Außerirdische = Zeitreisende Menschen?

  • Sorry ! Ich habe mir nur den Titel nichts weiter dazu durchgelesen und muss bei dem titel alleine schon sagen Zeitreisende ???? da glaub ich doch eher an außerirdische =) also ich denke nicht dass ich irgendwann komme um mich für meine mikrige rente zu bedanken lol =)

    glaubt nicht alles was sie sagen, wenn bewiesen ist das es paranormales gibt gucken die doof nicht wir *gg*

  • es gibt ein Buch darüber.. jedoch es gibt auch Theorien.. dass die Ausserirdischen.. so ne Art.. Portal-ein lehrer Raum oberhalb des Universums nutzen (der Zeitlos zu sein scheint) .. um die anderen Sterne erreichen zu können.. (den ich glaub nicht dass eine Technologie gibt oder je geben wird.. um die millionen Lichtjahre in ein paar Stunden oder Jahre..zu durchqueren.


    so weit mir auch "bekannt" exestiert an der Grenze einer Galaktik so ne Art Barriere .. die man nur dann durchbrechen könnte.. wenn man die Masse eines Planeten besitzt.. oder man nutzt Zeitreisen.. um die Barriere zu durchqueren bevor sie entstand.. (Galaktik) ..

  • Eine Überlegung von mir:
    Wenn das Universum- Multidimensionalen- Wesens sein soll und die Zeit
    - relativ - ist, und es sie - eigentlich - demzufolge dann als Phänomen,wie wir es erleben,gar nicht gibt,weil alle Zeit gleichzeitig ist und unser jetztiges Bewußtsein es -noch- nicht anders wahrnehmen kann,dann gibt es sowas wie -Zeitreisen -an sich- gar nicht.Außer man bedient sich der Art von Wahrnehmung,wie wir sie gewohnt sind,dann gibt es sie plötzlich wieder.
    Vergangenheit-Gegenwart und Zukunft existieren nach diesem Modell -gleichzeitig-.
    Oder anders gesagt:Vergangenheit-Gegenwart und Zukunft existieren jeweils für sich auf einer eigenen Frequenz,oder Wellenlänge.
    Man müßte nur die Fähigkeit haben,sich auf die jeweilige Schwingung, egal welcher Realität,bewußt einzustimmen .
    Dann wäre man Meister des Zeitreisens,oder Meister des Fortbewegens in der Multidimensionalen Realität.
    Einige Hellseher/innen tun dies nebenbei automatisch.ohne zu wissen,wie sie es machen.
    Meißtens bekommt man zur Antwort:Gott spricht durch mich,oder sie hätten einfach Visionen,Bilder,die sie dann interpretieren.
    Meiner Meinung nach sind das die Anfänge eines erhöhten,erweiterten Bewußtseins,was das ganz natürliche Erbe eines jeden Menschen ist.

  • Jedes anders bewegte Atom bei einer Zeitreise würde den gesamten Lauf des Universums ändern, das kann nicht möglich sein, wir könnten gar nicht existieren, das Paradoxum ist eindeutig, jede Zeitreise müsste vor ihrer Zeit bereits geschehen sein, und sollte sie nicht in Alauf genommen werden, gäbe es eine Art Systemfehler im Universum, und dann ? Das kann die Natur nicht gestatten, so blöd das klingt.
    Esseidenn bei jeder Zeitreise würde eine neue Dimension, also die bereiste Zeitepoche, neu erschaffen werden, in dieser hätte demnach auch niemand die Pflicht die entsprechenden Anforderungen für die Zukunft zu erfüllen, mit einer Zeitreise könnte man demnach nichts beeinflussen.
    Wenn ich mir dieses Modell nun veranschauliche..:


    1. Der erste Zeitreisende aller Zeiten reist ins Jahr 1900
    2. Er erschafft eine neue Dimension B, anders ab 1900, anders als seine Herkunftsdimension A
    3. Er reist zurück in Dimension A, diese ist durch die Problemverlagerung auf B "aus dem Schneider"
    3. Der Zeitreisende aus A reist nun ins Jahr 1901, entgegen seinen Erwartungen landet er nicht in B, sondern erschafft C, C leitet sich erneut von A ab, in C existierte in 1900 also keine ankommende Zeitmaschine.
    4. Niemand kann mehr in Dimension B landen, ebenso in A oder C.
    6. Ein Zeitreisender aus B landet im Jahr 1901, er erschafft Dimension D, und damit die erste mit 2 Bereisungen in der Vergangenheit...
    7. Das Erlebnis von mehreren Zeitreisen ginge also nur mit der fortwährenden Duplizierung einher.
    8. Sobald wir eine neue Zeitreise mit ansehen sind wir Teil einer neuen Dimension
    9. Der Zeitreisende selbst hätte nicht die Möglichkeit fortwährende Veränderungen durchzuführen, da er ja immer an die Maximalzahl seiner eigenen Dimension gebunden ist. Lebt er in einer Dimension mit 10 bisherigen Bereisungen wird er nur neue mit 11 Bereisungen erschaffen können, aber nie eine solche mit 12, wirklich verändern könnte er also nichts mehr, er käme ja immer zurück in ein Abbild der eigenen Dimension. Dann müsste er schon für immer in der veränderten Dimension bleiben, aber will man das ? So ist die Zeitreise eher zum Erkenntnisgewinn nützlich (?).
    10. Er könnte auch auf die Duplizierung und den eigenen Eintritt in eine neue Dimension warten, das könnte ihn allerdins auch nicht in die bereits besuchte Dimension zurückbringen, und hätte im besten Falle neue Eindrücke zur Folge.
    12. Wer entscheidet wer bei einer Duplizierung wer ist ?
    13. Bei einer Zeitreise geschiehen Dinge auch nur anders als sie geschehen hätten sollen, wenn Dinge so häufig anders geschehen als sie geschehen könnten, ermehrt sich das Universum womöglich ohnehin ständig ?
    14. Was bringen Zeitreisen in Anbetrecht dessen überhaupt ?
    15. Was bringt in Anbetrecht dessen überhaupt etwas ?


    Anderes Thema.


    Ich mag diese Denkmodelle.


    Neue Dimension, klick.


    „Die Wahrheit verletzt tiefer als jede Beleidigung.” ~ De Sade
    ¯¯¯¯¯¯¯
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

  • Hab a Zeitlang viele Bücher gelesen.. was Zeitreisen anbetrifft.. und bin zum entschluss gekommen.. ES GIBT KEINS... oder eh gesagt.. es wird falsch interpretiert..


    Nehmen wir an.. a Licht von einem weiten Stern braucht ein paar Millionen Lichtjahre bis es zu uns gelangt.. dass heisst.. dass in ein sagen wir paar 100 000 Jahren unsere "Kinder" so weit sind.. dass sie zu den anderen Sternen reisen können... jedoch zu den anderen Sternen kommen zu können... müssen sie sogenannte Zeitlose Kosmosphere benutzen... also dank dieser Sphere gelangen sie zu den Sternen die millionen Lichjahre von uns entfernt sind.. jedoch besteht ein Problem.. (wie gesagt... davor.. vergangenheit.. gegewart und die zukunft sind gleich) .. wenn sie sich kolonisiert haben.. wollen ein paar zurück.. jedoch (da jetzt die erde auch paar milli licht jahre entfernt ist) um genau Zeit zu erwischen.. in der sie abgeflogen sind.. erfordert es prezisse genau matematische berechnungen.. .und der Mensch gern dazu neigt.. Fehler zu machen.. brauchen wir uns nicht zu wundern.. dass wir irgendwelche fliegende Apparate im Himmel auffinden.. und denken es sind ausserirdisch.. NEIN ES SIND UNSERE MITMENSCHEN:: AUS ANDEREN STERNEN:: DIE SICH IN DER ZEIT VERIRRT HABEN :D

  • Hallo an alle!
    Ich denke das es sogar kaum eine andere Möglichkeit als die der „Zukunftsreisenden“ gibt.
    Ganz logisch überlegt:
    Was passiert wenn wir mit Lichtgeschwindigkeit reisen würden? Wir würden immer noch etliche Jahre Brauchen um vom einen System in das andere zu gelangen (Stichwort Lichtjahr). Aber sagen da die einen dann krümmen wir doch einfach den Raum! Nun ja das mit dem Raumkrümmen ist eine wunderschöne Theorie, doch haben mal ein paar Wissenschaftler ausgerechnet das wir dazu in etwa die Energiemengen bräuchten welche freigesetzt werden wen ein Stern Explodiert! Also nächst Möglichkeit! Wir reisen einfach schneller als das licht: und wenn wir das tun ,machen wir nichts anderes als Zeitreisen zu unternehmen!
    (mal ganz abgesehen davon das es für einen Massekörper unmöglich ist so schnell wie das Licht durch den Raum zu reisen!)
    Vielleicht klingt das jetzt etwas naiv, aber ich denke nicht das es im Weltall al zu viele andre Lebewesen gibt, alleine aus den Bedingungen die auf diesen Planeten herrschen. Und wenn ja ist es doch irgendwie komisch das diese dann humanoid sind, also menschenähnlich!
    Und es gibt sogar echte beweise die bereits Zeitreisen belegen:
    So wurden in Gesteinsschichten, welche in etwa aus der Zeit der Dinosaurier stammen, Skelette des homo sapiens sapiens (unseres Menschen) gefunden, sowie einige Dinge wie bearbeitetes Metall oder Kugel welche nicht in diese Zeit gehören ( an dieser Stelle möchte ich auf das Buch „Jenseits der Ewigkeit – Wie man die Zeit manipuliert“ verweisen).


    Gehen wir mal davon aus das wir es geschafft haben uns beliebig in der Zeit hin und her zu bewegen:
    (Laut eines Berichts aus dem Jahr 1985 soll dies im Jahr 2109 bereits möglich sein (zumindest dinge in die Vergangenheit zu schicken))


    Als erstes würden wir doch versuchen unsere eigen Vergangenheit zum positiven zu verändern (Hitler töten, Atombomben beseitigen usw.). Doch, so denke ich, genau das wird nicht möglich sein, da wir unsere eigene Vergangenheit, wie richtig bemerkt, nicht verändern können. Sie ist eine Linie, welche nachträglich nicht verändert werden kann.
    Ein interessantes Thema in diesem Zusammenhang ist das Großmutter Problem: Wenn ich in die Vergangenheit reise und meine eigene Großmutter tötet, kann meine eigene Mutter nicht existieren und demzufolge ich auch nicht -> das würde aber auch bedeuten das ich nicht in die Vergangenheit zurück reisen kann um meine Großmutter zu töten, ihr versteht?
    Also wären demnach die Paralleluniversen wohl die momentan logischste Theorie. Demnach würde ich nicht meine eigene Vergangenheit verändern sondern die eines Paralleluniversums. Diese ist bis zum Zeitpunkt meines Eingriffes identisch mit dem aus welchem ich komme, verändert sich jedoch danach erst (so denke ich). Da jedoch , weiter gedacht, meine Ururur-Enkel bereits in eines dieser Paraleluniversen, vielleicht auch in mein eigenes eingegriffen haben, existieren bereits unendlich viele dieser Parallelwelten. Doch es gibt, so denke ich, bestimmte ebenen auf welchen alle zusammen laufen. Diese können wir dann im Traum “bereisen“, würden also aus der sicht unseres parallelen Ichs handeln oder nur sehen.


    Wir könnten demnach alles tun und lassen (egal wie sinnvoll) ohne unsere eigene Vergangenheit zu verändern. Nur die Zukunft kann nicht bereist oder geändert werden (zumindest kann ich mir das wirklich schlecht vorstellen, weil es in einem Riesigen Dilemma enden würde, allerdings kann ich mit meinem Geist in die Zukunft reisen (bzw. in die eines meiner prallen ich’s, und so Information empfangen (Prophetie))
    Die einzige frage ist wie ich nun aus unendlich vielen Paralleluniversen in ein bestimmtes eingreifen kann? Vielleicht finden da ja noch ein paar knifflige Forscher eine Methode. Meiner Meinung nach verhält sich das wie mit den Koordinaten in einem Koordinatensystem, bei welchem jedes Universum eine ganz bestimmte „Nummer“ hat.
    Dieses Gedankenmodell ist noch nicht ganz ausgereift, aber ich denke doch mal logisch.
    Ufos sind also nichts weiter als unsere eigen Nachfahren. Wichtig ist jedoch das sie durch ihr eingreifen in unsere Welt, ihre eigen Zukunft verändern (z.b durch künstliche Befruchtung einiger entführter). Warum sie aber letztendlich das alles tun, werden wir vielleicht schneller erfahren als uns lieb ist!
    Bitte Verbesserungsvorschläge oder Anmerkungen posten!
    P:S. Ist nur eine Theorie!
    :roll:

  • na ja.. von anderer Seite.. wenn es unsere Nachfahren sind.. die versuchen.. die Vergangenheit zu ändern.. sowie auch die Zukunft.. müssen es auch.. in Zukunft Gegner der zeitreisen exestieren.. die ebenfals ihre TEMPORALE AGENTEN schicken.. um dies zu verhindern.. :D sorry zu viel Star Track gekuckt..

  • Hört sich alles gut an, was ist wenn wir in einem Paralell-Universum sind wo keine Zeitreisen möglich sind!!!???


    Da können wir hier noch lange speckulieren!


    Liege ich falsch? Liege ich richtig?


    Es kann mir keiner sagen und damit hab ich recht :lol: <- *scherz*


    zurück zum Thema.....


    Die Form der "Zeitmaschinen" ergeben ja Sinn rund & flach aber der Mensch muss von "jemanden" wen auch immer erstmal auf die Idee gebracht werden eine runde Scheibe mit solch technischen Antrieb zu bauen bzw. die technik zu verstehen um sie umzusetzen!


    Der Mensch denkt eben nur so wie es seine Vorstellungskraft zuläßt!



    Schönen Gruß HannKing

  • Das ist echt eine gute Idee!!!


    Ja...Wissenschaftler haben ja auch gesagt, falls es Auserirdische gibt, sehen sie sehr sehr sehr wahrscheinlich nicht so aus, wie man sie sich bei uns immer Vorstellt...große Augen...das könnten auch gut Veränderte Menschen sein...nur ich glaub das manche die "Auserirdische" gesehen haben wollen oder sogar "entführt" worden sind, etwas übertreiben...na ja, war bestimmt auch nicht sehr schön, selbst wenn es eigentlich nicht wirklich passiert ist...
    Cu, :angel:

  • Moin,


    also ich hab da eine wirklich...total verrückte, aber irgendwie auch plausible Erklärung.


    Aliens, so wie Sie beschrieben werden: kleiner untersetzter Körperbau, lange dünne Arme und Beine, ein großer Kopf...


    Vielleicht sind das ja "Menschen" oder eine Evolutionsstufe der Menschen aus einer weit entfernten Zukunft.


    Warum?


    Nunja, es fängt ja heute schon an, das viele Dinge durch Machinen oder alllgemein Technik bewältigt wird. Wenn diese Entwicklung also weiter geht ( was sie sicherlich wird ) dann ist es doch durchaus Möglich ( und auch wahrscheinlich) das Maschinen irgendwann alles für die Menschen erledigen. Körperkraft im eigenen Sinne ist also nicht mehr notwendig ( dünne Arme und Beine) vielmehr das Volumen des Geister und des Verstandes steht im Vordergrund ( großer Kopf). Die Menschen der Zukunft erledigen Dinge quasi durch Gedankenkraft.


    Was wollen sie hier?


    Vielleicht einfach nur lernen. Ich meine die gängigen Berichte erzählen von Entführungen,wo Menschen oder Tiere untersucht werden. Wo bei Tieren Gliedmaßen oder Organe entfernt werden etc... Ich meine wir machen doch mit Fröschen in der Schule nichts anderes :-)


    Naja, ist halt eine verrückte Theorie, die ich allerdings hier nicht finden konnte ( obwohl sie wahrscheinlich schon geschrieben wurde -.- )

  • Naja das hört sich interessant.



    Zitat

    Nunja, es fängt ja heute schon an, das viele Dinge durch Machinen oder alllgemein Technik bewältigt wird. Wenn diese Entwicklung also weiter geht ( was sie sicherlich wird ) dann ist es doch durchaus Möglich ( und auch wahrscheinlich) das Maschinen irgendwann alles für die Menschen erledigen. Körperkraft im eigenen Sinne ist also nicht mehr notwendig ( dünne Arme und Beine) vielmehr das Volumen des Geister und des Verstandes steht im Vordergrund ( großer Kopf). Die Menschen der Zukunft erledigen Dinge quasi durch Gedankenkraft.


    Denkst du dass wirklich alle Menschen ihren Körper so verkommen lassen wollen denn es gibt ja genügend Menschen die auf ihre Figur achten. Und wenn sie durch Maschinen ersetzt würden, dann würde wohl nicht jeder damit einverstanden sein. Es gibt ja auch heute Arbeit die durch Maschinen verrichtet wird und dadurch werden Menschen arbeitslos, nicht jeder ist ja dadurch glücklich. Wenn das in der Zukunft so wäre dann müsste es ein geregeltes Regierungssystem geben, denn wenn nur noch Maschinen arbeiten, was ist dann mit den Menschen woher bekommen die Geld.


    Möglich wäre dass alle Forscher wären die dann das Universum erforschen. Aber warum kommen sie dann zu uns und entführen Menschen denn sie müssten uns ja kennen.


    Zitat

    Vielleicht einfach nur lernen


    Was sollten sie denn von uns lernen die sind doch aus der Zukunft und müssten theoretisch mehr wissen.


    es wäre aber möglcih dass etwas schlimmes in der Zukunft passiert und sie desshalb hierherkommen um uns zu warnen.

  • ich glaube irgendwie nicht das aliens menschen aus der zukunft sind.woher soll man wissen wie sie aussehen?es wurde doch nie irgendwo offiziell bestätigt das sie so aussehen wie du sie beschrieben hast.es gab zwar"zeugen"die aliens gesehen haben aber man weiss ja nicht ob sie die wahrheit sagen.

  • Lernen war wohl der falsche Ausdruck.


    Ich meinte eher Forschen, kann doch sein das in der Zukunft keinerlei Angaben mehr exestieren, die uns Menschen so wie wir jetzt sind beschreiben. Ich meine es gibt doch auch Forscher, die Affen beobachten um mehr über uns Menschen zu lernen ( stumpf ausgedrückt)


    Vielleicht sind wir in dem Fall die Affen.


    Was das Aussehen angeht, so kann das einfach die Evolution sein, die wir ja nicht beeinflußen können. Und die Beschreibung haben ja fast immer die markanten Merkmale, dünner Körper, großer Kopf.

  • Zitat

    wieso denn nicht?ist eigentlich alles ganz gut überdacht und wenn man sich vorstellt wie groß das universum ist kann es doch nicht sein das nur auf der erde leben herscht.


    Das kann ja auch sein aber das hat nichts damit zu tun das die Auserirdischen aus der Zukunft wären die kommen ja dann auch von der Erde.