Reisen zur Sonne

  • Hallo @all


    bin hier neu im Forum...hab mich schon ein bissl durchgelesen und finde es echt gut. Schön das es hier so viele "Gleichgesinnte" gibt.


    Nun ich beschäftige mich mit AKE's seit etwa 3 Monaten. 2 AKE's hab ich schon bewusst ausgelöst und das Erlebte lässt sich nicht Worte fassen, aber egal......
    Was ich eigentlich wissen wollte ist, wenn man sich astral im Weltraum befindet, und zur (irgendeiner) Sonne reisen möchte, auch auf die Oberfläche, ist es dann gefährlich für den Astralkörper oder ist es feinstofflich genug das die Sonne ihm nichts anhaben kann!?!?!


    Es wäre schon toll, weil es ja normalerweise vollkommen unmöglich ist sich in der nähe der Sonne aufzuhalten (als Mensch).


    Bin schon gespannt auf die Antworten, vielleicht hats sogar jemand von euch schon gemacht?



    mfg

  • Also ich kann dir da nur sagen, was mit Schamanen passiert, die auf ihren Reisen getötet werden, ohne eine Initiation durchzumachen: Ihr Herz hört auf zu schlagen und sie wachen nicht mehr auf.
    Ich kann mir schon vorstellen, dass bei ner AKE das selbe passieren könnte.

    Ein kluger Herrscher überlegt gründlich, bevor er Gewalt gegen jemanden anwendet, dessen Worte ihm nicht gefallen.


    -Lord Vetinari

  • Ich dachte der Astralkörper selbst sei unverwundbar?
    Schreibt Martouf das nicht auf seiner Homepage? Gerade deswegen habe ich mich so darauf gefreut, weil ich vor nichts Angst haben muss, wenn ich aber da sterben kann...das ist ja wie alleine mit einer Rakete einer ausländischen Firma im Weltraum...man versteht nix und bewegt sich auf Neuland...
    Aber im Prinzip hatte ich noch kein AKE, von daher ;)

  • Es gibt auch einen Unterschied zwischen ner AKE, wie ihr sie macht und en schmananischen Reisen, wie ich sie mache. Und natürlich ist der Astralkörper unverwundbar im physischen Sinn, allerdings reagiert der Körper trotz allem auf Angriffe und/oder den Tod. Du bist ja immernoch mit ihm verbunden. Die Hormonausschüttungen sind die selben und es gibt einfach Menschen, deren Herz wegen zu hoher Adrenalinausschüttung stehen bleibt.

    Ein kluger Herrscher überlegt gründlich, bevor er Gewalt gegen jemanden anwendet, dessen Worte ihm nicht gefallen.


    -Lord Vetinari

  • tRife hatte in dem Thema "Mehr als nur eine aussergewoehnliche ake" geschrieben, dass er an mehreren Sonnensystemen vorbeigekommen ist. Wenn ihm die kaelte nicht schaden konnte, wird dir die hitze der Sonne warscheinlich auch nichts anhaben koennen, wie es jedoch mit der Strahlung aussieht, bzw. ob die genauso feinstofflich wie dein Astralkoerper ist, weiss ich nicht. Habe jedoch auch noch nie gehoert dass man seinen Astralkoerper verletzen koennte, ausser evtl. durch andere Astralreisende die die gleiche Schwinngung haben wie du. Soviel ich weiss hat jedoch z. B. Monroe nie vor einer moeglichen verletzung durch die Sonne geredet, und der war bestimmt schon ueberall.

  • Nach allen Berichten aus seriösen Quellen zu urteilen, gibt es keine "lebensbedrohlichen" Gefahren für den physischen und nicht-physischen Körper. Alle Beriche, die von tödlichen Begebenheiten bei AKEs berichten, sind stets nur um "zehn Ecken" bekannt und tauchen immer wieder als Gerüchte in Okkultisten- und Esoterikecken auf. Direkte bestätigte Berichte davon gibt es IMHO keine.


    Ich denke eher, das sich gewisse Okkultisten und Esoteriker eine Art "Monopolstellung" bei der AKE-Thematik sichern wollen und auf diese Weise Neulinge mit solchen Schauergeschichten auf Distanz halten. Die moderne, rationale Herangehensweise hat jedenfalls in den letzten 30-40 Jahren keine Risiken für Körper und Geist feststellen können (z.B. Monroe Institut, die William Buhlman-Studie, dutzende AKE-Forscher und tausende private Aufzeichnungen).


    Zitat von "Juvi"

    Also ich kann dir da nur sagen, was mit Schamanen passiert, die auf ihren Reisen getötet werden, ohne eine Initiation durchzumachen: Ihr Herz hört auf zu schlagen und sie wachen nicht mehr auf.


    Gibts davon Berichte unter Laborbedingungen mit medizinischen Daten, oder sind das nur uralte Geschichten? Die moderne AKE-Forschung überwacht solche Experimente unter Laborbedingungen und hat noch nie was medizinisch bedenkliches festgestellt.


    Zitat

    Ich kann mir schon vorstellen, dass bei ner AKE das selbe passieren könnte.


    Die moderne Grenzwissenschaft spricht dagegen. Aktuelle Daten sind IMHO glaubwürdiger, als alte Geschichten um zehn Ecken. Wir sollten hier lieber auf moderne Mittel und Daten zurückgreifen und nicht ungeprüft alte Schauergeschichten hinnehmen. Sonst landen wir sehr schnell auf dem Niveau der "Fast Food"-Esoterik...


    Zitat

    Es gibt auch einen Unterschied zwischen ner AKE, wie ihr sie macht und en schmananischen Reisen, wie ich sie mache.


    Nun, dabei müßte man mal die Phänomenologie vergleichen. Ich persönlich denke, es handelt sich dabei ebenfalls um AKEs oder ASW (außersinnliche Wahrnehmungen).

    Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
    - Wingman (2013)

  • In dieser einen Reise die Wombat abspricht erinnere ich mich mittlerweile, dass ich da nichts ausgewichen bin. Ganz im Gegenzeil. Ich kann es nur kaum in Worte fassen.
    http://www.paraportal.de/ftopic3939.html
    Sagen wir so. Ich bin da draußen auf nichts gestoßen was mir geschadet hätte. Und wenn ich bedenke, dass mir eine Beschleunigung von 0 auf fast unednlich-speed nicht schadet, tun meinem EK sicher ein paar Crad mehr auch nichts.
    Die Erfahrung die ich mit "Energie" gemacht habe ist, dass umso mehr davon vorhanden, desto "stärker" fühlt es sich an. Aber nie negativ, oder hat mit Schmerzen zu tun. Ehrlich gesagt weiß ich nicht was einen EK zerstören könnte...

  • Mich würd imteressieren, ob ihr da mit Lichtgeschwindigkeit durchs Weltall fliegt oder noch schneller.
    Und wenn ihr schon im Weltall seid, dann könnt ihr ja gleich mal schauen, ob die Amis wirklich am Mond waren und ob die Erde wirklich hohl ist bzw. Öffnungen an den Polen hat.

  • Nochmal... ganz langsam ;)


    Ich spreche nicht davon, dass dem Geist etwas passiert.


    Wärend einer Trance verändert sich die Frequenz der Alphawellen extrem, es kommt zu Hormonausschüttungen.
    Adrenalin erhöht den Herzschlag, was besonders bei Alten oder Herzkranken bedenklich ist. Schamanen sind öfter mal nicht mehr 20, wenn ihr versteht was ich meine. Und es gibt tatsächlich Schamanen, die Suizid begehen, indem sie sich auf einer Reise von Spirits umbringen lassen. Und das ist keine "FastFood"-Esoterik, das ist meine Erfahrung.


    Mir ist es schnurz piepe, ob irgendwelche Esoheinis ne Monopolstellung für ihre "Ich kann beim Bügeln meditieren" Seuche haben wollen oder nicht. Und es mag auch sein, dass bei eurer Form der AKE, die ja nunmal eine andere ist, als die, die wir machen (hach ich liebe diese Aufteilung in zwei Lager ;) ) keine Risiken bestehen. Ich hab aber auch noch nie davon gehört, dass jemand sich bewusst in Todesgefahr gebracht hat, wärend er unsere Welt auf feinstofflicher Ebene untersucht hat (und das is nunmal halt dat was ihr auf AKEs macht). Ne Reise in die Zwischenwelt is für nen Schamanen auch recht ungefährlich. Man verändert "nur" die Wahrnemung und kann sich freier bewegen.


    Und noch ne Kleinigkeit am Rande: Es mag sein, dass es Menschen gibt, die etwas nur als seriös empfinden, wenn pseudowissenschaftliche Methoden des Nachweises angewand werden. Das empfinde ich als engstirnig und eigentlich auch ziemlich arrogant. Naturvölker, die seit tausend Jahren ihre Überlieferungen haben, verstehen die Welt meist besser, als es jeder Wissenschaftler in jahrzehntelanger Forschung könnte. Ich finde diese dauernde Betonung des "modernen" als ziemlich bedenklich, da die "moderne Welt" viel Wissen durch ihre Arroganz verloren hat.


    Und dann noch etwas letztes: Schamanen und Esoterik haben nichts mit einander zu tun.

    Ein kluger Herrscher überlegt gründlich, bevor er Gewalt gegen jemanden anwendet, dessen Worte ihm nicht gefallen.


    -Lord Vetinari

  • Zitat von "Juvi"

    Wärend einer Trance verändert sich die Frequenz der Alphawellen extrem, es kommt zu Hormonausschüttungen.
    Adrenalin erhöht den Herzschlag, was besonders bei Alten oder Herzkranken bedenklich ist. Schamanen sind öfter mal nicht mehr 20, wenn ihr versteht was ich meine. Und es gibt tatsächlich Schamanen, die Suizid begehen, indem sie sich auf einer Reise von Spirits umbringen lassen.


    Das Phänomen mit den Herzschlag kenne ich auch. Da müssten aber schon welche sehr herzkrank sein, um daran zu sterben. Aber bist du sicher, das du die Alpha-Wellen meinst? Extreme transzendente Erfahrungen gehen nach Messungen nämlich oft mit den hochfrequenten Gamma-Wellen einher. Die Alpha-Wellen sind IMHO nur das Entspannungsvorstadium. Die Wellen im normalen Wachzustand sind übrigens die Beta-Wellen.


    Zitat

    Und das ist keine "FastFood"-Esoterik, das ist meine Erfahrung.


    Gut, wenn das so ist. Aber auf solche Infragestellungen mußt du gefaßt sein, wenn du etwas behauptest, ohne es dabei vollständig zu untermauern. Schließlich soll in diesem Forum auch mal die moderne AKE-Forschung den Leuten nahegebracht werden, und nicht nur die alten Methoden. Das schreckt nämlich viele modern und wissenschaftlich denkende Menschen ab (was ich ihnen nicht verübeln kann, denn ich war auch mal so und bin es noch zu dem Anteil, wie es für eine gesunde Skepsis nötig ist).


    Zitat

    Und noch ne Kleinigkeit am Rande: Es mag sein, dass es Menschen gibt, die etwas nur als seriös empfinden, wenn pseudowissenschaftliche Methoden des Nachweises angewand werden.


    Es geht nicht ausschließlich darum, ob man etwas für "seriös" hält. Die Selbsterfahrung spielt bei der AKE-Forschung immer noch die zentralste Rolle. Jedoch wird das Thema ewig einen unseriösen Esoterik-Touch behalten, wenn man sich nicht der rationalen, naturwissenschaftlichen Welt annähert (nicht unterwirft, das beweisen die feurigen Diskussionen zwischen Naturwissenschaft und Grenzwissenschaft). Es gibt Leute, die machen schon dicht, wenn sie nur Worte wie "Schamane" hören (auch wenn Schamanismus eigentlich nichts mit der "Fast Food"-Esoterik zu tun hat). Wenn man solche Leute in eine Diskussion zum Thema AKE verwickeln will (z.B. bei radikalen Skepzisten), sollte man solche Dinge erstmal völlig weglassen, um seriös zu wirken.


    Mag sein, das es dir egal ist, mit befangenen Leuten darüber zu diskutieren, aber ich halte das für äußerst wichtig, damit dem Paranormalen mehr Forschung gewidmet wird. Und das geht nur, wenn man seriöse Partner aus dem Bereich der Grenzwissenschaft hat, und keine Eso-Freaks (bezieht sich natürlich nicht auf dich in dem Zusammenhang, aber alleine eine Schamanen-Terminologie kann Leute abschrecken und zu weiteren Vorurteilen bewegen).


    Die grenzwissenschaftliche AKE-Forschung macht übrigens Laborsitzungen mit Testpersonen. Dort werden EKG und EEG-Werte aufgezeichnet, der Hautwiderstand gemessen (bei AKEs erstaunlicherweise niedriger, als im Tiefschlaf) und sogar Kernspintomographen angewandt. Zudem werden Experimente mit binauralen Soundmustern gemacht ("Hemi-Sync"), um deren Effekt auf das Bewußtsein zu erforschen. Außerdem werden noch Statistiken durch Umfragen erhoben, aus denen sich bestimmte Muster errechnen lassen. Das sind schonmal alles brauchbare Daten, die rein subjektive Erzählungen allein nicht liefern können.


    Zitat

    Naturvölker, die seit tausend Jahren ihre Überlieferungen haben, verstehen die Welt meist besser, als es jeder Wissenschaftler in jahrzehntelanger Forschung könnte. Ich finde diese dauernde Betonung des "modernen" als ziemlich bedenklich, da die "moderne Welt" viel Wissen durch ihre Arroganz verloren hat.


    Ich kenne das Problem, das die Naturwissenschaft oft in Befangenheit und Arroganz abrutscht (in dem Punkt müßtest du mich eigentlich inzwischen gut kennen). Jedoch steckt auch einiges Potential in der wissenschaftlichen Rationalität, welche den Bewußtseinsthemen noch viele weitere Geheimnisse entlocken könnten, die bei der Eso-Mentalität verlorengehen. Die Naturwissenschaft muß sich nur etwas öffnen und ein wenig über ihre Arbeitsweise hinaus gehen. Wenn man wissenschaftliche und grenzwissenschaftliche Methoden kombiniert, kann man sehr viel rausfinden und erstaunliche Parallelen überall auf der Welt aufdecken (man denke z.B. an Buhlmans Methoden).


    Letztlich entsteht dadurch eine breitere, vor allem seriöser wirkende Informationsbasis, welche auch Menschen erreichen kann, die niemals spirituelle Dinge anpacken würden, aber dennoch durch AKEs oder ähnliche Erlebnisse extrem beunruhigt wurden. Bevor sie sich dann mit Psychopharmakan vollpumpen lassen, sollten sie lieber leichter auf die alternativen Informationen stoßen können.


    Verstehst du jetzt meine Intention?


    Zitat

    Und dann noch etwas letztes: Schamanen und Esoterik haben nichts mit einander zu tun.


    Hat keiner behauptet. Das mit der "Fast Food"-Esoterik war (wie immer) allgemein gemeint :wink:.

    Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
    - Wingman (2013)

  • freut mich das meine Frage so eine Diskussion ausgelöst hat, hätt ich nicht erwartet...


    ok, also es besteht keine Gefahr sich auf der Sonne aufzuhalten, gut, wenn ich mal soweit bin den Kosmos zu erforschen, dann besuch ich auch die Sonnee.


    mfg

  • Zitat von "Lazarus"

    wenn ich mal soweit bin den Kosmos zu erforschen, dann besuch ich auch die Sonnee.


    Na davon hat man ja eine große Auswahl :wink:. Interessant finde ich, das irgend ein AKEler (ich glaube, es war Buhlman) mal ein intelligentes Bewußtsein innerhalb einer Sonne (ich weiß grad nicht, ob es unsere war) gefunden haben will. Diese Lebensform(en) bestand(en) aus irgendeiner Energieform. Allerdings wollten sie Kontakt zu anderen Bewußtseinen eher vermeiden. Es ist wegen solcher Berichte durchaus denkbar, das auch Himmelskörper eine Art eigenes Bewußtsein haben könnten (obwohl es auch irgendwie witzig scheint :lol:).

    Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
    - Wingman (2013)

  • ja das stimmt ich habe das auch bereits irgendwo gelesen,
    das würde doch dann bedeuten, dass alle Planeten ein Bewusstsein besitzen! das wiederrum würde theoretisch bedeuten dass man mit diesen kommunizieren kann, nicht sprachlich sondern auf "Energiebasis"!?


    jetzt versteh ich auch warum unser Planet auch "Mutter Erde" genannt wird. (nicht nur weil wir von ihr stammen)


    mfg

  • wie zitiert man eigentlich richtig? wo ist die funktion? wingman hat geschrieben ->"Allerdings wollten sie Kontakt zu anderen Bewußtseinen eher vermeiden"


    wie ist das eigentlich gemeint, sind sie einfach davon oder verweigerten sie die kommunikation??


    und eher vermeiden, heisst doch auch nicht total ablehnen...oder?


    mfg

  • Zitat

    wie zitiert man eigentlich richtig? wo ist die funktion


    Du klickst einmal auf : quote,dann fügst du den Text ein und drückst erneut auf quote.


    Testen kannst du das hier:


    www.paraportal.de/ftopic2502.html


    ^i^

    Mehr als die Vergangenheit interessiert
    mich die Zukunft,


    denn in ihr gedenke ich zu leben.


    *~'°*Albert Einstein*~'°*


    Nun,haben wir schon nachgeschaut wo ich war und was ich getan habe ? *lächel* :roll:

  • Zitat von "Lazarus"

    wie ist das eigentlich gemeint, sind sie einfach davon oder verweigerten sie die kommunikation??


    und eher vermeiden, heisst doch auch nicht total ablehnen...oder?


    Es schien so, als wollten sie einfach in Ruhe gelassen werden. Ob es nun an der Menschheit liegt (die nach einigen Berichten aufgrund ihrer unkontrollierten unterbewußten Gedanken äußerst unangenehm für die meisten außerirdischen Lebensformen zu sein scheint, weil diese die Gedanken spüren können), oder es einfach eine Eigenart dieser Spezies zu sein scheint.


    Man kann sich natürlich vorstellen, wie unangenehm die unkontrollierten Gedanken der Menschheit für eine telepathische Spezies sein müssen (wie lautes, endloses Kindergekreische) :wink:.

    Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
    - Wingman (2013)