• Natürlich ist die ganze geschichte etwas seltsam.
    Die zeichnungen, die photos, das bild vom abgeknickten lasertrahl aus dem laserpointer..... vor allem ist genau das laser bild SEHR verschwommen. Und das video von seiner abreise ist auch niemals ( offiziell ) aufgetaucht. Vielleicht hat er sich auch nuir anders überlegt oder ? Ist ja schliesslich auch nur ein mensch.


    Und noch was..... er hat mehrmals gesagt das wir alles abwenden könnten wenn wir unsere einstellung ändern. Allein schon DA hat er in die zeitlinie eingegriffen.


    Achja, zum thema BAUM und verschwinden lassen :)
    Wenn ICH was verschwinden lassen könnte, würde ich es nicht machen da ich weiss das ab dem zeitpunkt nichts mehr so ist wie es mal war... ABER, und nun kommts, ich würde auch meine klappe halten und es nicht an die grosse glocke hängen.


    Was nun hinter der aktion von john steckt werden wir wahrscheinlich nie erfahren.


    Ob man - glaubt - oder nicht ist jedem selbst überlassen......


    In diesem sinne......


    Mein Delorean wartet.....

  • ich denke, dass damit die John Titor Geschichte als Hoax entlarvt sein sollte, da das Video eindeutig in der Postproduktion nachbearbeitet wurde. Es ist kein Problem das weisse Licht erstrahlen zu lassen usw. Desweiteren sieht es auch nicht gerade "echt" aus.

  • @ Reiner: Mein erster Gedanke war auch "Terminator 1-3" 8)
    Auch der Satz, daß jeder sein Schicksal stets selbst bestimmt, kommt mir seeeeehr bekannt vor.
    Naja, es muss sich um einen sehr intelligenten Mann handeln, aber sorry, wenn ich ein Genie wäre und mich mit sowas befasse, dann könnte ich genauso glaubwürdig rüberkommen. Das ist für mich alles so zusammengewürfelt. Zurück in die Zukunft, Terminator, Zeitreise, Nostradamus.....usw.
    Und zwischen Genie und Wahnsinn ist oft nur einer schmaler Grad.....


    In diesem Sinne......hasta la vist babys 8)

  • Man kann doch ohne große probleme nach verfolgen wer unter welchen internetanschluss wo im internet war und was er da gemacht hat.
    Außerdem kann man leicht nachsehen unter welchen namen und so eine Homepage angelegt wurde, damit lässt sich das doch alles überprüfen.
    Warum wurde das noch nicht gemacht?

  • Ich hab gerade mal zum Spaß eine Whois-Abfrage der Domain Johntitor.com gemacht, aber es kam nichts genaues dabei heraus, weil die Informationen zum Inhaber von einer anderen Seite geschützt werden.
    Außerdem muss eine Website ein Impressum haben (es existiert eine Impressumspflicht), auf Johntitor.com befindet sich allerdings keines, folglich kann man nicht ersehen, wem die Website gehört.


    Ich halte die Website für einen Fake. Wäre sie echt müsste ja nicht so eine Geheimniskrämerei um den Inhaber gemacht werden.


    Ich denke, dass sich mit der John-Titor-Geschichte einfach jemand einen Scherz erlaubt hat und die Geschichte frei erfunden hat.

    "Ich bin ein Nachtschwärmer. Am helllichten Tage bin ich kaum zu gebrauchen." ~ Graf Krolock (Tanz der Vampire)

  • ich glaube auch das die geschichte eine erfindung ist ausserdem denke ich wenn es eine 3 weltkrieg geben wird/würde werden/würden alle menschen sterben bei atomraken zb ausserdem denke ich ist es nich möglich durch die zeit zu reisen aber ich kann das nich wisen ich bin halt noch jung. das mit dem video denke ich mann muss nur gut mir dem comp umgehn können um solche efekte machen zu können :D

  • Zitat

    Ich halte die Website für einen Fake. Wäre sie echt müsste ja nicht so eine Geheimniskrämerei um den Inhaber gemacht werden.


    Ich denke, dass sich mit der John-Titor-Geschichte einfach jemand einen Scherz erlaubt hat und die Geschichte frei erfunden hat


    Wie ich in meinem letzten Posting bereits ausführte, handelt es sich bei der ganzen Geschichte um einen Marketing-Gag zum Verkauf eines SF-Buchs. Ich würde meinen, dass eine weitere Diskussion sich erübrigt hat.

  • Leute....


    vor 1,5 Jahren habe ich mich intensiv mit dem Thema Jhon Titor beschäftigt. Ich hielt die Geschichte für relativ realistisch., habe sogar teilweise daran geglaubt. Die letzten 1,5 Jahre habe ich immer und immer wieder darüber nachgedacht und mit den aktuellen Geschehnissen verglichen.


    John Titor sagte das 2004 die ersten Revolten bezüglich der Freiheitsberaubung der Menscheit im Tausch für "Sicherheit" losgehen. Gut, 2004 ist vorbei aber ich denke das Geschichtliche sachen durch kleine Veränderungen oder alleine durch die Tatsache das darüber geredet wird verändert werden oder zumindest sich zeitlich verschieben können.


    Jetzt schaut euch mal alle die Entwicklung in den Ländern an. Es ist doch überall das selbe: Biometrische Pässe, Bundestrojaner, Vorratsdaten speicherung, Fluggastdaten etc etc.... Es wird tatsächlich den menschen mehr und mehr auf die Pelle gerückt damit sie "sicherheit" haben. Im Tausch gegen was? Ihre Rechte! Genau DAS was Titor gesagt hat.


    ES GEHT LOS, LEUTE!

  • Warum wird nicht überprüft von wo er auf das Internet ging ?


    Falls es wahr ist verwirrt es mich ein bisschen.. Doch selbst Einstein hielt es für möglich..


    Will es glauben, kann aber nicht..


    Is sehr viel offen.. nichts kann bewiesen werden.. aber nichts spricht auch dagegen.. *verwirrt*

    „Wir sind eine Gesellschaft notorisch unglücklicher Menschen ..., die froh sind, wenn es ihnen gelingt, die Zeit "totzuschlagen", die sie ständig zu sparen versuchen.“


    „Vor allem müssen die Gesellschaftsformen, die der Liebe in Wege stehen, durch solche ersetzt werden, die sie fördern.“


    „Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung".“


    Erich Fromm

  • Zitat

    Ach, das war doch nur promo für irgendwas! Aber selbst wenn nicht, ist das doch alles Humbuck! Wahrsager machen ihre Vorraussagen auch immer so, dass sehr viel offen bleibt. Genause dieser John Titor.


    Gruß Beat



    Naja, so extrem offen und mehrdeutig wie Nostradamus und Co hat J. T. ja nicht gesprochen.


    - Er spricht von einem civil war in den USA. Wenn ich mir die Entwicklungen dort anschaue: Das eingebrochene Gesundheitssystem, die Kreditkrise, das Misstrauen gegenüber fremden Religionen – Man soll niemals nie sagen.


    - Er sagt, dass Russland gegen China Mobil macht. Was erleben wir denn in Russland seit einigen Jahren. Der heftige Plutonium-Mord an Alexander Walterowitsch Litwinenko, Verfolgung jeglicher Opposition, der Streit um die Überflugrechte und das aggressive Vorgehen der Russen in der Antarktis – Russland ist einiges zuzutrauen.


    - Er spricht von Regierungen, die Freiheit gegen Sicherheit tauschen und am Volk vorbeiregieren – Das haben wir im moment in so ziemlich jeder Nation des Abendlandes.


    Die Liste ließe sich sicherlich fortführen. Klar, Skeptik ist angebracht, aber dennoch ist J.T. ernstzunehmender als der Rest der Vorraussagenden ;-)