Deckt euch ordentlich zu!

  • meine güte an kann sich auch aufregen meine jüte...gläserrücken würd ich auch nie machen.hätte dabei n mulmiges gefühl.
    natürlich glaube ich nich dass mir beine,hände,ect. aabgesägt werden sonst hätt ich nur noch den torso^^

    In nomine Patris, et Filii, et Spiritus Sancti. Amen



    Ich bin Uri Geller: Ich kann Jägermeister verschwinden lassen ;)

  • Naja, also dass diese geschichte nicht wahr sein kann, darueber brauchen wir jetzt ja sicher nicht weiter zu diskutieren... xD


    Um allerdings zu der Frage zu kommen, ob ich ohne Decke schlafen kann... NIEMALS! :|
    Ich hab seit dem ich jemanden aus meiner Familie tot gesehen habe, der mir sehr viel bedeutet hat, schreckliche Angst im dunkeln... selbst wenn ich mit meinem Freund in einem Bett schlaf (ich schlaf meistens an der Wand und er vorne, weil ich Angst hab, dass ploetzlich jemand vor / hinter mir steht), deck ich mich bis oben hin zu, murmel mich richtig ein, egal wie heiss es ist...
    Ja, hoert sich jetzt gestoert an, aber ich geh deswegen auch zum Psychologen, also bitte keine weiteren Kommentare dazu ;)


    Selbst wenn ich keine Angst haette.. ich frier eigentlich immer... ich brauch mindestens eine Wolldecke, egal wo ich bin, wie heiss es ist und was ich tue :P Ausserdem kann ich eh nur schlafen wenn ich mich sicher fuehle, und ohne Decke fuehl ich mich wie Freiwild :mrgreen:

    The only thing you can rely on is that you can't rely on anything.
    Roger Federer: Long Live The King <3

  • Hmmm ich schlafe aufjedenfall nciht gern ein wen mein Fuss noch unten rausguckt. Ka wieso.


    Zur Geschichte...hmmm habe da vage errinerungen.
    Unser Pfarrer hat mal was erzählt.


    Ich schreib jetzt einfach mal drauflos, und es ist gut möglich das ich was dazudichte oder weglasse, da ich damals noch sehr jung war als ich die Geschichte hörte:
    Eine Familie lebt im Wald, eigentlich kein richtiger Wald, da alle Bäume abgehackt wurden, von einem Monster oder so(halt ein Monster das alles abhackt was es gibt lol)
    Aufjedenfall traute sich das Monster nie in das Haus weil die Eltern der Kinder da waren.
    Eines Tages mussten die Eltern in das Haus uns sagten den Kinder sie sollen sich sehr gut zudecken, weil sonst das Monster ihnen Körperteile abhackt.
    Als dan der Abend kam und die Eltern weg waren dachte sich der älteste er müsse das nicht tun, und am nächsten Morgen waren dan beide Beine abgehackt...
    Naja, ich hoffe mal jemand kennt die Geschichte, da ich mich wircklich nur noch vage an die errinere.


    lg

  • Da ich sowieso beim schlafen immer auf der seite liege, sind immer ein bein und die arme nicht unter der Decke, aber, man siehts ja, ich kann immer noch schreiben, alles ist noch dran! :mrgreen:

    [b][i][size=12]Zigaretten sind wie Hamster. Total harmlos, bis man sie in den Mund nimmt und [color=#000000]anzündet!

  • Hi!


    Ohne Decke kann ich wunderbar schlafen - aber nicht, wenn ein Körperteil über das Bett rausguckt. So sehr ich mich auch selber dafür schelte, ein ungutes Gefühl bleibt, bis ich sicher bin, dass alles IM Bett liegt. Schön blöd, das...


    LG
    Fiona

    Der Zufall ist das Pseudonym, das der liebe Gott wählt, wenn er inkognito
    bleiben will. (Albert Schweitzer)

  • ich kann auch nie ohne decke schlafen - auch nicht im sommer wenns heiß ist ich brauch immer decke.


    früher hab ich auch nie die füße rausgestreckt, mittlerweile kann ich das aber (wenn ich keine gruseligen geschichten am tag gelesen habe ;-)


    auf jeden fall für ich mich ohne decke ungeschützt undsicher. kann mir ga ned vorstellen wie man ohne decke - im dunkeln - schlafen kann

  • ja ich denke das auch das man das nur so erzählt das man sich schön zudecken soll sonst kommt der böse mann und hackt dir dein körperteil ab.


    aber jetz mal erlich ich kann ohne decke nicht schlafen auch im sommer ich weis nicht warum und meine eltern und sonst keiner hat mir die geschichte erzählt ich fühl mich einfach unsicher ohne decke. xD
    und wenns im sommer immer heiß ist nehm ich immer ne ganz dünne decke xD

  • Ich denke, dass mein Hund (sie schläft jede Nacht neben mir in meinem Bett), wenn der Abhacker kommen würde, den Abhacker eher zerfleischen würde.
    Nichts mit abhacken.


    Finde es aber gemein, dass man solche Urban-Legenden den Kindern erzählt, nur damit die sich zudecken oder was Bett nicht mehr verlassen.
    So eine wurde mir auch früher erzählt, wohl in ähnlicher Form.
    Seitdem traue ich mich nicht mehr auch nur eine Hand oder einen Fuß rausgucken zu lassen!
    Noch nicht mal wenn es im Sommer in meinem Zimmer (unterm Dach) an die 40° sind!
    Das kann schon brutal enden... Selbst obwohl ich weiß, dass es sowas nicht gibt, kann ich nur mit Bettdecke schlafen. Schön eingerollt auch noch. :roll:

    Ich hasse Lügen, die so schlecht sind, dass meine Intelligenz in Frage gestellt wird.


    Ich würde mich gerne geistig mit dir duellieren, aber ich sehe du bist unbewaffnet.

  • Jetzt muß ich dieses uralt-Thema hervorholen, weil mir letztens etwas dazu eingefallen ist. ;)


    Ich bin im Bett gelegen und konnte nicht einschlafen. Als ich mich umdrehte guckte ein Fuß über den Battrand hinaus, den ich sofort wieder unter die Decke zog, weil ich mich so unwohl fühlte, und da fiel mir prompt dieser Thread wieder ein.


    Mir geht es schon meiner Lebtag so, daß ich es nicht mag, wenn Körperteile von mir über den Bettrand raushängen und dabei kannte ich diese "Deckt Euch zu!" - Geschichte gar nicht, sondern las das erste Mal hier im Forum davon. Warum geht es aber trotzdem vielen Leuten so wie mir, auch wenn sie diese Story noch nie gehört haben?


    Urinstinkt - dachte ich mir da, es muß ja von irgendwo her kommen......


    Tatsächlich könnte es sein, daß unsere weiten Vorfahren früher auf Bäumen schliefen:


    http://www.new-scientist.de/in…uehmenschen-a-859792.html


    Zitat

    Der Vormensch Australopithecus afarensis lief bereits vor 3,2 Millionen Jahren gut auf zwei Beinen. Gleichzeitig hatte er lange Arme und schlanke Finger, mit denen er hervorragend klettern konnte, meinen Forscher. Zu diesem Körperbau würde passen, dass er sich nachts in die Bäume verzog, um vor Feinden sicher zu sein, wie heute Schimpansen.


    Wäre es so gewesen, wäre das Gleichgewichthalten während des Schlafes unerläßlich gewesen. Ein herabbaumelndes Körperteil konnte also schon dafür Sorgen, daß man eventuell herunterfiel.


    Eine Erklärung?


    Vielleicht.


    Es könnte auch sein, daß es zu grauer Vorzeit üblich war in Gruppen zu schlafen, wie es Herdentiere nachts tun, um sich zu wärmen und vor Freßfeinden besser zu schützen.


    Wenn man also außerhalb der Gruppe liegt, wird es kalt und man ist schutzloser.
    Ein Urinstinkt, der heute noch besteht indem man am besten eingerollt in einer Decke schläft?


    Die Erfindung des Bettes (also auf einer Erhöhung zu schlafen) scheint auch darauf zurück zu führen zu sein, daß man sich vor den am Boden krabbelnden Ungeziefer schützen wollte.
    Wer also ein Körperteil von seiner Erhöhung hängen ließ, lief Gefahr, daß er doch für Bodenkrabbler erreichbar war.


    Erscheint mir alles logisch.
    Generell ist die Geschichte der menschlichen Schlafkultur sehr interessant ;) :


    http://de.wikipedia.org/wiki/Schlafkultur


    Lg Ricya


    P.S. was mir alles einfällt, wenn ich nicht schlafen kann...... 8-)

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Ich kenne die Geschichte zwar nicht, kann aber ohne Decke gar nicht schlafen, ich mummel mich Nachts total ein, da guckt nur noch mein Kopf rauß. Bei meiner Frau ist das genauso und unser Kind liegt auch total vermummt im Bett.
    Im Sommer haben wir alle nur Laken und sind trotzdem eingemummelt...


    Ich denke Ricya du hast recht, es könnte ein Urinstinkt sein.


    Grüße von Yen.

  • Ich kenne die Geschichte auch nicht und kann nicht schlafen, wenn meine Füße freigelegt sind. Im Sommer kann ich wenns gut läuft ohne Decke schlafen, aber die Füsse muss ich trotzdem irgendwie unter ne Decke legen, sonst gehts einfach nicht. Irgendwie fühl ich mich dann total unwohl.

  • Als Kind bin ich sogar noch weiter gegangen. Ich habe mir meine Stofftiere als Schutzwall außen im Bett aneinandergereiht.
    Zunächst nur zur offenen Seite, später auch an der Wand entlang, ringsrum, um wirklich sicher zu gehen.
    Kann aber auch daran gelegen haben, daß ich zu früh die falschen Filme gesehen habe...

  • Was mich angeht: Ich kann auch nicht ohne Decke schlafen. Selbst im Sommerbrauch ich eine Decke. An sehr heißen Tagen hab ich mich sogar schon nur mit einem Laken zugedeckt, wenn mir das Sommerbett zuviel wurde.
    Beine oder Arme kann ich auch nicht über dem Bettrand hängen lassen...


    Villt. liegt es auch daran, dass in meinen Kindertagen meine Großmutter manchmal gesagt hat "Deck dich schön zu, mein Kind. Sei artig und schlafe, wenn du nicht artig bist, kommt der Schwarze Mann".
    Diese Worten haben wahrscheinlich bei mir ihre Wirkung hinterlassen...

    Warum produziert die niederbayerische Filmgruppe gern Filme?


    "Weil wir auch Extremsituationen im Film durchleben können, die wir aber im wirklichen Leben nicht erleben möchten".

  • Auch ich kenne diese Geschichte nicht, bin aber auch kein Zudeck-Schläfer. Am liebsten schlafe ich ohne Decke, sofern es warm genug ist. Aber selbst im Winter schlafe ich auf der Decke. Im Sommer am liebsten nur auf einer ISO-Matte im Wald unter dem Laubdach. Mich störts auch nicht, wenn ein Körperteil von mir aus dem Bett hängt. Ich habe ein Problem mit zu dicken und zu weichen Kissen, ich brauche ein "Brett".

  • Einen Arm oder ein Bein über die Bettkante hängen lassen ist das Schlimmste. Ne, dabei kann ich nicht schlafen...


    lg Davy


    Exakt!
    Merkwürdigerweise habe ich aber null Probleme, mich im Sommer, wenn es warm ist, zuzudecken und mich dann samt Decke auf den Bauch zu rollen - ein freier Rücken stört mich nicht, nur ab einer bestimmten Grenze bei Armen und Beinen kriege ich regelrechte Panik. :shock:

  • Merkwürdigerweise habe ich aber null Probleme, mich im Sommer, wenn es warm ist, zuzudecken und mich dann samt Decke auf den Bauch zu rollen - ein freier Rücken stört mich nicht, nur ab einer bestimmten Grenze bei Armen und Beinen kriege ich regelrechte Panik.


    Genau so geht es mir auch , aber auch wenn mir ein Arm oder ein Bein raushängt , finde ich das nicht schlimm . Das tu ich sogar jetzt , wenn ich die Heizung hochgedreht habe , ich finde es einfach "erfrischend" xD


    Ich schlafe sowieso wie ein Stein , ich schaffe es problemlos , mich aufs sofa zu legen und dort zu pennen , die ganze nacht . Aber meist nur , wenn ich ein wenig "düddelig" bin (stratzevoll)


    Lg


    Aber damits nicht ganz OT wird = Ich halte den "Abhacker" einfach für ein gelungenes Kindermärchen , damit sich die Kinder richtig zudecken und nicht irgendwie ohne Decke schlafen und sich son Schnuppen einfangen .