"UFO-Hacker" Gary McKinnon

  • Zitat

    1.ein Heilmittel gegen HIV bzw. AIDS
    2.Eine weitere Waffe wie die Atombombe
    3. Klonversuche an menschen/ Genmanipulation
    oder züchten einer neuen Rasse


    1.Schließe ich mich der Meinung des netten Herren über mir an.


    2.Ich glaube wohl eher,wenn deine Behauptung stimmen sollte, dass sie an einer kleinen Atombombe basteln, wohl kaum an etwas härterem als ner Wasserstoffbombe. Nur frage ich mich ob die USA im Besitz von Neutronenbomben ist :?


    3.Das halte ich für am wahrscheinlichsten.


    MfG-->Pierre

  • Er behauptet nur 56k Modem benutzt zu haben weswegen er zu langsam war etwas zu ziehen. Dennoch soll er es (laut seiner Darstellung) geschafft haben sich Bilder von Ufos anzuschauen die auf dem Rechner lagen, ebenso wie Berichte über den Kontakt zu Außerirdischen und deren Leben in den USA. Hier die Quelle:


    Freenet.de


    Merkwürdig klingt das ganze schon, zumindest die Strafe (70 Jahre Haft und Millionen $) klingt überzogen. Aber auch seine Darstellung klingt nicht sehr glaubwürdig. Ein kleines Modem mit dem er nichts ziehen konnte sich aber die Dateien angeshen hat?! Ich versteh nicht soviel vom Hacken, aber soviel ich weiß werden auch Dateien die man sich ansieht irgendwo zwischengespeichert.

    "Derek sagte immer: Es ist gut mit einem Zitat abzuschliessem, denn wenn jemand anders es schon am besten formuliert hat, und man selbst es nicht besser kann, dann stielt man eben von ihm... und verschafft sich einen starken Abgang!"

  • also das glaub ich schon das man mit einem 56k modem bilder oder ganze textdateien sich als hacker besorgen kann also diese ausrede finde ich wirklich schwachsinn....... was aber nicht bedeutet das ich diesem mann nicht traue ich glaube schon das er was gefunden hat aber was das steht in den sternen :roll: und wenn ich diese dateien hätte würde ich auch wie schon gesagt sie an soviele leute wie möglich versenden damit es alle erfahren..... was hätte er schon zu verlieren gehabt.

  • Zitat

    also das glaub ich schon das man mit einem 56k modem bilder oder ganze textdateien sich als hacker besorgen kann also diese ausrede finde ich wirklich schwachsinn....... was aber nicht bedeutet das ich diesem mann nicht traue ich glaube schon das er was gefunden hat aber was das steht in den sterne


    Was meinst Du, was Karl Koch alles mit langsameren Leitungen und Rechnern gemacht hat? Er hat an einem C-64 das trojanische Pferd erfunden ;) Von daher kann so ein Hack mit 56K durchaus machbar sein.

  • Zitat

    1.ein Heilmittel gegen HIV bzw. AIDS
    2.Eine weitere Waffe wie die Atombombe
    3. Klonversuche an menschen/ Genmanipulation
    oder züchten einer neuen Rasse


    1: da könnte man wesentlich mehr als Monopol mit dem heilmittel verdienen ...den was nützt es , wenn einem die potenziellen Kunden wegsterben und man das Mittel wegschlisst ?
    2.Gibt es schon längstr ,diei Kobalt Bombe ...die Verseuchung die durch diese freigesetzt würde , ist aber so gewaltig , dass kein land der Erde diese bauen würde...sozusagen eine weltuntergangswaffe
    3: Unsere Wissnecshaft steckt mit genetik noch in der Krabbelbox ...selbstr dass Klonen von tieren ist noch sehr unzuverlässig ...(Dolly!) vom klonen emnschlicher DNS ganz zu schweigen ...

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • Trotzdem wuerden sich Milliarden machen lassen mit dem Heilmittel von Aids! Auch wenn ein Grossteil in Afrika und Asien erkrankt an Aids, gibt es immernoch das kaufkrafte Europa und Amerika selbst.


    WENN er etwas gefunden haette, haette er es natuerlich nicht sofort veroeffentlicht, denn das waere schneller wie der Wind bei US Geheimdiensten und der Regierung angelangt, was zu Folge haette, dass die Server unverzueglich gesichert werden, auch wenn es das Runterfahren der Server bedeutet haette. Dann haette er nicht mehr die Daten durchsuchen koennen. Jeder halbwegs kluge Mensch verschafft sich soviele Beweise wie moeglich, bevor er mit einer speziellen Sache an die Oeffentlichkeit geht.
    Dennoch haette man sicherlich Kopien gemacht und an geheimen Verstecken verstaut oder dem besten Freund anvertraut, denn als Verbrecher muss man immer damit rechnen, ohne Warnung festgenommen zu werden und um das gewonnene Wissen nicht zu verlieren, haette es jeder normale Mensch gesichert.
    Anscheinend wurden nichtmal Textdateien oder Bilder gefunden auf seinem Rechner, die er selbst mit einem 56k Modem haette sichern koennen.


    Der Typ hat nichts gefunden, der hat schlicht und einfach den Fehler begangen, sich in streng geheime Militaer- und Regierungsserver zu hacken, die zudem noch der maechtigsten Nation der Welt gehoeren.
    Das kann man mit dem Kalten Krieg vergleichen, weder Russland noch die USA wollten Schwaeche zeigen und nachgeben, also kam es oefter an den Rand des WKIII.
    Die USA haben genug Schwaeche gezeigt, indem sich ein Hacker in ihre Server gehackt hat, nun muss er dafuer buessen. Damit beweisst die USA, dass man nicht mit ihnen spassen sollte, denn sie sind die maechtigste Nation der Welt. Das erklaert auch, wieso die USA den Hacker selbst verurteilen wollen, um dem Status als Machtnation gerecht zu werden.


    Nix spektakulaeres also.

  • Jeder hacker hat ihrgentwo ein backup oder eine sicherrung von dem was ermacht und einen aufzeinung und ihrgentwo wird auch input dazu sein wen es so ein guter hacker war das er das geschafft hat war er bestimmt nich alleine vllt bei den CCC ,er war bestimmt kein ideot in dem gebiet wen er das geschafft hat ich selber bin programmierer und weiß wie man so was angeht...

  • Mal ehrlich, glaubt ihr tatsechlich, das WIRKLICH geheime Daten auf einem VERNETZTEN Computer liegen?? So bloed ist doch niemand!! Nichtmal mein Arzt hat seinen Computer, auf dem die Patientendaten sind, vernetzt!!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Zitat

    Mal ehrlich, glaubt ihr tatsechlich, das WIRKLICH geheime Daten auf einem VERNETZTEN Computer liegen?? So bloed ist doch niemand!! Nichtmal mein Arzt hat seinen Computer, auf dem die Patientendaten sind, vernetzt!!


    Sobald Du ein Netzwerkkabel in einen Rechner steckst, ist dieser auf irgendeine Weise von aussen erreichbar. Und das gilt fuer ALLE Rechner. Unabhaengig vom System.

  • fast richtig!
    -Nur weil du ein Cross Over Netzwerkkabel zwischen 2 Pc´s schliesst, sind die beiden noch lange nicht von aussen erreichbar!


    -Und die GANZ wichtigen Rechner haben halt kein Netzwerkkabel drin! Sind Terminals die zum lagern von Daten genutzt werden. Da kannst du dann hingehen, und dir lokal Dateien auf CD, Diskette, Band, DVD, BlueRay, HDDVD oder was auch immer ziehen.
    Anders wirds nicht funzen.


    Um das zu erreichen musst du dann aber nicht irgendwelche passwörter klauen, sondern einen verdammt guten Plan haben wie du physisch an den Sicherheitsleuten, einigen Sichheitstüren, Sensoren etc bis zu dem Terminal kommst. Wenn du DAS schaffst UND wieder rauskommst, haste gewonnen.
    Dann heisst es kopien machen bis der Arzt kommt und diese an alle WElt verschicken. einige davon zur sicherheit auch noch irgendwo vergraben :)

  • Wenn die Amis Informationen hätten, die kein Mensch wissen soll (und wenn es nur die Bremsspuren in Bush's Unterhosen sind), würden Sie auch dem entsprechend vorgehen. Diesen Typen hätten sie schon längst per Geheimdienst verschwinden lassen oder entsorgt !

  • Zitat

    -Und die GANZ wichtigen Rechner haben halt kein Netzwerkkabel drin! Sind Terminals die zum lagern von Daten genutzt werden. Da kannst du dann hingehen, und dir lokal Dateien auf CD, Diskette, Band, DVD, BlueRay, HDDVD oder was auch immer ziehen.
    Anders wirds nicht funzen.


    Und was macht man mit den cds/disketten? Genau, man geht an einen rechner der wiederum ans netz angeschlossen ist :o

  • Zitat

    -Und die GANZ wichtigen Rechner haben halt kein Netzwerkkabel drin! Sind Terminals die zum lagern von Daten genutzt werden. Da kannst du dann hingehen, und dir lokal Dateien auf CD, Diskette, Band, DVD, BlueRay, HDDVD oder was auch immer ziehen.
    Anders wirds nicht funzen.


    Bitte zuerst einmal Informieren welche Rolle Terminals hauptsächlich spielen und wie sie mit dem Netzwerk verbunden sind bevor man solche Kommentare abgibt..so entsteht meistens das Unwissen wenn es einer meint zu wissen und es die anderen übernehmen..nimms nicht persönlich :)


    Zitat

    Um das zu erreichen musst du dann aber nicht irgendwelche passwörter klauen, sondern einen verdammt guten Plan haben wie du physisch an den Sicherheitsleuten, einigen Sichheitstüren, Sensoren etc bis zu dem Terminal kommst. Wenn du DAS schaffst UND wieder rauskommst, haste gewonnen.


    Es gibt zig Methoden auf einen Rechner Zugriff zu haben, man muss nicht wie sich jeder vorstellt wie in Mission Impossble sich zunähst abseilen lassen um alle wichtigen Firmendaten auf eine 100 MB Cd zu spielen, und das ganze bevor der Wachmann seine runden macht :)
    Wie man letztendlich auf die jeweiligen Rchner gelangt möchte ich hier nicht ausführen aber es muss nicht der Agenten-Weg sein :)


    Zitat

    Die USA haben genug Schwaeche gezeigt, indem sich ein Hacker in ihre Server gehackt hat, nun muss er dafuer buessen. Damit beweisst die USA, dass man nicht mit ihnen spassen sollte, denn sie sind die maechtigste Nation der Welt. Das erklaert auch, wieso die USA den Hacker selbst verurteilen wollen, um dem Status als Machtnation gerecht zu werden.


    Da sieht man wieder wie die Medien blenden kännen..Amerika braucht ihre Machtsitatuation nicht zu verteigen solang ihre Wirtschaft einigrmaßen geht und sie unzählige Atomwaffen bunkern...Gehackt werden hat zunähst mal nichts mit Schwäche zeigen zu tun..jedes existierede System auf der Erde hat Fehler das wird sich in tausenden von Jahren auch nicht ändern(solange es menschen übernehmen), denn irren ist menschlich..Amerika beschuldigt ihn 700.00 USD Schaden verrichtet zu haben während seiner monatelangen Beobachtungen..lol omg dazu gebe ich kein Kommentar ab weil es eine stupide Aussage seitens der USA ist..Anscheinend sijd deren Administratoren auf dem gleichen Level wie Bush..

  • Zitat

    Da sieht man wieder wie die Medien blenden kännen..Amerika braucht ihre Machtsitatuation nicht zu verteigen solang ihre Wirtschaft einigrmaßen geht und sie unzählige Atomwaffen bunkern...


    Schwachsinn! Angenommen du hast die Macht, jedes Lebewesen zu bestrafen durch blosses Zwinkern. Alle Menschen haben Angst und Respekt vor dir. Nun pisst dir ein kleiner dummer Hund gegen dein Bein, es ist im Grunde nichts Schlimmes, aber es schaedigt deinem Ruf wenn du nichts tust. Also bestrafst du den Hund, um zu beweisen, dass sich niemand mit dir anlegen sollte.
    So ist das bei den USA ebenfalls. Ob nun ein Atomangriff oder ein kleiner dummer Hacker, bestraft wird jeder der sich mit denen anlegt....

  • "Bitte zuerst einmal Informieren welche Rolle Terminals hauptsächlich spielen und wie sie mit dem Netzwerk verbunden sind bevor man solche Kommentare abgibt..so entsteht meistens das Unwissen wenn es einer meint zu wissen und es die anderen übernehmen..nimms nicht persönlich "


    Nu tu mal nicht so allwissend hier! Ich bin seit 15 Jahren in der EDV tätig. Da brauchst du mir nicht erzählen zu wollen was ein Terminal ist.


    Das Wort war hier vielleicht etwas falsch gewählt. Ein Terminal ist natürlich imemr mit einem Netwerk (Intra oder Extra)verbunden, sonst wäre es kein Terminal. Gemeint war dann wohl korrekter Weise ein


    "Stand alone" PC! SO!

  • ist doch eigentlich egalo, wie er reingekommen ist... tatsache ist er hat es geschaft sonst würde keine sau so´n aufstand um ihn machen oder...


    zu den beweißen: vielleicht wollte er selbst auch nichts überstürzen und hatte darauf gewartet bis er alles selbst eindeutig beweißen kann bevor er damit an die öffentlichkeit geht, nur leider hat die C.I.A7 oder wer auch immer dafür zuständig ist, einen strich durch die rechnung gemacht

    Wenn es nicht beides geben würde, Leben und Tod, dann gäbe es auch keine Unergründlichkeit. Wenn es nur Dunkelheit gäbe, dann wäre alles klar. Aber gerade weil es nicht nur Dunkelheit gibt, sondern auch Licht, wird unsere Lage unerklärlich

  • Zitat

    chwachsinn! Angenommen du hast die Macht, jedes Lebewesen zu bestrafen durch blosses Zwinkern. Alle Menschen haben Angst und Respekt vor dir. Nun pisst dir ein kleiner dummer Hund gegen dein Bein, es ist im Grunde nichts Schlimmes, aber es schaedigt deinem Ruf wenn du nichts tust. Also bestrafst du den Hund, um zu beweisen, dass sich niemand mit dir anlegen sollte.
    So ist das bei den USA ebenfalls. Ob nun ein Atomangriff oder ein kleiner dummer Hacker, bestraft wird jeder der sich mit denen anlegt....


    Imagepflege für Amerika ? Ich bitte dich..
    Muss Goliath seinen Ruf tatsächlich wahren, um David zu zeigen das er überlegen ist?


    Wenn McKinnon tatsächlich ca. 700.000 USD Schaden angerichtet haben sollte
    wäre die gute Freundschaft zwischen den USA und England anlaß genug die Sache außergerichtlich zu klären....Doch erklär mir jemand diesen Schaden den jmd mit einem 56K-Modem anrichten kann ohne 7 lange Monate entdeckt zu werden..Angebliche habe er am 11. Sep. den Einsatz wichtiger Systeme verhindert, allein diese aussage ist lächerlich genug..ein Hacker der monatelang beobachtet aber genau am 11. die Systeme lahm legt..


    Die sind einfach mächtig scharf auf ihn da er Sachen gesehen hat die er nicht sehen durfte..Warum sonst die zweite Berufungsverhandlung ?
    Wielange würde er den in den Knast wandern wenn ihm schon in England bis zu 5 Jahre drohen ? In Amerika schätzt man bis zu 70 Jahren haha..