Reptiloide / Echsenmenschen

  • *husthust*


    und manche menschen sollen tatsächlich so naiv und leichtgläubig sein, dass sie glauben jegliche informationen die sie aus tagespresse oder fernseher bekommen sind wahr und in keinster weise manipuliert... stell sich das einer mal vor ELPERDIDO....


    Zitat: "Wer nicht Zeitung liest ist uninformiert, wer Zeitung liest der ist misinformiert." (wer das gesagt hat fällt mir jetzt nicht ein, war aber ein amerikanischer Schriftsteller, glaub ich zumindestens.)

  • Tja , selber Schuld , wer seine Infos aus Tagespresse und Fernsehen bezieht :) ...man sollte eben viele Quellen benutzen ;) und auch LOGIK !°!!!

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • Ha LOGIK....


    glaubst du in etwa das ein Mensch logisch, ich rede von rein logisch, denken kann....


    hmm, wie würde Nelson (der von den Simpsons) sagen: HAHA....


    der Mensch kann heut noch nicht logisch , wie gesagt ich meine rein logisch, denken...


    er bezieht immer subjektive einstellungen mit ein, ich geb ja zu, auch ich mach das so...


    naja, die welt gehört den dummen...

  • Also solang es keine Fotos,Tonbänder etc. gibt,glaub ich auch nicht an die Echtheit...Kann sich doch auch irgendeiner ausgedacht haben.Es gibt auch Menschen die setzen sich in ne Talkshow und sagen sie wären Jesus,Na dann Herzlichen Glückwunsch!!!

  • Also mal zu genaureren Fragen zu dem Interview ...schon die Behauptung ,alles sei die absolute Wahrheit , lässt gerade Zweifel an genau dieser aufkommen :)




    Sie haben eine völlig andere sprache , so unterschiedlich ,d ass sie nichtmal ihre namen in menschlicher Akustik aussprechen können , aber können ohne Translator ein Interview führen ?!


    Warum leben sie als unterirdische Geschöpfe und verborgen , wenn sie zig ausserirdische Kolonien haben , und wenn sie so hochentwickelt waren ?


    aber es wird ja noch besser :D


    Reptilien die Brüste haben ! Dann sind es keine Repztilien mehr , sondern SÄUGEtiere ! warum werden letztere wohl so genannt und natürlich habensie auch keine Fortpflanzungsorgane wie Reptilien , in Form einer kloake , sondern wie wir Menschen nur kleiner ?! aber sie haben noch nicht die Warmblütigkeit erfunden ...da waren ja die alten dinos schon weiter :) und für ein auf wärme und Sonne angewiesenes Lebewesen kann es ja uch keinen besseren Platz zur weiterentwicklung geben , als eine Höhlenwelt , aber klar , sie haben ja künstliche Sonnen ?!


    Und ihre Eier haben keine Kalkschale , sondern eine "kreidehülle "


    Der Rest ist solch abstruser Blödsinn , dass man nur schlissen kann , dass der autor in seinem Leben nur ab und zu etwas mit Bildung zu tun hatte


    allein schon die Sache mit dem Iguanodon :D , klar benutzen wir "falsche" Mathematik , und die säugenden , aber nicht warmblütigen Reptilien
    werden aufgrund eines "genetischen Mimikry" schalters nicht von uns als solche wahrgenommen ... Also wer sowas GLAUBT , muss wirklich jegliche schule nur von aussen gesehen haben , oder ein beträchtliche Problem mit Realitätswahrnehmung haben ...ich weiss nicht ob der autor diese Blödsinns , einen Test über die Leichtgläubigkeit von Menschen machen wollte , sich einen Riesen Ulkerlauben wollte , dies mal ein SF Roman werden sollte (oder ein Drehbuch zu V-die ausserirdischen Besucher ;)) belustigender Trash :) moderne Münchhausiaden

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • lol ...ich stelle mir gerade die Menschengroßen Reptiloiden mit den riesigen Iguanodon Händen vor :D


    aber wie egsasgt , schon der Biologische Unsinn darin ..Eier mit Kreidehüllen , reptilien die säugen und Geschlechtsorgane wie eine Scheide besitzen (schlisslich gehören selbst die eierlegenden Säugetiere , trotz ihrer Kloake(eben wie bei reptilien noch keinen differenzierten äusseren Geschlechtsorgane) trotzdem als primitive Vertreter zu den Säugetieren ,weil sie eben SÄUGEN ! da ist die bibel ja realistischer

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • Zitat aus dem interview!


    Zitat

    Da ich eine Frau bin, habe ich auch zwei Brüste (trotz unseres Reptil-Ursprungs haben wir während des Entwicklungsprozesses angefangen Milch zu geben – dieses geschah vor 30 Millionen Jahren – weil dieses die beste Art ist, die Jungen lebendig zu halten). Diesen Entwicklungsschritt hatten Sie schon im Dinosaurier-Zeitalter und – ein bißchen später – auch wir. Das bedeutet nicht, daß wir jetzt wirkliche Säugetiere sind, aber die Brüste von uns sind nicht so groß, wie jene menschlicher Frauen, und die Größe von ihnen ist im allgemeinen gleich für jede Frau meiner Art. Die äußerlichen Reproduktionsorgane sind für beide Geschlechter kleiner als jene von Menschen, aber sie sind sichtbar und sie haben die gleiche Funktion wie bei Ihnen (ein anderes Geschenk der Evolution unserer Arten).

  • Zitat

    und unsere Zähne sind sehr weiß und stark und ein bißchen länger und schärfer als Ihre weichen Säugetier-Zähne.

    ...Lol , was würden da wohl Hyänen , die ausgestorbenen Säbelzahnkatzen und andere Weichzahnsäuger dazu sagen ...???

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • Totaler schwachsinn wenn ihr mich fragt.Alles sehr komisch!Man darf keine Fotos machen weils geheim bleiben soll?Klar,warum gibt die dann dat interview?Oh man,ja und dann immer diese Frage,ob sie glaub das andere dies lesen glauben oder immer die erinnerung daran das es sich wirklich zugetragen hat...Ja ne is klar,wir sind alle so unterbelichtet und glauben dat natürlich wat da so irgend einer hingeschmiert hat.Also manchmal kann ich mir hier nur noch annen Kopf packen!!!

  • Hi Nagerfreund :)


    Zitat

    Die Dinge, die sie in ihrem Bericht erläutert, decken sich aber mit vielen Dingen, die ich auch schon aus anderen Quellen erfahren habe.

    vieleicht , weil es bei den parawissenschaftlichen Autoren und "Zeugen" leider gang und gäbe ist von einander abzuschreiben , oder das Inet als Quelle für inspirationen zu benutzen oder die gleichen Grundquellen benutzen , auch wenn sie schon längst wiederlegt ist ? wie entstehen wohl urban Legends ??????

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • @ elperdido


    Da spricht wieder unser großer Zweifler. Wenn etwas unwahrscheinlich klingt, dann kann es ja unmöglich wahr sein (Sarkasmus). Es ist ja nicht so, dass ich den Bericht für bare Münze nehme, aber ich verbanne ihn auch nicht sofort ins Reich der Großstadtlegenden.

  • Hi Nagerfreund :)


    wenn etwas unwahrscheinlich ist , verbanne ich es noch lange nicht ins reich der unmöglichkeit ;) , wenn aber etwas unwahrscheinliches , durch noch unwahrscheinlicheres und sogar bewusste Falschmeldungen oder als angeblich "wissenschaftlich" dargestellten Nonsens als wahrscheinlich dargestellt werden soll :( Sorry , da hört es dann auf , dass ich dem dann auch nur dem hauch einer Glaubwürdigkeit zubilige :)

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • hier habe ich was über reptoiden gelesen:


    Reptilien-Ultimatum
    So wie ich jetzt verstehe, soll ich dabei sein bei einem Gespräch zwischen die beiden, Larian ermuntert mich ich solle mich nicht beeindrucken lassen von dem, was andere Rassen wissen, können oder erreicht haben. Ich soll daran denken dass wir als Menschen schon bei Gott waren, wir stehen vor ganz anderen Dimensionsstufen, die den anderen, aus verschiedenen Gründen nicht zugänglich sind.
    Ich werde einfach die Frau Laura nennen und den Mann Laurenzio.
    Ihre Namen sind sehr kompliziert und in unsere menschliche Sprache unaussprechlich.
    Ihnen ist das egal, ob ich da bin oder nicht, ich glaube sie nehmen mich nicht wahr, und wenn, dann nicht als ebenbürtig an. Kann auch sein, daß meine Schutzengel mich abschirmen.

    Laura fängt an. Sie weißt sich aus, als Representatin aller menschlichen Rassen reptilen Ursprung, die auf der Erde schon seit Millionen von Jahre leben.
    Sie erklärt ihm dass die Erde bewohnt ist von ihre Rasse und anderen.
    Ihr Ankommen auf dieser Erde und Anspruch auf unterirdischen Basen wären ungerechtfertigt.
    Im Namen aller anderer Rassen die schon seit Millionen Jahren die Erde bevölkern – sie meint die reptilen Rassen, nicht die Menschen – möchte sie heftig protestieren gegen die Existenz dieser außerirdischen Rasse auf der Erde, die, wie sie sagt menschenverachtend und überhaupt Schöpfungs- verachtend ist, die auch von Moral und Lebensweise verachtungswürdig und grausam ist, um gerade heraus zu sagen, ein Abschaum. (sie spricht interrassische Schlangensprache, sie haben bestimmte komplizierte Wörter, ich verstehe telepatisch sinnesgemäß was sie sagt, kann das aber schwer wiedergeben)
    Sie schämt sich, und da spricht sie in Namen aller reptilien Rassen, in Verbindung mit dieser Eidechsenrasse zusammengebracht zu werden.
    Es geht um ein Ultimatum, aber es ist nicht ein Ultimatum wie wir Menschen es stellen, es ist ein geistiges Ultimatum. Das geht im Äther, über viele Ebenen durch und quer, dieses Ultimatum ist mehrdimensional und sehr kompliziert zu erklären, die Auswirkungen sind so schrecklich, daß man das mit dem menschlichen Verstand gar nicht begreifen oder erklären kann. Man kann es aber gefühlsmäßig erahnen. Es ist so, als ob diese Spezies ihre letzte Chance überhaupt zuerkannt bekommt. Sie verliert ihr Gesicht endgültig, wenn sie jetzt nicht den Rückzug antritt.
    Es geht um Experimente mit Menschen und unter Umständen auch um Einmischung bei Schlangen- und anderen Reptilienmenschen Völker die auf der Erde leben, das tolerieren sie nicht. Dieses „nicht tolerieren“, hat eine andere Bedeutung als bei uns Menschen.
    Bei uns wäre: „Punkt. Schluß.“, bei den Reptilienmenschen ist das „steil und kalt wie eine hohe Betonwand“.

    Laura unterstellt ihm, als Repräsentant dieser Rasse, die Absicht die Erde zu übernehmen und sogleich alle anderen Menschenrassen die, die Erde bevölkern zu vernichten oder sonstwie zu unterjochen. Das wird keineswegs toleriert, ein sofortiger Rückzug wäre eine moralische Pflicht, sonst wären sie bis am Ende ihrer Tage, (eigentlich auf ewig) als Rasse unwiderruflich kompromittiert – so hört sich das an. Es gibt ein besonderer Ehrenkodex unter ihnen, den haben sie verletzt. Die grausamen Experimente die sie mit den Menschen lange Zeit gemacht haben, müssen sofort aufhören.

    Allerdings, es ist etwas anderes auf der Erde, was dieser Echsenrasse nicht bekommt.
    Ich erkenne an diesem Mann, das etwas auf der Erde ihm und seiner Rasse nicht gut tut – er ist schwerst krank, auch wenn er gesund aussieht. Seine inneren Organe, auch die Knochensubstanz sind verändert, schwach, krank. Ganz anders als bei irdischen Reptilienmenschen.
    Der Sonne, der irdischen Sonne fehlt eine besondere Schwingung. Ganz interessant ich weiß nicht warum ich das wahrnehmen kann – es sieht so aus als ob die Sonnenstrahlen der Erde eine Komponente haben die sogleich ihre Vermehrung begünstigt aber auch eine Krankheit aus Mangel an etwas spezifisches, verursacht – eine besondere Schwingung fehlt.
    Das ist für sie tödlich.

    Ich glaube, sie haben es eben auch rausgekriegt dass diese Schwingung fehlt und sie haben große Probleme damit, weil sie wollten sich richtig ansässig machen auf der Erde. Mir scheint dass sie das jetzt gerade entdeckt haben und das ist für sie erschreckend.
    Sie haben eigentlich kurze Zeit für sich selbst gerechnet 200 – 300 Jahre ungefähr. 200 Jahre lang die Erde zu erforschen und sich dann breit zu machen. Erst um 1900 ging es richtig los.
    Sie waren schon mal da vor längerer Zeit – zu Christus-Zeit. Es war aber nicht gerade diese Rasse, sondern eine die mit ihnen sehr verwandt war. Sie haben dann die Entwicklung der Menschheit irgendwie beeinflusst. Sie können in der Zeit reisen, Geschehnisse verändern, die DNA verändern, die Menschen sind immer noch für sie nebensächlich.
    Wie für uns Menschen die Laborratten.
    Auch bei Laura stelle ich fest, daß die auf der Erde ansässigen Schlangenmenschen mit uns nichts zu tun haben wollen, vielleicht weil wir viel zu jung sind im Vergleich zu ihnen.

    Laurentio antwortet ihr– sie sprechen telepatisch untereinander, das ist viel intensiver, die Worte sind mehr so, Fassade, Pokerface; die Gefühle, die sich dahinter verbergen, die sind heftig. Lorenzio sagt ihr, dass sie schon entschieden haben die Erde zu verlassen, weil die Spezies die, die Oberfläche der Erde bevölkert ( das sind wir, Affenmenschen), unfähig ist diesen Planeten entsprechend seiner Bedürfnisse zu behandeln. Das finden sie abstoßend. – das ist eine große Lüge, denn sie haben einen sehr großen Einfluß auf die Menschen ausgeübt um die Erde vergammeln zu lassen. Was ist das für eine Falschheit?
    Er ist dabei sehr würdevoll, sehr selbstsicher.
    Der Reptilienursprung dieser Menschen ist faszinierend, ich weiß nicht was ich daran faszinierend finde, die Platten, die Augen, die Art sich zu bewegen. Eine Schlange, oder eine Eidechse als Tier, bieten gar kein Vergleich. Genauso wie ein Affe kein Vergleich für ein Mensch sein kann.
    Er sagt Laura dass seine Rasse keineswegs vorgehabt hätte die Erde zu knechten und erst recht nicht die anderen Reptilien unter der Erde in ihrer Existenz zu gefährden – das ist wieder eine Lüge, weil Laura sogleich mehrere Fälle telepatisch als Information übersendet und damit ihm zeigt, daß Schlangenkinder (2 oder 3 ) gefangen worden sind und irgendwie in eine Art – ich weiß nicht wie ich das sagen soll, so wie unser Kater Felix sich steigert mit Mäuse zu spielen, so etwas ähnliches war da, so ein unkontrollierter Jagdtrieb, und die haben sie umgebracht, das wird ihnen nicht verziehen, das ist ein schweres Vergehen.
    Ihr Ehrenkodex verbietet verwandter oder eigener Rasse einen Schaden zuzufügen. (!!!)

    So wie ich sehe weicht er einer Erklärung aus, er kommt auf die Vorwürfe der Experimente die sie mit Menschen durchgeführt haben, zu sprechen. So wie sie uns sehen, sind wir sowieso minderwertig ( wie Affen auf den Bäumen, die gerade mal runterhoppeln, und fangen erst an irgend etwas begreifen und noch vollkommen im Dunkeln tappen).
    Also, Experimente mit Affenmenschen sind doch nicht etwas Welt bewegendes oder überhaupt wichtig, Laurenzio versteht dieser Vorwurf nicht. Er stellt sich blöd, das gelingt ihm nicht.
    Laura ist nicht seiner Meinung, es geht um Menschen die genauso wie ihre eigenen Kinder gefressen worden sind oder zerstückelt. Laura ist anderer Meinung, nicht weil sie große Gefühle für die Menschheit entwickelt hat, sondern aus Prinzip – das macht man einfach nicht, genauso wenig wie man eine Maus in freier Natur einfach tot tritt oder eine Schlange einfach tot schlägt ohne Grund. Man hat keine besondere Beziehung zu diesem Tier aber so was macht man aus moralischen Gründen nicht.

    Laurenzio, weicht wieder aus, findet dieses Gespräch überholt und nicht angebracht, weil sie schon bestimmt haben, ihre Kolonien, Basen aufzulösen und auf die Suche nach einem anderen Planeten zu gehen. Er weiß eine Unmenge schreckliche Taten und schirmt sich geistig ab.
    Ich kann in ihm hineinsehen, die Hauptpopulation und sogleich die Zentrale ist in Afrika, eine andere in Australien und eine in einer Wüste in Amerika – da ist schon eine große Kolonie. Sie brauchen menschliches Blut oder Kinder, oder Jugendliche. Sie sind auch auf den Genuss von Menschenfleisch gekommen, das bekommt ihnen wieder nicht gut – es ist eine Kettenreaktion, das wird immer schlimmer. Sie degenerieren körperlich und geistig immer mehr.
    Am Anfang war alles wunderbar und vielversprechend. Nachher sind gekommen so leichte Degenerierungs- Erscheinungen, dann vermehrt Blutungen, Entzündungen in den Organe oder unter der Haut und wenn sie kein Menschenblut trinken oder Menschenfleisch essen dann müssen sie sterben. Wenn sie das tun, dann geht es ihnen besser und es findet wirklich eine Gesundung statt, aber nur für eine gewisse Zeit, dann müssen sie wieder Menschenfleisch essen oder Blut trinken. Es ist eine furchtbare Sache, diese Degenerierung geht weiter, sie können es nicht stoppen, sie verkraften offensichtlich das Menschenfleisch nicht als Proteinquelle,
    Es entwickeln sich Resistenzen, da haben sie eine große Basis in China irgendwo am Lande, auch da ist das gleiche Problem. Sie haben ihre Wissenschaftler und bei denen hat es geschellt, daß das der Untergang ihrer Rasse ist. Sie müssen eine andere Möglichkeit finden um ihre Rasse zu retten. Wenn sie sich entschlossen haben die Erde zu verlassen, dann machen sie das aus Not aus Verzweiflung, weil sie verstanden haben haben, sie gehen drauf. Es gibt aber Probleme wofür sie keine Alternative haben. Sie können auch nicht so viele Menschen entführen, die sie für sich brauchen um anderswo eine Bleibe zu finden. Die Menschen versklaven um sie zu essen oder als Ersatzlager zu benutzen, geht nicht gut. Die Menschenaffen, also wir, sind seelisch empfindlich, wenig belastbar und in der Gefangenschaft vermehren wir uns auch nicht so gut.
    Es geht wirklich bergab, sie befinden sich in einer schrecklichen Situation.

    Der Edelmut und Hochmut von Laurenzio täuschen.
    Im Grund weiß er ganz genau. Es ist aus. Er möchte wieder das Gespräch beenden, weil durch diese Entscheidung es keinen Bedarf gibt dieses Gespräch weiter zu führen, aber Laura, die Schlangenfrau läßt sich nicht abspeisen, möchte genaueres Wissen über das Datum des Abzugs. Das Datum steht noch nicht fest es, wird aber bald eine Entscheidung darüber gefällt werden. Damit läßt sich Laura wieder nicht abspeisen.
    Sie besteht darauf dass eine sofortige Räumung der Erde stattfindet, das heißt dass in den nächsten 2-3 Jahren das abgeschlossen sein sollte, die irdischen Reptilienmenschen erwarten noch mehr, daß der Einfluß und die Übernahme der Erde sofort beendet werden.
    Sie fürchtet, daß durch das Verfahren das heute angewendet wurde, die Gefahr, daß manche von ihnen in menschliche Gestalt oder versteckt, im seelische oder geistigen Bereich der Menschen, die Menschen übernehmen könnten und weiterhin auf der Erde bleiben. Damit wäre wieder ein gewisser Paragraph von irgendeinem Gesetz verletzt. Daher ist es notwendig, daß Kontakte aller Art und die Opfer davon befreit werden.
    Da stutzt aber Lorenzio, er kann wirklich nicht sagen, daß sein Volk auf diesem Vorschlag eingeht.
    Laura besteht darauf, daß das sofort gemacht wird, es geht um Sicherheitsvorkehrungen, die für irdischen Reptilienrassen wichtig sind. Laurenzio weicht wieder aus, er meint er wäre nicht befugt diese Entscheidungen zu treffen und er wäre nicht die exekutive Macht das durchzusetzen.
    Das wiederum bezweifelt Laura, sie weiß sehr genau dass er telepatisch mit mehreren aus der Elite seiner Rasse in Verbindung steht und dass sie alle Bescheid wissen, was sie gerade sprechen. Sie wäre bereit zu warten, das ist an sich nicht sehr lange – etwa 5 Minuten, bis die anderen ein Datum nennen: WANN und diese Entscheidung erwartet sie sofort.
    Ich merke wie Laurenzios Energiefeldergefüge in Bewegung kommt. Die anderen beraten sich untereinander, das Thema ist heiß. Es ist ein unerwarteter Zug, seitens der lieben Verwandtschaft auf der Erde und eine unerwartete Forderung, sie haben die Erde eigentlich schon beherrscht.
    Und jetzt das! Sie haben menschliche Gestalt angenommen und die Menschen seelisch und geistig total geknechtet, sie haben in und durch diesen Menschen gegen die Menschen gearbeitet.

    Laurenzio steht vor einem Problem, so wie ich sehe hat er wieder gelogen mit diesem Abzug seiner Rasse von der Erde. Sie wollten sicher noch da bleiben und zwar getarnt. Wie ich das wahrnehme, sind manche von der Elite nicht einverstanden mit dieser Forderung.
    Es handelt sich aber um ein Ultimatum, diese Forderung muß erfüllt werden.
    Er ist einfach durch Laura Schach-Matt gesetzt worden. Sie müssen die Erde verlassen.
    Laura fordert, daß ab sofort alle Staatschefs nicht mehr beeinflußt werden. Die gesamte Energie und Tatkraft sollten benutzt werden um die Evakuierung vorzunehmen.
    Laurenzio versucht zu erklären, dass wenn diese Forderung sofort in die Tat umgesetzt würde, ein Chaos verursachen würde, weil so viele Staatschef die schon immer kontrolliert wurden - ohne die ständige Beeinflussung eine Weile total desorientiert sein werden, da würden Zustände des Chaos oder Zivilkrieg vielleicht entstehen, die Sache gerät total außer Kontrolle.
    Sie können den eigenen Einfluß nicht so massiv reduzieren, wie Laura das erwartet.

    Ich sehe an Lauras Augen, daß sie ihm kein Wort glaubt, sie bezweifelt, daß diese Verzögerungstaktik akzeptiert wird von ihrem Mitstreiter anderer Rassen. So wie sie, die schon seit Millionen von Jahren die Erde bewohnt haben, sich nicht eingemischt haben in die Angelegenheiten der Menschen, so erwarten sie von Laurenzio und seiner ganzen Sippschaft, dass sie ab sofort keinerlei Einmischung in die Angelegenheiten der Affenmenschheit tolerieren oder überhaupt vornehmen. Das ist eine Forderung.

    Laurenzio räuspert sich auf dem Stuhl hin und her, dabei merke ich, daß er hinten ein Schwanz hat, es ist offensichtlich dass ihm das Ganze nicht paßt.
    Sein Stuhl ist so geformt dass sein Schwanz gut passt – er hat ein Loch hinten auf der Seite.
    Lauras Stuhl ist ganz normal nur dass sie eine sehr reichhaltige weiche Polsterung
    am Rücken hat.
    So wie ich sehe, hat Laurenzio keine andere Wahl, er geht innerlich die Wände hoch.
    Er redet von einer längeren Vorbereitungs- Notwendigkeit zum Verlassen der Erde, er redet über unterirdische Labors, Gerätschaften, Gebäude usw. usf. die gebraucht werden.
    Laura weiß ganz genau, daß das weder abgebaut noch mitgenommen werden kann.
    Man kann wenn man aus einem Haus abzieht dieses nicht mit nehmen, insbesondere wenn dieses Haus so schwerfällig und so massiv gebaut worden ist.
    Ah, ja, tatsächlich! Das leuchtet Laurenzio auch ein.
    Sein Volk braucht aber eine gewisse Zeitspanne – wie er sagt – um die Evakuierung vollständig vorzunehmen, es geht um Verhandlungen und Gespräche mit den anderen Mutterschiffen und Raumschiffe, die in der Nähe der Erde stationiert worden sind, die, die Präsenz der Kriegsschiffe und Mutterschiffe seiner Rasse als Bedrohung finden. Er versteht gar nicht warum, das wäre eine Beleidigung an der Friedfertigkeit seiner Rasse, an der Seriosität deren Entscheidungen…
    Laura hält ihren hübschen Kopf auf der Seite, sie glaubt ihm kein Wort, er schaut sie nie richtig an – sondern immer herumschweifend.
    Laura räumt ihm eine Frist von etwa 3-5 Tage ein (ich glaube das ist doch zu wenig)
    Laurenzio reagiert heftig darauf, obwohl er sich sehr im Griff hat, hatte ich das Gefühl er springt Laura an. Er hält es für realistisch ab 2 Wochen.

    Laura kommt auf den Punkt.
    Es geht um keine Beeinflussung der Staatschefs, ab sofort, mehr noch, sie erwartet dass keine der Geheimorganisationen die ihre Macht unterstützt haben und gekauft worden sind, aufgelöst werden oder eine andere Aufgabe bekommen. Die Menschen auf der Eroberfläche sollen schauen, wie sie selber damit zu recht kommen, sie haben genug Dreck am stecken.
    Sie kann schon verstehen dass das Gros der Reptilienmenschen evakuiert werden kann, das braucht etwas Zeit, was ist aber mit der Elite? Sie sagt ihm direkt ins Gesicht dass sie Bescheid wisse, dass sie eine Gruppe von ihnen hier lassen wollen um einen weiteren Ausfall ihrer Rasse zu sichern für alle Fälle, falls sie nicht irgendwo anders etwas Besseres finden, um dann mit Karacho zurückkommen und die Erde übernehmen. Während dieser Zeit sollten die Übriggebliebenen die Staatschefs weiter beeinflussen soweit das möglich ist.
    Laura sagt, das wird nicht toleriert, denn es geht nicht nur um die Menschen, es geht um alle Reptilienbewohner dieser Erde, die schon seit Millionen von Jahren da sind.
    Sie verlangen keine Einmischung mehr in Angelegenheiten der Erde. Punkt.

    So wie sie da gerade sitzt in ihrem Sessel und ihn gerade anguckt, könnte man sie knutschen, wenn sie nicht so stolz wäre, und nicht so andersartig aussehen würde.
    Laurenzo will sich überlegen, möchte noch mit seinen Vorgesetzten es bereden, möchte noch die Evakuierungspläne nochmals überprüfen – also, ehrlich gesagt, er möchte nochmals die Zeit lang ziehen. Laura teilt ihm auf telepatischer Weise die geänderten Evakuierungspläne– womit er die Zeit vertrödeln wollte – es gibt kein zurück mehr.

    Laura droht mit Maßnahmen, wenn die besprochenen notwendigen Schritte nicht getan werden und zwar in dieser Zeit – dann ist eine Strafmaßnahme schon geplant, also im Klartext – KRIEG. Und zwar unterirdischer Krieg. Sie haben dann vor die unterirdischen Kolonien von Laurenzios Rasse zu stürmen. Sie haben bestimmte Waffen, unter vielen anderen – es geht um Vibrationen durch welche sie die erbauten Gebäude zerstören können. Dieser Krieg weitet sich aus in anderen Dimensionen und verschiedenen Schwingungsebenen, was ich wahrnehme ist extrem, man kann es nicht beschreiben, es ist schrecklich. Als ob das Universum brennen würde.

    Wir sind auch nicht ohne, meint die Echse, droht mit Gegenmaßnahmen.
    Laura will es darauf ankommen lassen. Die hier ansässigen Reptilienrassen würden nicht eingreifen, wenn die Abmachungen eingehalten werden.
    Laura beendet die Verhandlungen, schaut mich jetzt an.
    Sie sagt mir: -„Du konntest als Mensch hören worum es geht und wenn in naher Zukunft Erdbeben oder Erdbewegungen zustande kommen, dann bedeutet das, dass die Echsenmenschen sich von der Erde nicht zurückgezogen haben. Ich kann die Menschheit nur warnen, sich weiter manipulieren zu lassen oder sich in unseren Angelegenheiten einzumischen.“
    Das ist sehr Ernst gemeint.
    Können sie rausbekommen was ich alles aus ihrem Gespräch verstanden habe? Oder halten sie mich weiter für einen primitiven Mensch? Oder vielleicht doch für etwas heller im Kopf?
    Ich glaube ich stelle eine doofe Frage, aber ich frage trotzdem: -„Was ist jetzt mit andere außerirdische Menschen die auch um die Erde herumfliegen, die eigentlich uns helfen sollen?“
    Laura sagt: „Die Hoffnung vieler Menschen auf außerirdischer Hilfe ist utopisch. Diese Hilfe kommt auf der Schwingung der Liebe, wenn diese Schwingung nicht vorhanden ist, kommt keine Hilfe.“
    -„Was ist von der Aussage zu halten, daß Santiner landen würden um Menschen zu retten.“
    -„Das ist für den Notfall vorgesehen“ sagt Laura. „Und das ist so eine Sache unter euren menschlichen Rassen. Wir regeln jetzt das unter unseren Rassen und das ist etwas anderes.
    Wir erlauben keine Einmischung.“
    „Ja, das verstehe ich, aber es geht um die Interferenz dieser Rassen. Um ein friedliches Miteinanderleben.“
    Sie schauen mich jetzt beide an wie ein Insekt.
    Laurenzio sagt leise: „Ganz relaxen, komme wieder auf dem Boden der Tatsachen.“
    Ich merke, daß er sich anstrengt auf meine niedere Verstandesebene einzustellen. Dabei macht er keine Anstrengungen seine geistige Überlegenheit zu verstecken. Das ist beeindruckend.
    „- Das menschliche Gehirn hat im Moment noch nicht die Fähigkeit komplexe kosmische Zusammenhänge zu verstehen und entsprechend danach zu handeln. Euer menschlichen Gehirn braucht eine Umstellung (wie eine Hebelumstellung) um eine Sperre zu öffnen die ihn hindert um kosmisches Bewusstsein, kosmische Felder und sonst was in der Art zu begreifen und damit zu arbeiten. Es ist sehr wichtig, dass dies geschieht, damit ein Dialog, also ein Gespräch zwischen verschiedenen Rassen statt finden kann. Im Klartext: Man kann keinen Vortrag, eine Diplomarbeit an der UNI vortragen, bevor man nicht gelernt hat zu lesen und zu schreiben – das wäre ein guter Vergleich“
    Er hat lüsterne Augen, ganz verträumt, wie unser Kater, wenn er an Mäuse denkt, oder hinter der geschlossenen Tür den Kanarienvogel singen hört. Er denkt noch nicht dran mich zu fressen, oder? Meine Nackenhaare sträuben sich auf.

    Laura grinst und erklärt das Treffen für beendet, es wäre alles gesagt was notwendig war und das was jetzt angebracht ist, sind Taten.
    Sie bedankt sich bei mir für meine Präsenz an diesem Gespräch.
    Plötzlich sehe ich leere Stühle vor mir, sie haben sich dematerialisiert oder teleportiert, oder ist das eine Täuschung? Ich bin sehr nachdenklich über sie unvorstellbaren medialen Fähigkeiten dieser Rassen, die habe ich nur gefühlsmäßig wahr genommen.
    Wir Menschen haben gegen ihnen keine Chance. Das bezweifeln wieder meine Schutzengel, wir Menschen haben ganz andere Fähigkeiten und unsere Rassen sind nur bedingt kompatibel.
    Wichtig ist ein friedliches nebeneinander Leben, das ist aber momentan nur von ihrer Seite möglich, aufgrund der fehlerhaften seelischen Entwicklung der Menschheit.

    Heute haben wir den 12. also 26-28 Oktober wären dann die 2 Wochen um.
    Ich bedanke mich bei euch.
    Wie heißen diese... ? diese Eidechsenrasse ?
    „Ihr Menschen würden sie bloß Echsen nennen, außerdem verstellen sie sich oft und treten an unter verschiedenen Namen auf. Wir können den afrikanischen Namen dafür nehmen, weil dort Menschen ihnen oft entkommen sind. N-GOGO.“
    „Ach so, gut ich merke mir diesen, wie ?“
    „N-Gogo.“

  • Hi


    Weiß jemand, seitwann der Glaube an Reptiloiden schon besteht?


    Hab am Wochenende den Film "Enemy Mine" gesehn.. süßer, sympathischer Film Wink


    Soweit, so gut..


    Wär es nicht möglich, dass diese Idee jemand aus dem Film geklaut hat?

  • Hi nagerfreund


    Zitat

    dass sie von den Iguanodons abstammen, sondern, dass ihre Handknochen gelegentlich verwechselt werden

    Also wenn ES wirklich den IGUANODON bernissartensis (7-11 m lang) meint (und nicht der gleichenGruppe angehörende kleinere Formen ) können diei Handknochen nicht verwechselt werden ...weil die alleine schon die Fingerknochen so großsind wie eine ganze menschliche Hand ...wie soll ein Arm eines Iguanodons mit dem arm eines reptiloiden verwechselt werden , wenn der iguanodonarm so groß ist wie der ganze Reptiloide

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • @ elperdido


    Das behaupte ich doch inzwischen gar nicht mehr. Ich dachte, du wüsstest, dass ich den Lacertareport inzwischen auch für ein Fake halte. Mein letzter Post in diesem Thread ist auch schon fast 9 Monate alt.


    Gruß Nagerfreund