Das Bermudadreieck - Verschwinden da wirklich Objekte ?

  • Es gab mal einen Bericht im Fernsehen über ein Schiff das völlig menschenleer umhertrieb. Rausgefunden hat man schließlich, das die gesamte Besatzung das Schiff aus Angst vor einer bevorstehenden Explosion (die allerdings doch nicht stattfand) verließ.


    Damit war das Rätsel geklärt. Speziell beim Bermudadreieck ist Vorsicht geboten, da über die Jahre einiges dazugedichtet wurde. :winks:

  • Wer hat es erfunden (naja, nicht ganz, aber zumindest sehr populär gemacht)? Genau, der Berlitz war's! Einer von Dummnickens großen Vorbilden, die dem Lügenbaron sehr effektiv beigebracht haben, wie man mit erlogenen Geschichten einen Haufen Kohle scheffeln kann. Im Bermudadreieck verschwinden statistisch gesehen nicht mehr Schiffe als in allen anderen Meeresgebieten, und die Vorfälle sind auch nicht mysteriös. Berlitz (und viele Trittbrettfahrer) haben sich Tatsachen so zurechtgebogen, dass sie passten, oder gleich völlig ausgedacht. Ich empfehle jedem Bermudafan das Buch "Die Rätsel des Bermudadreiecks sind gelöst!" von Lawrence Kusche. Dort wird der ganze Blödsinn so richtig schön in seine Bestandteile zerlegt. Was am Ende übrig bleibt, würde nicht einmal mehr als Finkenblähung durchgehen. :roll:

  • Zitat von "Dirk"

    Es gab mal einen Bericht im Fernsehen über ein Schiff das völlig menschenleer umhertrieb. Rausgefunden hat man schließlich, das die gesamte Besatzung das Schiff aus Angst vor einer bevorstehenden Explosion (die allerdings doch nicht stattfand) verließ.


    Da ging es sicher um die Mary Celeste. Die hat aber nichts mit dem Bermuda-Dreieck zu tun. Falls Berlitz und Co. die doch in diesem Zusammenhang verwurstet haben sollten, umso schlimmer.

    Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
    - Max Planck -

  • Also man hört ja, dass Flugzeuge und Schiffe verschwinden, Probleme bekommen, etc...


    Ich hab an sowas nicht geglaubt!


    Doch meinen Großeltern ist schon was passiert!


    Sie sind nach Amerika geflogen, beim Hinflug am B-Dreieck vorbei,
    beim Rückflug mussten sie durch (Boeing 747).


    Ca. 5 min, nachdem sie über dem B-Dreieck waren, bekam das Flugzeug Probleme mit der Spritpumpe,
    doch die Bordsysteme zeigten keinen Defekt an. Nur der Erfahrung des Piloten, der trotzdem umkehrte und
    in Miami notlandete ist zu verdanken, dass sie heute noch am Leben sind!
    Die Pumpe war tatsächlich kaputt und das Flugzeug wäre irgendwo über dem Atlantik abgestürzt!

  • Da haben deine Großeltern wohl Glück gehabt aber das Ding wäre sicherlich so oder so kaputtgegangen ;)


    Für mich ist das ganze dennoch ein recht unterhaltsamer Mythos, vorallem diese Flugstory mit diesem Piloten der angeblich in eine Art Dimensionstunnel geriet und daraufhin spurlos verschwand.. Kenner wissen sicher welche ich meine.


    „Die Wahrheit verletzt tiefer als jede Beleidigung.” ~ De Sade
    ¯¯¯¯¯¯¯
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

  • Meinst du den der in diesen angeblichen Steamtunnel gekommen ist. Das er vollständig vom Radar verschwunden ist,
    und 4 Stunden schneller am Zielort war? Oder dem wo der Pilot komplett verschwunden ist und man nur noch
    seine letzte Funkmeldung hatte?

    Ph’nglui mglw’nafh Cthulhu R’lyeh wgah’nagl fhtagn.
    [In seinem Haus in R’lyeh wartet träumend der tote Cthulhu.]
    - H.P. Lovecraft "The Call of Cthulhu"


    "The oldest and strongest emotion of mankind is fear,
    and the oldest and strongest kind of fear is fear of the unknown"
    -H.P. Lovecraft

  • Wie waere es denn damit, dass ueber dem Bermuda-Dreieck gar nichts Aussergewoehnliches passiert? Das ist ein riesiges Gebiet, ueber dem ein Haufen Flugzeuge und Schiffe unterwegs sind. Gemessen an anderen Gebieten verschwindet da nicht mehr und nicht weniger als anderswo. Und wenn was im Meer verschwindet, ist es in den allermeisten Faellen ziemlich gruendlich weg.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Soweit ich weiß entstehen die gar nicht so unerklärlichen Ereignisse durch Methanblasen, die sich abrupt lösen und dabei die Konsistenz des Wassers, als auch der Luft verändern, wodurch diese nicht mehr tragfähig sind. Dazu gab es mal im Fernsehen einen interessanten Bericht und auch Versuch, in dem man erkennen konnte, das Boote wie ein Stein auf den Grund sinken.


    Auch die vermeintlich verschwundene Fliegerstaffel ist damals aufgrund eines Navigationsfehlers verschwunden, kein Dimensionenloch, keine Aliens. Das im Bermudadreieck weniger Schiffe oder Flugzeuge wiedergefunden werden, läßt sich wahrscheinlich eher durch topografische Gegebenheiten und starke Meeresströmungen erklären.


    Statistisch gesehen verschwinden dort auch nicht mehr Flugzeuge, Schiffe oder Menschen, als anderswo auf den Weltmeeren.

  • Meinst du den der in diesen angeblichen Steamtunnel gekommen ist.


    Also ich kenne nur die Geschichte von dem hier:


    http://www.beeindruckendes.de/…ndruckend&dat=raetsel_01b


    Für mich persönlich ist das Bermudadreieck schon lange kein Mysterium mehr.


    Statistisch gesehen verschwinden dort auch nicht mehr Flugzeuge, Schiffe oder Menschen, als anderswo auf den Weltmeeren.


    Richtig! ;)


    Und trotzdem ist genau der eine Fall dieses einen Piloten ein Rätsel für mich.
    Vor einiger Zeit kam im Fernsehen eine Doku über das Bermudadreieck in der man ein Interview mit Bruce Gernon (eben diesem Piloten) sehen konnte.
    Alles in allem unerklärlich, sogar für mich.
    Nun könnte man sagen, er und sein Co-Pilot haben sich das alles zusammengesponnen, oder wollten damit schlicht Aufmerksamkeit erregen........wären da nicht die Beweise, die auch in der Doku gezeigt wurden......nämlich die Abflug- und Landezeit von ihm bei den zuständigen Tower.
    Es ist also aufgezeichnet worden, wann er in Bimini abflog und wann er am Zielflughafen in Miami ankam. Zusätzlich belegen auch die Treibstoffquittungen, daß er wesentlich weniger Benzin im Verlauf dieses Fluges verbrauchte als sonst auf dieser Route.


    Diese Story bereitet mir nach wie vor Kopfzerbrechen. :?


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Ricya


    Ohne mich jetzt näher mit diesem speziellen Fall außeinandergesetzt zu haben, tippe ich hier mal schlicht auf günstige Windverhältnisse durch den Jetstream. Als Rückenwind macht er ein Flugzeug schneller und hilft dadurch auch, Sprit zu sparen: http://de.wikipedia.org/wiki/J…ng_f.C3.BCr_die_Luftfahrt

    EDIT Cat:
    Volltextzitat entfernt.

    Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
    - Max Planck -

  • Ne hatte nichts mit Rückenwind zu tun gehabt.
    Das wurde in der Doku auch vermutet aber rechnungen hatten ergeben
    Das es eine Rückenwind von mehr als 500KM gebraucht hätte um den effekt zu erzielen.

    Ph’nglui mglw’nafh Cthulhu R’lyeh wgah’nagl fhtagn.
    [In seinem Haus in R’lyeh wartet träumend der tote Cthulhu.]
    - H.P. Lovecraft "The Call of Cthulhu"


    "The oldest and strongest emotion of mankind is fear,
    and the oldest and strongest kind of fear is fear of the unknown"
    -H.P. Lovecraft

  • Dann würde mich jetzt aber mal die genaue Rechnung interessieren. Vielleicht wurden an irgend einer Stelle falsche Werte eingesetzt. Die Möglichkeit mit dem Jetstream scheint mir zumindest sehr viel näher an der tatsächlichen Erklärung zu liegen als irgendwelche "Dimensionstunnel".

    Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
    - Max Planck -

  • Einsamer Schütze ,


    an Jetstream dachte ich bei der Doku auch zuerst, bis sie dann erklärten, daß es keiner gewesen sein kann......hat meine ganzen Gedanken wieder zunichte gemacht! ;)


    Jetstream scheint mir zumindest sehr viel näher an der tatsächlichen Erklärung zu liegen als irgendwelche "Dimensionstunnel".


    Richtig!
    Ich weiß ja nicht, ob es überhaupt möglich ist/wäre, daß es solche "Zeittunnel" gibt. (Kenne mich mit diesem "Zeit-Raum-Krümmungs-Dingens" ja überhaupt nicht aus, deshalb kann ich da auch schlecht drüber spekulieren ;) ) Dennoch suche ich erst einmal wahrscheinlichere Lösungen als etwas, daß im Moment (ausgehend von unserem jetzigen Wissenstand) noch etwas schwammig ist!


    Trotzdem finde ich den Ansatz mit den „Windverhältnissen“ gut.
    Ich habe da eine eigene Theorie:


    Kann es nicht sein, dass hier ein Wetterphänomen im Spiel war, dass noch nicht bekannt ist, weil eben zu selten?


    Wie wir wissen ist das Gebiet des Bermudadreiecks ja günstig für die Bildung von Hurrikans.
    Was, wenn sich dort so etwas wie ein Hurrikan gebildet hat, nur nicht vertikal, wie wir es kennen:



    ……sondern horizontal. Und das Flugzeug wurde sozusagen vorne „eingesaugt“ und hinten wieder „ausgespuckt“:



    Normalerweise herrscht ja im Auge von Wirbelstürmen fast Windstille. Was, wenn es hier anders war?
    Wenn im Innern der Röhre eine Art Sog vorherrschte, der das Flugzeug mit dieser wahnsinnigen Geschwindigkeit durch den Tunnel gezogen hat?


    Es würde zum einen die verkürzte Zeit erklären, den geringen Spritverbrauch und vor allem auch die Beschreibung des Piloten des „eigenartigen Tunnels aus Wolken“, den er durchflog.
    Er erzählte, daß die Flügelspitzen des Fliegers die Tunnelwände berührten....und als er fast am Ende dieses Tunnels war, schienen sich die Wände des Flugzeugs aufzulösen und mit der Umgebung zu verschwimmen.
    Während viele hier eine "Verschmelzung" sehen die ein Beweis für einen Zeittunnel zu sein scheint, tippe ich hier auf eine Wahrnehmungsstörung ausgelöst durch die hohe Geschwindigkeit.


    Nun weiß ich ja nicht, ob und wie sowas möglich ist.......
    Evtl. kennt sich ein User hier ja mit Geologie/Meteorologie aus und kann mir zu meiner Theorie etwas sagen? ;)


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......