• Als Studentin der Sozialanthropologie muss ich mich jetzt doch ein bisschen über die Art ärgern, in der hier über Voodoo geschrieben wird. Wir sollten uns bewusst machen, dass das Bild, dass wir mit Voodoo verbinden, sehr stark von einer westlichen (hollywood-)Mentalität geprägt ist. Genauso wie das Wort "Zombie", dass ja ebenfalls mit Voodoo zusammenhängt, in unseren Breitengraden aber fälschlicherweise leider nur mit Horror und schlechten Movies zu tun hat.


    Voodoo ist in erster Linie eine Religion, die es verdient hat, ernst genommen zu werden. Magie und Rituale spielen in dieser religion eine große Rolle, dennoch sollte sie nicht nur darauf reduziert werden. Im Mittelpunkt stehen viele, viele verschiedene Gottheiten, die den unterschiedlichsten Lebensbereichen zuzuordnen sind, ähnlich den Schutzheiligen im katholischen Glauben. Voodoo ist eine kraftvolle, positive Religion mit einem ganzheitlichen Ansatz.
    Die starke Verbindung zu Ahnen und Schutzgottheiten, die Anbetung und Anrufung in Ritualen, die Bedeutung der Trance und die vielen Genesungsrituale - das alles kennen wir doch aus dem Schamanismus und 1000 anderen Religionen (auch dem Katholizismus!!). Dass immer so stark auf durchlöcherte Puppen fokussiert wird, und wie man wem schaden kann, ist nicht nur sehr schade sondern auch sehr unauthentisch!!!


    Sorry für diesen Exkurs, aber vor allem im Internet kursiert soviel Mist (man muss nur mal "voodoo" googeln), und dieses tolle Forum ist echt zu schade dafür!!

  • Zitat

    Dass immer so stark auf durchlöcherte Puppen fokussiert wird, und wie man wem schaden kann, ist nicht nur sehr schade sondern auch sehr unauthentisch!!!


    Sorry für diesen Exkurs, aber vor allem im Internet kursiert soviel Mist (man muss nur mal "voodoo" googeln), und dieses tolle Forum ist echt zu schade dafür!!


    Ähm... wenn wir uns über ein Thema unterhalten, können wir auf die DInge fikussieren, die uns momentan interessieren, und das war hier nunmal nicht die Religion an sich. Und was hier zu den Zombies geschrieben wurde, ist keineswegs Mist, oder mit schlechten Filmen zu vergleichen, wenn du dich, wie du vorgibst, mit Voodoo auskennst, solltest du das wissen!


    Zitat

    Voodoo ist in erster Linie eine Religion, die es verdient hat, ernst genommen zu werden.


    Jede Religion sollte rsnt genommen werden, natürlich auch Voodoo, mir ist nicht aufgefallen das sich hier jemand darüber lustig macht, dir etwa?


    Zitat

    Voodoo ist eine kraftvolle, positive Religion mit einem ganzheitlichen Ansatz.


    Warum positiv? Und welche Religion würdest du dann negativ nennen?


    Desweiteren ist es kein Unsinn, das Voodoo viel für schwarze Magie genutzt wird, das im Voodookult Opferrituale praktiziert werden(Nicht nur Rohstoffe, auch Tiere, evtl auch Menschen) und das Totenbelebung(Für die Christen schwarzmagisch) eng zum Kultus gehört.

  • hallo sophia,


    ja ich denke auch das voodoo kraftvolle religion ist, sie hat mir schon geholfen. ich habe gute litereatur der loas und deren eigenschaften. ob das ritaual ok ist, weiss ich nicht, ein prieter kann sicherlich mehr.


    komisch bischen mulmig ist mir immer bei einer voodoo anbetung. auch schwitze ich danach immer stark, ob das ein gutes zeichen ist ???


    sophia, wo kann ich einen voodooaltar und zubehör (fetische der loas kaufen ) ?? finde nix im internet ausser diese magieshops.


    genauso wie einer einen buddhaaltar hat, bibt es das auch im voodoo für andacht, kerzen und opfergaben.


    gruss adept

  • Au weh, hier mal allgemein die große Bitte, sich nicht gleich auf "den Zeh getreten" zu fühlen, wenn mal wer ein bisschen Kritik übt. :roll:
    Ich persönlich würde keine Religion negativ nennen, das steht mir überhaupt nicht zu, oder liest du das aus meinem Beitrag heraus? "Positiv" ist da eigentlich nicht als Gegensatz zu negativ gemeint oder gar als Urteil, sondern sollte alles Gute im Voodoo unterstreichen.


    Nagut, mein Posting war eher als allgemeine Anregung gemeint, sich mit allen Aspekten des Voodoo bekannt zu machen, nicht nur mit den "bösen". Da sollte soll sich bitte keiner persönlich angegriffen fühlen. Über Messias´letzten Satz hab ich mich allerdings schon etwas geärgert, schließlich hab ich nie behauptet, dass Voodoo NICHT für schwarze Magie genutzt wird oder (Opfer-)Rituale und Totenbelebungen NICHT zum Kult gehören würden. Ich bitte bloß vorsichtig darum, sich nicht auf diesen einen Aspekt zu versteifen. Wenn man sich vorher kaum mit dem Thema beschäftigt hat und auf diese Beiträge stößt, könnte man nämlich einen falschen Eindruck bekommen. Deswegen war mir diese zweite, positivere Darstellung wichtig (offensichtlich hab ich mich selbst auch "auf den Schlips getreten" gefühlt und jetzt dass Bedürfnis, mich zu rechtfertigen :lol: )



    Wegen dem Altar: habe leider keine Ahnung! Diesen Magieshops stehe ich sehr skeptisch gegenüber, wie gesagt, es gibt leider soviel Mist im Internet, vor allem dort, wo Geld verlangt wird...

  • Gestern Abend kam Galileo Mystery, da ging es um Zombies.


    Es wurde gesagt, das Zombies nicht die Täter sondern die Opfer sind.
    Sie wurden mit einem Voodoo Zauber belegt, damit sie ewig leiden müssen.


    Man gab den Menschen vermutlich das Gift des Kugelfisches (eins der stärksten Gifte) und ein Gegengift,
    was starke Folgeschäden verursacht (Lähmung der Nerven und Muskeln).


    Man glaubte die Menschen wären tot und hat sie beerdigt, nach einiger Zeit als das Gift nach ließ,
    gruben sie sich aus ihrem Sarg oder Grab wieder raus, so kam es zu der Legende der Zombies.


    Die Menschen starben nicht, sie waren nur scheintot, sie hatten keine wahrnehmbaren Vitalzeichen mehr,
    was man aber mit den damaligen Geräten nicht kontrollieren konnte.


    Bei einer Vergiftung mit dem Gift des Kugelfisches ( Tetrodotoxin ) ist man auch scheintot, also die Vitalzeichen sind so ohne weiteres nicht mehr zu messen.


    Auf dem Sender wurden auch ein paar belegbare Beweise für "Auferstehungen" geliefert, man konnte sogar 2 Zombies (Männer) sehen,
    die mit einem Voodoo Zauber belegt wurden.


    Der eine Mann war total verstört, er war nicht mehr er selbst als er 18 Monate nach seiner Beerdigung zurück kehrte.


    Der anderen Mann kehrte 3 Jahre nach seiner Beerdigung zurück,
    er hatte große Schmerzen und er zeigte den Kameraleuten eine riesige Narbe am Mund, die von dem reinhauen des Nagels in den Sarg stammt.


    Fazit: Vermutlich sind Zombies nur mit einem Voodoo Zauber belegt worden.



    Gruß, Phobi.

  • Jo das hab ich auch gesehn. Ich halte ja nicht sonderlich viel von Galileo Mystery. Die haben nie nennenswerte Ergebnis und sind am Ende der Sendung genau da wo sie angefangen haben. Diesmal nicht. Scheint ganz gut recherchiert gewesen zu sein. Ich wäre zwar glücklicher gewes, wenn sie die Existent von brutalen, menschenfressenden Untoten, bewiesen hätte, die wirklich aus ihren Gräber entsteigen, mit Voodoo-Zombies kann ich mich aber abfinden. Gute Arbeit vom Aiman und seiner Crew.


    Gruß Beat

  • Die westliche Welt hat vom Voodookult ein sehr furchteinflößendes Bild.


    Viele denken an hohläugige Zombies, düstere Zauberer, die bei Vollmond schwarze Hühner schlachten, und Puppen mit Nadeln durchbohren.
    Es schleichen sich Bilder von Versammlungen ekstatischer Kultanhänger ein, die in ritueller Trance zu hypnotischen Trommelrhythmen tanzen.
    Solche Zerrbilder werden zweifellos dadurch begünstigt, dass rituelle Besessenheit im Voodoo tatsächlich eine zentrale Rolle spielt.


    Die Magie des Voodoo bestimmt vor allem den Alltag der Haitianer.


    Für die meisten Bewohner Haitis ist es kein Wiederspruch, Voodoo-Anhänger und gleichzeitig Christ zu sein.
    Unzählige Mythen ranken sich um diesen düsteren Kult.
    So ist bekannt, dass Magier mittels starker Nervengifte Menschen tatsächlich in komaähnliche Zustände versetzen und sie zu willenlosen Zombies machen können.


    Seinen Ursprung hat die mysteriöse, von Geistern und Ahnen beseelte Naturreligion im Süden Benins.


    Zwar gibt es nur vage Vorstellungen über die Entstehung und die frühe Geschichte des Voodoo, doch lässt sich zumindest die Herkunft des Begriffs zurückverfolgen.


    http://www.weltderwunder.de/wd…o/1_Ursprung/?ID=nav_it_f]Weiterlesen ...[/url]



    Gruß, Phobi. :)

  • Voodoo ist in jedem Fall mehr als sich die meisten darunter vorstellen-es ist eine komplette, vielfaltige Religion, nicht bloß irgendwelche Flüche...
    Meiner Meinung nach funktionieren gerade diese Flüche durch Eigensuggestion-dass wäre für mich die einzig wissenschaftliche Erklärung!Was allerdings nicht heißen muss dass es Tatsache ist. Es gibt genug Dinge auf der Welt die man sich sonst auch nicht erklären kann

  • Noch ein Hinweis von mir:


    Bitte probiert nicht einfach irgendwelche Rituale aus, ohne zu wissen wie und warum sie wirken. Gerade in magischen Traditionen, die nicht die eigenen sind, sollte man derartige Risiken vermeiden.
    Ihr springt doch auch nicht aus dem Fenster, nur weil es irgendwo im Netz steht, oder?



    Viele Grüsse,
    Grey..

  • TUT MIR FURCHTBAR LEID


    ich wollte keine werbung machen und das das was kostet wust ich auch nich ich bitte 1000 mal um entschuldigung



    Zurück zum Thema:


    @ Greyghost


    da hast du recht aba manche sind ja so das sie alles ausprobieren ich selber hatte nie vor ein Voodoo ritual zu machen ich habe auch keine seonce oda wie das heist gemacht weil ich 1.zu viel schiss hab^^ 2.Ich nur schlechtes davon gehört hab und 3. weil gehört habe das wenn man ein spiegel im zimmer hat und den geist im spiegel sieht verfolgt er denjenigen auf ewig


    Ich habe mich noch nie mit dem thema Voodoo beschäftigt aba ich finds echt interesant

  • Nun was ich hier lese verletzt mich zutiefst,dass die Leute 1. nicht an Voodoo galuben 2. Die Leute,die das praktizieren zu schwarzen Riten nutzen


    Für ein Voodooritual braucht man nicht unbedingt eine Puppe! Das ist nur zur verbildlichung
    Man kann auch einen reinen neu gekauften schwamm benutzen
    Mehr sage ivh nicht dazu... Wer mehr über die Praktiken erfahren,soll mich anschreiben..
    Das Voodoo was mit Telepathie zu tun hat ist Humbug,auch genauso,das man irgendwelche Tiere opfern muss... Ein Opfer muss für die Wesenheit gebracht werden,aber NIE ein Tieropfer das ist bei richtigem Voodoo gar nicht erlaubt...


    Ich konnte mir z.B. über Voodoo Erfolg in der Liebe,und in der Schule sichern...
    Genauso hab ich jmd. auch damit leiden lassen(mit einem dunklen ritual) mach ich aber nie wieder...


    LG


  • Ich hatte diese Sendung zwar nicht gesehen, aber der Text von dir erinnert mich stark an den Film "Die Schlange im Regenbogen". Der soll auch angeblich auf wahren Tatsachen beruhen.


    Was dem Vodoo angeht: Ich hatte mal ein seltsames Erlebnis, aber ich bin mir nicht so sicher, ob Vodoo wirklich angewendet wurde.
    Ich hatte vor einiger Zeit einen freundschaftlichen Briefwechsel mit einer Afrikanerin. Sie lebte in Kenia und leitete eine Schule. Sie war dort Lehrerin.


    Eines Nachts hatte ich einen Traum, indem Kinder um mich herum tanzten. Sie schauten mich während ihres Tanzes zu mir auf, lächelten freundlich und nannten mich beim Namen.


    Ich bekam wieder einen Brief von dieser Afrikanerin. Dort war zu lesen, dass die Kinder für mich tanzten und meinen Namen sagten. Es sah auf das Datum und stellte überrascht fest, dass es der gleiche Tag bzw. Abend war, indem sich diese Begebenheiten deckten - Traum und Tanz (im RL-auch in Betracht des Zeitunterschieds von ca. 2 h).


    Jetzt wird sicher jemand von euch meinen oder denken, dass ich spinne, aber es ist wahr...
    Kann es sein, dass es so art Telepathie war oder gutartiges Wodoo?
    Ich kenne mich leider damit auch nicht so aus...


    lg Dark Moon

    Warum produziert die niederbayerische Filmgruppe gern Filme?


    "Weil wir auch Extremsituationen im Film durchleben können, die wir aber im wirklichen Leben nicht erleben möchten".