Künstler unter Sich

  • Bypassing


    Your mind dries out as time goes by
    so let us shout, wir sind so frei


    The wind rains down in silent lies
    it pours the town, so kalt wie Eis


    And if the passing moon bleeds out
    they'll come soon, es läutet laut


    One by one we drown in stone
    but as we frown, wir fallen nun


    Them bones break free, high in the air
    the spirit's fee, es schmerzt so sehr


    All comes to dust while ghosts rise forth
    but lord's seek just, des Stummen Wort
    please bring us fast, weit von hier fort
    See who we trust, am nächsten Ort


    I see it clear, here mounts the night
    so whithout fear, sei's uns gezeigt


    The rotten kind, till death they beg
    for we can find, zuletzt den Weg.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

    2 Mal editiert, zuletzt von Rônin ()

  • F
    a
    l
    l
    e
    n


    Und wir fallen in endlose Tiefen, das Rauschen
    der Meere umspielt noch die ewige Gischt; doch gleichwohl
    Körper und Seele sich bauschen, wir fallen, bevor noch die Nacht
    uns verschlingt.
    Vorbei zieht die Kälte, rauschen die Lüfte, umspielt noch der raue Wind das Gesicht;
    du fragst, du wirst älter, es bricht sich die Seele, was kommt danach,
    die Welt weiß es nicht.
    Wie weit rannten
    wir durch fahle Täler und Flüsse, vagabundierten wir ohne Rast auf der Suche nach Licht;
    wohin führten uns die Füße, im Nacken die Schatten, doch was gemacht uns zu retten folgt noch einer Pflicht.
    Es murmelt das Feuer, es zerfallen
    Gestirne;
    und wir fallen
    aber wo ist das Licht?
    Weit länger als ewig, sind wir verweilend, einsam wartend und suchend, am Übergang
    zum Verzicht, von allem was wir kannten, auf nichts spezifisches wartend, es zeigt sich was kam,
    wenn auch nicht vor allen.
    Hinter den Wassern, tief unter den Erden, es gräbt sich, es windet
    sich verzweifelt zum Licht, du fragst dich wo bist du, du fragst was es findet,
    die Wildnis des Nichts, keine Sicht.
    Wir fallen, wir fallen, in schwindelnde Höhen, kein Ausgang des Waldes, das Ende sei Trügnis;
    kein Gott, kein silbernes Licht ohne Fleiß -
    du siehst zwar den Ort, aber vergiss nur den Weg nicht; die Dunkelheit nimmt
    ihren Preis.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Ich kann wirklich nur Staunen! Wenn ich so Zeichnen könnte wie die Personen im thread würde ich wahrscheinlich nichts anderes mehr machen außer mit einem Skizzenblock durch die Welt laufen und Leute Portätieren.


    Mein Hobby ist und bleibt Hauptsächlich die Zauberkunst die ich nun schon seit ca. 17 Jahren Ausübe. Mttlerweile trete ich nicht mehr öffentlich auf sonderen Zaubere eher für meine Freunde, Familie und Arbeitskollegen.
    Als Randgebiet hab ich zweierlei Dinge. Viele Zauberer werden später Bauchredner oder Sie Jonglieren.
    Ich hab mir eine Randgebiet Gesucht was nur eine Hand voll Menschen kennt.
    Einmal als "Bottlemaker" und einmal als Impossifolder.
    Wem es interessiert ist hier mein blogg der gerade Überarbeitet wird. Es kommen noch einige Fotos hinzu.


    http://impossibottle-ralfrudolph.blogspot.de/


    Impossibottles Kurzbeschreibung:
    Die Flaschen werden nicht Zersägt oder ähnliches! alle Gegenstände im inneren sind nicht Zerschnitten worden etc.
    Jedes Kartenspiel(meist in seiner Original Cellophanfolie) ist Vollständig und Spielbar.
    Ich bringe folgendes in zu enge Flaschenhälse:
    Korkenzieher, Golfbälle, Kartenspiele und Münzen.Manchmal auch noch andere Dinge.


    Ein Video, Auszug aus meinen Flaschen gibt es hier zu sehen:
    http://www.youtube.com/watch?v=OeM0VNZgXAo


    Impossible Foldings: Geldscheine oder Spielkarten die zum Teil Unmögliche Muster bilden oder auch Geflochten sind.
    Sämtliche Objekte(über 100, ich hab die Größte Sammlung) werden nur Geschnitten und Gefaltet. Kein Kleber o.ä.
    Ein Video, Auszug aus meinen Faltungen gibt es hier zu sehen:
    http://www.youtube.com/watch?v=rbbFUMyRyxU


    Ansonsten hab ich 2 DVD´s auf den Magischen Markt "geworfen" die Weltweit Verkauft werden, sowie einige Ebooks zum Thema Zauberkunst Vermarktet.


    http://www.magicshop.ch/bionic-coin.html
    http://www.magicshop.ch/tsctw-…d-through-window-dvd.html
    Zudem hab ich zig Demo videos für den Magicshop.ch gefilmt.


    Zur Zeit bin ich allerdings wieder auf dem Geistertripp und möchte mich mal wieder zu diesem Thema Weiterbilden. Zudem kommt mir bei manchen Videos
    mein Wissen über die Zauberkunst zu Gute(Fäden, Chemikalien, Spiegel etc.).


    Ein witziges Video zum Thema Dämonenaugen hab ich aus Spaß auch mal bei Youtube eingestellt.
    Keine Computermanipulation! Den Trick führe ich wirklich in einer Routine vor:-)
    http://www.youtube.com/watch?v=s822JAH5_gI
    Ist allerdings im Video eher als Scherz gedacht!!!!

  • Inner Fight


    He opened his eyes and saw his reflection in the darkness' eyes,
    tormenting stares burning through the edges of his mind,
    ever gazing till the blackness finally blinds.
    Die Dunkelheit in seinem Kopf, wie ein Mantel senkt sie sich -
    deep darkness, in his head it floods,
    sounds fall numb, awareness bleeds.
    Das Pendulum der alten Uhr, unbarmherzig schneidet es -
    if worlds depart, fall by her screech,
    he hears the sounds, die Augen blind.
    He opened his eyes and felt the wrath of the ever dying night,
    where she stands, bound in the realms of his fading inner light.
    Ihr Antlitz blutet Schatten aus, auf ewig wir allein im Nichts -
    let come the night when shadows die, die Hülle fällt, der Geist ist frei.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Metrum my ass.


    Urbanland


    Geh durch die Gassen, einsam wachend, sieh mit eigenen Augen die Geschichte einer Stadt;
    die, durch die ewig feurige Nacht, dem Untergang entgegenlachend, ihre kollektiven Ziele aus den Augen verloren hat.
    Die Fenster bluten schwarzen Teer, infiltrativ, die Köpfe leer,
    durchzieht die Stadt und frisst das Licht, der größte Seher
    sieht es nicht.
    Straßen sind Synapsen, elektrisch aufgeladen, das Leben wird tödlich hier im Netz dieser Spinne;
    im fahlen Mondlicht jammern die Katzen, das Fell rostig rötlich, mit geschärften Sinnen.
    Sa na te latachne sala sala - das Universum fliegt über deinen Kopf;
    weißgraue Schädel stehen lachend am Himmel, es modern die Wände, halte ein bis es tropft.
    Die innere Logik zerfallender Konstrukte gleicht der groben Anatomik des motivationslosen Mords;
    doch die dekadente Motorik überfluteter Aquädukte sagt nur eins, die Vernunft, sie ist fort.
    Oben wie unten stehen Schemen im Schatten, ein Zeugnis dessen was die Stadt dereinst hatte;
    es singen die Katzen, das Fell kohleschwarz, mit schrillen Schreien aus den alten Baracken.
    Renn durch die Straßen, einsam suchend, auf den alten Pfaden, nach der Zukunft dieser Stadt,
    ohne Kompass, ohne Karten, da niemand der Ahnen es sich aufgeschrieben hat;
    und suche im Zwielicht, denn die Reaktivierung des Verstandes ist des Dieners Verrat.
    Fernab der rußgeschwärzten Bauten, Bäume wachsen in modernder Nacht;
    Wurzeln wie Drachen ziehen aus der Erde was des Menschen Hand nie geschafft.
    Die letzten Blätter fliegen und fallen, wenn der Mensch erwacht weil Blitz und Donner jetzt kracht,
    weit oben am Himmel, dem alten, vertrauten,
    der endlose Horizont des urbanen Lands,
    öffnen sich Pforten durch harsche Winde, allumfassend,
    aus der Welt des rankenüberwucherten Verstands.
    Fühle die Kraft, öffne die Hand,
    Regen fällt herab;
    wir verlassen
    diese Stadt.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

    Einmal editiert, zuletzt von Rônin ()

  • Meine Werke:




    Was wohl jagt uns Menschen am meisten Angst ein? Sind es Gespenster? Ein deformiertes Wesen, wie in meiner Geschichte „Der Inkubus“? Ein Seitensprung hat ungeahnte Folgen...
    Gibt es den Werwolf? In einer Traumreise begegnet er einer jungen Frau.
    Vorsicht, liebe Leserinnen und Leser! Jeder Albtraum, den wir in aller Deutlichkeit erleben, kann uns bis zum letzten Winkel des Grauens führen!
    Achtung, liebe Leserinnen und Leser! Unsere Träume entführen uns zu einem Ort, der auf keiner Landkarte verzeichnet ist! Alles ist möglich, gelangen wir in diese Traumwelt, die bevölkert ist von mysteriösen Gestalten. Niemand kann sich den dunklen Träumen mit ihrem mächtigen Einfluss entziehen.




    Hier hab ich 2 Erzählungen in einem Band.
    Hierbei geht es um einen alten Mann und einer jungen Frau.
    Der alte Mann spürt ihre innere Zerrissenheit und erfährt, dass sie vor extremen Entscheidungen steht. Aus Liebe bäumt er sich mit letzter Kraft auf, ihr ein Vater zu sein. Sein lang ersehnter Wunsch nach einer Tochter scheint sich zu erfüllen.
    Bilder ihrer Kindheit und Jugend, bei denen ihre Großmutter im Vordergrund steht, werden von der jungen Frau vorurteilsfrei offenbart. Marga erlebt menschliche Würde, Achtung, Barmherzigkeit und Liebe, alles Dinge, die sie in ihrer Kindheit kaum erlebt hatte.
    Doch zwingend findet diese außergewöhnliche Beziehung ein dramatisches Ende.


    Gewalt und Zärtlichkeit


    Margaret, eine geschiedene junge Frau, geht eine neue Beziehung ein. Dabei ahnt sie nicht, in welchem Abgrund sie gerät. Rüdiger entpuppt sich zu einem Psychopathen, der seine unberechenbaren Ausbrüche nicht mehr steuern kann. Auch seine Mutter Anna, mit der Margaret eine enge Freundschaft verbindet, leidet unter seinen Anfällen. Die Beziehung der drei Menschen findet ein katastrophales Ende in dem Haus der Mutter.






    „Das blaue Licht“ entstand als Bericht auf der Grundlage von Tagebuchnotizen während und nach der Trassenzeit. Der veröffentlichte Text ist Bestandteil einer umfangreicheren Materialsammlung. Vom Frühjahr 1982 bis 1990 entsandte die DDR tausende Männer und Frauen in die Sowjetunion, damit dort eine Erdgastrasse aus den Weiten Sibiriens in den europäischen Teil gebaut wurde. Das geschah nicht freiwillig, denn es waren überwiegend qualifizierte Fachkräfte, die zur gleichen Zeit in der DDR fehlten, aber es mußte gesichert werden, daß die Sowjetunion ihre Erdöl- und Erdgaslieferzusagen für die DDR-Wirtschaft einhalten konnte. Es waren überwiegend Männer – Bauarbeiter, Schweißer, Bediener von schwerer Technik –, aber auch eine erhebliche Anzahl von Frauen. Diese arbeiteten als Architekten, in der Bauleitung, als Schreib- und Küchenkräfte, aber auch als Bedienerinnen der Technik. Was bisher an Literatur über die Trasse erschien, war immer ein Blick von außen. Schriftsteller und Journalisten hielten sich mehr oder weniger lange dort auf und schrieben dann darüber. Monika Kersten unterscheidet sich davon. Sie war von 1985 bis 1990 am sibirischen Abschnitt der Trasse, und es entstand auf der Grundlage ihrer Aufzeichnungen vor Ort ein Erlebnisbericht, der Beobachtungen festhält, wie sie so wohl nur eine Frau machen kann. Der Bericht ist geprägt vom Stolz, dabeigewesen zu sein und diese Belastungen ertragen zu haben. Ungeschminkt wird aber auch über den rauhen Ton untereinander, über die Probleme, die sich aus der langen Abwesenheit für die Beziehungen der Trassenarbeiter ergaben, gesprochen. Und schließlich wird sichtbar, wie isoliert diese überwiegend von der Bevölkerung waren. Monika Kersten hat dort Freundschaften geschlossen, und sie schildert auch, wie sie ihrer russischen Freundin beim Verlust ihrer Tochter und bei der Geburt eines neuen Kindes beigestanden hat. Es ist ein ehrlicher Text, der gerade durch die Direktheit, mit der erzählt wird, beeindruckt und denen, die in der DDR geblieben waren, zu verstehen hilft.


    Es sind vorerst mal 3 von meinen Büchern, die ich hier mal vorstellen möchte.
    Wer mag, kann auch mal gern meine Autorenseite besuchen und - wer möchte - probelesen.


    lg Moni :)


    Meine Autorenseite:


    http://www.amazon.de/Monika-Ke…21UILI/ref=ntt_dp_epwbk_0
    http://www.amazon.de/Im-Reich-…s=Im+Reich+des+Minotauros


    Es

    Warum produziert die niederbayerische Filmgruppe gern Filme?


    "Weil wir auch Extremsituationen im Film durchleben können, die wir aber im wirklichen Leben nicht erleben möchten".

  • Hallo.


    Ich wage mich euch meine "Kunstwerke" zu präsentieren. Gezeichnet habe ich es im gewöhnlichen Paint. :|


    Berglandschaft


    Hirsch


    Momentan habe ich einen ständigen Drang zum Zeichnen, keine Ahnung warum,... Vielleicht kann ich mich darin ja noch steigern, denn es macht wirklich Spaß :D.



  • Schade... kann ich nicht sehen bzw. öffnen. Hätte mich mal sehr interessiert ;)

    Warum produziert die niederbayerische Filmgruppe gern Filme?


    "Weil wir auch Extremsituationen im Film durchleben können, die wir aber im wirklichen Leben nicht erleben möchten".