen Kundenkreis an chronisch kranken und kränkelnden Objekten aufzubauen...


    ahja... das gewisse krankheiten in europa ausgerottet wurden hat nichts mit impfungen zu tun (pocken z.b.) sondern mit ämm..... mhh ja was nun?



    Zitat

    ...sich selbst nicht eingestehen zu müssen, dass sie bei der Behandlung chronischer Krankheiten total versagen und mehr Menschen getötet haben und töten, als alle Kriege dies bisher ermöglicht haben. Jedem Schulmediziner ist dies bewusst,...


    mir ist mittlerweile was ganz anderes bewust, nämlich daß es tatsächlich möglich ist daß wirklich jeder irre hier frei herumlaufen darf, solang er einen titel vor dem namen hat und so einen mist frei verbreiten darf.


    stimmt schon, daß die schulmedizin nicht fehlerfrei ist - ich bin der letzte der das behauptet. aber zu sagen daß jedem schulmediziner bewußt ist daß er in wirklichkeit ein MÖRDER ist (und das auch noch gerechtfertigt).. dafür gehört der kerl eingesperrt mit habmichliebjacke und ein paar antidepressiva.


    Zitat

    brauchen Schulmediziner die lähmende und dumm machende Angst vor teuflischen Viren, um ihre Herkunft als Unterdrückungs- und Tötungsinstrument des aufstrebenden Vatikans zu vertuschen, der sich wiederum aus der putschenden weströmischen Armee entwickelte.


    welche drogen nimmt der kerl eigentlich? .. leute ich kann nur sagen: finger weg von drogen!!


    Zitat

    Die Schulmedizin war und ist die wichtigste Stütze aller Diktaturen und Regierungen,..... Das erklärt auch, warum die Schulmedizin wirklich alles machen kann und darf und dabei keinerlei Kontrolle unterliegt.


    erstens stimmt die behauptung mit der regierung nicht und zweitens erklärt DAS auch nicht wieso die schulmedizinier keinerlei kontrolle unterliegen (die behauptung ist überigens auch völlig falsch)
    aus persönlichen gründen hab ich jetzt mal nachgefragt (bei der ärztekammer) wie es rechtlich mit einem mediziner aussieht. stimmt schon, daß sie ziemlich viel freiheiten haben. aber ALLES dürfen sie auch nicht machen, sondern stehen dafür gerade daß sie nach bestem wissen gearbeitet haben. die andere geschichte ist "wo kein kläger da kein richter" . aber schwarze schafe gibts ja bekanntlich überall.


    Zitat

    Ich habe Molekularbiologie studiert.
    Während meines Studiums habe ich das erste Virus im Meer, in einer Meeresalge nachgewiesen. Dieser Virusnachweis wurde dem naturwissenschaftlichen Standard entsprechend erstmals 1990 in einer wissenschaftlichen Publikation veröffentlicht.


    wie schön daß es wenigstens viren gibt.... naja vielleicht wurde er auch erpresst das zu behaupten....


    Zitat

    Biologische Strukturen dagegen, die etwas Negatives machen sollen, hat man nie gesehen. Die Grundlage des biologischen Lebens ist das Miteinander, ist die Symbiose, und da gibt es keinen Platz für Krieg und Zerstörung.


    schade daß das die viren und bakterien nicht schon vor ein paar tausen jahren gewußt haben. wieviele tierarten wären noch nicht ausgestorben an irgendwelchen krankheiten wenn sie DAS gewußt hätten.


    Zitat

    Während meiner Studien haben ich und andere nirgendwo einen Beweis für die Existenz krankmachender Viren finden können.


    kann ich nur sagen: mensch, weniger im wirtshaus und mehr in vorlesungen sitzen!!!


    ok den rest spar ich mir... er geht dann noch auf den HIV ein... darüber gibts schon einen thread.


    achja nochwas: er behauptet daß es keine bilder von viren gibt, sondern die alle nur künstlich hergestellte objekte für ein foto sind. hätte er aufmerksam im hörsaal gesessen dann hätte er mitgekriegt, daß man viren auch nicht mittels bildern nachweist sondern z.b. mit einer PCR oder RT-PCR


    ah doch.. er hat doch was davon gehört.. weiter unten behauptet er daß man mittels pcr stückchen von erbsubstanz vermehren kann, die niemals zuvor existiert hat. materie aus dem nichts? wie soll man DAS denn jetzt verstehen??


    zum abschluß noch seine abschlußworte:


    Zitat

    Ich kann nur sagen: Gib der Vogelgrippe keine Chance! Glaub nicht was Dir vorgelogen wird! Überprüfe es! Nutze Deinen Verstand!


    ich kann dem nur zustimmen, würde allerdings anstelle von vogelgrippe "dünnsinnlaberer" einsetzen!!!

  • Zitat

    Allerdings denke ich dass die größte Gefahr nicht bei der direkten Ansteckung am Federvieh besteht, sondern eher dadurch, dass durch das Massensterben Gewässer verseucht werden. Bzw könnte ich mir das durchaus vorstellen.


    Sicher kann man durch verseuchtes Wasser erkranken, aber dann bestimmt nicht durch Vogelgrippeviren....


    mfg

    Früher war alles besser, sogar die Zukunft....
    ------
    §1: Wer Mod´s lobt, wird mit Forenurlaub nicht unter 2 Wochen bestraft...

  • Ich finde diesen Artikel Quatsch. Die Meinung EINES Mediziniers gegen Tausende Weltweit... hm, sollte zu denken geben, oder?


    Ich persönlich habe keine Angst daran zu erkranken, da ich denke, das man es genauso wenig verhindern kann wie einen Verkehrsunfall auf der straße. Es gibt Maßnahmen zur Vorbeugung und wenn man die nicht beachtet, geht man eben ein höheres Risiko ein.


    Was ich zur Zeit sehr schlimm finde, ist einfach nur die Warnung, für Haustiere. Das man Katzen keinen Freilauf mehr geben soll und Hunde an der Leine halten soll...


    Wir Menschen können uns gegen dieses Virus wehren, aber was ist mit den Tieren, die frei herumlaufen? Oder die ganzen armen Vögel...

  • Hallo,


    Stimmt es nicht, dass jährlich Schwäne und Enten aufgrund des kalten Winters verhungern, verenden, den Geist aufgeben... wie auch immer. Das ist nichts Ungewöhnliches. Doch seit diesem Winter untersucht man jedes verstorbene Federvieh einzeln und behauptet "Vogelgrippe"... "ALARM!!!" (Und das mit indirekten, bewiesen ungenauen Methoden!)


    Wer von euch glaubt wirklich daran, das die Vogelgrippe existiert? Laut Medien kam die Vogelgrippe aus Asien, d.h. Vögel, die das ach so "gefährliche" Virus (?) in sich tragen, können trotzdem von Asien hierher (natürlich unbeschadet) fliegen, stecken unterwegs mal schnell in der Türkei, Griechenland, Irak, Deutschland usw. ein paar andere Tiere an, welche natürlich sofort verenden und leben immer noch -.- Wo liegt darin die Logik, das soll mir einer erzählen .-.
    Bisher sind in Deutschland von dieser ach so gefährlichen Krankheit gerade einmal ein paar hundert Vögel gestorben, was nichts Außergewöhnliches ist für diese Jahreszeit, wie schon gesagt.


    Auf der anderen Seite, eine Sache in der ich Methode sehe ist, dass der Impfstoff Tamiflu von einem amerikanischen Pharmakonzern produziert wird, bei dem Donald Rumsfeld einer der Hauptaktionäre ist.
    Für ihn wäre das ein nettes Einkommen in Mrd. Höhe, welches das Haushaltsloch, das Jeorge W. Bush jedes Jahr durch seine Kriegswirtschaft erzeugt, teilweise stopfen würde. Ist nicht allein diese Tatsache, die für jeden nachvollziehbar ist, angenommen der/diejenige befasst sich einige Zeit mit dem Thema, Grund genug anzufangen mit Nachdenken und zu merken, "Hoppla, da stimmt aber etwas nicht...". Wenn man an diesem Punkt ist und sich einmal genau die Medien betrachtet, werden einem bestimmt die einen oder anderen weiteren Ungereimtheiten auffallen...


    Ich möchte hier niemandem meine eigene Persönliche Meinung aufzwängen, das tun die Medien meiner Meinung nach schon zu Genüge. Mein Appell an euch ist einfach, haltet die Augen offen und nehmt nicht alles einfach hin wie es ist oder man euch versucht einzutrichtern.


    Für interessierte Menschen hier noch ein paar Links, auf welche ich mich berufe:
    www.inforadio.de/media/mp3/30310 ... A44ED3.MP3
    www.agenda-leben.de/
    www.klein-klein-verlag.de/aktuel ... elles.html



    Gruß.


    Exzellsior

  • Hallo Exzellsior,also ich glaube an die Existenz der s.g. Vogelgrippe...
    Es ist richtig, dass jeden Winter diverse Vögel zu grunde gehen, aber erst heutzutage werden die Kadaver untersucht. Vielleicht wird das Ausmaß der Erkrankung überzogen dargestellt, was mich jedoch trotzdem einige Vorsichtsmaßnahmen ergreifen läßt. Bis jetzt sind bestimmt nicht mehr Menschen an den Folgen der Vogelgrippe verstorben, als an AIDS an einem Tag sterben, aber dennoch kann dies alles nur der Anfang einer umfangreichen Pandemie sein.... Vielleicht solltest Du diesen Punkt einmal in Deine Überlegungen einbeziehen. Das ist nur so ein Tip von mir...


    Zitat

    Für ihn wäre das ein nettes Einkommen in Mrd. Höhe, welches das Haushaltsloch, das Jeorge W. Bush jedes Jahr durch seine Kriegswirtschaft erzeugt, teilweise stopfen würde.


    Sorry, aber ich habe selten so einen Schwachsinn gelesen.Was hat das persönliche Einkommen einer Privatperson mit dem Ausgleich eines Staatsdefizits zu tun..?
    Ein weiterer Tip: Erst nachdenken und dann schreiben...


    Als Abschluß möchte ich noch auf Deine Links reagieren, die zu Deiner Meinungsbildung beigetragen haben und ich muß Dir dazu meine Meinung mitteilen... Nach meiner Ansicht ist der Hinweis zu dem Klein-Klein-Verlag ein ziemlicher Griff daneben, denn dieser Verlag ist zu einem Dr. Hamer verlinkt, der hier in diesem Portal schon bei einem anderen Thema negativ aufgefallen ist...


    mfg

    Früher war alles besser, sogar die Zukunft....
    ------
    §1: Wer Mod´s lobt, wird mit Forenurlaub nicht unter 2 Wochen bestraft...

  • ich frag mich immer wieder, was menschen davon haben ernsthafte u.U. sogar tödliche krankheiten zu verharmlosen und das ganze als hirngespinst darzustellen. für mich gehören solche leute (freie meinung hin oder her) eingesperrt.


    das influenza virus ist keine erfindung, genauso wenig wie HIV. man KANN sich damit infizieren !!!!!!


    ich persönlich bin auch gegen eine panikmache, vor allem deswegen weil sie IM MOMENT vollkommen unbegründet ist. ich wäre für eine ausführliche information der bevölkerung im bezug auf infektionsmöglichkeiten und wie man sich mit einfachen mitteln davor schützen kann.
    solange allerdings nicht nachgewiesen ist, daß die infektion von mensch zu mensch (also horizontal) möglich ist, würde ich nicht unbedingt den luftschutzbunker klar machen.


    wie es mit den haussäugetieren aussieht wird sich wohl in zukunft weisen. daß katzen sich in asien anstecken können liegt warscheinlich daran, daß die viruslast (menge an virus) dort enorm hoch ist.
    bis jetzt war die allgemeine lehrmeinung, daß katzen und hunde sich nicht infizieren können, weil das influenza virus wirtsspezifisch ist (das heist jedes tier hat seinen eigenen influenza stamm), auch beim menschen.


    das gefährliche am aviären influenza virus (vogelgrippe erreger) ist, daß es sich in z.b. schweinen mit dem humanen (menschlichen) invluenza virus rekombinieren (also neu mischen) kann und dann für beide (mensch und vogel) infektiös ist.

  • Zitat

    Laut Medien kam die Vogelgrippe aus Asien, d.h. Vögel, die das ach so "gefährliche" Virus (?) in sich tragen, können trotzdem von Asien hierher (natürlich unbeschadet) fliegen, stecken unterwegs mal schnell in der Türkei, Griechenland, Irak, Deutschland usw. ein paar andere Tiere an, welche natürlich sofort verenden und leben immer noch -.- Wo liegt darin die Logik, das soll mir einer erzählen


    Du weisst schon, dass die Viecher in Gruppen fliegen, und auch unterwegs anderen Zugvögeln begegnen, oder? :)

  • Zitat

    wie es mit den haussäugetieren aussieht wird sich wohl in zukunft weisen. daß katzen sich in asien anstecken können liegt warscheinlich daran, daß die viruslast (menge an virus) dort enorm hoch ist.


    Nunja, mittlerweile hat sich ja auch hier die erste Katze angesteckt. Habe allerdings auch gehoert, dass die Ansteckung von Katze bzw. Hund zu Mensch noch unwahrscheinlicher ist als von Vogel zu Mensch, weil diese Tiere Viren nur in geringen Mengen ausscheiden.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Misstrauen ist gut - Vorsicht ist besser.


    Egal wie man's betrachtet - Milliardengeschäfte stecken so oder so dahinter. Und der Placebo-Effekt hilft beim Heilen UND beim Krankmachen.


    Dazu brauchts keine Industrie. Das wussten schon die Medizinmänner/Frauen, Schamanen und so seit Jahrtausenden.


    Es kommt einmal mehr mal drauf an, welcher Charakter am Hebel sitzt.


    Eines ist klar: herrliche Ablenkung, diese Vogelgrippe. Der Menschenschlachthof Erde kann ein Weilchen in Ruhe arbeiten.


    Wo liegt das Nashorn im Klee? pflege ich zu fragen.
    Na in Afrika!



    Wasserträger
    ich geh' jetzt frischen Johanniskraut Tee machen...

  • Zitat

    Nunja, mittlerweile hat sich ja auch hier die erste Katze angesteckt.


    das ist nicht ganz korrekt. richtig ist, daß eine katze tod ist und man das virus in ihr isoliert hat. nicht richtig ist, daß nachgewiesen wurde, daß die katze an dem virus verstorben ist und das ist ein haushoher unterschied.
    die katze kann durchaus das virus (toter infizierter vogel gefressen) in sich tragen und trotzdem an etwas anderem gestorben sein.
    wichtig für die infektiösität ist, daß sich das virus im wirt vermehren kann und dann über verschiedene wege ausgeschieden wird. soweit ich weis, erkranken katzen nur dann, wenn sie eben einer sehr hohen viruslast ausgesetzt sind.. das ist bei uns im moment nicht der fall. in asien ja, da es dort großflächig zur ausbreitung der seuche bei vögeln kommt und freilebende katzen u.U. NUR infizierte vögel fressen.
    selbstverständlich kannst du dich trotzdem an einer katze mit dem virus infizieren - sie hat einen toten vogel gefressen der das virus in sich trägt, kommt heim und schleckt dich im gesicht ab, du wischt dir das virus mit der hand in den mund oder die augen oder die nase und schon hat sie das virus übertragen.


    allerdings find ichs schon grauslich wenn mich jemand der 2 min vorher seinen hintern abgeschleckt hat mich dann im gesicht abschleckt, egal ob mit oder ohne grippe *bähh* - also dazu sag ich mal eh nix.


    richtig gefährlich wird es, wenn sich das virus so angepasst hat, daß sie katzen oder andere säugetiere infizieren kann und sich dort auch noch vermehren kann. das könnte aber genausogut beim mensch, beim schwein, beim hund... oder wo auch immer der fall sein. DAS ist das ware problem! solang NUR vögel dieses virus horizontal (also von einem vogel zum andern) weitergeben können, oder nur zufällige infektionen anderer spezies inkl. mensch vorkommen, wird es zu keiner pandemie beim menschen oder anderen tieren kommen.

  • aviäre influenza ist noch viel älter als 10 jahre.


    der grund wieso immer wieder "neue" epedemien ausbrechen ist, daß sich das virus immer wieder neu rekombiniert (hab ich oben schon beschrieben).


    und nicht jede variante ist für den menschen infektiös, bzw. kann von mensch zu mensch übertragen werden. genau das ist bei H5N1 auch noch nicht sicher nachgewiesen (also daß es sich von mensch zu mensch übertragen kann).

  • Danke für eure z.t. negativen und kritischen Äußerungen. Anfangs stand ich der Verschwörungstheorie auch mit einem besonders kritischen Auge gegenüber und habe mir Gedanken gemacht wie: "Das kann doch nicht sein, Wissenschaftler vermitteln uns schon seit Jahrzehnten die Gefährlichkeit von Viren, und dieser EINE Mensch behauptet jetzt, dass es gar keine gefährlichen Viren gibt", oder "Was ist dann mit den vielen Menschen, wo in Afrika täglich an Aids sterben", oder "Es gibt doch Millionen Mikrobiologen, Wissenschaftler usw. auf der Welt, es kann doch nicht sein dass die alle kein Fachwissen besitzen oder uns gar kontinuierlich belügen!"...


    Doch ein Fakt ist, dass die vier Methoden, mit welchen Viren bis Heute nachgewiesen werden, alle indirekte und keinesfalls aussagekräftige Verfahren sind!!!
    Dazu muss ich allerdings sagen dass ich, wie bestimmt die meisten hier, kein Fachmann auf diesem Gebiet bin und so nur das weitergeben kann, worüber ich mich informiert habe, und nicht das, was ich selbst getestet oder herausgefunden habe.


    Ein weiteres Argument sind die gehäuften Ungereimtheiten, die im Bezug auf die Vogelgrippe und allgemein im Bezug auf Viren aufgekommen sind:


    Einerseits hört man immer wie hochpathogen und gefährlich das H5N1 Virus sei, aber andererseits ist auch bekannt das die Vogelgrippe, früher Geflügelpest genannt, schon seit über hundert Jahre existiert und bis heute nichts dramatisches passiert ist.


    Eine nächste Ungereimtheit: Verlangt beim Robert Koch Institut (rki.de), oder einem anderen nach einem isoliertem Virus, einer wissenschaftlichen Publikation mit abgebildeten, beschriebenen Bildern und ihrer dokumentierten Zusammensetzung des Virus, ihr werdet keine aufschlussreiche Antwort bekommen, weil bis heute kein Ergebnis erzielt werden konnte. (Zu dem Bild von Liloo: Es handelt sich hierbei um eine wenig aufschlussreiches, unscharfes Bild, welches nur schemenhaft wie aufgebaut ist, wie alle anderen Abbildungen im Internet auch. Wie soll ein Mikrobiologe anhand einer solchen Abbildung z.B. die Beschaffenheit eines Virus herausgefunden haben??


    Ein weiterer Punkt ist die allgemeine Unsicherheit, nicht von Privatmenschen, sondern von Politikern, Journalisten und diversen selbsternannten "Experten" (die man täglich in Fernsehen sieht). Es werden nur allgemeine Aussagen oder halbwahrheiten gesprochen, doch keine auf den Punkt gebrachten Informationen. Wieso sind solche Menschen fast genauso wenig informiert wie der Laie, und warum haben sie sich vorher nicht bei Instituten das Fachwissen angeeignet? ...Ein möglicher Grund wäre, das diese Institute kein Wissen "rausrücken"...


    Zu dem nächsten Gedanke mit dem HI-Virus. Über dieses Thema habe ich mich noch nicht so lange auseinandergesetzt. Fakt ist, das die Krankheit Aids jedes Jahr sehr, sehr vielen Menschen das Leben kostet und es nicht angebracht ist, das abzuwerten!! Jedoch wurde das HI-Virus bis heute ebenfalls nicht isoliert in erläuterter Form der Öffentlichkeit präsentiert, es wird immer wie eine selbstverständliche Sache behandelt die einfach da ist...


    Zu dem letzen Gedanken: Meiner Meinung nach gibt es in der heutigen Zeit immer noch Krankheiten, die die heutige Medizin noch nicht ganz durchschaut z.B. viele chronische Krankheiten und wenn man das so den Verbrauchern weitergeben würde, würden Mediziner, Ärzte und andere Fachgruppen auf diesem Gebiet an Ansehen verlieren. Das wäre meiner Ansicht nach eine plausible Erklärung für das Phänomen des Schweigens gegenüber dem Volk.



    Jochen:

    Zitat

    Sorry, aber ich habe selten so einen Schwachsinn gelesen. Was hat das persönliche Einkommen einer Privatperson mit dem Ausgleich eines Staatsdefizits zu tun..?
    Ein weiterer Tipp: Erst nachdenken und dann schreiben...


    In der heutigen Zeit hat die Wirtschaft mit der Politik sogar jede Menge miteinander zu tun. Man nehme als Bespiel nur einmal den schon seit den 60er Jahre in den USA laufenden Industriell-Politischen Komplex zwischen der Rüstungsindustrie und der Politik, den Senatoren der einzelnen Staaten. Die großen Kriegskonzerne werden durch die Politik gefördert damit Arbeitsplätze entstehen und die regierenden Politiker so an der Macht bleiben. In diesen Kreisen gibt es viele Machenschaften von denen wir als "normale Menschen" nichts mitbekommen, oder mitbeommen sollten, da bin ich mir sicher!!
    Ein Tipp noch von mir: Wenn man selbst nicht 100%ig von den heutigen Wirtschaftsgeschehnissen sich im Klaren istt, sollte man die Meinung anderer nicht nur aus seinem eigenen Standpunkt aus betrachten und das was einem nicht passt abwerten!!

    Zitat

    Nach meiner Ansicht ist der Hinweis zu dem Klein-Klein-Verlag ein ziemlicher Griff daneben, denn dieser Verlag ist zu einem Dr. Hamer verlinkt, der hier in diesem Portal schon bei einem anderen Thema negativ aufgefallen ist...


    Eine Erläuterung oder eine Verlinkung wäre sehr zuvorkommend.



    SoulWind:

    Zitat

    Du weißt schon, dass die Viecher in Gruppen fliegen, und auch unterwegs anderen Zugvögeln begegnen, oder?


    Weißt du auch, das die Schwäne auf Rügen den Winter normalerweise dort überwintern und nicht gen Süden oder Osten verreisen und Aas fressen sie auch nicht; da wären wir schon bei der nächsten Ungereimtheit!!



    wasserträger:

    Zitat

    Eines ist klar: herrliche Ablenkung, diese Vogelgrippe. Der Menschenschlachthof Erde kann ein Weilchen in Ruhe arbeiten.


    Da hast du vollkommen recht, es gibt zurzeit sehr viele Geschehnisse, die man dadurch unter den Teppich kehren kann, z.B. der immer weiter ausartende Konflikt zwischen der "neuen" und der "alten" Welt, sehr viele politische Angelegenheiten usw.



    Gruß,


    Exzellsior

  • Zitat

    Doch ein Fakt ist, dass die vier Methoden, mit welchen Viren bis Heute nachgewiesen werden, alle indirekte und keinesfalls aussagekräftige Verfahren sind!!!


    ich weis jetzt nicht genau auf welche verfahren du anspielst, aber PCR, Western Blot, IF sind drei die mir spontan einfallen und die sind sehr wohl aussage kräftig.
    was genau gefällt dir eigentlich nicht an einem "indirekten" nachweis? nur weil man keine bilder von viren macht (weil total für A & F wäre) heist es doch noch lange nicht daß sie nicht existieren.
    wie oft hast du schon bilder (!) von der atmungskette oder dem citronensäurezyklus gesehen? :wink:


    Zitat

    Einerseits hört man immer wie hochpathogen und gefährlich das H5N1 Virus sei, aber andererseits ist auch bekannt das die Vogelgrippe, früher Geflügelpest genannt, schon seit über hundert Jahre existiert und bis heute nichts dramatisches passiert ist.


    ich glaube du hast die posts (zumindestens meine) doch nicht so genau gelesen!
    wie schon zweimal erwähnt ist es so, daß das aviäre influenza virus sich mit dem humanen influenza virus rekombinieren kann.
    vögel sterben jedes jahr, manchmal mehr manchmal weniger, an den folgen der aviären influenza (vogelgrippe), nur jedes jahr ist es nicht so, daß sich auch menschen daran infizieren können. NUR deswegen gibts eigentlich die ganze aufregung weil sich dieses mal menschen (an vögeln!!!) infiziert haben. und die panikmache geht noch einen schritt weiter - sie gehen jetzt schon davon aus, daß die infektion auch von mensch zu mensch möglich ist. dazu kann ich nur sagen... bis jetzt nicht bewiesen, wir werden sehen ob es noch dazu kommt (dafür müsste das virus allerdings nochmals mutieren)


    Zitat

    Verlangt beim Robert Koch Institut (rki.de), oder einem anderen nach einem isoliertem Virus, einer wissenschaftlichen Publikation mit abgebildeten, beschriebenen Bildern


    ich weis ehrlich nicht was du immer mit den bildern hast. was hilft es dir wenn du in einem amelsschwarm das bild einer amsel hast und sie anhand des bildes heraus suchen mußt???? so ähnlich wäre es mit der identifikation der viren.
    um gleich mal bei dem vergleich zu bleiben... die PCR oder IF wäre so als ob du den vogel anhand seines genetischen fingerabdruckes raussuchst anstatt anhand eines fotos. :wink:


    Zitat

    Es handelt sich hierbei um eine wenig aufschlussreiches, unscharfes Bild, welches nur schemenhaft wie aufgebaut ist, wie alle anderen Abbildungen im Internet auch


    ok .. wir haben ein bild... also weist du?!... zuerst gibts GAR KEINE bilder von viren, jetzt sind sie nicht scharf genug... :wink:



    Zitat

    Es werden nur allgemeine Aussagen oder halbwahrheiten gesprochen, doch keine auf den Punkt gebrachten Informationen.


    es wird niemand gezwungen den müll in der bild zeitung zu lesen (symbolisch gesagt). du kannst ja auch hergehen und wie alle anderen bösen wissenschaftler dir deine informationen selbst besorgen. blos wirst du das problem haben, die hälfte nicht zu verstehen... nicht weil du doof bist sondern, weil du nun mal keine spezielle ausbildung in virologie hast. und du beschäftigst dich sogar mit dem thema und recherchierst.. stell dir mal vor jemand hört das nur beim bügeln... was meinst du wieviele menschen einen wissenschaftlichen bericht verstehen würden?


    beispiel hier: ich versuche jetzt zum dritten mal zu erklären wieso das vogelvirus seit jahrzhnten existiert und warum gerade dieses H5N1 im moment für die menschen gefährlich werden könnte. und ich hab das in einfachen worten versucht... aber du fragst schon wieder wieso !
    liegts also an meiner erklärung? liegts daran, daß du einzelne fachausdrücke nicht verstehst? liegts daran daß du wenn dir was unklar ist nicht nachgefragt hast? oder liegts einfach daran daß du es nicht gelesen hast?
    und jetzt addier das ganze mal auf ein paar mio menschen hoch und überleg dir wieso die nachrichten nur wage andeutungen machen.


    Zitat

    und warum haben sie sich vorher nicht bei Instituten das Fachwissen angeeignet?


    mal ganz ehrlich.. du glaubst doch nicht daß sich ein politiker oder ein journalist hinsetzt und virologie studiert? das ist doch keine sache von.. ich eigne mir mal auf die schnelle ein wenig wissen an. wenns so einfach wäre dann wären 5 jahre medizinstudium für a & f - herzlichen dank!


    Zitat

    Jedoch wurde das HI-Virus bis heute ebenfalls nicht isoliert in erläuterter Form der Öffentlichkeit präsentiert


    was möchtest du denn wissen? vor und zuname?
    die behauptung daß das HIV nicht isoliert wurde ist quatsch und vollkommen unrichtig!


    Zitat

    Meiner Meinung nach gibt es in der heutigen Zeit immer noch Krankheiten, die die heutige Medizin noch nicht ganz durchschaut


    du hast vollkommen recht! es gibt massig krankheiten, beschwerden ... die die westliche medizin nicht zu heilen vermag. es gibt prepotente ärsche die gott spielen wollen und damit mehr schaden anrichten als sie je wieder gut machen können .. ABER...
    das hat alles nix mit dem nachweis und der tatsache zu tun, daß es influenza viren gibt und daß sie gefährlich sein können!


    Zitat

    Weißt du auch, das die Schwäne auf Rügen den Winter normalerweise dort überwintern und nicht gen Süden oder Osten verreisen und Aas fressen sie auch nicht; da wären wir schon bei der nächsten Ungereimtheit!!


    DIE aussage versteh ich schon überhaupt nicht.
    ich kommentier den satz mal so wie ich ihn verstehe:
    schwäne sind ja auch nicht unbedingt die hauptüberträger der vogelgrippe - sie sind nur besonders anfällig dafür.
    sie brauchen kein aas fressen, sie brauchen sich nur "anniesen" .. will damit sagen, der virus wird doch nicht nur durch den verzehr toter und infizierter vögel verbreitet!
    welche ungereimtheit genau meinst du?

  • Zitat von "Exzellsior"

    In der heutigen Zeit hat die Wirtschaft mit der Politik sogar jede Menge miteinander zu tun.


    Richtig, aber was hat ein Privatmann mit dem Staatsdefizit der USA zu tun...? Also was könnte Donald Rumsfeld dafür tun? Eine Spende überreichen..?
    Des weiteren fehlt mir ein wenig der Zusammenhang zw. Hoffmann-La Roche (Tamiflu-Hersteller) und dem Herrn Rumsfeld....

    Zitat

    Man nehme als Bespiel nur einmal den schon seit den 60er Jahre in den USA laufenden Industriell-Politischen Komplex zwischen der Rüstungsindustrie und der Politik, den Senatoren der einzelnen Staaten. Die großen Kriegskonzerne werden durch die Politik gefördert damit Arbeitsplätze entstehen und die regierenden Politiker so an der Macht bleiben.

    Warum schon wieder ein neues Beispiel..? Das letzte hast Du immer noch nicht ausgeleuchtet...
    Aber trotzdem eine Antwort von mir:
    Der Ex- Kanzler Schröder hat auch einige Firmen vor dem "Aus" gerettet, aber dennoch wurde er nicht wiedergewählt... Zudem steht Goerge W. Bush vor dem Problem, dass er sich nicht wiederwählen lassen kann... 8 Jahre sind genug...

    Zitat

    Ein Tipp noch von mir: Wenn man selbst nicht 100%ig von den heutigen Wirtschaftsgeschehnissen sich im Klaren istt, sollte man die Meinung anderer nicht nur aus seinem eigenen Standpunkt aus betrachten und das was einem nicht passt abwerten!!


    Entschuldige bitte, aber es war sicher nicht meine Absicht den Standpunkt eines Anderen abzuwerten.
    Nur kann ich mich nicht immer zurück halten, wenn jemand gemeingefährlichen Bockmist schreibt.


    Zitat von "Liloo"

    es wird niemand gezwungen den müll in der bild zeitung zu lesen

    Vorsicht, solche Äußerungen sind gefährlich... :shock:


    mfg

    Früher war alles besser, sogar die Zukunft....
    ------
    §1: Wer Mod´s lobt, wird mit Forenurlaub nicht unter 2 Wochen bestraft...

  • Hallo,


    Habe eure Antworten genau durchgelesen und versucht zu verstehen!!


    Liloo:

    Zitat

    ich glaube du hast die posts (zumindestens meine) doch nicht so genau gelesen!


    Doch, das habe ich, nur eine Sache lässt sich mit meinem Verstand nicht vereinbaren. Es ist die Tatsache, wie mit dem H5N1 Virus zurzeit umgegangen wird und jeder gibt mit seinem Halbwissen (wenn überhaupt) sein irgendwas von sich, nur um was gesagt zu haben!?.


    Zitat

    mal ganz ehrlich.. du glaubst doch nicht daß sich ein politiker oder ein journalist hinsetzt und virologie studiert? das ist doch keine sache von.. ich eigne mir mal auf die schnelle ein wenig wissen an. wenns so einfach wäre dann wären 5 jahre medizinstudium für a & f - herzlichen dank!


    Ein Politiker hat sich über das Wesentliche bei so einem Fall wie der Vogelgrippe zurzeit zu Informieren, oder er erspart sich sein Argument. Und die ganzen so genannten Experten sollten sich nicht für welche ausgeben, wenn sie selbst nur wage eine Vorstellung besitzen. Es gibt so viele Menschen in Deutschland die sich, wie du sagst, durch die Bild Zeitung mit "Infos" füttern lassen und so das Ganze in den falschen Hals bekommen.


    Zitat

    ich weis jetzt nicht genau auf welche verfahren du anspielst, aber PCR, Western Blot, IF sind drei die mir spontan einfallen und die sind sehr wohl aussage kräftig.
    was genau gefällt dir eigentlich nicht an einem "indirekten" nachweis? nur weil man keine bilder von viren macht (weil total für A & F wäre) heist es doch noch lange nicht daß sie nicht existieren.
    wie oft hast du schon bilder (!) von der atmungskette oder dem citronensäurezyklus gesehen?


    Das Problem an dieser Streitfrage liegt denke ich einfach an der großen Unwissenheit über Mikrobiologie und Virologie. Man könnte sich jetzt noch Wochen darüber streite, welche Methode aussagekräftig ist und welche nicht, und warum usw., aber das wird sich nicht auf die Schnelle aufklären lassen, da man halt nicht mal eben das Wissen erlernen kann.



    Damit beschrieb ich die Tatsache, dass Schwäne und Enten die Tiere mit den höchsten Infektrisiko sind, obwohl sie den Winter hier in Deutschland bleiben und keine Aasfresser sind, was auch eine potenzielle Gefahr für ein Tier darstellt (z.B. Katzen).


    Jochen:

    Zitat

    Richtig, aber was hat ein Privatmann mit dem Staatsdefizit der USA zu tun...? Also was könnte Donald Rumsfeld dafür tun? Eine Spende überreichen..?
    Des weiteren fehlt mir ein wenig der Zusammenhang zw. Hoffmann-La Roche (Tamiflu-Hersteller) und dem Herrn Rumsfeld....


    Hast du darüber irgendwelche Dokumente wo du dich drauf stützen könntest? Weisst du alles über die heutige Wirtschaft und die Vernetzung zwischen ihr und der Politik?


    Zitat

    Entschuldige bitte, aber es war sicher nicht meine Absicht den Standpunkt eines Anderen abzuwerten.
    Nur kann ich mich nicht immer zurück halten, wenn jemand gemeingefährlichen Bockmist schreibt.


    Weißt du es etwa besser? Kannst du mir den Beweis dafür liefern das es unter keinen Umständen sein kann? Es Wissen denke ich viele, dass seit Beginn der Bush-Regierung viel Unfug passiert ist, der vielen Menschen das Leben gekostet hat und noch schlimmer, der sehr viele Menschen auf dieser Welt, zugunsten seiner Politik, unterdrückt.
    Bleiben wir an dieser Stelle also einfach konkret. Solange es sein könnte ist das Geschriebene von mir auf keinen Fall "gemeingefährlichen Bockmist"!!!


    Zitat

    Warum schon wieder ein neues Beispiel..? Das letzte hast Du immer noch nicht ausgeleuchtet...
    Aber trotzdem eine Antwort von mir:
    Der Ex- Kanzler Schröder hat auch einige Firmen vor dem "Aus" gerettet, aber dennoch wurde er nicht wiedergewählt... Zudem steht Goerge W. Bush vor dem Problem, dass er sich nicht wiederwählen lassen kann... 8 Jahre sind genug...


    Anhand dieses Beispiels wollte ich dir einmal verdeutlichen, dass Politik und Wirtschaft Heute in vielen Fällen enger miteinander verknüpft sind, als man vielleicht Denkt. Das dort das eine oder andere krumme Geschäft läuft ist nie auszuschließen oder zu leugnen, viele Beispiele beweisen das Gegenteil.


    Desweiteren zu deinem Beispiel mit Gerhard Schröder: Man kann die deutsche SOZIALE Marktwirtschaft nicht mit der amerikanischen FREIEN Marktwirtschaft vergleichen.


    Eine Frage noch zum Schluss: "Warum kann sich George W. Bush nach acht Jahren nicht wiederwählen lassen, das verstehe ich nicht ganz!!



    Gruß,


    Exzellsior