Stimmen und schnelle Schritte!

  • Also von der Nacht von Sonntag auf Montag ist mir wieder was komisches passiert: Wie schon öfter lag ich in einer Art Lähmung im Bett und spürte das Vibrieren langsam anfangen als etwas passierte was mich schon ein wenig beängstigte: Urplötzlich hörte ich wie etwas oder jemand durch das Zimmer rannte ( es war als stampfte jemand durch dne Raum ) und dann hörte ich flüsternde Stimmen hinter mir oder in meinem Kopf? Genau weiss ich das nicht? Kann sowas auch Teil einer AKE sein? Befand ich mich in dem Moment in Gefahr? Irgendwie komisch, sowas habe ich noch nie erlebt!!!

  • hallo....


    Also genau in der Phase höre ich auch öfters Stimmen bzw. andere mehr oder weniger seltsame Geräusche. Die Stimmen, kann ich dann auch immer "in" meinem Kopf hören. Du bist also nicht allein.


    Bei den Geräuschen könnte es sein, dass sie real sind und wir sie einfach nur deutlicher wahrnehmen. Wenn ich wach werde sind meine Ohren auch deutlich empfindlicher. Die verschobene Wahrnehmung (du glaubst die geräusche kommen aus dem Zimmer in dem du dich befindest) könnte daher rühren, dass du dich zwischen Wach- und Schlafzustand befindest. So sehe ich das.


    Bei den Stimmen hab ich aber auch keine Erklärung parat. Könnte mit aber ebenfalls eine kleine "Wahrnehmungsstörung" sein, die beim bewussten verändern des Bewusstseins (o man klingt das seltsam) auftritt.


    Gruß Thomas

  • Klingt nach typischen PreAKE-Phänomenen (fühlbare, akustische und optische Eindrücke, die kurz vor einer AKE auftreten). Die Stimmen (meist unverständlich) und das Wahrnehmen von scheinbar externen Geräuschen (z.B. sehr oft Schritte im Haus) sind dabei besonders häufig. Weitere häufige akustische PreAKE-Phänomene sind rauschende, summende oder pfeifende Geräusche.


    Hier gibts eine Auflistung der meist beobachteten PreAKE- (und AKE) Phänomene:
    http://www.sfs-homepage.de/Mar…te/Wissen_Phaenomene.html


    (Gesamtseite: http://www.sfs-homepage.de/Martoufs_Homepage/)

    Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
    - Wingman (2013)

  • hallo,


    ja ich kann mir vorstellen das das ziemlich unheimlich gewesen sein muss, ist aber ein typisches phänomen. vielleicht hilft es dir ja wenn du dir das einredest wenn es wieder auftreten sollte.


    greez

  • Ist es nicht möglich dass diese(s) preAKE phänomen, dadurch ausgelöst wird, dass sich auskommende Träume visualisieren?


    Nur ein kleiner Gedanke

    Mundus vult decipi, ergo decipiatur
    Es gibt kein Gut oder Böse. Es gibt nur verschiedene Ansichten
    Ich hatte einen Traum; ein Hopper hing am Baum. Ich hatte viele solcher Träume, doch nicht genügend Bäume

  • Vieles ist möglich, aber es ist schwer nachforschbar. Könnten auch zufällige Gedankenmuster im kollektiven Bewußtseinsfeld sein (Monroe nannte es "M-Feld"). Aber könnte natürlich auch selbstprojezierter, unterbewußter Gedankensalat sein, der sich ab einem bestimmten Bewußtseinszustand so äußert, das er "extern" klingt. Wirklich schwer zu sagen...


    Persönlich denke ich, das es die Sache mit dem Bewußtseinsfeld sein kann, weil auch Geräusche oder Stimmen vorkommen, die man nie zuvor gehört hat (oder die in der physischen Welt garnicht erzeugbar sind). Zudem klangen manche Stimmen, als würde man Gedanken fremder Leute anzapfen (einmal war irgendwas banales über "Urlaubsplanung" dabei, aber die Stimme [weiblich] kannte ich nicht). Manche Leute berichten sogar von Musik, so als würden sie Radiowellen anzapfen *g*.

    Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
    - Wingman (2013)

  • Danke für eure schnellen Antworten. Jedenfalls war das ganze sehr unheimlich gewesen, weil es so real war. Aber es ist schön zu wissen, dass das nicht nur mir passiert ist. Die Stimmen waren tatsächlich nicht zu verstehen, es war ein Flüstern, welches nicht zu verstehen war!
    Na ja, hauptsache mir kann dabei nichts schlimmes passieren?

  • Zitat von "Dr.Gerner"

    Na ja, hauptsache mir kann dabei nichts schlimmes passieren?


    Also mir persönlich ist dabei noch nichts passiert. Ich denke, man kann sich bei gewissen Dingen höchstens erschrecken, aber eine Gefahr für den physischen Körper besteht vermutlich nicht.

    Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
    - Wingman (2013)

  • Okay, das beruhigt mich schon etwas. Tut mir Leid, wenn ich euch hier schonmal zuquassel mit solchen Sachen, aber wenn sowas passiert und es ist unheimlich und fremd, dann beruhigt mich das schon, wenn ich mit anderen darüber reden kann.


    Was mache ich denn am besten wenn sowas das nächste mal wieder auftritt? Also ich spüre ein Vibrieren und höre Stimmen oder Rauschen und was dann? Beim letzten Mal hat wohl die Angst den Vorgang gestoppt!


    Was ich auch komisch finde, dass mir das mit solchen AKE-Vorzeichen in den letzten Monaten immer öfter passierte. Davor hatte ich das nur selten und wusste nicht was das war, dann habe ich mehr darüber erfahren und sogar mal nach einem Guide gerufen in Gedanken, da ich das unbedingt mal erleben wollte und ein paar Tage später hatte ich so ein Erlebniss das erste Mal, allerdings habe ich mich dann dagegen gewehrt, weil ich da doch Angst bekam. Jetzt scheint mir das so, als ob irgendwas oder ich ( undbewusst ) dass unbedingt hervorrufen will?

  • Naja, eine spontane Antwort, wie man aus dem Körper kommt, ist schwierig. Methoden gibt es wie Sand am Meer. Aber die Universallösung gibt es vermutlich nicht (doch, da gibts schon eine, aber die wäre zu entgültig :lol:). Hab hier grad zufällig "Der zweite Körper" in der Hand (das erste Buch von Robert Monroe) und da verschlingt allein der Methodik-Teil 32 Seiten (bei Buhlman sind es glaube ich noch mehr und Peterson hat der Methodik ein ganzes Buch gewidmet *g*). Man sollte verschiedene Techniken ausprobieren und sehen, was die besten Ergebnisse bringt.

    Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
    - Wingman (2013)