• hier die bilder aus dem artikel:



    dies soll ein bild sein von den "künstlichen" wolken


    - www.fischers-fotogalerie.ch/images/wolken.jpg -
    hier ein bild von Cirrostratus oder Schleierwolken


    Cirrostratus (Schleierwolken)
    Der Cirrostratus besteht wie der Cirrus hauptsächlich aus Eiskristallen. Er ist ein milchig weißer, an den Rändern faseriger Wolkenschleier. Er bedeckt entweder den ganzen Himmel oder grenzt sich vom sonst wolkenlosen Himmel glatt ab. Dabei ist er so dünn, daß die Sonne praktisch ungehindert durchscheinen kann. Durch Lichtbrechung an den Eiskristallen kommt es häufig zu sogenannten Halo-Erscheinungen wie Nebensonnen oder Sonnenringen. Nachts ist der Cirrostratus nur durch solche Erscheinungen bei Mondschein zu identifizieren.


    Entstehung
    durch gleichmäßiges und weiträumiges Aufgleiten von wärmerer über kälterer Luft in der oberen Troposphäre bei stabiler Schichtung
    durch Umbildung aus den anderen Cirrusgattungen
    _____________________________________________________________



    nächstes bild von diesen sog. Chemtrails


    sieht irgendwie aus wie ein kondensstreifen ... meint ihr nicht?
    hier ist einer...



    Zitat

    Die Schlussfolgerung lautet: Die Menschheit muss sofort auf alternative Energien umsteigen, solange es noch nicht zu spät ist. Sollten wir weiterhin Öl und Kohle verbrennen, es wird eine Zeit kommen wenn auch ein solcher “Wolkenschutzschild” nicht mehr helfen wird !


    naja... wo sie recht haben haben sie natürlicht recht - und damit meine ich nicht das "wolkenschutzschild" :wink:


    übrigens hab ich auch in anderen foren dieses thema gefunden...
    hier ist noch ein statement von greepeace zu dem ganzen
    www.dglr.de/cgi-bin/air-forum.pl?read=1038

  • Das Phänomen, das einige Kondensstreifen am Himmel nicht verschwinden sondern sich in die Breite ziehen, konnte ich hier in Irland schon sehr oft beobachten. Irgendwie sehen die auch anders aus als normale Streifen.


    Da muss was dran sein.

  • Kondensstreifen die sich stundenlang halten können gibt es schon seit Jahrzehnten. Das ist kein Phänomen der jetzigen Zeit, wie oft in solchen "Chemtrail-Artikeln" behautet wird.


    Wie lange sich ein Kondensstreifen hält, hängt von der Luftfeuchtigkeit/-Temperatur etc der entsprechenden Luftschicht ab. Daran hat sich auch in den letzten Jahrzehnten nichts geändert, ausser dass es häufiger Kondensstreifen gibt, da der Flugverkehr in der Zeit mehr und mehr zunahm.

  • Es ist aber auch so, daß zeitweise richtige Gitternetzlinien zu sehen sind und das gibt es sicherlich nicht schon seit Jahren.
    Eine Freundin hat auch mit einem Fernrohr in den Chemtrails eine silberne Kugel entdeckt - möglicherweise irgend etwas um Messungen zu machen???


    lg
    Asiatika

  • Natürlich ist das möglich, aber trotz allem ist es schon auffällig, daß es seit einigen Jahren auch abseits der normalen Flugrouten irre viele "Kondensstreifen " gibt.


    Es wird von der WHO ja nicht einmal bestritten, daß es soetwas gibt. Es wird nur gesagt, daß das alles probehalber gemacht wird.


    Unserer Gesundheit ist es aber ziemlich egal ob etwas nur zur Probe oder aus einem anderen Grund gemacht wird, oder?

  • Liegt heutzutage nicht alles auf irgendeiner Flugroute? Ich wusste nicht, dass es "ausserhalb der Flugrouten" noch gibt!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Es soll angeblich der Versuch sein, die Erderwaermung durch Chemikalien in der Atmosphaere zu verringern! Kann ich mir nicht vorstellen! Aber ich glaube auch nicht unbedingt daran, dass es tatsaechlich eine Erderwaermung in der Form gibt, wie man uns glauben machen moechte.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • also die erderwärmung ist schon eine ziemlich gesicherte sache.
    das kann man schon daran erkennen wie stark die polkappen abgeschmolzen sind. nur könnte es sogar sein dass durch die erderwärmung erstmal eine kältewelle kommt. nämlich dadurch bedingt wenn der strom im atlantik der die wärme aus der karibik nach europa bringt, plötzlich abreisst.

  • Ja, die Erderwaermung gibt es schon. Aber ob das etwas Unnatuerliches ist, daran zweifle ich so ein bisschen! Es gab immer wieder Perioden auf der Erde, in denen sich die ganze Erde erwaermt und wieder abgekuehlt hat, auch ohne Autos, CO2 und Co.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Die Seite hast Du schon ein paar mal erwähnt, aber diese Linksammlung ist nichts was ich als seriöse Quelle bezeichnen würde.

    Rise like Lions after slumber
    In unvanquishable number
    Shake your chains to earth like dew
    Which in sleep had fallen on you
    Ye are many - they are few.