Déjà-vu

  • Appropo Vorhersagen mir ist damals auch was komisches passiert.


    Ich träumte, dass ich in einem Autounfall verwickelt war, die nächste Szene zeigte mich mit Gips am rechten Bein. Schwups am nächsten Tag passierte es, geil Wahrsagen ist doch etwas für jederman. (Auch gewisse Aspekte stimmten überein, die gleichen Menschen wie im Traum waren darin verwickelt)

  • Mit Dejavus habe ich auch schon oft so meine Erfahrungen gemacht.
    Bei mir sind es seltsamerweise meist
    alltägliche dinge die mich aufhorchen lassen. Es ist ein unbeschreibliches gefühl. Ich vermute das es ein Ur-alter Instinkt ist, für Gefahren der
    uns Menschen veerbt wurde.
    Die Sache ist auch die, das sich sehr viele Dinge Tag für Tag immer wiederholen, oder sich sehr ähneln.
    Wecker, Aufstehen, Duschen, Frühstücken, Arbeiten, Nach Hause Schlafen
    Also so ein Dejavu ist ziemlich Gruselig.


    Aber schon mal ein Dejavu zu Zweit gehabt?


    mohhaa!!!!!

  • kann es nich vielleicht seun das man das selbe leben immerwieder führt da man doch im traum angeblich immer das geschehene vom tag und so weiter verarbeitet also könnte es ja sein das man das alles schon mal erlebt hat und davon träumt..
    was haltet ihr davon?

  • ja solche situationen kenn ich gut aber meistens sind es orte oder gerüche gefühle und dinge die leute zu mir sagen es ist immer der genaue wortlaut an den ich mich erinnere noch bevor sie es sagen ...das ist ein seltsames gefühl als ob es einem den boden unter den füßen wegreisst und man in ein loch fällt...


    die wissenschaft glaubt das erklären zu können indem sie meint man hätte diese dinge schon gesehen und gehört oder wäre schon an den orten gewesen oder hätte unbewusst etwas aufgeschnappt wodurch man glaubt das die situation schon mal dagewesen wäre, aber manche dinge sind zu real und doch abstrakt, ich glaube man kann nicht alles immer zweifelsfrei über die streiche die uns unser gehirn spielt erklären...

  • Ich kann mich tRife nur anschließen.
    Meine Deja vus habe ich allerdings ausschließlich geträumt. Aber erinnert habe ich mich an sie erst, wenn ich sie tatsächlich erlebt habe.
    Seit ich meine bessere Ehehälfte kenne, haben sie sich eingestellt.
    Vielleicht weil sich meine Sehnsüchte und Träume erfüllt haben :)

  • Bei mir fühlen sich Deja Vu's seltsamerweise auch immer so an, als hätte ich die Situation schonmal geträumt (vom Gefühl her meist einige Tage aber manchmal auch Wochen vorher).


    Allerdings hab ich auch schon richtige Pre-Kognitionserlebnisse im Wachzustand gehabt (z.B. einige Minuten vor einem leichten Autounfall an einer Kreuzung). Dabei kam mir das Gedankenbild der Situation sehr diffus ins Bewußtsein, fast so als hätte ich es selbst unterbewußt erdacht (daher nahm ich es nicht so wichtig, bis ich genau diese Situation sah). Jedoch ist es dann extakt so passiert, wie ich es vorher diffus in Gedanken hatte.


    Das Hauptproblem ist, dass es in dem Moment so unterschwellig und nebensächlich wirkt (wenn es "in den Kopf" kommt), dass man es nicht ernst nimmt bzw. vom üblichen Gedankensalat unterscheiden kann.

    Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
    - Wingman (2013)

  • Ich habe Deja Vu's fast jede Woche und das ganz kurz und bin immer danach verwirrt. Wegen diesem Vorhersehen ich habe mal irgendwo gehört dass das gehirn eigentlich immer die zukunft wahr nimmt. Das gehirn sieht immer was in 0.3 sekunden passieren wird da es aber eine sehr geringe Zeit ist bemerken wir das nicht mal. Also würde ich es damit erklären dass das gehirn manchmal wirklich situationen vorraussieht.

  • Ja, das mit den 0,3 Sekunden könnte natürlich bei den Standard-Deja Vu's sein. Aber bei Pre-Kognition (so wie ich es z.B. erlebt habe) kommt die Vorahnung schon Minuten (oder in manchen bekannten Fällen sogar Tage) früher. Dort scheidet dann eine neurologische Erklärung aus.

    Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
    - Wingman (2013)

  • CORNHOLIO
    Da müsste ich ja beim zocken automatisch bis zu einem ping von 300 wissen wo mein Gegner hinläuft :lol: (hätte was...)


    Aber schon gut möglich dass das so ist

    Mundus vult decipi, ergo decipiatur
    Es gibt kein Gut oder Böse. Es gibt nur verschiedene Ansichten
    Ich hatte einen Traum; ein Hopper hing am Baum. Ich hatte viele solcher Träume, doch nicht genügend Bäume

  • Ich hab auch voll oft Déjà-vus...manchmal eher kleinere,manchmal grössere.Wie letztens als ich mich nach meinem Umzug ummelden musste und ich das Gefühl hatte,das Büro im Einwohnermeldeamt zu kennen.(Ich war vorher nich im Rathaus dringewesen).
    Aber ich kann mich damit abfinden,sowas zu erleben.Nur das Gefühl daei,ist immer ganz eigenartig...Ich fühl mich dann,wie in einem Film,wenn auf eine Person gezoomt wird und alles anderen rundherum nicht mehr zu erkennen bzw unwichtig ist. :lol:

  • In New Orleans, welches nach Katrina wieder zu normalem Leben erweckt, explodiert an einem Morgen eine Bombe auf einem Hafenrundfahrtsschiff, und reisst ueber 500 in den Tod. Darunter auch eine gute Freundin von ATF Agent Doug (Denzel Washington). Es gibt jedoch Ungereimtheiten die sich bei der Autopsie zeigen. Schon bald macht sich Doug auf die Suche nach der Wahrheit.... und wird dabei das Geheimnis um das Phaenomen des Deja Vu lueften - welches viele einfach nur fuer eine Sinnestaeuschung handeln...



    Habe mir diesen Film heute angesehen - in jedem Fall absolut sehenswert, gerade wegen der sehr interessanten Storyline. Der Film ist von Jerry Bruckheimer produziert, Harry Gregson-Williams hat die Musik komponiert.


    Klasse, 8/10.

  • Hier ist schon der größte Teil meines Interesses hier an diesem Forum, unzwar geht es darum:


    Bis zu meinem 9ten Lebensjahr hatte ich immer wieder "Täglich" oder manchmal "1-2" tage nicht Dejavus. Ich muss sagen es waren extreme Dejavus wobei ich sogar wusste was darauf follgt. Daraus hab ich damals schon angenommen das man irgendwie in die Zukunft sehen kann.
    Bsp. an was ich mich noch genau erinnere: 7 Jahre alt war ich damals. Ich stand an der Kreuzung und bekam aufeinmal das gefühl eines Dejavus. Bevor ich mich umguckte wusste ich schon das von Links ein Rotes Auto (marke nie Bemerkt) und Rechts von mir eine Frau mit Blonden Haaren und einem Kind ist. Ich muss ehrlich sagen vorher gab es keine Anzeichen dafür.


    Die letzten 2-3 Monate habe ich wieder viele Dejavus und habe jetzt einen Traum gehabt welches mir richtig Angst einjagt und sehr oft kommt.
    In meinem Traum stehe ich am Anfang an einem Bahnhof im Dunklen. Ich schließe meine Augen und beim öffnen bin ich direkt auf dem Bahngleis. Ich sehe ein Licht und bemerke das es der Zug ist. Ich drehe mich um und versuche wegzulaufen jedoch geht es irgendwie nicht. Beim zurückblicken zum Zug ist es zu Spät. Kaum guck ich zurück sehe ich einen Zug und dann plötzlich viele verschiedene Bilder (sehr schnell abwechselnd irgendwelche erinnerungen) und am ende ein eckliges Gesicht. Ich finde es schon Kindisch zu sagen aber das Gesicht ist ein richtiges Monstergesicht.



    Ist das möglich das mein eigenes ich oder jemand/etwas anderes mir etwas sagen will? Ist das vielleicht ein Dejavu welches nur nicht Komplett ist?
    Also ich mache mir echt einige Sorgen wegen diesem Traum.

  • Ich habe auch oft dejavus!
    Ich träume auch immer etwas was wirklich real für mich ist, ne schlechte note z. B.
    und so nach 1 woche oder länger wenn das ereignis (zb die note) auftritt, "blitzts" kurz bei mir und ich hab dieses bild der note vor meinen augen, und es kommt mir so vertraut vor und bewusst, dann fällt mir ein, das war doch maln traum???!!!


    das wunderliche ist das ich mich bis zum ereignis nicht an den traum erinnern konnte(nur an den zeitpunkt), aber der traum schon vor dem schreiben der stegreifaufgabe erfolgt ist!!! ich kann das ganze also nicht kontrollieren/beherrschen, sondern nur darüber staunen!!!!


    diese sache ist echt interessant!!!


    mfg
    Philosoph

    Ton knetend formt man Gefäße...
    Doch erst ihr Hohlraum, das Nichts, ermöglicht die Füllung...

  • Zitat

    Darunter auch eine gute Freundin



    aber auch erst im nachhinein...^^


    hab ihn mir heute angesehen, sehr gut gemacht, und auch nicht unbedingt schwer zu verstehen, da eigentlich eh alles im film erklärt wird...


    kann ich nur weiterempfehlen...

  • Hallo zusammen! Ich bin das erst Mal auf dieser Seite - ein Freund von mir hat sie mir empfohlen... Und zwar habe ich eine Sache, die mich sehr beschäftigt und ich mir noch nicht erklären konnte. Vielleicht gibt es hier jemand, der etwas ähnliches hat, oder mir sonstwie helfen kann.


    Seit fünf Jahren habe ich immer mal wieder so kurze Aussetzer. Es ist, als ob ein Schalter in mir umgeschalten wird, dann geht innerlich ein Film ab mit Bilder und Gesprächen, die mir in diesem Moment bekannt vorkommen. Ich habe das Gefühl, als sei es etwas von meiner Vergangenheit, kann es aber nicht mit Bestimmtheit sagen, da ich mich danach nicht mehr erinnern kann. Während diesem Film, sehe ich zwar noch was um mich geschieht, ich kann auch sprechen, aber mein Körpergefühl ist ganz anders: ich spüre ein Kribbeln im Körper, die Brust wird warm, mir wird schlecht und ich verspüre ein lähmendes Gefühl im rechten Arm. Das geht nur kurz so, plötzlich ist der Schalter wieder wie zurückgestellt und ich bin wieder da... zurück aus einer anderen Welt (so fühlt es sich an).
    Vor 4.5 Jahren habe ich dann mal beim Neurologen abgeklärt, ob da gesundheitlich etwas nicht in Ordnung ist, die konnten aber nichts finden. Manchmal lässt es mich Monate in Ruhe, aber letzten Samstag war es ganz schlimm und es hat mir wieder richtig Angst gemacht. Auf gesundheitlicher Ebene werde ich nochmals Abklärungen machen, möchte mich aber auch mal in anderen Richtungen informieren.


    So das wäre es kurz zusammengefasst :wink: ...
    mal schauen, was ihr dazu meint...

  • Das ist was ganz normales,passiert mir auch manchmal.Das hat auch damit zu tuhen das du es vlt.vorgeträumt hast,aber es ist nichts schlimmes,es kann auch an einer Hirnhälfte liegen das die zum beispiel ans auge oder so sagt "das ist ein erlebnis das ich schion gesehen habe"zack geht es zum auge und wieder zum Hirn und schon denkt man es wäre schonmal passiert,also es ist nichts übernatürliches :wink:

    Sommerferien vorbei.
    Ich war in Aachen, Köln, Bonn, Düsseldorf, Hannover und Hamburg.


    Nach langer Zeit bin ich auch regelmäßig wieder online ;-)