Videos von Aliens und UFOs

  • Ich finde in dem Video ist es eindeutig eine Lampe, die sich in der Glasscheibe spiegelt. Das für ein UFO zu verkaufen ist schon arg optimistisch.

    "Dass in den Kirchen gepredigt wird, macht deswegen die Blitzableiter auf ihnen nicht unnötig."
    (Georg Christoph Lichtenberg)

  • also ne Lampe kann das mit Sicherheit nicht sein! Denn die Kamera wackelt und schwenkt, somit bei einer Reflektion muesste der Abstand von den Wolken zu der "Lampe" auch nicht kostant bleiben bei einem Kameraschwenk. Ich tippe viel mehr auf n fake, denn es sieht so aus als ob es nachtraeglich mit nem Grafikprogramm reingewurschtelt wurde.


    LG

  • Vielleicht ist es einfach nur eine Spiegelung von "irgendwas", irgend ein Deko-Ding, oder sonst was.
    Aber ich denke man kann sicher sagen was es nicht ist.


    Wie schon öfter erwähnt wurde ist das Hauptproblem eigentlich das man keinem Foto/Video mehr trauen kann da jeder daran rumpfuschen kann.



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Ich glaube nicht, dass es die Sonne ist. Beim Zeitstempel 0:06 wäre es unlogisch, da sich die Sonne vor dem dunklen Wolkenband befände. Ausserdem ist die Musterung untypisch und würde sich wegen den Wolkenbewegungen ändern.


    Ich denke es ist etwas reflektives im Hintergrund. Ein Spiegel zum Beispiel.

  • Zitat von "HannibalKing"

    aber ne spiegelung bei dem licht würde sie dann nicht auch den raum aufhellen und dieses auch spiegeln?


    nicht unbedingt wenn das licht nicht zu hell ist und der raum größer ist als die lichtquelle scheint. und wenn man mal sich die mühe macht und schaut was es so für lampensorten es gibt, kommen so einige dafür in frage. auch bürolampen. von der seite gesehen machen die auch solche spiegelungen. diese langen teile mit den rippen da gibt es ganz speziele machmal die einfach die decke anleuchten. das würde dann solch ein bild ergeben. wenn sie direckt sich von der seite spiegeln.
    oder aber solche verzierten.


  • Das erste ist meiner Meinung nach irgend eine Wolkenanomalie, da gibt es ja ein paar eindrucksvolle(Mammutwolken, "Walzenwolken"...) Arten,
    oder es ist irgend eine andere seltene Naturerscheinung.


    Hatten wir das Buzz-Video nicht schon einmal?
    Außerdem kann ein Monolith durchaus natürlich entstehen.



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Also das erste ist wie Dirk sagte eine Wetteranomalie, ich habe den Eindruck das sich die Wolke langsam um sich selbst dreht, kann aber auch nur wegen der Bewegung des Autos so erscheinen, durch die Drehbewegung wenn sie tatsächlich da war, ist dann vermutlich auch diese Kreisförmige Wolke entstanden, die Ursache könnte dann vermutlich eine Windscherung gewesen sein.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Windscherungde.wikipedia.org/wiki/Windscherung[/url] (wikipediatext Windscherung)


    Windscherungen können auch eine Windzirkulation innerhalb der Atmosphäre erzeugen, die einige interessante und zum Teil Furchteregende Wetterphänomene erzeugen können, das bekannteste ist der Tornado ( http://de.wikipedia.org/wiki/Tornadode.wikipedia.org/wiki/Tornado[/url] ). Schwächere Effekte aufgrund schwächerer Windscherungen, können demnach vermutlich auch solche Effekte hervorrufen wie man sie auf dem ersten Video sieht.


    Zum Mondmonoliten oder dem Marsmonoliten oder von was da im zweiten Video die Rede sein soll, da kann man nur Vermutungen anstellen, ich persönlich höre davon zum ersten mal, und vermute einfach mal ins blaue, das dieses Objekt um den Marsmond Phobos ein kleinerer Planetoid oder Asteroid ist, sonst nix.


    Vorausgesetzt man kann diesen Aufnahmen überhaupt glauben schenken, und das sehe ich momentan eher kritisch, und sage nein, kann man wohl eher nicht, klingt ziemlich unseriös^^.


    Grüße Schatti :winks:

  • Zitat von "Schattenkanzler"

    Also das erste ist wie Dirk sagte eine Wetteranomalie

    Lexidriver!! ;)


    Das mit dem Monolithen kam glaub isch schon mal wo auf(wie ich oben schon schrieb), und ich glaube es gibt Mineralien/Gestein die solche natürlichen Monolithen hervorbringen.



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Ups sorry Lexi ich hab mir vertippt :) Aber im großen und Ganzen hast du da sicher nicht unrecht gehabt, ich wollte dir da nur beipflichten.


    Das mit dem Gesteinen die aufgrund von Druck innerhalb des Erdmantels(vermutlich) oder sonst wie monolithische Formen bilden können hab ich auch mal irgendwo aufgeschnappt, Lava z.B. kann, weiß ich, wenn sie sehr langsam abkühlt einige interessante Formen annehmen. http://de.wikipedia.org/wiki/Lavade.wikipedia.org/wiki/Lava[/url] hier werden einige Fotos gezeigt, darunter die Lavasäulen die man in Island finden kann. Aber das irgendwo auf dem Mond ein Monolith sich finden soll oder in der Umlaufbahn einer der Marsmonde, also das höre ich wie gesagt heut zum ersten mal, ich halte das Objekt was da im Film im Weltall per Foto gezeigt wird, für ein absolut natürliches Phänomen sprich irgend ein Planetoid oder sowas. Ein hinweis für Aliens sehe ich darin nicht.


    Grüße Schatti :winks:

  • Zitat

    Ups sorry Lexi ich hab mir vertippt :) Aber im großen und Ganzen hast du da sicher nicht unrecht gehabt, ich wollte dir da nur beipflichten.

    Wir sind ja aus der selben "Fraktion", solange du mich nicht Bremer nennst, ist alles ok. :mrgreen:


    Salzkristalle wären doch auch in dieser Richtung angesiedelt, deren Aufbau wäre auch kubisch.



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Zitat

    Salzkristalle wären doch auch in dieser Richtung angesiedelt, deren Aufbau wäre auch kubisch.


    Ja sicher aber Kristalle von derartiger Größe?, also auf der Erde kommt sowas nur in wenigen mir bekannten Höhlen vor, in einer wäre ich auch gerne mal zu Besuch, wo Gipskristalle von nahezu gigantischer Größe, eine zauberhafte Höhlenlandschaft formen, leider steht diese Höhle in Mexico unter strengsten Schutz, was zwar sehr gut ist, aber schade für mich, ich wäre sonst schon dort gewesen.


    Trotzdem sind solche Formationen höchst selten, ich weiß nicht in wie weit sich die Geologie der anderen Planeten von der der Erde unterscheidet, aber ich glaube das diese zum Großteil sehr sehr empfindlichen Kristallstrukturen schon bei den ersten Treffern eines Meteoriten auf dem Phobos so ziemlich zerbröselt worden wären. Diese Gipskristallformationen in der mexikanischen Höhle z.B die sind wahrhaft gigantisch, aber z.b extrem zerbrechlich ich hatte mal wo ein paar Fotos auf meinen PC von dieser Höhle wenn ich die Finde stelle ich dir gerne mal hier ein(dann besser bei Faszination Natur), ein anderes Beispiel von kristallinen Formationen findet sich in der Lechuguilla-Höhle in Amerika de.wikipedia.org/wiki/Lechuguilla-H%C3%B6hle , die mit als eine der schönsten Höhlen der Welt gilt.


    Ich weiß nicht viel über die Ausbildung von Kristallen oder habe nur Grundwissen Geologie(Plattentektonik usw. vulkanismus), aber es gibt soweit ich das noch aus der Schule weiß gibt es zwei Grundlagen für kristalline Ausbildung, einmal kristalline Formen die durch Auswaschungen von Mineralen entstehen, so wie z.b die Gipsformen in der Lechuguilla-Höhle und der anderen Höhle in Mexico, oder Sinterkalke. Oder andere Geologische Prozesse die Kristalle Formen, wie Bergkristalle, oder Diamanten und bei denen enorme Drücke und lange Zeitperioden eine Rolle spielen(dort weiß ich so gut wie nix, wie diese Kristalle und Edelsteine genau entstehen, müsste da auch erstmal nachlesen.)


    Aber es sind alles dynamische Prozesse die durch geologische Prozesse in einer bewegten Erdkruste passieren, Phobos aber ist total Kalt, hat keine eigenen geologischen Prozesse, durch eigene Wärme von inneren, wie wahrscheinlich ist also die Möglichkeit das sich dort Kristalle egal welcher Art bilden, höchst unwahrscheinlich oder?


    Ich tippe daher eher auf ein Rest einer Gesteinsaufschmelzung die bei einem Meteoritentreffer entstanden ist, ähnliche Aufschmelzungsprozesse und deren Rückstände findet man z.B beim Manicouagan-Krater auf der Erde in Kanada( de.wikipedia.org/wiki/Manicouagan-Krater ), die im Kratergrund am heutigen Seeboden auch einige ungewöhnliche Formationen bilden.
    Warum der da so Einsam in der Gegend rumsteht, nun vielleicht ist der Boden nach dem Einschlag eingesackt wie beim Manicouagan-Krater, oder das ist bei einem Folgeinschlag später passiert, auf alle Fälle bieten sich ne menge natürlicher Erklärungen an, und selbst ich mit meinem begrenzten Wissen über Geologie, kann mir einige Ideen zusammenreimen, wie diese Formation auf dem Phobos entstanden sein könnte ;). Einen Hinweis auf Aliens sehe ich hier nicht, das ist mal sicher, das erinnert mich an diese Fotos, wo angeblich Schädel auf dem Mars zu sehen sein sollen^^.



    Grüße Schatti :winks:

  • Zitat

    Naja auf der Erde gibt es doch auch stehengebliebene Vulkanschlote, wo das umgebende Gestein weggewittert ist. Ok, auf Phobos wird das mit dem Verwittern schwer....hihi. Aber Möglichkeiten gibt es viele, allerdings ohne Aliens.


    Japp so ist es, aber diese Prozesse werden dann vermutlich von außen verursacht, durch weitere Treffer durch Meteoriten, wie gesagt aus meiner Sicht ist hier ein Rest eines Aufschmelzungsvorganges nach einem Meteoritentreffer wohl die wahrscheinlichste Möglichkeit, rein wissenschaftlich natürlich gesehen wäre sowas von höchsten Interesse, ich denke ein Haufen Geologen würden ihre Omama glatt verkaufen um einmal eine Oberfläche eines anderen Himmelskörpers untersuchen zu können :mrgreen: .


    Grüße Schatti :winks:

  • Fliegende Untertasse stammt vom IPhone



    Der UFO- Fan, der fast täglich auf Short- News seine UFO- Märchen, die er meist der Internetplattform „Allnewsweb“ entnimmt hat wieder zugeschlagen und sich und der Ufologie mal wieder einen Bärendienst erwiesen, indem er den folgenden Artikel einstellte:



    >Indonesien:



    Große Aufregung um verblüffend detaillierten Fotografie eines UFOs



    In Jakarta, der Hauptstadt Indonesiens, wurde ein scharfes Foto geschossen, welches ein UFO oder sogar mutmaßlich ein außerirdisches Raumschiff zeigt.



    Die Nachricht von dem UFO ging "wie ein Lauffeuer" durch die Stadt. Manche Bewohner sehen sogar einen Zusammenhang zwischen dem UFO und den jüngsten Naturkatastrophen, welche sich in Indonesien ereignet haben. Jedoch gibt es auch kritische Stimmen, welche vermuten, dass das Foto gefälscht wurde.



    Experten für Fotografie unterstützen diese kritische Stimmen, da sie nach einer Untersuchung des Fotos zu dem Schluss kamen, dass eine Fälschung des Fotos wahrscheinlich ist. Als Grund gaben sie an, dass das Foto viel zu scharf ist für eine Aufnahme mit einem Handy.<



    Quelle: Short News