• Also erstmal HALLO...


    Ich stamme aus einer Familie wo Spiritualität gross geschrieben wird... Manchmal ist das echt nervig. Ich hab soviele Leute in der Fam die damit auch arbeiten, und vom Hörensagen auch weit unter den Ahnen die sich immer damit auseinandergesetzt haben :?


    Mittlerweile glaub ich selber auch daran, wenn meist mit Skepsis im Hinterkopf, was (wie meine Mam sagen würde) mich für Spirituelle Aktivitäten etwas blockiert.


    Ich hab schon einige Situationen erlebt, wo ich selber nicht sagen kann echt oder Hirngespinst.
    Gläserrücken hab ich auch als Teen schon gemacht. Und ich hatte echt ne Angst danach, weil ich bis heute net weiss ob das echt oder nur verarsche von den Anderen war.


    Da dass mit Jesus nur aus Überlieferungen an uns gedrungen ist, und (wenn man der Therorie glauben kann) die Kirche uns nur zensiert alles weitergibt. Denke ich was da am Anfang beschrieben wurde, ist durchaus möglich.

  • @Zenzur:
    Ja, da gebe ich dir recht. Das könnte das Verhalten der Tiere in solchen Situationen natürlich erklären. Keine Frage...
    Was hälst du den persönlich von dem Beispiel mit dem "Hund und der Heimfahrt", welches ich angeführt habe? Was denkst darüber? Wie stehst du dazu? Würd mich mal interessieren...


    Nein, das mit Lottozahlen meine ich nicht. Dürfte auch in der Form nicht funktionieren!
    Am Rande mal meine These dazu: Wie gesagt nur meine These, gesetz dem Fall es gibt tatsächlich Hellseher, "den Blick in die Zukunft" etc.pp. (ich sage bewusst "gesetz dem Fall", weil ich es nicht beweisen kann etc.) dann funktionieren solche Dinge nicht wie: Lottozahlen voraussagen, im Casino "abräumen" etc.pp.
    Ich denke schon, dass man die Zukunft (wiedermal gesetz dem Fall, sie steht schon fest) trotzdem noch ändern kann. Das heißt sie ist nicht zwingend fix. Weil wir zB noch die Notbremse ziehen können, bzw. einfach eine andere Abzweigung wählen können etc. Sprich, wir sind ihr nicht ausgeliefert...
    Nur ist es eben ein Unterschied, ob man seine eigene Zukunft ändern möchte, oder eine Art "Kollektiv-Zukunft" ändern möchte. Sprich: Eine Sache die nur mich betrifft, oder viele andere Menschen. (gesetz dem Fall, diese können auch die Zukunft durch ihre Entscheidungen ändern)
    Wie zB die Lottozahlen... Die betreffen ja viele Menschen... Viele Menschen "wünschen" bzw. "hoffen" oder "glauben" an ihre bestimmten Zahlen! Da bin ich mit meinen Zahlen auch nur ein weiteres Rad am Wagen..
    Wenn ich aber nur meine persönliche Zukunft ändern möchte, die für andere Menschen keine Rolle spielt, so reichen einzig und alleine meine Handlungen etc. um die Zukunft zu beeinflussen. Ich hoffe du verstehst was ich meine...
    Hier noch ein kurzes Beispiel: Viele Menschen hoffen auf Frieden auf der Welt... Könnten sie auch erreichen... (Trotz der vielen schlechten Prognosen etc.) Trotzdem klappt es nicht, weil es auch genug Menschen gibt, die sich genau aufs Gegenteil konzentrieren, und aktiv beitragen, dass wir eben nicht im Frieden leben können! Es hebt sich sozusagen auf, bzw. der "Stärkere" gewinnt diesen Kampf..
    Naja, aber wie gesagt, dass nur am Rande...


    Das heißt, mit Infos meinte ich eher sowas wie: Du erfährst was am nächsten Tag passiert (dass du eine bestimmte Person [die du gar nicht kennst] triffst, und ein gewisses Ereigniss dadurch ins Rollen gerät) Und dann passiert es tatsächlich...
    Gut, könnte zum einem auch eine Art selbsterfüllende Prophezeiung sein. Dies wird allerdings schon schwieriger, wenn du den Namen der Person schon vorher kennst! Den du eigentlich gar nicht kennen dürftest. De Facto weißt du ja auch nicht, ob das Ereigniss durch einen gewissen Herrn Meier tatsächlich passieren kann... Ich weiß, klingt ein wenig verwirrend...


    Aber nehmen wir auch mal die Dèja vùs...
    Ja, da stimme ich dir im Großen und Ganzen zu. Das kenne ich nur allzu gut! Hab selbst permanent welche... (phasenweise). Im Grunde genommen weiß ich auch, dass uns da unser Gehirn was vormacht.
    Ein Dejà vù von mir, war aber richtig extrem. Ist zwar schon zwei drei Jahre her, aber gerade eben, weil es sich derart unterschied, erinnere ich mich noch so gut dran. Das Interessante an der Sache ist, dass die übliche Dejà vù - Theorie nicht passt.
    Das heißt, anfangs dachte ich auch, cool wieder mal ein Dejà vù (iwie freue ich mich immer, wenn ich eins hab... Ihr kennt ja auch dieses Gefühl was man dabei hat)
    Naja, egal... Auf jeden Fall hatte ich da eins. Mit dem Unterschied, dass es ziemlich lange anhielt (dieses Gefühl etc.). Es ging aber soweit, dass ich genau wusste, dass in den nächsten Sekunden eine bestimmte Person zur Tür rein kommt, und sich das Gespräch auch um eine bestimmte Sache drehen wird... Das konnte ich ja beim besten Willen nicht wissen. Und erst nachdem ich diesen Gedanken, bzw. diese Empfindung hatte, kam die Person rein, und das Gespräch drehte sich auch tatsächlich um diese Sache... (Da konnte mich ja mein Gehirn beim besten Willen nicht verarschen...) So viel zu diesem Thema...
    Weiß zwar bis heute nicht, wie ich dieses Erlebnis einordnen soll, ich weiß aber, dass es sich genau so abgespielt hat... War auch so ziemlich das Einzige mal, das mir sowas "gelungen" ist.
    Bzw. zweimal. Das andere hat aber mit diesem Thema nix zu tun, bzw. kann nicht mal annährend in die Sparte Dejà vù eingeordnet werden....


    Zitat

    Auch sollte man immer im Hinterkopf behalten, dass Gläserrücken und "Geisterkommunikation" in gewisser Weise ein Gebiet der Fiktion sind


    In Bezug auf paranormale Phänomene (wozu auch Kontakt zu Geistern gehört) solltest du aber vorsichtig mit solchen Äußerungen sein! Ist jetzt nicht böse gemeint, oder so. ;-)


    Zitat

    Wie sollen die Skeptiker beweisen, dass es etwas "Nichtexistentes" nicht gibt? Insofern sind leider die Gläubigen in der Bringschuld. Und ich behaupte mal, diese Schuld steht noch aus, denn wenn es eindeutige Beweise gäbe (zweifelsfrei echte Videos, notariell beglaubigte Geisterschriften, usw), dann wäre das wohl bekannt.


    "Nichtexistent"? Dazu müsste man sich erstmal sicher sein, dass es tatsächlich nicht existiert.. Dürfte allerdings auch schwer werden...
    Aber ja, was das Erbringen der Beweise anbelangt, sind es tatsächlich wir, die die Bringschuld haben. Keine Frage... Ob es uns in naher Zukunft gelingen wird, können wir ja einfach so mal stehen lassen.
    Aber was meinst du mit "notariell beglaubigte Geisterschriften"? Ich meine, selbst wenn ein Notar bei einer Geisterbeschwörung dabei wäre, kann ich mir irgendeinen Stuss ausdenken... Du verstehst was ich meine?!
    Und was die Beweisvideos anbelangt, da müssen wir generell vorsichtig sein...
    Es gibt genug Videos, die man nicht zweifelsfrei als Fake entlarven kann. (ich mein das jetzt generell in Bezug auf solche Dinge, wie Geister, Ufos etc.pp.)
    Trotzdem macht man sich nicht die Mühe näher drauf einzugehen, sondern schreit lieber in der Tat gleich "Fake" etc....
    Nimm dieses Forum zB. An viele angebliche "Beweisvideos" gehe ich ziemlich objektiv an die Sache. - Ganz einfach aus dem Grund weil mich das Thema nicht wirklich so interessiert. Dann wird zu einem Thema eben ein Video gepostet, und plötzlich schreien alle: "Fake, weil dies und jenes" "ah, das hätte ich selbst besser machen können." "Ach, der hat das Video so und so gefakt".. "Und dieses Foto ist ein Fake, dass sieht man ganz eindeutig"
    Und am Schluss eines solchen Geschreies fällt dann ungefähr noch folgender Satz: "Ich kenn mich mit sowas aus"...
    Das heißt, scheinbar gibt es nur Video und Fotoexperten auf dieser Welt, bzw. in diesem Forum.
    Das Interessante jedoch ist, dass es zwar in der Tat Videos gibt, die man ganz schnell und einfach als Fake entlarven kann, aber es auch Videos oder Fotos gibt, die man beim besten Willen, nicht als solches Entlarven kann. Doch anstatt dass man dies zugibt, das man es eben nicht kann, schreit man Fake und bringt iwelche Pseudoargumente..
    (Habs hier schon mehrfach erlebt. Ist ganz lustig, wenn man im "Vorstellungsbereich" dann rauslesen kann, das betreffender Poster erst 13 ist! :-) Hey, aber er kennt sich so gut mit der Technik aus, das er zweifelsfrei echte von gefälschten Videos erkennen kann!)
    Das mal auch nur am Rande... Soll jetzt keine Entschuldigung sein. Ich wollte dir aber nur mal aufzeigen, wie manche Leute mit "Beweisvideos" und Fotos umgehen.


    Zitat

    Ist es nicht anmaßend und egozentrisch zu behaupten, man sei selbst für etwas verantwortlich, das man weder bewusst beeinflussen, wiederholen, noch erklären kann? "Wenn ein Buch umkippt, dann muss (wenn es kein Geist war) ICH derjenige gewesen sein".


    Diese Frage ist durchaus verständlich und nachvollziehbar...
    Moment, wir gehen darauf noch näher ein...


    Zitat

    Warum war es da nicht die Katze/der Hund durch Psychokinese? Oder ein leichtes Erdbeben ...
    Ich weiß, dass sich das anhört, als würde ich mich darüber lustig machen. Tue ich nicht, ich lasse jedem seine Überzeugung/seinen Glauben, solange er mir seinen nicht aufdrängen will. Aber diskutieren tue ich gerne darüber und insofern erlaube ich mir auch eine Wertung. Und diese ist, dass ich Telekinese für unglaublichen Humbug halte. Wie soll unser Hirn denn in zehn Metern Entfernung die Atome und Moleküle in der Luft so beeinflussen, dass eine Tür zuschlägt, eine Kerze ausgeht oder ein Buch umfällt?


    Warum nicht das Tier? Warum ein Mensch oder ein Geist?
    Ganz einfach, weil es kein Tier im Raum gab! Du darfst die Beispiele und Phänomene nicht durcheinander mischen!
    Das Phänomen mit dem Tier, ist "für sich" passiert, und das fallende Buch ist auch "für sich" passiert, da war kein Tier anwesend! Zumindest nicht bei mir..
    Zur Erläuterung ganz kurz, damit du versteht was ich meine:
    Als ich es das erste mal ausprobierte, hatte ich mich in der Theorie recht wenig damit befasst.
    Iwann kam ein Bekannter von mir auf die Idee das mal auszuprobieren.
    Wir waren zu viert, und "probierten" es einfach mal aus, nur um mal zu sehen, was passiert. Da hat natürlich keiner von uns tatsächlich an irgendwas phänomenales geglaubt, wie fallende Bücher etc. geschweige denn, dass wir tatsächlich einen Geist "anziehen". => Deshalb existiert auch kein Film davon. Wir wollten es ja einfach nur mal ausprobieren, ohne die Hoffnung dass wir dabei irgendetwas erleben...
    Nun ja, im Laufe des Abends klappte es tatsächlich. Zuerst "lachten" wir auch drüber, haben uns gegenseitig die Schuld in die Schuhe geschoben, das einer von uns "schiebt" etc.pp.
    Dann viel uns auch noch der Carpenter-Effekt ein und die Sache war erst recht ganz lustig.
    Irgendwann kam mein Spezi auf die besonders raffinierte (oder Dumme, das kann man nun sehen, wie man will) Idee, zu sagen: "Beweis uns deine Anwesenheit!"
    Und rumms. Zwei Sekunden später, lag ein dicker Wälzer (der wie gesagt, mitten im Regal zwischen anderen Büchern stand) auf dem Boden. *Schock*


    Dann habe ich mich mal theoretisch über die Möglichkeiten etc. erkundigt und bin irgendwann auf das Phänomen mit den Tieren gestoßen. Ich überredete meine Freunde es nochmal zu tun, (obwohl sie mal so richtig keinen Bock mehr drauf hatten, verständlicherweise) und wir versuchten es nochmal. Mit dem Unterschied dass mein Kumpel seinen Hund mitbrachte. => Phänomen mit dem Hund aufgetaucht. In diesem Falle stand sogar eine Cam bereit. Alles was man drauf sieht, sind vier Menschen die im Kreis sitzen und ein Hund der wie wild kläfft und verrückt spielt. (u.a. kratzte er an der Tür um den Raum verlassen zu können) Beweiskraft gleich Null, weil wir ziemlich schnell abgebrochen haben, sonst hätten wir viell. noch bessere Ergebnise erzielt. Aber iwann ist auch mein Forscherdrang weg, und ich weiß wann genug ist.
    Das mal nur zur Erläuterung. Man kann es glauben, oder auch nicht!


    Das heißt, für mich kommen solche Dinge wie Erdbeben nicht in Frage (da würden dann mehrere Gegenstände, die nicht so schwer sind, bzw. "freier" im Raum rumstehen, auch fallen) etc.pp.
    Und das Ganze dem Zufall zuzuschieben, wäre auch lächerlich (wir bitten um einen Beweis, und just in diesem Moment gibts ein Erdbeben! Logo! :-) )
    Und da es beim ersten Versuch auch keine Tiere im Raum gab, kommt nur "der Geist" bzw. wir Teilnehmer in Frage


    Warum sollte Telekinese funktionieren?
    Ganz einfach: Materie ist im Endeffekt Energie. Materie hat aber auch eine Art Bewusstsein. (Das versuchen Wissenschaftler nun zweifelsfrei zu beweisen)...
    Ich will das hier nicht länger erörtern, weil der Text dann noch länger wird. Kann man aber ganz schnell googeln, bzw. in Fachzeitschriften nachlesen. (in rein wissenschaftlichen)
    Und jetzt nehmen wir mal an Materie hat tatsächlich Bewusstsein. Dann kann man damit unter Umständen auch "kommunizieren". Nur das dies auf einer anderen "Ebene" geschieht, bzw. auf einer anderen "Frequenz". Viell. durch unser Unterbewusstsein.
    Wäre eine mögliche Erklärung...
    Und die zehn Meter gelten auch nicht... Denn im Endeffekt ist alles in diesem Universum und erst Recht auf unserem Planeten "miteinander verbunden". Auch wenn es für uns so aussieht, als wäre nur "Luft" dazwischen. Aber selbst Luft ist Materie.


    Sorry, das der Text so Lang geworden ist.


    LG AJK

    Bloß weil du nicht paranoid bist, heißt es noch lange nicht, dass sie nicht hinter dir her sind!

  • Also ich bin nicht so Eso fest..
    Die Zukunft wird mit jeder deiner Taten verändert... Sprich: wenn die ein Kartenleger oder so was voraussagt, und du verhälst dich in einer Situaion mal anders als sonst, kann das schon alles verändern. Die Zukunft steht nicht fest, sie ändert sich mit jedem Atemzug... oder so
    Lottozahlen vorhersehen... Leute die das könnten, würden es nich machen, weil es gegen die REGELN verstösst, auch darf ein Ritual oder so nicht für die eigenen Gunsten benuzt werden... ??? den Teil werd ich nie verstehen....
    Ich hab auch oft dejavüs... zuoft Oder Träume die mich eines besseren belehren oder mir was sagen wolln..
    Hab auch schon echt gruselige Dinge erlebt... nur lässt sich streiten ob das übernatürlich oder Phantasie ist.


    Meine Mam ist Kartenlegerin, und holla die kann das echt.. Ist schon einiges Eingetroffen...
    Ich kann mich nicht richtig für sowas öffnen, kp warum...

  • Zitat

    Die Zukunft wird mit jeder deiner Taten verändert... Sprich: wenn die ein Kartenleger oder so was voraussagt, und du verhälst dich in einer Situaion mal anders als sonst, kann das schon alles verändern. Die Zukunft steht nicht fest, sie ändert sich mit jedem Atemzug... oder so


    Jepp, sehe ich genauso!
    Nur musst du was ändern wollen.
    Wenn du bewusst / unbewusst nichts änderst (oder nichts ändern möchtest, kannst, etc.pp.), dann tritt auch die vorhergesagte Zukunft ein.
    (Also ist jetzt meine Theorie!)


    :winks: AJK

    Bloß weil du nicht paranoid bist, heißt es noch lange nicht, dass sie nicht hinter dir her sind!

  • Ich habs nicht ausprobiert, aber es ist möglich.. Nur das mit den Geistern ist quatsch...Wenn alle das Glas anfassen geben alle bei der kleinsten Bewegung nach und ziehen mit...Hat nichts mit übersinnlichem zu tun... Hatten letztens mal den Namen in nem Thread erwähnt, komm jetzt nur nicht drauf... Die ""-Theorie.


    Zuletzt geändert von Nieselpriem am Dienstag 29. Dezember 2012, 00:56, insgesamt 1-mal geändert.

  • @ katakis


    der carpenter-effekt...


    also online ist das doch mumpitz...(so wie real auch)
    wie solln das gehn? soll sich meine maus da plötzlich bewegen?


    aber die seite ist sonst ganz nett, für ein paar rumspielereien...laut meiner persönlichen tageskarte, bekomme ich heute ein geldgeschenk...ulalala :mrgreen:

  • ich glaube nicht das so etwas online Möglich ist. Zum "richtigen" Gläserrücken gehört ja ein Ritual, eine Beschöwrung usw...


    Das fehlt ja im Internet komplett. Ich halte so etwas für verarsche oder einen netten kleinen Internet Gag. Nicht mehr und nicht weniger.


    Fehlt nur noch das die Geld für Ihre "Leistung" verlangen.


    Mindreader

  • Naja, ich halte auch nicht viel von.
    Vor allem wenn ich schreibe :
    Ist da jemand? Lol.
    & als Antwort kommt :
    Ach nee


    Die Geister heutzutage sind auch nicht mehr die freundlichsten... ;)
    Alääx :winks:


    e//: Also Schwachsinn :mrgreen:

  • Also ich halte es ebenfalls für Mumpitz. Vor allem wenn ich frage nach dem Namen meiner verlobten und er schreibt Geborgen... oder wenn ich schreibe ob er weiss wie ich mich fühle und er schreibt eins... Also ich denke es ist schier blödsinn, genau wie die Karten. Ich klick das erste mal auf ne karte und bekomm den Sarg :roll: Zum Glück glaub ich an son kram nicht sonst wär ich vll in Panik ^^

  • Schreib da Ne Frage rein warte bisschen und....nichts passiert.....Vielleicht hat ja T-Online den Geistern die I-net Verbindung gekappt....mmmh....jetzt muss ich wieder an mein Brett um mit nen paar verstorbenen zu reden.....



    Jetzt mal ehrlich:
    Ihr glaubt doch nicht wirklich daran, dass ein Geist mithilfe der Maus im Internet Nachrichten schreibt.Dass war einfach vom Macher als ein netter Scherz gemeint, bis nen paar Leute kamen und dies ernst nahmen :roll: .


    Leute seid doch bitte nicht so naiv ;)

  • Hey, also ich kann auch eine gruselige Geschichte beitragen...


    Also ich denke das war vor ca. 5-6 Jahren...
    Wir waren auf einem Geburtstag eingeladen und nachdem die Langeweile aufkam haben 4 Freunde und ich uns abgekapselt.


    Wir kamen auf das Gläseln, da ich das gerne mal ausprobieren wollte. Ja also ein Freund von mir hatte auch schon Erfahrungen damit und er hatte uns eine kurze Einleitung ins Gläseln gegeben.
    Wir hatten uns ein ganz normales Brett geschnappt, die Zahlen von 0-9, A-Z und ja und nein auf das Brett geschrieben. noch schnell eine weiße Kerze auf ein Glas gestellt und unsere Finger drauf gelegt. Dann haben wir alle gemeinsam des öfteren „ Geist wir rufen dich“ gerufen....
    Nun ja, als sich das Glas langsam anfing zu bewegen hatten wir gefragt ob er da ist. und das Glas rückte auf ja. nun ging es los.....


    Nach kurzer Zeit haben wir dann auch gefragt wer es ist.... die Antwort kam schnell und hart: Das Glas rückte nun die Buchstaben : S A T A N!


    Die Unterhaltung war dennoch sehr nett, mein Freund, der oben als erfahrener benannt wurde hatte auch das Glück seinen Finger des öfteren abzulegen, was wir nicht durften.... ---> was nach 2-3 Stunden auch sehr anstrengend wurde.....


    Irgendwann jedoch ging das Grauen los, das Glas bewegte sich urig schnell und einige von uns hatten keine Lust mehr, meine Freundin musste dringend auf Toilette, jedoch hat der Geist sie nicht gehen lassen. Er hatte sie wissen lassen, dass wenn sie geht, etwas passieren wird.


    Na ja sie wurde dann recht schnell aggressiv und fing an den Geist zu beleidigen.
    Als sie einfach aufstehen wollte fiel auf einmal die Leiter vom Hochbett um ---> wohlgemerkt, dass dieses eigentlich nicht hätte passieren dürfen, da sie fest war. Nun gut die Leiter hatte meine Freundin um ein paar Zentimeter verfehlt..... Für uns definitiv ein Grund um aufzuhören.....


    Die Regeln für das verabschieden wussten wir alle nur war meine Freundin dann so sauer, dass sie einfach das Licht wieder an gemacht hatte und die Kerze auspustete...
    Für mich kam nun der Höhepunkt des Grauens.... Mein Freund der erfahrene, der ja auch aufhören wollte hatte auf einmal rote Augen und einen ganz starren Blick und er wollte die ganze zeit wieder rüber zum Gläseln.... Ich hatte diese starke Vermutung, dass da irgendwas nicht stimmte... Nachdem er uns nicht mehr überzeugen konnte wollte er nach Hause fahren...


    Ich habe dann auf der Party übernachtet und bin dann am nächsten Tag mit Hohem Fieber und sehr krank wieder aufgewacht... genau wie die anderen die es mit gemacht hatten....


    Zu meinem Freund, als ich ihm am nächsten Tag anrief um zu Fragen, wie es ihm geht, antwortete er nur, dass es ihm soweit ganz gut geht nur dass er nicht mehr weiß, was nach dem Gläseln passiert ist.
    Er hatte einen kompletten Filmriss, von dem Zeitpunkt an, wo wir das Licht angemacht hatten, bis kurz vor seiner Haustür.... sehr merkwürdig, für viele auch nicht verständlich, aber so wie ich es hier beschrieben habe, ist es passiert.....
    LG Jasmin

  • Hallöchen, ich bin ebenfalls neu hier. Also ich kann auch eine gruselige Geschichte beitragen. Also ich denke das war vor ca. 5-6 Jahren... ---> ich war ca. 14-15


    Wir waren auf einem Geburtstag eingeladen und nachdem die Langeweile aufkam haben 4 Freunde und ich uns abgekapselt.


    Wir kamen auf das Gläseln, da ich das gerne mal ausprobieren wollte. Ja also ein Freund von mir hatte auch schon Erfahrungen damit und er hatte uns eine kurze Einleitung ins Gläseln gegeben.
    Wir hatten uns ein ganz normales Brett geschnappt, die Zahlen von 0-9, A-Z und ja und nein auf das Brett geschrieben. noch schnell eine weiße Kerze auf ein Glas gestellt und unsere Finger drauf gelegt. Dann haben wir alle gemeinsam des öfteren „ Geist wir rufen dich“ gerufen....
    Nun ja, als sich das Glas langsam anfing zu bewegen hatten wir gefragt ob er da ist. und das Glas rückte auf ja. nun ging es los.....


    Nach kurzer Zeit haben wir dann auch gefragt wer es ist.... die Antwort kam schnell und hart: Das Glas rückte nun die Buchstaben : S A T A N!


    Die Unterhaltung war dennoch sehr nett, mein Freund, der oben als erfahrener benannt wurde hatte auch das Glück seinen Finger des öfteren abzulegen, was wir nicht durften.... ---> was nach 2-3 Stunden auch sehr anstrengend wurde.....


    Irgendwann jedoch ging das Grauen los, das Glas bewegte sich urig schnell und einige von uns hatten keine Lust mehr, meine Freundin musste dringend auf Toilette, jedoch hat der Geist sie nicht gehen lassen. Er hatte sie wissen lassen, dass wenn sie geht, etwas passieren wird.


    Na ja sie wurde dann recht schnell aggressiv und fing an den Geist zu beleidigen.
    Als sie einfach aufstehen wollte fiel auf einmal die Leiter vom Hochbett um ---> wohlgemerkt, dass dieses eigentlich nicht hätte passieren dürfen, da sie fest war. Nun gut die Leiter hatte meine Freundin um ein paar Zentimeter verfehlt..... Für uns definitiv ein Grund um aufzuhören.....


    Die Regeln für das verabschieden wussten wir alle nur war meine Freundin dann so sauer, dass sie einfach das Licht wieder an gemacht hatte und die Kerze auspustete...


    Für mich kam nun der Höhepunkt des Grauens....


    Mein Freund der erfahrene, der ja auch aufhören wollte hatte auf einmal rote Augen und einen ganz starren Blick und er wollte die ganze zeit wieder rüber zum Gläseln.... Ich hatte diese starke Vermutung, dass da irgendwas nicht stimmte... Nachdem er uns nicht mehr überzeugen konnte wollte er nach Hause fahren...


    Ich habe dann auf der Party übernachtet und bin dann am nächsten Tag mit Hohem Fieber und sehr krank wieder aufgewacht... genau wie die anderen die es mit gemacht hatten....


    Zu meinem Freund, als ich ihm am nächsten Tag anrief um zu Fragen, wie es ihm geht, antwortete er nur, dass es ihm soweit ganz gut geht nur dass er nicht mehr weiß, was nach dem Gläseln passiert ist.
    Er hatte einen kompletten Filmriss, von dem Zeitpunkt an, wo wir das Licht angemacht hatten, bis kurz vor seiner Haustür.... sehr merkwürdig, für viele auch nicht verständlich, aber so wie ich es hier beschrieben habe, ist es passiert.....

  • Ein Filmriss nach einer Party? Muss wohl mit dem Geist zusammenhängen. :lol:


    Das ist einfach ein Phänomen der Autosuggestion. Ihr seid ein bisschen aufgeregt, da der Geist scheinbar wirklich antwortet und ihr erwartet, dass etwas passiert. Die Leiter wäre vermutlich so oder so umgefallen, das Argument, dass es eigentlich nicht hätte passieren dürfen, zählt bei mir nicht, da es Blödsinn ist. Aber da ihr schon in Erwartung seid, interpretiert ihr nun den Geist hinein.


    Vielleicht sollten Jugendliche das Gläserrücken wirklich sein lassen, da es scheinbar Angstzustände auslöst. Aber da es anscheinend so faszinierend ist, werden wir wohl immer solche Geschichten lesen, in denen von unglaublichen, eigentlich unmöglichen Dingen erzählt wird. ;)


    Mfg Kryton

    Wenn jedermann mit mir übereinstimmt, habe ich stets das Gefühl, dass ich unrecht habe.
    Oscar Wilde

  • Also zu dem Punkt Filmriss muss ioch sagen, dass KEIN Alkohol getrunken wurde, und NEIN die Leiter hätte nicht umfallen können..... da sie festgemacht worden ist....


    Weiterhin muss ich dazu sagen, dass wir mindestens 3 Stunden ge "Gläselt" hatten und mittlerweile das Brett voller Wachs war, somit hätte sich das Glas eingentlich nicht auf dem Brett reibungslos rücken können.... und das in einem Tempo und Kraft, wie man es sich nicht vorstellen kann.... ich bin keine Person, die in irgendein komisches Depri-Loch gefallen ist, da ich mich vorher schon mit dem Thema beschäftigt habe und ich auch des öfteren das Gläserrücken praktiziert habe... aber leider gibt es immer irgendwelche Leute, die das nicht wahr haben wollen was passiert ist, weil sie sich dass immer mit anderen komischen erklärungen erklären.


    trotzdem danke für deine Antwort.

  • Durch meine beste Freundin habe ich eine Geschichte zum Thema Gläserrücken erfahren,
    die ich wirklich traurig schön fand. ;)


    Vorerst: Meine Freundin ist ein übertrieben erlicher Mensch und sie hat mit ihrem Vater Gläserrücken vor vielen Jahren gemacht. Ihr Vater ist ebenfalls ein erlicher Mensch.


    Nun zu der Geschichte:
    Nach fünf Stunden endlosem Warten war es dann endlich soweit. Das Glas bewegte sich total locker, sogar ohne Finger.
    Das Mädchen hieß Sarah und erzählte den beiden ihre Geschichte.
    Sie habe mal zusammen mit den beiden in der selben Straße gebaut,
    wurde aber mit vier oder sechs Jahren (ich weiß es nicht mehr so genau) von einem Müllwagen überfahren. Meine Freundin und ihr Vater waren von der Aussage echt geschockt, weil sie nicht geglaubt hatten, dass sowas klappt. Das Mädchen war mal ein Nachbar von den beiden.
    Sarah war kurz vor ihrem Geburtstag überfahren wurden und sagte zum Schluss noch, dass sie sich über den Ernie (Plüschfigur wurde mit ins Grab gelegt) am meisten gefreut habe.


    Ich finde die Geschichte total rührend.
    Dann muss ja wohl doch irgendwas dahinter stecken.
    Sandra und ihr Vater wussten gar nichts von dem Ernie und deswegen haben sie Sarahs Mutter gefragt- es stimmt!

    Ich hasse Lügen, die so schlecht sind, dass meine Intelligenz in Frage gestellt wird.


    Ich würde mich gerne geistig mit dir duellieren, aber ich sehe du bist unbewaffnet.

  • Hallo,
    Also ich glaub an Geister nach meiner begegnung,
    aber das Gläserrücken wirklich funktioniert bezweifel ich,
    da es wissenschaftlich bewiesen ist das es impulse und das unterbewusstsein sei,
    dass das Glas bzw den Finger bewegt.
    Aber du meintest das es auch ohne Finger sich bewegt hat,
    und das klingt echt mysteriös genauso wie mit dem Kuscheltier,
    also wen sie wirlich so Ehrlich sind wi du sagt, find ich es eine Intressante geschichte.


    Grüße
    Sven

  • Also ich kann der Geschichte keinen Glauben schenken.


    Zitat von "Freshmatic"

    Meine Freundin ist ein übertrieben erlicher Mensch und sie hat mit ihrem Vater Gläserrücken vor vielen Jahren gemacht.

    Wenn es Deine beste Freundin ist, dann nehme ich mal an, dass sie in etwa Dein Alter hat. Da ist ein "vor vielen Jahren" schon ein recht wässeriger Begriff. War sie also erst 4 oder 5 Jahre alt? In diesem Alter kann man sich von Zaubertricks durchaus begeistern lassen, als da wäre ein sich von selbst bewegenden Glases.

    Zitat von "Freshmatic"

    Nach fünf Stunden endlosem Warten war es dann endlich soweit.

    Ok. Ein Kind, das nach 5 Stunden des Wartens nicht gelangweilt sich von der ganzen Sache abwendet? Das klingt sehr glaubwürdig. ;)

    Zitat von "Freshmatic"

    wurde aber mit vier oder sechs Jahren (ich weiß es nicht mehr so genau) von einem Müllwagen überfahren

    Und hier wäre der logische Aspekt zu sehen. Ich glaube nicht an Geister, aber rein logisch gesehen, müsste der Geist des Kindes lesen und schreiben können. Es gibt tatsächlich okkultistische Gruppen, die glauben, dass jemand nach dem Tod die Weisheit quasi mit Löffeln gefressen hat. Aber es gibt auch Okkultismusinteressierte, die davon ausgehen, dass der "Geist" auf dem Wissenstand des Todes stehen bleibt. Zu letzterer gehören meist Familienangehörige, zu ersterer die "Party-Rücker".



    Ich glaube Dir, dass Deine Freundin ein ehrlicher Mensch ist. Aber ich glaube auch, dass der Vater Deiner Freundin sich einen makaberen Scherz erlaubt hat.


    (Mit Geistern hab ich meinem kleinen Bruder früher auch in den Wahnsinn getrieben. Und da ist ein sich von selbst bewegendes Glas noch das billigste gewesen. Am besten waren rotleuchtende Augen im Zimmer. :lol: )

  • gemein das mit den roten Augen! :roll:


    Ich denke Gläserrücken hat jeder schonmal ausprobiert und es ist bis jetzt immer etwas dabei rausgekommen. Einige Geschichten werden dann einfach nur noch aufgebauscht-mehr nicht.


    Ich kenne auch einige Geschichten, die mir Freunde erzählt haben mit misteriösen Begebnheiten während des Gläserrückens oder danach. Ich lasse die Finger davon, weil ich doch schon ein wenig Angst habe, denn man weiß ja nie, ob das wirklich klappt und man den Geist ggf. nicht mehr los wird! Persönlich hatte ich auch schon einige schlechte Erfahrungen gehabt (siehe ,,Spuk, der keiner war").


    Aber wenn ihr mehr darüber rausfindet wollt, ob das mit dem kleinen Mädchen stimmt, dann versucht das einfach doch nochmal und fragt ihr persönlichere Sachen, die eigentlich nur die Familie des kleinen Mädchen kennen kann...


    vielleicht findet ihr da die Antwort... aber sonst kann ich davon einfach nur abraten!!