Außerirdische = Zeitreisende Menschen?

  • Wurde schon einmal darüber spekuliert ob die angeblichen Außerirdi- schen, die uns besuchen, Menschen entführen und Experimente durchführen, sofern sie wirklich existieren, nicht auch zeitreisende Menschen sein können, die die Erde der Vergangenheit studieren.
    Ich denke, es gibt doch einige Hinweise, die zu diesen Überlegungen führen können. Immerhin wird beschrieben, dass sie unsere Sprache sprechen, egal ob jetzt oral oder per Telepathie. Muss für ne überlegene außeridische Spezies nicht weiter verwunderlich sein, aber doch noch logischer, wenn man es mit Menschen zu tun hat.
    Die Beschreibung der Außeridischen wirken auf mich doch sehr orientiert an der menschlichen Anatomie, nur eventuell durch die Evolution weiterentwickelt (Große Augen, große Köpfe, äußerliche Extremitäten ähnlich wie bei ein uns, etc.)
    Die Technologie wird als uns überlegen beschrieben. Falls die Menschheit noch mal, sagen wir, tausend Jahre übersteht, wird sie uns auf jeden Fall technisch überlegen sein.
    Trotzdem gilt es, die unglaublichen Distanzen des Weltraums zurückzulegen, nur um ein paar „Primitivlinge“ zu untersuchen.
    Ist es da nicht naheliegender anzunehmen, dass sich da jemand für seine Vergangenheit interessiert?!
    Ich meine, wir untersuchen ja auch die Schädel unserer Vorfahren und niemand kann mir erzählen, dass man nicht einen näheren Blick auf einen lebenden Vorfahren von uns werfen würde, sollte man einen fangen (armer Bigfoot, sollten sie ihn je kriegen :lol: ).
    Es gibt auf all diese Argumente natürlich auch den Bezug auf Außerirdische. Für mich liegen aber zeitreisende zukünftige Menschen eher im Fokus des Möglichen. Es ist und bleibt aber nur eine Spekulation, würde mich aber interessieren, was ihr drüber denkt.

  • hab mir das auch schon öfter überlegt ob es menschen in der zukunft sind und bin mir sicher das es so ist - warum sie unsere sprache sprechen oder besser gesagt kommunizieren: Anhand unserer Gedanken können sie unsere sprache nachahmen, besser gesagt sie tretten über Telephatie in Verbindung und können die LIchtstruktur - sprich seele - erkennen. Wir sind eine Rasse unter MYRADEN. Es gibt kein Ende und keinen Anfang. Aber das mit Zeitreisen hab ich nicht so ganz verstanden. Ich denke dass sie durchaus beherrschen den Raum zu FALTEN und mal hier in der Gegenwart zu erscheinen oder in der Verangenheit. Alexander der Große berichtet von " Fliegenden Schilden" die ihn und seine Armee eine zeit lang beglitten. Ich bin mir sicher dass es auch andere Rassen gibt die schon so entwickelt sind, dass sie keinen "physischen Körper" mehr benötigen. Aber ich weiß es nicht - jedoch hat mir das leben eins geleehrt:
    Jeder Gedanke, jede Fantasie und jede Vorstellung, die der Mensch haben kann EXISTIERT irgendwo da draußen - das ist mir logisch. - warum sie den "primitiven" menschen studieren : ich glaube der mensch ist für sie sehr interessant, daher entführungen und studieren der menschheit.
    Wenn man nur die nötige Technik hat um durch die zeit zu reisen - dann kann man "GOTT" spielen -

  • Das ist ein guter Gedankengang... Ich dachte auch immer wenn es mal Zeitmaschinen geben wird müsste uns doch schon jemand aus der Zukunft besucht haben, das wäre dann die antwort drauf...

  • Ja aber das mit der Zeitreise funzt nicht, weil man nicht weiter zurückreisen kann als den Zeitpunkt als man startete.
    Desweiteren ist Zeit zwar eine vierte Dimension aber keine vom Universum fest beschriebene Größe, niemand weiß wo sie anfängt, wo sie endet und wie man sie überhaupt messen sollte. Das mit der Sekunde ist nur eine Erfinung von uns und letztlich nur von unseren Universum abhängig. Maximal könnte man in Wegzeitbrechnungen, zb des Lichts dazu nehmen um sie ernsthaft zu messen, aber bei der Strecke von A nach B gehts schon wieder los...


    Alles nur ein Produkt unseres Kopfes^^

  • Hi Leute


    Den Gedanken hatte ich auch schon das wir uns selber aus der fernen Zukunft besuchen, leider ist das nur ein Gedanke!


    Zeitreisen würde ja letzendlich eh nichts bringen, wir dürfen nicht die Vergangenheit verändern wir dürfen uns keinen Vorteil damit erschleichen niemand aus der Vergangenheit darf uns sehen usw.


    Angenommen wir können in die Verganenheit reisen, und somit das schlimmste verhindern wie: Kriege, Terroranschläge, Armut, Krankheiten etc.


    Warum haben wir das dann noch nicht gemacht???


    Stellt Euch mal vor wir hätten so eine Maschiene oder was auch immer um Zeitreisen zu machen.
    1. Wir Normal Bürger hätten eh keinen nutzen davon.
    2. Wenn wir nutzen hätten würden wir alle dafür sorgen das wir uns die lottozahlen in der Vergangenheit zukommen lassen! oder? :)
    3. Was ist wenn so eine Maschiene in die falschen Hände gelangt, ich will die Auswirkungen erst gar nicht hier hin schreiben!



    Ich bin der Meinung das so eine Maschine nicht enwickelt werden darf!



    Schönen Gruß HannibalKing

  • der gedanke ist durchaus interessant und nicht abwegig, vor allem wegen der gravierenden ähnlichkeit zwischen greys und menschen, wenn man fähigkeiten, körperform und maße logisch weiterdenkt. dennoch ist das ganze natürlich sehr, sehr spekulativ. das wäre es wohl selbst, wenn hier ein physik-professor mitreden würde, so unterschiedlich und gegensätzlich sind theorien zu zeitreisen. dennoch ein netter gedanke :D

  • Ja natürlich ist es ein schöner Gedanke!


    Somit wären auch alle Fragen in Frage gestellt!


    Gibt es Außerirdisches Leben - oder nicht?!


    Wenn wir die Greys in ferner Zukunft sind, was hat uns dann so außsehen lassen?


    AtomKrieg? kein Ozon? oder einfach der Zyklus? und in welchen Jh. begreifen wir die Technik?


    Ich weiß es nicht!


    Ich denke wenn es solch eine Maschine geben wird und damit die Vergangenheit bzw. Zukunft verändert werden kann , dann hat es bis jetzt nix gebracht!


    Vielleicht wurden oder werden wir vor schlimmern bewart und wissen es nicht!?(durch Zeitreise)


    Naja bis es so eine Maschine geben wird oder auch nicht , beweisen kann es keiner 50-50



    Schönen Gruß Hannibalking

  • Guten Abend,



    Ich lese nun schon seit einiger Zeit hier im Forum mit, zu diesem Thema würde gerne etwas äußern und habe mich deshalb angemeldet.



    Gehen wir einmal davon aus, dass es in der Zukunft tatsächlich möglich wäre Zeitreisen zu tätigen. Spekulieren wir einmal, dass es zu dieser Zukunft noch mindestens 1000 Jahre hin ist.
    Was wäre für diese Menschen des 30 Jahrhunderts von Interesse, wenn es plötzlich technisch möglich wäre in die Vergangenheit zu reisen. Unabhängig davon ob sie selber oder nur „Sonden“ reisen könnten ?



    Die Überprüfung der überlieferten Geschichte der Menschheit und die Klärung von historischen Ereignissen.


    Welcher Verschwörungstheoretiker möchte nicht am 22.11.1963 in Dallas überprüfen wie viel Gewehre auf JFK schossen, oder den Beweis liefern das die Twin Tower am 11.09.01 gesprengt wurden nachdem die Alibi Flugzeuge sie in Brand steckten.
    Derartige Ereignisse wären für einen Zeitreisenden aus dem 30 Jahrhundert lohnenswerte Ziele.


    Und ich denke Sie waren auch da.


    Am 05.03.2004 veröffentlichte das mexikanische Verteidigungsministerium einen Film, die eine zweimotorige Aufklärungsmaschine über Mexiko gemacht hat, die normaler Weise gegen Drogenflugzeuge eingesetzt wird. Die Infrarotkammara lieferte folgenden Film:


    http://berlinausflug.de/hcfoto…/hc_berlin/ufo-mexico.mpgberlinausflug.de/hcfotodatenbank ... mexico.mpg[/url]



    Hiezu auch noch folgende Pressemeldung:


    http://www.freenet.de/freenet/…mal/aliens/mexiko/02.htmlhttp://www.freenet.de/freenet/wissensch ... ko/02.html[/url]


    Dieser Film zeigt ca. 11 Flugobjekte die optisch etwa an fliegende „Glühbirnen“ erinnern.


    Solche „Glühbirnen“ wurden ebenso am 11.09.01 in der Nähe des WTC ausgemacht.


    http://berlinausflug.de/hcfoto…ank/hc_berlin/wtc-ufo.JPGberlinausflug.de/hcfotodatenbank ... tc-ufo.JPG[/url]



    Da hatte wohl jemand verstärkten Aufklärungsbedarf!
    Für mich wäre es tatsächlich plausibler, das solche Sichtungen (Mexiko, WTC) eher „Aufklärungssonden“ aus der Zukunft sind als Besucher von Alpha Centauri.


    greetz tomtom

  • Wenn Zeitreisende aus der ZUKUNFT kommen sollten, müsste es auch eine ZUKUNFT geben aus der sie kommen. nimmt man an diese ZUKUNFT liegt in einer anderen Dimension wären diese Zeitreisenden doch nicht anderes wie Ausserirdischen^^!


    Das heisst wenn man durch die Zeit reist muss man seine Gedanke nur leicht "biegen" und schon reist man durch den Raum!!! Und so hängen alle 4.Dimensionen zusammen^^! Wenn man nach oban fliegt muss man seinen Kopf nur leicht drehen und man fliegt schon nach links^^!

  • Hallo Zusammen


    @ tomtom


    Die Beweise für Deine Aussage sind wahrhaftig originell!


    Man könnte es Dir wirklich abnehemen :lol:


    Es stellt sich nur eine Frage, wenn es wirklich stattfand und es waren wirklich wir aus der Zukunft??!! Könnte dann nicht jeder der für die Zukunft eine Gefahr darstellt einfach ausgelöscht werden bzw. die Zukunft verändern oder sogar etwas verhindern??


    z.B. der 2 Weltkrieg (A. Hitler einfach töten sodaß er nicht an die Macht kommt?! Oder die ganzen anderen schrecklichen Dinge die uns widerfahrren sind?? Krankheiten, Kriege etc.



    Warum mit einer Maschine in die Verganenheit reisen und nix verändern?
    Welchen Zweck hat der Aufwand und die Gefahr endeckt zu werden?


    11.09.01 war ein schreckliches Ereignis aber nur mit einer Zeitmaschine daneben schweben um dann zu klähren ob es nun stimmt das es erst explodierte und dann die Flugzeuge einschlugen oder die Flugzeuge es zum einstürzen gebracht haben!


    Für mich ergibt das keinen Sinn, wenn schon der ganze Aufwand dann auch etwas verhindern!


    Trozdem bin ich von deiner Aussage und den Vergleich Fastzieniert!



    Schönen Gruß HannibalKing
    [/quote]

  • Wenn wirklich Zeitreisende "Ufos" aus der Zukunft hier wären, glaube ich auch, dass sie nichts verändern würden. 8)


    Erstmal denke ich, dass sie die Gegenwart, aus der sie kommen würden nicht ändern können, indem sie hier unsere Gegenwart (ihre Vergangenheit) ändern.
    Ihre Zukunft steht doch für sie fest. Sie ist passiert. Sie stellt ihren Zeitstrang dar. Würden sie hier nun irgendetwas verändern, würde wahrscheinlich ein zusätzlicher Strang (ein Paralleluniversum) entstehen, der sie nicht betrifft!
    Die heutige Wissenschaft schliesst die Existenz von Paralleluniversen übrigens nicht mehr aus!


    Habe sogar einmal gehört, dass manche davon überzeugt sind.
    Keine Ahnung, ob das jetzt stimmt.


    Ausserdem würden irgendwelche Aktionen, wie z.B. das auch in Filmen immer wieder beliebte Beispiel, Hitler zu töten, unkontrollierbare Folgen für sie haben, wenn es doch möglich wäre, ihre Zukunft damit zu ändern und nicht nur einen neuen Zeitstrang zu erschaffen, was für sie ja sinnlos wäre.

  • Hallo nochmal


    um es mit meinen Worten wieder zugeben


    @ Ufogucker


    Letzendlich würde es nix bringen die Vergangenheit zu ändern, da das geänderte sich nicht auf die Zukunft der Zeitreisenden auswirken würde.


    Wenn ich was falsch verstanden habe bitte koregiert mich!


    In diesem Fall verstehe ich auch hier den Sinn nicht, eine Zeitmaschine zu konstruieren!
    Wofür eine Zeitreise tätigen die kein Nutzen hat?


    Wenn sowieso alles in Paralleluniversum aufgeteilt ist zwecks Zukunft + Vergangenheit dann frag ich mich was es bringen soll, solch eine Maschine zu erfinden?


    Ich werd die Woche noch mehr Zeit mitbringen schönes Thema übrigens!



    Schönen Gruß HannibalKing

  • Die Frage, ob es sich bei Außerirdischen nicht doch um Zeitreisende gehandelt haben könnte, ist sehr interessant, wenn auch nicht ganz neu...
    Ich erinnere beispielsweise an die "Legende" um den Grafen St. Germain (der gerne als mutmaßlicher Zeitreisender dargestellt wird) -- obwohl der natürlich kein Außerirdischer ist...

    Es gibt keine absolute Wahrheit, und wenn es sie gäbe, wäre sie vermutlich langweilig.
    (Theodor Fontane)

  • @ Hannibalking


    Zitat

    In diesem Fall verstehe ich auch hier den Sinn nicht, eine Zeitmaschine zu konstruieren!
    Wofür eine Zeitreise tätigen die kein Nutzen hat?


    einfach Beobachten z.B. Warum auch immer.
    Der erste Grund eine Zeitmaschine zu konstruieren, wäre für mich immer nur Beobachten.


    Vielleicht wollen sie sich ja hier sogar in der Vergangenheit ansiedeln, da sie ihre Zukunft nicht ändern können?!


    Vielleicht greifen sie doch ab und zu ein und wollen dadurch ein Paralleluniversum für eine neue Zukunft erschaffen, um sich hier anzusiedeln.


    Vielleicht müssten sie es ja auch erst herausfinden, dass es sich nicht auf ihre Zukunft auswirkt, sondern auf ein entstehendes Parallelunioversum.


    Obwohl sie wahrscheinlich auch auf die Idee kommen könnten und nicht nur ich :lol:


    Vielleicht wäre es sogar die Erschaffung des ersten Paralleluniversums.

  • Hallo ihr lieben.....


    d.h. sie kommen aus ihrer Zukunft und wollen in unser Paralelluniversum das sie für uns oder sie selbst verändert haben und hier eine neue für sie gerichtete zukunft anstreben!


    Da frage ich mich jetzt wie viele Paralelluniversen es gibt??!! Achtung langer text :lol:


    |BEISPIEL|
    Angenommen: ich reise jetzt in die Vergangenheit, änder da die Zukunft die sich aber nicht auf meine auswirkt, z.B. ich lass A.Hitler nicht an die Macht kommen, somit ist in diesem Paralelluniversum nie die rede davon und alle haben eine Hitlerfreie Zukunft, was wiederum in meinem ursprünglichen Paralelluniversum nicht der fall ist, da ist das Geschichte!


    Jetzt die Frage


    Wenn ich in die Verganenheit reise und da etwas geändert wird erschaffe ich sozusagen ein neues Pralelluniversum!


    Angenommen ich komme aus der Zukunft und lebe schon in einem von mir erschaffenen Paralelluniversum (das wir jetzt Paralell A nennen) und ich änder wieder etwas erschaffe ich also wieder ein Paralelluniversum (Paralell B) und ich lebe dann dort und änder wieder etwas somit erschaffe ich Paralell C usw.


    Wo ist die Grenze
    Wie oft kann man in einem erschaffenen Paralelluniversum etwas ändern?
    Wie groß ist Raum in den wir leben, kann man ihn so weit ausschöpfen?


    Wie oft haben wir selbst schon unbewußt die Zukunft verändert?
    z.B. meine Frau ist Schwanger und wir wollen es nicht und lassen abtreiben somit kommt mein Kind nicht auf die Welt, habe ich auch hier schon ein Paralelluniversum erschaffen?


    Viele verwirrte Fragen und Aussagen das muss ich zugeben :lol:



    Schönen Gruß HannibalKing

  • Um es etwas schlüssiger rüber zu bringen :)


    Ich lebe in meinen jetzigen Paralelluniversum und erschaffe viele Parelellen
    z.B. Paralell A, B, C, D, usw.


    Jetzt reise ich ins Paralell A und veränder dort etwas gibt es dann Paralell A1,
    und dann änder ich wieder etwas in Paralell A gibt es dann Paralell A2?


    Schönen Gruß HannibalKing ;)

  • Wie oft haben wir selbst schon unbewußt die Zukunft verändert?
    z.B. meine Frau ist Schwanger und wir wollen es nicht und lassen abtreiben somit kommt mein Kind nicht auf die Welt, habe ich auch hier schon ein Paralelluniversum erschaffen?


    Ich würde sagen Nein.


    Wenn du das Kind abtreibst, ist dass die Zukunft.
    Wenn du es nicht abtreibst, ist dass die Zukunft.
    Wenn du es abtreibst, aber zurückreist durch die Zeit und es anders machen lässt, gibt es 2 eigenständige Zukünfte.
    Und die eigentliche, richtige zukunft ist natürlich die, in der du es hast abtreiben lassen.


    So stelle ich mir das vor.


    Aber da ich eh nicht daran glaube, dass die Ufos Zeitreisende sind und auch kein Quanten-dingsbums-Typ bin, ist das natürlich alles nur Spekulation.


    Oder es ist wirklich so, dass es für jede noch so kleine Entscheidung ein Paralleluniversum gibt.:shock:


    Halte ich aber für unwahrscheinlich. :wink: