Künstler unter Sich

  • Danke^^
    Ja ich zeichne eigentlich öfters (seit ca. 1 Jahr)
    Würde mich über Zecihnungen freuen :wink:

    Alles, was sich auf "ich/mich/mein" bezieht, kann/soll auf den Menschen allgemein bezogen werden, was impliziert, dass ich in vielen Aussagen von einem Normalfall, Normwert oder auch Durchschnitt ausgehe und diese(n) als Ausgangspunkt benutze. Somit ist - zumindest aus konstruktivistischer Sicht - die Aussagekraft der Erläuterungen trotz Einbeziehung empirischer Daten und Fakten a priori relativ zu betrachten. Je nach Wahrnehmungs-Cluster des Lesers sind sie völlig falsch oder richtig.

  • ok, hier sind 2 von mir.
    aber um es im voraus zu sagen die sind schon 4 oder 5 jahre alt, also damals
    konnte ich noch nicht so gut zeichnen. aber leider habe ich seit dem nichts
    mehr in die richtung gezeichnet deswegen muss ich diese schlechten bilder
    posten. :?


    bild1 :oops:


    bild2 :oops:

  • Ich habe ich noch ein paar. Die sind aber nicht so gut wie die anderen ^^"


    http://i150.photobucket.com/albums/s87/Pseudo1_album/ino.jpg


    http://i150.photobucket.com/al…/Pseudo1_album/hinata.jpg


    http://i150.photobucket.com/al…/Pseudo1_album/sakura.jpg


    http://i150.photobucket.com/al…/Pseudo1_album/tenten.jpg


    Die die jetzt kommen, finde ich irgendwie besser. Aber seht selbst^^


    http://i150.photobucket.com/al…eudo1_album/gaara-kun.jpg


    http://i150.photobucket.com/al…Pseudo1_album/kakashi.jpg


    Und noch eines, aber nur Bleistiftarbeit:


    http://i150.photobucket.com/al…/Pseudo1_album/itachi.jpg


    So das wars^^ Jedenfalls bis jetzt. Ich werde fleißig weiter zeichnen. So schnell werdet ihr mich nicht los xP



    Ps. @ gary1
    So schlecht sind die auch nicht :)

    Alles, was sich auf "ich/mich/mein" bezieht, kann/soll auf den Menschen allgemein bezogen werden, was impliziert, dass ich in vielen Aussagen von einem Normalfall, Normwert oder auch Durchschnitt ausgehe und diese(n) als Ausgangspunkt benutze. Somit ist - zumindest aus konstruktivistischer Sicht - die Aussagekraft der Erläuterungen trotz Einbeziehung empirischer Daten und Fakten a priori relativ zu betrachten. Je nach Wahrnehmungs-Cluster des Lesers sind sie völlig falsch oder richtig.

  • @pseudo 1, falls du noch Interesse hast, hab auch noch ein paar Narutozeichnungen, haben aber ein paar Jährchen aufm Buckel :lol: .


    feanor , toll dass dir das Alien gefällt :D , wurde mit einem HB und einem 4B Bleistift gezeichnet der 4B Stift hatte leider nur noch eine größe von 3cm weshalb das Alien etwas krickelig aussieht. Kohle hab ich noch nicht ausprobiert, wäre vielleicht einen Versuch wert.

  • Reptiloide
    zeig zeig zeig^^
    ps. finde das Bild auch klasse :D

    Alles, was sich auf "ich/mich/mein" bezieht, kann/soll auf den Menschen allgemein bezogen werden, was impliziert, dass ich in vielen Aussagen von einem Normalfall, Normwert oder auch Durchschnitt ausgehe und diese(n) als Ausgangspunkt benutze. Somit ist - zumindest aus konstruktivistischer Sicht - die Aussagekraft der Erläuterungen trotz Einbeziehung empirischer Daten und Fakten a priori relativ zu betrachten. Je nach Wahrnehmungs-Cluster des Lesers sind sie völlig falsch oder richtig.

  • @ Pseudo1


    Hier erstmal nur eins, hatte das Bild noch auf dem PC, um die anderen zu fotografieren bräuchte ich besseres Licht, also versuch ichs morgen mal :wink: .
    Das Bild ist schon neuer, so um die 1-2 Monate alt ist mit 15 entstanden, die anderen älteren müsste ich mit 13,14 Jahren gezeichnet haben, also nicht erschrecken wenn man kaum was erkennen kann :lol:.
    Falls du im Manga soweit bist wie die ich müsstest du den Typen auf dem Bild kennen.


    Die Zeichnung ist auch nicht ganz auf dem Foto, es fehlen ein paar Stücke von den Fingern, wie man unschwer erkennen kann :roll:

  • *.*
    Respekt! Das sieht einsame spitze aus :D
    Ich würde gerne wissen, wie die anderen aussehen^^


    Zitat

    Falls du im Manga soweit bist wie die ich müsstest du den Typen auf dem Bild kennen.


    Ich sehe nur Anime und da bin ich ca. bei der (japanischen) Folge 185 oder so ^^"
    Aber lass mich raten: Kakuzu von Akatsuki? :)



    Naja hier hab ich noch ein Bild. Grad erst fertig gemacht (ich weiß schon wie spät es ist xDD)


    http://i150.photobucket.com/albums/s87/Pseudo1_album/ad.jpg

    Alles, was sich auf "ich/mich/mein" bezieht, kann/soll auf den Menschen allgemein bezogen werden, was impliziert, dass ich in vielen Aussagen von einem Normalfall, Normwert oder auch Durchschnitt ausgehe und diese(n) als Ausgangspunkt benutze. Somit ist - zumindest aus konstruktivistischer Sicht - die Aussagekraft der Erläuterungen trotz Einbeziehung empirischer Daten und Fakten a priori relativ zu betrachten. Je nach Wahrnehmungs-Cluster des Lesers sind sie völlig falsch oder richtig.

  • Reptiloide, du hasts echt drauf.



    Pseudo, die Haare sind cool. Probiers doch mal nur mit Bleistift und dann mehr mit Schatten zu arbeiten (im Gesicht vor allem). So wie Reptiloide. Fänd ich interessant zu sehen, wie deine Bilder dann aussehen würden.

  • Danke^^
    Ok ich werde mal ein Bild nur mit Bleistift zeichnen. Mal sehen was dabei rauskommt ^^
    Eigentlich erkennt man bei meinem Bild die Schatten noch besser, aber wegen der Qualität sieht man dass nicht so ganz -.-"


    @ Reptiloide
    Mehr mehr meeeeeeeeeeeeeeehr :D

    Alles, was sich auf "ich/mich/mein" bezieht, kann/soll auf den Menschen allgemein bezogen werden, was impliziert, dass ich in vielen Aussagen von einem Normalfall, Normwert oder auch Durchschnitt ausgehe und diese(n) als Ausgangspunkt benutze. Somit ist - zumindest aus konstruktivistischer Sicht - die Aussagekraft der Erläuterungen trotz Einbeziehung empirischer Daten und Fakten a priori relativ zu betrachten. Je nach Wahrnehmungs-Cluster des Lesers sind sie völlig falsch oder richtig.

  • Also mal eine Tip an alle. Legt euch einen Scanner zu.
    Klar, das kostet ne ganze Menge aber dafür gibts ja Geburtstage und Weihnachten. Ich selbst habe meinen als Geburtstagsgeschenk gekriegt. Man bekommt dann halt nix anderes mehr :lol: .... aber das ist es auf jeden Fall wert. Ich bin total froh dass ich einen habe und nutze ihn relativ häufig.


    Zum Beweis der Quali, könnt ihr euch ja nochmal meine Bilder anschauen, die ich vor ner Weile gepostet habe.





    Zitat

    @ Reptiloide
    Mehr mehr meeeeeeeeeeeeeeehr

    Dem schließe ich mich an...

  • Also ich hab ne Weile Hentai gezeichnet, aber die habe ich schon alle wieder weggeschmissen^^ ... glaub ich zumindest... ich seh mal nach :lol:


    Ansonsten fange ich an echte Lebewesen zu zeichnen. Im Moment bin ich aber nicht so besonders gut dabei. :?

    Alles, was sich auf "ich/mich/mein" bezieht, kann/soll auf den Menschen allgemein bezogen werden, was impliziert, dass ich in vielen Aussagen von einem Normalfall, Normwert oder auch Durchschnitt ausgehe und diese(n) als Ausgangspunkt benutze. Somit ist - zumindest aus konstruktivistischer Sicht - die Aussagekraft der Erläuterungen trotz Einbeziehung empirischer Daten und Fakten a priori relativ zu betrachten. Je nach Wahrnehmungs-Cluster des Lesers sind sie völlig falsch oder richtig.

  • Zitat

    ich weiß leider nicht was das ist...


    Bist du eigentlich schon 18 ? :mrgreen:


    Zitat

    meinst du damit naturstudien?


    Ich meine Menschen und Pflanzen. Vielleicht auch Tiere :)

    Alles, was sich auf "ich/mich/mein" bezieht, kann/soll auf den Menschen allgemein bezogen werden, was impliziert, dass ich in vielen Aussagen von einem Normalfall, Normwert oder auch Durchschnitt ausgehe und diese(n) als Ausgangspunkt benutze. Somit ist - zumindest aus konstruktivistischer Sicht - die Aussagekraft der Erläuterungen trotz Einbeziehung empirischer Daten und Fakten a priori relativ zu betrachten. Je nach Wahrnehmungs-Cluster des Lesers sind sie völlig falsch oder richtig.

  • Zitat

    ich hoffe nicht das es das ist was ich denke...


    klär mich mal auf...


    Ähmm.... :abhau: :lol:

    Alles, was sich auf "ich/mich/mein" bezieht, kann/soll auf den Menschen allgemein bezogen werden, was impliziert, dass ich in vielen Aussagen von einem Normalfall, Normwert oder auch Durchschnitt ausgehe und diese(n) als Ausgangspunkt benutze. Somit ist - zumindest aus konstruktivistischer Sicht - die Aussagekraft der Erläuterungen trotz Einbeziehung empirischer Daten und Fakten a priori relativ zu betrachten. Je nach Wahrnehmungs-Cluster des Lesers sind sie völlig falsch oder richtig.